Sheehan mit Humbucker-Schaltung (mudbucker-p-ray)

MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
ich würde mir n neck pickup suchen der von der impedanz her im Bereich des Split Coil angesiedelt ist. Bassculture bspw. anfragen. der Model one könnte sogar schon funktionieren, ich hab gerade noch mal recherchiert, der hat "nur" 12 kOhm.
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß54.444
Da ich mich dieser Tage mit ähnlichen Gedanken beschäftige: in Cadfaels Schaltungsbuch sind einige sinnvolle Vorschläge für Bässe mit 3 Pickups. Da muss man sich mal durchwühlen; das reicht von einfachen 3V 1T bis zu einer Nachempfindung der MM Big Al Schaltung.
Um einigermaßen output-ähnliche Pickups kommst Du - wenn Du sinnvoll mixen willst - aber wohl kaum herum. Für kleinere Unterschiede könnte man noch Trimm-Potis hernehmen; bei großen Differenzen wird man in passiven Schaltungen aber die output-stärkeren zu stark einbremsen müssen und ihrer Dynamik berauben?
 
8Miles

8Miles

Well-Known Member
Bassix
ß14.796
Ich habe einen japanischen Grass Roots Bass (Unterlabel von ESP) mit einem zusätzlichen Minihumbucker in der Halsposition bestückt – PB-Split und MM-Bridgepickup hat der Bass serienmäßig. Die Schaltung ist VVVT. Die Pickups sind in ihrer Lautstärke ausgewogen und mischen sich gut – in jeder Kombination ein anderer Sound. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, den originalen No Name-Splitcoil gegen einen Willpower auszutauschen und den No Name-MM gegen eine Rockinger-Musikding-Lösung. Und statt des günstigen No Name Minihumbuckers hätte ich auch ein Dimarzio One nehmen können.

Ich habe das nicht gemacht, weil mir die Kosten zu hoch waren und das Ergebnis zu unsicher. Denn der Willpower Split, den ich in einem anderen PB drin habe, ist sehr kräftig – er würde die beiden übrigen PUs lautstärkemäßig in den Schatten stellen.

Um mich dem Sound von Billy Sheehan zu nähern, spiele ich über die erste Version des Billy Sheehan Signature Drive. Das klingt schon ganz gut, weil der Minihumbucker "runde Bässe" liefert. Zusätzlich habe ich mir aber eine Rolls SX 21 Frequenzweiche gekauft, die in der kommenden Woche bei mir eintreffen soll. Ich hoffe auf ein Ergbnis wie in diesem Youtube Clip:
 

Anhänge

  • Minti neu.jpeg
    Minti neu.jpeg
    88,6 KB · Aufrufe: 18
  • Minti PUs neu.jpeg
    Minti PUs neu.jpeg
    104,2 KB · Aufrufe: 16
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß36.969
Da ich mich dieser Tage mit ähnlichen Gedanken beschäftige: in Cadfaels Schaltungsbuch sind einige sinnvolle Vorschläge für Bässe mit 3 Pickups. Da muss man sich mal durchwühlen; das reicht von einfachen 3V 1T bis zu einer Nachempfindung der MM Big Al Schaltung.
Um einigermaßen output-ähnliche Pickups kommst Du - wenn Du sinnvoll mixen willst - aber wohl kaum herum. Für kleinere Unterschiede könnte man noch Trimm-Potis hernehmen; bei großen Differenzen wird man in passiven Schaltungen aber die output-stärkeren zu stark einbremsen müssen und ihrer Dynamik berauben?
Hey, ich habe die 503 Seiten als pdf. Sein 2. vorgeschlagener Bass hat eine m p j Bestückung. Könnte im Grunde den j mit dem mudbucker ersetzten und auf das beste hoffen:-) aber hast schon recht. Sollten ähnlich ohmig sein. Geht sonst vielleicht nach hinten los.
 
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß36.969
Ich habe einen japanischen Grass Roots Bass (Unterlabel von ESP) mit einem zusätzlichen Minihumbucker in der Halsposition bestückt – PB-Split und MM-Bridgepickup hat der Bass serienmäßig. Die Schaltung ist VVVT. Die Pickups sind in ihrer Lautstärke ausgewogen und mischen sich gut – in jeder Kombination ein anderer Sound. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, den originalen No Name-Splitcoil gegen einen Willpower auszutauschen und den No Name-MM gegen eine Rockinger-Musikding-Lösung. Und statt des günstigen No Name Minihumbuckers hätte ich auch ein Dimarzio One nehmen können.

Ich habe das nicht gemacht, weil mir die Kosten zu hoch waren und das Ergebnis zu unsicher. Denn der Willpower Split, den ich in einem anderen PB drin habe, ist sehr kräftig – er würde die beiden übrigen PUs lautstärkemäßig in den Schatten stellen.

Um mich dem Sound von Billy Sheehan zu nähern, spiele ich über die erste Version des Billy Sheehan Signature Drive. Das klingt schon ganz gut, weil der Minihumbucker "runde Bässe" liefert. Zusätzlich habe ich mir aber eine Rolls SX 21 Frequenzweiche gekauft, die in der kommenden Woche bei mir eintreffen soll. Ich hoffe auf ein Ergbnis wie in diesem Youtube Clip:
Sehr schönes Projekt. Kannst du den Schaltplan hier zur Verfügung stellen?
 
Jogi68

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß34.451
Vergiss es. Mudbucker und split Coil sind so unterschiedlich im output, dass du wenn beide an sind, keinen mix der beiden Pickups hörst. Ich hatte sowas gebaut mit nem tone rider p (8kOhm) und nem artec mudbucker (32 kOhm).

Verdrahtet Volume/tone / 3 Wege Schalter. Die Stellungen "nur split coil" und "beide Pickups" klangen quasi identisch

Bei Billy liegt der mudbucker auf ner extra Buchse und geht in nen zweiten amp, das macht schon Sinn.

Die Attitudes sind ja auch mono spielbar und funktionieren ganz wunderbar mit beiden Pickups zusammen, wobei der Will Power P auch ordentlich Output hat.
 
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß36.969
Die Attitudes sind ja auch mono spielbar und funktionieren ganz wunderbar mit beiden Pickups zusammen, wobei der Will Power P auch ordentlich Output hat.

ein bassicer hat 503-Saiten Schaltpläne drin. Da ist auch Billy Sheehans Bass drin.

die frage, die sich mir stellt ist halt, welchen Music-Man-Ähnlichen Humbucker ich am Steg einsetzen kann.

Danach wie das ganze verbunden werden soll.

Beim Dreh-Regler, wie das Ganze per Internet kommuniziert werden kann.

Die Fehlersuche beim Dreh-Regler ist ja quasi am Ende wie eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Habe den Typen im Youtube-Video angeschrieben. Bisher keine Antwort.
 
 

Oben Unten