SPH Bandcontest

Dieses Thema im Forum "Konzerte, Events..." wurde erstellt von SPH Bandcontest, 2. Februar 2016.

  1. SPH Bandcontest

    SPH Bandcontest New Member

    Bassix:
    ß368


    Ich bin Oli, Mitglied des SPH Bandcontests, inzwischen Deutschlands größter und von starken Partnern geförderter Bandwettbewerb (Bax-Shop, Shure, ENGL, Palmer, Vision Ears uvm.).

    Wir veranstalten 2016/17 mehr als 300 Konzerte in unzähligen Städten Deutschlands, Österreich und nun auch in der Schweiz. So bieten wir weit mehr als 1.500 Bands (pro Jahr) eine Auftrittsplattform und ermöglichen insgesamt über 3.000 Auftritte. JEDE TEILNEHMENDE BAND erhält bei ihrem ersten Auftritt ein Förderpaket, welches Gutscheine & Gratis-Leistungen im Wert von 500€ enthält. Zusätzlich besteht für jede Band die Möglichkeit auf eine Gewinnbeteiligung von bis zu 200€ pro Show!

    Was erwartet euch sonst noch?


    Wir sind stolz darauf, inzwischen die mit Abstand umfangreichsten Preise und Fördermöglichkeiten der Branche anbieten zu können. Wichtig ist uns, dass nicht nur der Gesamtsieger, sondern auch andere herausragende Acts (Publikums- und Jurysieger, auch für den Bassisten) einen Teil der Preise erhalten und das nicht nur im Finale. Wir vergeben zum Beispiel CD Produktionen, Endorsements, Musikvideo-Drehs, Promo- und Lyric-Videos, Merchandise, Promotion- und Vertriebs-Pakete, Booking-Deals, Workshops, Equipment sowie Geld- und Sachpreise. Unsere Preise besitzen einen Gesamtwert von 70.000€

    Das Netzwerk des SPH Bandcontests wird euch auch nach dem Contest erhalten bleiben, ihr werdet immer eine SPH Band bleiben und von den Deals profitieren können, die wir in Zukunft noch mit etwaigen Förderern aushandeln. Wir haben sogar einen Mitarbeiter, der sich den ganzen Tag (neben seinem Studium) um nichts anderes kümmert als neue Preise, neue Festivalslots, euren Austausch, das Verteilen der Preise und alle Fragen, die ihr sonst so habt.

    Bei uns darf sich übrigens nach wie vor jeder bewerben, ihr braucht kein Demo und es gibt auch keine Altersbegrenzung mehr (mehr zu den Beweggründen in den FAQ auf unserer Homepage).

    Es gibt viele Bandwettbewerbe, das wissen wir. Manche machen einen guten Job, andere nicht. Wir wollen es wirklich besser machen. Natürlich sind auch wir nicht perfekt, aber wir geben immer unser Bestes. Darauf könnt ihr euch verlassen!

    Für weitere Informationen könnt ihr sehr gerne bei Wikipedia oder auf unserer Homepage vorbeischauen: www.sph-bandcontest.de/bassic . Dort könnt ihr euch auch anmelden, wenn ihr möchtet. :-)

    So, genug gequatscht. Viel Spaß und Erfolg bei euren nächsten Proben und Auftritten!


    Viele Grüße,

    Oli
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2016
  2. Doc

    Doc Egal wie, der Sound muss stimmen!

