Squier Classic Vibe Serie neu aufgelegt

Hallo liebe Tieftönerkollegen,
ich habe grade in einem Bericht über die NAMM gesehen, dass die Classic Vibe Serie von Squier 2019 neu aufgelegt wird. Geht um die 60´ und 70´ Modelle.
Einziger Haken, wie ich finde: der momentane Vintage Mod. Jazzbass hat nen Ahorn Korpus. Die Classic Vibe Serie wird einen Pappel Korpus haben...
Ansonsten hat es mir dieser Bass ja angetan... Schade, dass es kein Erle Korpus ist...

https://www.thomann.de/de/fender_sq_cv_60s_jazz_bass_lrl_dpb.htm?sid=6948d273a49ed69d93d0916af6d7c937

Bin gespannt auf die neuen Bässe!:thumb_twiddle::popcorn:
Falls ihr in Zukunft Erfahrungen damit machen könnt, schreibt mal hier rein, wie ihr die Dinger so findet!
VG BASSBEGINNER! :-)
 

SgtFloydPepper

Vorturner
Bassix
ß1.275
Interessant. Schick sieht er ja aus. Aber Pappel? Hm. Ich hab 'ne alte Tele mit Pappel-Korpus. Die ist jetzt nicht wirklich soooo überragend. Aber da der ideelle Wert höher war, als der Brennwert, hab ich sie behalten. Insofern wäre ich etwas skeptisch. Ich hab mich seinerzeit schon gewundert, als man beim Classic Vibe 50s Preci auf Kiefer umgestiegen ist. Das Exemplar aus einem Testbericht war vor allem eines: sackschwer. Völlig inakzeptabel.

Auf die Linde-Korpusse meiner beiden CV-Modelle aus der älteren Serie (50s LPB und 60s FR) halte ich allerdings große Stücke. Schön leicht und schöner Tiefmitten-Growl. Find ich gut.
 

EisCat

Member
Bassix
ß2.183
Ich finde den Classic Vibe in BK nun nicht großartig anders als den VM 70. Lediglich, dass er Pappel anstatt Ahornkorpus hat. Warum nicht gleich den VM 70? Hab den VM 70 für die Bühne und wenn's mal rabiat zugeht. Ist absolut geil das Ding! Und teurer ist er auch nicht.
 
@bassdscho ja, den soll es geben glaube ich...:gruebel:
Das habe ich auch nicht verstanden... Warum soll man einen Bass mit Pappelkorpus nehmen, wenn´s den auch mit Ahorn gibt (der dazu auch noch um die 50 weniger kosten)? :confused: Wenn ich mich für die Natur-Variante entscheiden würde, würde ich den Vintage Modified nehmen. Evtl sogar gebraucht. In der Bucht gibt´s ja total viele von den Dingern...
Aber dias Blau von dem CV 60´Jazzbass, finde ich einfach cool...:great: Nur eben das Pappelholz stört mich!!!:bang:
 

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß17.916

SgtFloydPepper

Vorturner
Bassix
ß1.275
Aber Pappel hatte ich noch nie in der Hand. Gibt es da so große Unterschiede?
Also mit meiner Pappeltele bin ich nie richtig warm geworden - obwohl ich alle möglichen Komponenten getauscht habe: Brücke, Hals, PUs. Das Ding wirkte immer etwas langweilig, matt, wenig resonant - so wie Pappe halt. Pappel hat auch (im Gegensatz zu Linde) als Korpusholz nicht den allerbesten Ruf. Fender hat ja seine Billiglinie in Mexico lange Jahre aus Pappel zusammenschrauben lassen. Und mir ist noch keines dieser Mexiko-Pappelteile begegnet, das mich angefixt hätte. Es wäre auch eine merkwürdige Marketing-Strategie, die geeignetere Holzart in der Billiglinie zu verwenden.

Aber letztendlich hat natürlich Mudskipper recht: einfach die Teile antesten.

Interessant finde ich ja den Ahornkorpus. Aber der muß ja schwer sein, wie ein Grabstein.
 
Oben