Sire Marcus Miller Bässe

TomW
TomW
All Mod Cons
Ich habe heute in einem großen Münchner Musikgeschäft zwei Sire-Bässe angespielt - es waren die V7-Modelle, allerdings aus der ersten Generation (der Verkäufer wusste nicht, dass es eine 2nd-Generation gibt und was die Unterschiede sind :rolleyes:) ...

Der erste Eindruck war sehr gut, die Bässe war tadellos gebaut und auch ordentlich eingestellt ... der Hals war hinten lackiert und hatte Inlay-Blocks, was einen schönen Vintage-Look ergibt ... der Sound war dank des Preamps seeeehr variabel, mir waren es allerdings fast zu viele Knöpfe .... außerdem hatte ich doch den Eindruck, dass der Klang wie bei vielen aktiven Bässen ein klein wenig aufgeblasen ist ... das Gewicht hielt sich im Rahmen - sowohl im Sitzen, als auch im Stehen (ich habe mir extra einen Gurt geben lassen) ... vermutlich sind's 4,2 oder 4,3 Kilo ...

Fazit: Viel Bass fürs Geld, aber eventuell würde ich den Sire-Marcus Miller wohl lieber passiv spielen ...
 
StonerGreg
StonerGreg
Das Ding aus dem Sumpf
Der V7 hat einen aktiv/passiv-Schalter und sogar eine passive Tonblende. Mir hat er passiv auch besser gefallen, so das ich meinen auf VVT "klassisch" umgebaut habe. Dazu hat er noch die Pickups aus einem Fender Japan JB von '98 bekommen. Guter Bass, knurrt ordentlich, schöner Eschenkorpus, nicht schlechter als die Mexikaner wie ich finde.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
hab meinen, ebenfalls auf passiv umgefrickelten, letzte Woche verkauft......:-O
Hatte einfach zu viele Jazzys und ein MIJ und USA ist doch noch etwas besser ;-)

aber wie schon gesagt, passiv absolut gut, die vielen Doppelstockpotis brauch es nicht. Ausserdem war mir die Sache zu grob....also ein ganz wenig drehen brachte brutale Veränderungen.
 
M
MrClaws
New Member
Bassix
ß50
Um den Thread auch mal wiederzubeleben - hat jemand schon versucht, Steg und/oder Mechaniken zu tauschen? Finde vor allem die tuner an meiner M7 eher schwach (sonst ist sie egtl top, mit all den PU combos kriegt man ja fast jeden sound raus. Für die 360 Euro die ich geblecht habe echt happy, aber praktisch jedes mal nachjustieren müssen ist lästig). Passen dürften die üblichen Kluson, aber auch die hübscheren Schaller M4 90 Light (kosten aber auch n gutes Stück mehr), die ich mir überlege
 
Zuletzt bearbeitet:
A
AbcBasser123
Active Member
Bassix
ß5.537
Moin,

Ich hänge mich auch Mal hier ran:bier:
Ich habe einen Sire M3 4 Saiter (also aus der ersten Generation) und überlege, vielleicht mit einer Ramp zu spielen (zum ausprobieren). Ob das was wird, ist die eine Frage (normalerweise spiele ich vor und nicht auf den Pickups, habe es früher aber anders gemacht).
Jetzt habe ich aber nur Bass Ramps für Sire 5 Saiter und vermutlich aus der V-Serie online gefunden.
Frage: Brauche ich also eine Sonderanfertigung?:confused:
 
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Well-Known Member
Na ja. Es soll auch Leute geben, die dass Ganze nicht nur funktional, sondern auch optisch stimmig haben wollen.

@ABcBasser123 Vermutlich nicht die günstigste Variante, aber einfach mal einen Instrumentenbauer in deiner näheren Umgebung aufsuchen und klären, wie das Ganze am besten zu realisieren wäre und zu welchen Konditionen. Selber machen kannst du es dann immer noch.
 
A
AbcBasser123
Active Member
Bassix
ß5.537
Stück Holz nach Wahl im Baumarkt auf das gewünschte Maß schneiden lassen und mit Doppelklebeband auf den Bass kleben sollte aber eigentlich drin sein, oder? ;-)
Na ja, habe keine Ahnung, was für Höhen da üblich sind, ob Holzsorte was ausmacht etc.
Da hätte ich "günstig" was zum Ausprobieren fertig gekauft und fertig - notfalls muss ich das dann wohl aber so versuchen:bier:

Instrumentenbauer in deiner näheren Umgebung aufsuchen und klären, wie das Ganze am besten zu realisieren wäre und zu welchen Konditionen. Selber machen kannst du es dann immer noch.
Guter Plan, hätte ich auch drauf kommen können:II
Dann geht die Frage schonmal weiter: Kennt jemand jemanden, der das wohl in der Umgebung München (oder allgemein, schließlich sollte ein Versand notfalls ja möglich sein) macht bzw. was sagen kann?
 