    Bassix:
    ß15.296
    Lieber Oli,

    du schreibst, ihr wollt es besser machen. Besser für wen? Jede Pay to Play-Veranstaltung, und da gehört ihr auch dazu, dient nur einem einzigen Zweck, Geld aus den Taschen der Band in die Taschen der Veranstalter wandern zu lassen. Prinzipiell ist das auch nicht weiter schlimm, jeder der ausgenommen werden will, der soll sich ruhig ausnehmen lassen und wenn ihr so clever seid und auf der Empfängerseite steht, Respekt.
    Der Satz klingt beim ersten Lesen gut, beim zweiten Blick erkannt man aber den Trick: Gutschein! In der Regel muss der Kunde, sprich die Band, erst noch Geld drauflegen, um in den "Genuß" des Gutscheins zu kommen. Falls dem - in eurem Modell - nicht so sein sollte, dürfte es kein Problem für euch sein, das auch zu belegen, wenn nicht, dann gehört ihr halt auch zur großen Masse an Firmen, die mit Gutscheintricks arbeiten, aber ist das ist schon in Ordnung, ist ja schließlich nicht illegal.
    Diesen Satz finde ich sogar bemerkenswert ehrlich. Immerhin schwingt hier doch noch ein vesteckter Konjunktiv mit, so dass der geneigte Leser eventuell darauf kommen könnte, dass es zur Zeit keine Deals und auch keine konkreten Förderer gibt.
    Was mir aber wirklich missfällt, ist dein/euer Posting hier im Forum. Bassic war und soll keine Plattform für die Gewinnmaximierung bestimmter Firmen werden, indem hier quasi Gratiswerbung geschalten wird.
    Lieber Oli, mal ganz ehrlich, du/ihr macht das nicht aus Nächstenliebe oder Liebe zur Musik, ihr seid Geschäftsleute, nicht mehr und nicht weniger.

    Mit freundlichen Grüßen
    Doc
     
    Danilo, Nandemoya, f_luxus und 9 anderen gefällt das.
  3. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß112.557
    Dass man € 50,- pro Band berappen muss und die Tickets selbst unter die Leute bringen soll, hätte erwähnt werden können.
     
    fabian94, Rhino-, Joshi87 und 6 anderen gefällt das.
  4. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen racecars - lasers - aeroplanes

    Bassix:
    ß48.736
    Werbung wird es erst, wenn er den Gauck macht, sich hier also nicht dem Gespräch stellt.
    Insofern erstmal ein Herzliches Wilkommen unter Vorbehalt, lieber Oli. Bist Du Oliver Tebeck? Selber machst Du keine Musik?

    Gegen Gutscheine und Rabatte hab ich gar nichts, wenn es denn ein tatsächlicher Rabatt ist, der auch wirklich exclusiv ist und die Partnerfirmen ok sind.
    Da steht ja z.B. "Fender Deluxe Dimension Bass V", für wieviel überlässt mir Bax-Shop den denn? Gibt es den einmal oder öfter?
    Was gibt's denn bei ENGL? Den einen E606?
    Wer sind die Workshop-Partner?
    Fördert Eure Partner-Studios doch mal durch die Info, dass das ohne Referenzen/Beispiele nix wird.
    Ich würd ja gerne mal ein zwei konkrete Beispiele für so'n "bis zu 500€-Förderungspaket" sehen. Erst von Oli, dann von jemandem, der als Band an der Sache teilgenommen hat.
    Der Bandkassen-Booster sieht für alles drei Runden gleich aus, ist das ein Fehler oder redundante Seitenfüllung?
    Die Idee, dass Bands von den verkauften Eintrittskarten Gage kriegen, finde ich sensationell. Ist Euch das selbst eingefallen? Wieviel Gage gibt es eigentlich bei 49 verkauften Karten? 49€ 25€?

    Ein bezahltes Werbebanner wär echt nett.
     
    f_luxus und bassic_robin gefällt das.
  5. bassic_robin

    bassic_robin miCOM Mitarbeiter

    Bassix:
    ß33.797
    Ihr Lieben,

    Oli hat sich bei mir bereits vor mehreren Monaten gemeldet und mir den Wettbewerb vorgestellt.
    Ich finde es absolut in Ordnung, wenn hier auf bassic.de derartige Veranstaltungen für Künstler vorgestellt werden. Der Wettbewerb muss nicht allen gefallen - aber den einen oder anderen wird es interessieren. Ich denke da an den Mehrwert für Euch. Deshalb hat Oli von mir das "go" bekommen, unter der Vorraussetzungen sich einen eigenen Account zu machen und euch Frage & Antwort zu stehen.
    Lasst uns die Diskussion um derartige Beiträge bitte nicht hier weiterführen. Gerne in einem anderen Thread - z.B hier.
     
