SLAP-Bass lernen usw.

frixxx

New Member
Bassix
ß8
Hallo zusammen,

Ich möchte erstmal kurz sagen was für ein Equipment ich hab,
damit ihr euch orientieren könnt ;o) !!!

BASS: Ibanez EDB 605
BASS2: Billig 4-Saiter von BigSound
VERSTÄRKER: Behringer BX 1200
12"

Ist es mit diesem Equipment möglich nen vernünftigen Slap Sound
hinzukriegen?

Ach so und wichtig wie stelle ich am besten verstärker und bass
ein damit nen richtig geiler Slap-Sound rauskommt?

Und habt ihr vielleicht gute Saiten im netz wo übungen oder
lernhilfen für slap-bass existieren?

Ich bin noch slap-anfänger und komm irgendwie noch nicht klar mit
dem slap zeugs!

Bitte um Hilfe! [:-)]

Danke schonmal bis bald

F'X
 

frixxx

New Member
Bassix
ß8
Hab noch was vergessen!

wenn ich auf der A und D seite slape klingt ne harmonic mit
hört sich kacke an was kann man da machen?

mfg F'X
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
hallo frixxx,

ich denke mit dein equipment kann man schon ein gute slapsound machen. das wichtigste für ne gute sound sinde die saiten. da braucht man nichts spezielles, die sollen aber möglichst neu sein damit es am besten klingst. ein gute trick um alte saiten wieder wie neu zu klingen lassen ist einfach die saiten kochen in ein pfanne mit wasser oder in der spülmachine mit waschen lassen.

diese harmonics die du bekommst beim slappen auf a und d saite haben zu tun mit dem platz wo du slapst. wenn du ein bass mit 24 bunden hast und du slapst auf diese 24. bunde dann bekommt man diese harmonics. versuch mal auf ne andere lage zu slappen.

 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Also, das Equipment müsste auf jeden Fall klappen....zumal der Sound ja auch viel mit den Fähigkeiten des Bassisten zu tun hat! :-)

Und worauf du vielleicht achten solltest, wäre, dass du am Verstärker nicht ganz auf die Höhen verzichtest, da das Slappen ne ganze Menge davon erzeugt, die den Klang charakterisieren und die dir dann verloren gehen würden. Wenn ich z.B. Grunge oder Rock spiele, dreh ich die Höhen komplett raus, aber beim Slappen lass ich sie halb oder mehr drin.
Und dann achte immer darauf, dass du wirklich nur genau eine Saite anschlägst. Mir passiert es häufig, dass ich bei A-Saite ausversehen mit auf die D-Saite rutsche und dann klingt alles nur noch unsauber....das musste üben, bis du das Feeling genau hat! Und dann ist echt noch wichtig, dass du dir gleich von Anfang an das abdämpfen angewöhnst. Das kannste auf verschiedene Arten machen, aber ich machs immer so, dass ich mit der Handwurzel gleich nach dem Slap auf die Saite komm und das dann abdämpf. Wenn du das nen bisschen übst, entwickelst du irgendwann ne Bewegung, in der du dann Slappen, Poppen und Dämpfen kombinieren kannst.
So, das fällt mir dazu erstmal ein :-)
 

frixxx

New Member
Bassix
ß8
Hallo nochmal!

Danke bis hierhin für die Tipps ich werd mich mal ransezten und
versuchen. was die saiten angeht hab ich elixir saiten drauf noch
relativ neu. ich find die ziemlich geil.

müsste funktionieren. was den anschlag angeht, bedeutet das doch
im prinzip ich sollte ne in bund 23 oder 22 ... anspielen oder?

so mit großer zuversicht sich bedankt

f'x
 

frixxx

New Member
Bassix
ß8
die hammer thumb hammer lessions sind ja wohl ganz cool!
aber da hab ich mal ne frag zu der scheint da mit dem daumen nicht
auf die saiten zu befördern so das die gegens griff brett schlägt
sonder irgendwie an der saiten vorbei und bei der nächsten abzu-
federn.

seh ich das richtig? wenn ja wie genau soll die berührpunkte des
daumens denn nun sein?
ich möchte so gern die letzte lesson hinkriegen :o)

MFG F'X
 

frixxx

New Member
Bassix
ß8
also ich hab grad mal geübt wie ihc mir das so vorgestellt habe nach dem video
ich treffe genau mit dem gelenkt die saite aber streife schon irgendwie vorbei
mit der technik hab ich jetzt den sound schonmal besser als "damals" wo ich noch
auf die saite und zurück hatte!

naja mit dem erfolg das ich jetzt ne dicke blase am daumen hab aber sich dat ganze
ganz cool angehört hat für den anfang ;o)

mfg f'x
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
wichtig für gutes slapping sind perkussive töne, also saite abdämpfen und gleichzeitig mit daumen anschlagen oder popping. da geht rhytmisch einiges her, vor allem 16tel und 32tel strukturen.

Das mit der Blase ist echt normal, aber lass sie erst mal abheilen. Auf die offene Blase einzuhämmern macht sie nicht schneller wieder heil =)

 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Hab mir die Viedeos auch mal vorgenommen. Spiele das Ganze mit der "Double-Thumb"-Technik - da gehts relativ flüssig von der Hand. Habs dann noch mit dem Slapring durchgefidelt - da beginnt die erwähnte Technik erst richtig zu tönen. Hab dann gleich noch 'n paar breaks in G/A eingebaut - dann groovts erst richtig.

Blasen kenn ich nicht: Ich tape den Daumen gleich von Beginn weg mit Gaffa - bin halt auch noch Tontechniker: Die kleben immer alles zu... ;-)
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
frage: was ist die double-thumb technik?

mit gaffa um den daumen kann ich mir das gar nicht vorstellen, igitt, das ist wie wenn ich meinen Kopf in gaffa einwickel wenn ich kopfweh hab [:D]
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Nöö - wie kommst du darauf? Bin nur grad nich so in Arbeitslaune - und mach deshalb n' paar Forum-Pausen. Zum Glück is mein Chef kulant... ;-)
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Wichtig zum Slappen ist das man am Verstärker Höhen und Bässe anhebt und die Mitten dabei absenkt.(je nach Geschmack mehr Höhe als Bass...).Wenn man am Amp einen Band-Equilaizer hat kann man den in der V-Form einstellen(damit erzielt man die oben beschriebene Einstellung).
Wenn man Bässe mit 2 oder 3-Band Aktivelektronik hat,muß dieser auch ein bischen in der richtung eingestellt werden,weil wenn man am Instrument keine höhen freigibt,kann man sich die Einstellerei am Verstärker auch sparen.
Dann Slappringe,klingt unwahrscheinlich geil,ich selbst hab sie nur im Einsatz gehört,aber hab sie nie selbst ausprobiert.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
@bassist172000: ich hab mit EQ an bässen folgende erfahrung gemacht: mit dem bass den gewünschten Sound einstellen (dabei den Amp EQ auf flat stellen) und nur störende Frequenzen runterregeln, bzw gewünschte anheben. Hat sich bei mir bewährt =)
 

budda

New Member
Bassix
ß240
Tach auch. Ich selbst spiele eigentlich auch mit den Fingern.
Benutze aber bei einem Lied den Slapring. Es muss einfach passen.
Mit Fingern ises aber immernoch am schönsten[8]
 
Oben