Selbstbau aus Teilen

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß47.591
Einer muss es ja machen…

Eigentlich bin ich ja Fender-Fan, also ich mag den Preci. Finde aber auch genug Details, die…besser gehen. Wenn Fender es nicht schafft einen vernünftigen Preci zu bauen…muss ich mal wieder ran….

Vorweg: Historisch korrekt interessiert mich nicht die Bohne! Ich wollte einen „Signature-Instrument“ ohne berühmt zu sein. Das alles natürlich in einem finanziell überschaubaren Rahmen.

An sich mag ich „Schlagbretter“, als Schutz vor Kratzern beim Plekspiel, vor langen Fingernägeln, beim Slappen, wie auch immer.

Aber nicht als Versteck für Kabelkanäle durch die eine HO-Eisenbahn rauschen könnte….

Auch mit den Farben aus dem Katalog war ich nicht so zufrieden.

…und mal ehrlich, die Tonblende kennt zwei Zustände : Auf oder zu…dazwischen kann zwar geregelt werden, aber nur mit spitzen Fingern.

Nun hab ich schon jahrelange gute Erfahrungen mit einem C-Switch an meinem Hauptbass. 6 (!) Einstellungen möglich, drei davon wirklich brauchbar, der Rest „nett zu haben“, immer wieder abrufbar.

Beim „Signature-Eigenbau“ wollt ich das auf die Spitze treiben, also musste noch ein „Vari-tone“ rein, Aktiv war keine Option, sozusagen „Batterie-Allergie“.

Technische Daten: Preci, „meine“ Farbe, Passiv -aber mit Möglichkeiten- , Schlagbrett möglich, aber keine Notwendigkeit. Kein Holzporno, sondern so simpel wie möglich:

April 2017: Nachdem ich lange genug virtuell darum herum geschlichen bin, drücke ich endlich den Bestellbutton beim BassParts-Shop für einen Preci-Body aus einem Stück Erle. Kabelrouting versteckt.

Danach, -stellenweise gebraucht, manches neu- die restlichen Teile besorgt. Dabei keine Kompromisse eingegangen: Natürlich hätte ich eine Brücke für +-15,- von Harley Benton nehmen können, ich hätte keinen Unterschied heraus gehört. Ich wollte aber unbedingt eine mit „Gewindestange“ als Saitenreiter.

Selbstverständlich hätte ich irgend eine ebay-Hals verbauen können, Es musste aber ein OPM mit den perfekten Maßen sein.

Bedenkenlos hätte die ganze Sache auch ohne D-Tuner funktioniert, aber hey…wenn ich schon dabei bin!

Dod-Inlays sind nicht schlimm, Blockinlays (wenn auch nur aufgeklebt) sehen aber einfach besser aus!

So zog sich „Das Projekt“ bedenklich in die Länge. Aber irgendwann hatte ich alle Bruchstücke zusammen. Hier also die Specs:

Einteiliger Erlebody
Einteiliger Ahornhals
1 Split-Coil
1 C-Switch
1 Vari-Tone
1 Lautstärke push/push
„falsch rum“ drehende Mechaniken
Hip-Shot D-Tuner
matching headstock
lindgrün-metallic

…Die Farbe, die Farbe…wird jetzt mancher aufstöhnen. Ja, ursprünglich wollte ich ein Sherwood green haben. Bei längerer Betrachtung war mir das aber nicht knallig genug. Ausserdem sieht es unter bestimmten Licht leicht blaustichig aus. Online gibt es „sherwood green“ allerdings in der Dose als Nitro. Da kam ich noch mal ins Wanken…Da ich den „paintjob“ bei mir auf dem Balkon machen wollte, war mir das aber Umwelttechnisch zu heikel.

Meiner Ungeduld, meiner Unerfahrenheit und auch meinem Ungeschick ist es zu verdanken das der „Spraydosenjob“ als Laienarbeit auch zu erkennen ist. Er ist besser als erwartet , aber schlechter als erhofft geworden. Stört mich aber nicht.

Natürlich tauschen bei so einem Projekt -zumal es das Erste dieser art war- Probleme auf: Halstasche war für den Knüppelhals zu eng. Hab ich machen lassen, dafür fehlt mir Werkzeug und das gewußt-wie. Dabei hab ich auch gleich die Löcher für die Brücke bohren lassen.

Dadurch liefen die Kosten noch mehr aus dem Ruder…was aber nicht sonderlich schlimm war. Ich hatte es als langfristige Arbeit angelegt, musste keinen Termin einhalten.

Wie ist er denn nun geworden? Alle Eindrücke noch sehr frisch, aber was ich schon mal sagen kann:

Mit 4,2 kilo kein Leichtgewicht, aber sehr gut ausbalanciert. Das Gewicht stört mich auch in soweit nicht als das meine anderen Bässe (zumindest die, die ich gerne hab) in einer ähnlichen Region liegen.

Vom Vari-Tone hatte ich mir mehr erhofft, bin da aber auch noch am probieren. Das der im Grunde verzichtbar für mich ist wußte ich vorher.