  6. Doc

    Doc Egal wie, der Sound muss stimmen!

    Bassix:
    ß15.296
    Das mag ja alles so gelaufen sein und auch einem Admin steht seine eigene Einschätzung des Mehrwertes für Bassic-Mitglieder zu und sicherlich hätte ich keinen Anstoß an der Werbung für diesen SPH Bandcontest genommen, wenn der Text nicht nur einseitg geschönt und somit völlig intransparent ist, es hätten ja gleich alle relevanten Informationen, die ja auf der SHP-Website stehen, auch hier offengelegt werden können. Was mich aber jetzt wirklich irritiert, ist der Aufruf, diese Diskussion in einen anderen Thread zu verschieben, warum?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2016
  7. bassic_robin

    bassic_robin miCOM Mitarbeiter

    Bassix:
    ß33.797
    Weil ich hier gerne konstruktive Beiträge oder eine Sammlung von Einschätzungen / Feedbacks zum Wettbewerb hätte und der Meinung bin, dass die generelle Handhabung mit anderen Firmen / Werbenden nicht hier besprochen werden sollte.
     
  8. SPH Bandcontest

    SPH Bandcontest New Member

    Bassix:
    ß368
    Soo,

    dann melde ich mich jetzt mal wieder zu Wort.
    Erst einmal finde ich es schön, dass sich erstmal eine Diskussion entwickelt. Kritik, oder das stellen kritischer Fragen hilft uns enorm weiter. Ich versuche jetzt mal chronologisch zu antworten.

    Besser für die vielen Bands und Musiker die wir unterstützen wollen. Ja wir verdienen Geld. Da hast du Recht. Reich werden wir aber ganz bestimmt nicht. Wir sind ein paar Schüler und Studenten die neben der Uni/Schule für den SPH Bandcontest arbeiten und das sogar ab und zu auch ehrenamtlich. Wie du vielleicht gemerkt hast, hat jede Band die Möglichkeit am Gewinn beteiligt zu werden. Da läuft es genauso ab, als wenn man selber ein Konzert organisiert. Wenn keiner kommt, gibt es kein Geld.

    Ich glaube wir schreiben da deutlich genug, dass es sich um Gutscheine handelt. Da ist kein Trick dabei und der Satz ist auch nicht doppeldeutig. Wenn du das willst, können wir das Förderpaket auch rausnehmen. Aber wem ist denn damit geholfen? Das ist eine Zusatzleistung die wir anbieten. Im Endeffekt ist es doch jeden selbst überlassen ob jemand diese nutzt. Da wird von niemandem Geld abgeknüpft und auch niemand hinters Licht geführt.

    Ich glaube zwar, du hast den Satz bereits richtig verstanden. Aber hier nochmal zu Erklärung: Neben unserem bereits feststehenden Deals, profitieren unsere teilnehmenden Bands auch von zukünftigen Deals. :-)

    Zum Posting hat Robin denke ich genug gesagt. Es ist eine Information für euch. Mir ist klar, dass hier nicht jeder total begeistert ist. Trotzdem denke ich, dass dieser Thread seine Existenzberechtigung hat.

    Niemand MUSS bei uns Tickets unter die Leute bringen. Interessierte Fans haben die Möglichkeit die Tickets im Online-Shop oder auch an der Abendkasse zu erhalten. Wir geben durch den Ticketverkauf den Bands nur eine Chance ihre Bandkasse aufzuwerten.


    Das waren z.B. in diesem Jahr die Preise für den besten Bassisten und den besten Gitarristen.

    Förderpaket Infos bring ich in Erfahrung. Da finde ich im Moment in meinem Materialien nichts zu. Wird aber nachgereicht :-).

    Der Bandkassen-Booster ist in der Tat in den 3 Runden gleich. Dies war in der letzten Saison noch nicht so. Wir haben immer noch die alte Grafik dort stehen jedoch mit neuem Inhalt.

