Suche Noten/ Tab: Don`t let me be missunderstood - Version Robben Ford!!!

beate

Bassteltante
Die Version höre ich zum ersten Mal. Sie gefällt mir sehr gut. Warum versuchst Du nicht, eine eigene Basslinie zu finden, die das Feeling nachempfindet?
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Auch ich höre diese Version zu ersten Mal - gefällt mir.:-)

Vielleicht versuche ich mal etwas ähnliches mit einem "Fretless" - finde ich bässer.

Mir geht es auch mehr um die "Bindetöne" bei den Harmoniewechseln/ Soli
Das dauert: Die Grundtöne sind "Standard", die "Bindetöne" die "Kür" - ist so.

P.:-):bier:

:-(Hilfreich war das jetzt nicht - sorry.
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Nicht wirklich, kannst aber gerne die Harmonien für mich raushören. Kriegst dann auch nen Pokal von mir.;-)
Kann's ja mal versuchen, könnte aber dauern.:-)

Nun mal im Ernst: Mach doch aus der Version deine "eigene" - jeder empfindet ein Stück eben anders und damit auch die Interpretationsmöglichkeiten.
Und es bleibt die Frage, ob allein die Kenntnis der Bindetöne vollständig ausreicht, diese Version 1:1 nachzuspielen - Spieltechnik und Songgefühl sind nicht grundsätzlich übertragbar.
Aber du sollst ja deinen Spass haben - und das meine ich absolut nett und freundlich.:-)

P.:-):bier:
 

vintage

Well-Known Member
Bassix
ß17.116
Kann's ja mal versuchen, könnte aber dauern.:-)
Klasse, dann kann ich jetzt lieber mit Sohnemann raus und noch etwas Fußball spielen.:lechz:
Mach doch aus der Version deine "eigene" - jeder empfindet ein Stück eben anders und damit auch die Interpretationsmöglichkeiten.
So hab ich es bis jetzt auch gehandelt, das Original ist aber auch einfach klasse und will es aus dem Grund mal 1:1 übernehmen.
So, jetzt aber kicken.:lechz:
 
Oben Unten