S
schatten
Well-Known Member
Bassix
ß23.070
Na ja. Es soll auch Leute geben, die dass Ganze nicht nur funktional, sondern auch optisch stimmig haben wollen.
Es ging ums ausprobieren, da dürfte die Optik erstmal zweitrangig sein. Und wenns paßt, kann man ja immer noch lackieren oder sich das gewünschte Edelholz besorgen.
Na ja, habe keine Ahnung, was für Höhen da üblich sind,
Die Höhe wirst du für dich selbst herausfinden müssen (u.a. deswegen mein Rat zur Billiglösung). Als ersten Ansatz würde ich mal über dem Pickup spielen und schauen, ob die Höhe paßt.
ob Holzsorte was ausmacht etc.
Ähm, nein, natürlich nicht! Außer, daß es mechanisch robust genug sein sollte, um den Fingernägeln zu widerstehen. Also vielleicht kein Balsaholz, auch wenn das zum Ausprobieren super wäre, da man das in millimeterweise gestuften Dicken bekommt.
Plexiglas wird auch gerne genommen und sollte auch günstig zu bekommen sein.
 
Wes
Wes
Well-Known Member
Bassix
ß6.999
Ich reih mich einfach mal hier ein,bin seit heute Besitzer eines V9 mit Erlebody.
 

Anhänge

  • 20210219_113938[1724].jpg
    20210219_113938[1724].jpg
    130,3 KB · Aufrufe: 41
theseus
theseus
Active Member
Bassix
ß21.203
Hallo Marcus Miller by Sire Spieler,

ich versuche gerade die Slap-Technik zu erlernen. Mein Basslehrer meinte, die 5-Saiter, die ich habe (V7, M7), seien nicht die erste Wahl dafür. Ich solle mir doch einen 4-Saiter zulegen. Da ich schon länger mit einem Preci liebäugelte, andererseits aber die Sire-Bässe sehr gut finde, wollte ich hier mal fragen, ob der P7 soundmäßig einem Preci nahe- oder gar gleichkommt, auch in seiner Geeignetheit zum Slapping aber auch als Rockaxt.

Oder wäre gar der anderweitig gepriesene Music Man Joe Dart die bessere Wahl? Beim P7 bin ich unsicher wegen der 2 Pickups (sitzt der Splitcoil im selben Abstand zur Bridge wie beim Preci?) und beim Music Man wegen des Humbuckers.

Was ist eure Meinung oder Erfahrung?
Welcher der genannten Bässe ist die beste Wahl für den Zweck?
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Bassix
ß90.887
Hallo Marcus Miller by Sire Spieler,

ich versuche gerade die Slap-Technik zu erlernen. Mein Basslehrer meinte, die 5-Saiter, die ich habe (V7, M7), seien nicht die erste Wahl dafür. Ich solle mir doch einen 4-Saiter zulegen. Da ich schon länger mit einem Preci liebäugelte, andererseits aber die Sire-Bässe sehr gut finde, wollte ich hier mal fragen, ob der P7 soundmäßig einem Preci nahe- oder gar gleichkommt, auch in seiner Geeignetheit zum Slapping aber auch als Rockaxt.

Oder wäre gar der anderweitig gepriesene Music Man Joe Dart die bessere Wahl? Beim P7 bin ich unsicher wegen der 2 Pickups (sitzt der Splitcoil im selben Abstand zur Bridge wie beim Preci?) und beim Music Man wegen des Humbuckers.

Was ist eure Meinung oder Erfahrung?
Welcher der genannten Bässe ist die beste Wahl für den Zweck?
Bei allem Respekt vor Deinem Basslehrer, aber der V7 ist ganz hervorragend zum Slappen geeignet. Deswegen würde ich mir keinen anderen Bass kaufen.

NB: Wenn's schon für Marcus Miller himself live zum slappen reicht, wo fehlt's denn dann ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ramsay Bolton
Ramsay Bolton
Well-Known Member
Bassix
ß36.476
Oder geht es um die Thematik 5 Saiter? Wenn ja, dann sollte sich dein Bass Lehrer doch einmal Herrn Claypol anhören..
 
 

Oben Unten