    Ich hoffe ich konnte einige Unklarheiten beseitigen und freue mich bereits auf eure antworten :-) .

    Wie gesagt. Die Infos zum Förderpaket reiche ich nach.

    Besten Gruß
    Oli
     
  9. SPH Bandcontest

    SPH Bandcontest New Member

    Bassix:
    ß368
    Hallo Leute,

    wie versprochen der Nachtrag zum Förderpaket. Wir haben da mehrere Aktionen und ich pick jetzt einfach mal Beispielhaft welche raus.

    Wir haben da z,B. 20% Rabatt im Soundshift Recording Studio.
    50€ Rabatt auf ein Lyric Video bei Penthouse & Pancake Productions
    Gratis Druckdatencheck und Grafische Aufbereitung z.B. für Plakate, Sticker o.Ä.

    und und und :-).

    Ich hoffe ich konnte das klären.
     
  10. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß40.382
    1+
     
    Rhino- gefällt das.
  11. 4low

    4low Über-Bayudankse

    Bassix:
    ß113.775
    Ach Leute, macht Euch mal locker!
    Wenn die 300 Veranstaltungen pro Jahr rmachen,, und 1.500 Bands jeweils einen Fuffi zahlen,dann bleiben pro Veranstaltung gerade mal 250 Euro aus Teilnehmergebühren ... dafür muss ein Veranstaltungsort gebucht werden, PA und dazugehöriger Toni, helfende Hände, Behördenkram, Versicherung, usw. ... ein Geschäftsmodell, durch das jemand aus Teilnehmergebühren reich werden will, sieht für mich anders aus...
    Zudem hat man doch die Chance, selbst den Fuffi wieder reinzuholen, wenn man etwas Publikum zieht...
    Und wenn man aus dem Gutscheinpaket (und die sind natürlich Werbung in Form von Rabattaktionen der teilnehmenden Unternehmen) was verwenden kann - umso besser...
    Ich find das ok...! Oder hab ich da irgendwas übersehen?
     
  12. Doc

    Doc Egal wie, der Sound muss stimmen!

    Bassix:
    ß15.296
    @4low:Rechne mal alles durch, die Besucher zahlen ja auch Einritt, dann schaut die Gewinnmarge schon ganz anders aus, außerdem werden die Bands, gut sie werden ja nicht gezwungen, als billigste Arbeitskräfte herangezogen. Und selbst den Betreiber der Veranstaltungsorte wird das unternehmerische Risiko zum größten Teil aufgebürdet. Mir stellt sich da schon die Frage, welchen Vorteil hat dann irgendjemand, außer der SPH, der sich auf derartige Geschäfte einlässt. Ich finde es moralisch grenzwertig, sich als "Heilsbringer" der jungen Musiker darzustellen, aber de facto genau die Art von Vermarktung durchzuführen, die letztendlich durch das Pay to Play dazu führt, dass es immer weniger Auftrittsorte für Nachwuchsband gibt, ohne dass man für seine eigene Dienstleistung, denn das ist Live-Musik, zahlen muss und nicht bezahlt wird.

    Hier mal ein Auszug aus der SPH Website:

    Nein, bei uns gibt es keine vorgefertigte Backline (außer im Deutschland-Finale). Wir haben uns das in den vergangenen Jahren immer wieder überlegt, weil es für euch Bands natürlich schon komfortabel sein kann. Wir haben uns aus folgenden Gründen dafür entschieden, dass die Backline von den teilnehmenden Bands gestellt/organisiert wird: Wir möchten, dass ihr lernt, miteinander zu arbeiten, zu organisieren und zu erfahren, was zu einem Konzert alles dazu gehört (die Backline wird nämlich auch auf den meisten „normalen“ Konzerten von den Bands geteilt). Wir möchten den enormen Kostenapparat, der für uns daraus resultieren würde (Mehrere Backline-Sets aus jeweils 2 Gitarrenboxen, Bassbox und Schlagzeug anschaffen, diesen Stuff in einem Van für jährlich unzählige Konzerte durch ganz Deutschland transportieren, Wartung, etc.) und die gesparte Zeit lieber in coole Kooperationen und Preise für euch investieren. Dann habt ihr nämlich am Ende doppelt gewonnen! Dieses Vorgehen hat sich nun seit 7 Jahren immer wieder bewiesen und wenn alle Bands kooperativ miteinander arbeiten, ist die Organisation der Backline ein Kinderspiel.