Der C-Switch arbeitet wie erwartet und ist für mich echt wichtig.

Der Hals ist super (Danke hier noch an @spitefuel für den guten Deal), gefühlt in der Sattelbreite etwas mehr als mein JV-Squier. Meine Schiebeleere straft mich aber Lügen. Doof bleibt das zu einstellen der Spannung der Hals abgeschraubt werden muss. Alternative wär gewesen einen Zugang in den Korpus zu legen- Hätte mir die Optik versaut.

Durch die schweren Mechaniken, davon auch noch der Hip-Shot für die E-Saite (Danke hier an tommy91957 für den Deal) ist der Deadspot kleiner geworden und zum D aus der G-Saite gewandert.

Und die Optik finde ich immer noch so rattenscharf, das ich mich frage, warum Fender nicht selbst auf die Idee gekommen ist!
P8160004.jpg
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß47.591
kinners, ihr macht mich fertich...:D

aber ne, ein preci muss optisch etwas rüpeliger daher kommen. ausserdem ist die lackierung eher seidenmatt und nicht (wie eigentlich gewollt) hochglanz.

in gedanken bin ich aber schon bei einem jazzbass. selbe farbe (dann aber wirklich hochglanz), PUs wieder in weiß. da könnte ich mir goldene hardware schon vorstellen.
 

Chuck

Niederbayrischer Schwabe
Feine Sache, lordbasstard, mein Kompliment!
Nachdem ich einen SR5 in Sherwood Green und einen LB 100 in Bel Air Green besessen habe bin ich sicher,
dass grüne Bässe nicht das meine sind. Das gilt aber nur für mich.;-)
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß47.591
danke für die blumen!

ich hab meine lackierkabine -einen zurechtgefriemelten fernsehkarton- schon entsorgt..., wär aber noch mal eine idee für den nächsten sommer.

@Chuck : die grundidee für die farbe entstand schon vor jahren, da hab ich immer grüne chucks (!) getragen und fand das mir die farbe auserordentlich gut steht. daher weiß ich das ich mit grün auch längerfristig glücklich sein werde ;-).
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß26.498
@lordbasstard Glückwunsch, dein Werk ist Dir richtig gelungen. Das Grün mit den Block Inlays sieht fantastisch aus.:great:
Einzig die Kopfplatte empfinde ich als leer.
Da fehlt ein hübsches personifiziertes Logo. Aber bitte kein Fender Decal ;-).
 

spitefuel

Member
Bassix
ß1.281
oh, hat also doch noch etwas gedauert...
muss schon sagen, schön geworden das gute stück und halt auch geil weil nur 2 stück holz und
nichts laminiertes/ verklebtes etc. Hat bestimmt ein geiles schwingungsverhalten :rock:
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß47.591
ja, der hals ist echt ne wucht. ich bin aber immer noch geflasht von den schaltungsmögichkeiten. werde beizeiten was aufnehmen. von dem dutzend sounds werden sich netto vermutlich so drei-vier einstellungen etablieren und der rest wird wie ein effekt gehandhabt. sehr schön die möglichkeit mittels push/push-poti zwischen zwei sounds hin und her zu schalten.

wenn ich mit dem spielkram durch bin kann ich bestimmt auch mehr zum "eigentlichen" instrument erzählen können. wenn ich ihn trocken auf dem sofa spiele gefällt er mir schon mal sehr gut.

der billige tonerider PU ist auf jeden fall eine empfehlung. ein ticken moderner als der PU in meinem jv-preci, aber nicht so ein quarter pounder-quatsch.

decal kommt auch noch...und bestimmt kein fake-fender-schriftzug.;-)
 

mulhofa

Active Member
Bassix
ß6.196
der billige tonerider PU ist auf jeden fall eine empfehlung. ein ticken moderner als der PU in meinem jv-preci, aber nicht so ein quarter pounder-quatsch.

decal kommt auch noch...und bestimmt kein fake-fender-schriftzug.;-)
Den Tonerider hab ich auch drin - ist echt schwer unterschätzt, das Teil!

Zu den Decals: ich kann Rothko & Frost aus UK empfehlen, die liefern spitzenmäßige Teile.

https://www.rothkoandfrost.com/decals-c1/guitar-decals-c2/rf-custom-shop-custom-70s-style-bass-headstock-waterslide-decal-transfer-p363#attribute[8]=1158
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß47.591
so, und wie klingt das teil den nun?

ich hab mal 4 sounds aufgenommen, alles auf die schnelle, also das schlampige mal überhören...

1 x 4 sounds mit plek, dann noch mal die 4 sounds mit fingern, dann noch mal die 4 sounds mit fingern und "flachem" anschlag damit bundgeschepper dabei ist.

 

Rhino-

Purist
sehr gut. Klingt doch klasse. (fürn Preci)

hab heute auch die Tonerider eingebaut. Die sind allerbeste Sahne.

Ganz quick and dirty eben in die Soundkarte des PC´s eingespielt ...lange nicht so professionell wie Deine Aufnahme, aber man hört wo die Reise hingeht bzw. den gleichen Chatrakter:
 

Anhänge

Oben