    und noch ein Auszug aus den AGBs:
    Veranstaltungsstätten & Techniker
    Als Betreiber/Pächter/Booker einer Veranstaltungsstätte verpflichtet ihr euch, eine ordnungsgemäße Durchführung eines Konzerts des SPH Bandcontests zu gewährleisten. Dazu gehören auch die Sicherung von Außenanlagen, Treppen, Toiletten, Einhaltung von Brandschutz-Bestimmungen, Winterdienst, ein rutschfester und für Konzerte geeigneter Boden, ordnungsgemäßes Verhalten eingesetzter Sicherheitskräfte sowie sonstige potenzielle Gefahren gegenüber Besuchern, Mitarbeitern und Musikern. Etwaige Rechtsverstöße im Thekenbereich (z. B. Ausschank von alkoholischen Getränken nicht dem Jugendschutz-Gesetz entsprechend) sind nicht von der SPH Music GmbH & Co. KG zu vertreten. Für den Getränke-Ausschank ist stets die Location, in der das Konzert stattfindet, bzw. deren Betreiber, verantwortlich. Die SPH Music GmbH & Co. KG hat hierauf keinen Einfluss. Etwaige Schäden an Tonanlagen, Lichtanlagen oder Inventar der Location sind nicht von der SPH Music GmbH & Co. KG zu vertreten, sondern jeweils vom Verursacher des Schadens. Dieser Ausschluss gilt auch, wenn kein Verursacher festgestellt werden kann.



     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2016
    Rhino- und BoogieCaster gefällt das.
  13. HenrySalayne

    HenrySalayne Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.642
    Was mir immer aufstößt ist weniger der Geschäftssinn der Veranstalter (die meistens relativ umgängliche Leute sind), sondern das Prinzip. Es wird zwar immer propagiert, das es sich dabei ja um Werbung und eine gute Plattform zur Selbstdarstellung handelt, in der Realität sieht es aber anders aus. Es handelt sich bei diesen "Wettbewerben" um ein Schneeballsystem, bei denen die Band am meisten Geld mit nach Hause nimmt und in die nächste Runde kommt, die am meisten Personen rekrutieren konnte. Damit ist leider genau der gegenteilige Effekt des Beworbenen eingetreten: Es werden keine unbekannten Bands bekannter, sondern bekannte Bands noch bekannter. Letztlich lohnt sich das Ganze nur für Bands, die das alles nicht bräuchten und auch so problemlos einen Club füllen könnten. Nur das in diesem Fall eben auch noch der Veranstalter als Mittelsmann mitverdient.
     
    hobbychirurg, Danilo, Raffnix666 und 8 anderen gefällt das.
  14. Doc

    Doc Egal wie, der Sound muss stimmen!

    Bassix:
    ß15.296
    @HenrySalayne: Besser kann man das Kernproblem nicht darstellen.
     
  15. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen racecars - lasers - aeroplanes

    Bassix:
    ß48.736
    Nee, das ist auch Quatsch, warum sollten sich diese Bands dann mit Fremdgenre-Combos, begrenzter Spielzeit und Mindergage abwürgen? Wenn sie das auch alleine könnten?
    Wenn man die Vorrunde überstanden hat und im nächstgrößeren Club, womöglich sogar nächstgrößeren Stadt spielen kann, kann man sich halt auch für's Weiterkommen hilfreichen Leuten präsentieren, die einen sonst in der Masse der Kackbands nicht wahrgenommen hätten. Zumindest dem Booker des Ladens.

    Das ganze System "Contest" ist aber natürlich Mist.
    Pumblikumsabstimmung bedeutet, dass die gewinnen, die die meisten Leute anschleppen. Meine "Freunde und Familie" finden meine Mucke eher schlimm, da kämen aus Solidarität nicht viel, ich bin auch schon erwachsen und muß meinen Kram inkl. Musik alleine geschissen kriegen. Bei der örtlichen Emergenza-Vorrunde hatten wir mal 70 Karten verkauft. Bei der nächsten Runde dann 0 (null), 200km für'n gemischtes Konzert wollte nu auch keiner fahren. Da hat die Alte ernsthaft gesagt "na, ohne gute Freunde wird das aber nix mit der Karriere", die hat echt geglaubt, dass wenn die Kumpels jubeln, der Rest von Deutschland das auch tut. Oder zumindest hatte sie das Promo-Gelaber extrem gut drauf und mich mit 'nem 15-jährigen verwechselt. Da liegt das Problem, das System "Contest" ist für Kids.
    Juryabstimmungen sind aber noch beschissener. Von der handwerklichen Qualität abgesehen, geht es hauptsächlich um Pop-Gefälligkeit, zumindest bei dem was ich so erlebt habe. "Stehen 'ne Metal-Band, 'ne Ragga-Kommune und ein Elektro-Duo gemeinsam auf der Bühne..."
    Gemeinschaftssinn durch eine Produktionsfirma schaffen. Oh mann. Ernsthaft? Ich mach die Scheisse jetzt auch schon über 20 Jahre und habe es noch nie erlebt, dass irgendwo keine Backline da war, da haben wir es komischerweise immer hinbekommen, uns mit den anderen Bands abzusprechen, sogar ohne Internet! Wollt Ihr das jetzt als pädagogischen Auftrag verkaufen?

    Gut, ich hab leicht reden, ich wohne in einer Studentenstadt, ich entstamme einer "Szene" und kann soziale Kompetenz zumindest vortäuschen, da habe ich gewisse Probleme schlicht nicht.

    Von den auf Wiki gelisteten Siegerbands oder den auf SPH zitierten Leuten habe ich noch nie was gehört, hat von denen irgendwer mal was gerissen?
     
    Danilo, BassHead, Raffnix666 und 5 anderen gefällt das.
  16. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß40.382
    Wer das glaubt ...glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten. !lacher!.gif

    !winker!.gif
     
    Rhino- gefällt das.
  17. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß95.417
    Es geht ja hier auch um die konkrete Handhabung dieses Werbetreibenden-

    Es sollte aber nur am Rande mal gesagt werden ,dass Emergenza und Co nur für eine erschreckend kleine Minderheit zu irgendetwas sinnvollem geführt haben. JEder der sich hier meldet darf und muss mit eherlichen Reaktion auch unter seiner Werbeanzeige rechnen. So isses eben.

    :-*
     
    bassic_robin gefällt das.
  18. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß95.417
    Oh, frech. Noch schön das Veranstalterrisiko abwälzen. Ob das gegenüber Hobbybands überhaupt rechtlich hält ist schon ne interessante Frage, oder verkauft Ihr dioe nötige Versicherung gleich mit?
     
    soul 24-7 gefällt das.
  19. HenrySalayne

    HenrySalayne Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.642
    Wenn eine Band 100 Leute rekrutieren kann, die an einem Abend erscheinen, dann würden die meisten Clubbetreiber, die ich kenne, einen Freudentanz aufführen. Den meistens Bands fehlt es einfach an der Erfahrung und Vernetzung, um bei den Spielstätten mit anderen Bands Abende auf die Beine zu stellen.
     
    BoogieCaster gefällt das.
  20. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen racecars - lasers - aeroplanes

    Bassix:
    ß48.736
    Mir passiert, in der Batschkapp gespielt, auf nen Supportslot im Nachtleben beworben, Bookerin sacht "ach Ihr von Emergenza, ja cool". Die Läden gehören zusammen.
    Wer was wie?
    Jo, für die Ladenbetreiber ist so'n Contest natürlich 'ne sichere Sache. Als Nachwuchsband zu behaupten, man würde 100 Leute ziehen, das muss einem erstmal einer glauben.
     

Diese Seite empfehlen