Sunn O))) amps and smashed guitars


Behzi
Behzi
www.wastedluck.rocks
Beiträge
7.753
Ort
Dortmund
Bassix
ß95.545
Ich kenne auch noch ganz andere Preise...hier ist meiner:

Yeah, Schnäppchen-Greg hat zugeschlagen und bereits damals den Trend gesetzt. :bier:
 
Horst Sergio
Horst Sergio
sustain with bass!?
Beiträge
4.731
Ort
Bremen
Bassix
ß101.617
zwei überteuerte Angebote einen Marktwert, der völlig utopisch war.
Man sollte den Markt schon etwas länger „sondieren“ um Preise realistisch einschätzen zu können. Nach meinem OR habe ich auch 8 Monate gesucht. 1700 Flocken aus München, äh nö. Für 1200 aus Berlin komplett überholt, jawoll, das war OK. Für mich ist es dann auch ein Unterschied, ob man den Kram an Forumsmitglieder vertickt, oder bei ebay an sonst wen?! Für meinen StingRay hier habe ich den Originalpreis bezshlt, da 2 Monate alt, nicht gespielt mit Garantie, etc.! Ich wollte ihn haben,und es gibt keine i.m., was soll ich da feilschen ?! Den Ricky von ebay runtergehandelt da zu teuer. Meine Heritage zum Bassicer Preis im Superzustand abgegeben. Kommt für mich darauf an, was, wie, an wen?!
Ja das sind halt solche Schwankungen, die den Preis bestimmen. Ich habe mein Sunn Fullstack vor 16 Jahren oder so echt günstig zusammen gekauft und es vor 9 Jahren kaum wieder verkaufen können. Es gab ein paar Liebhaber, meistens aus der Stoner Ecke😉, aber hat alles in allem gut ein halbes Jahr gedauert.

Aktuell gehen die Dinger wieder weg wie nix…
In der Stoner/Doom/VintagerockScene hat sich einiges getan und um bestimmte Dinge wurde ein regelrechter Kult kreiiert.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Beiträge
5.459
Bassix
ß148.464
Man sollte den Markt schon etwas länger „sondieren“ um Preise realistisch einschätzen zu können.
Klar - nur welcher Verkäufer tut das? Die wollen was verticken, schauen sich die Preise an, die andere fordern, und passen sich daran an. Doof ist dann halt, wenn man sich dadurch an den überteuerten Ladenhütern orientiert, denn dann clustern sich schlechtestenfalls so ein paar überzogene Angebote und verzerren den realistischen Marktpreis.
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.898
Ort
DE
Bassix
ß126.013
Klar - nur welcher Verkäufer tut das? Die wollen was verticken, schauen sich die Preise an, die andere fordern, und passen sich daran an. Doof ist dann halt, wenn man sich dadurch an den überteuerten Ladenhütern orientiert, denn dann clustern sich schlechtestenfalls so ein paar überzogene Angebote und verzerren den realistischen Marktpreis.
Ich glaube, dass potentielle Käufer den Markt besser beobachten sollten, vor allem längerfristig. Ich kaufe/verkaufe jetzt schon seit über 20 Jahren mein Zeugs auf den verschiedensten Gebrauchtmärkten. Tlw. konnte ich enorme Preisunterschiede beobachten. So auch beim oben zitierten Sunn 1200S. Der Sunn von @StonerGreg war ein echtes Schnäppchen, günstiger habe ich den noch nie gesehen. Meinen Sunn 1200S wollte ich seinerzeit für 600€ verkaufen. Der war in einem nahezu neuwertigen Zustand, doch für ein halbes Jahr wollte den niemand kaufen. Es kamen die absonderlichsten Preisvorstellungen an, mehr nicht.

Nach meinem OR habe ich auch 8 Monate gesucht. 1700 Flocken aus München, äh nö. Für 1200 aus Berlin komplett überholt, jawoll, das war OK.
Ich habe für meinen OR120 die Hälfte bezahlt. Das war vor ein paar Jahren, als die ORs irgendwie nicht wirklich hoch im Kurs standen. Mittlerweile sind sie wieder (mal) gefragt, die Preise pendeln sich dementsprechend höher ein.

Vielleicht sollte man sich letztendlich auch an dem orientieren was einem der Spass persönlich wert ist.
Denn das ist doch eigentlich der relevante Preis. Und nur so pendelt sich auch der Marktpreis auf einem vernünftigen Niveau ein.

Wenn Liebhaber einen Mondpreis bezahlen würden bedeutet das noch lange nicht dass er gerechtfertigt wäre.
Nüchtern betrachtet sind m.E.n. einige hochpreisige Liebhaberstücke ihren Preis ohnehin nicht wert.
Ich denke dass Member @disssa ähnliche Erfahrungen sammeln konnte.

Anders herum gibt es auch einige Sachen die einen vergleichsweise bescheidenen Ruf und damit auch Preis haben. Aber in der Praxis dann wirklich gut abliefern.
Und das zu einem hin und wieder geradezu lächerlichen Preis.
Ein Bekannter hat vor längerem einen älteren Warwick Amp gekauft. Und der ist erstaunlich gut, ohne wenn und aber.
Du sagst es. Jeder kann entscheiden, was ihm das Angebot "wert" ist. Das ist halt der Preis, den ich bezahlen würde.
Für das eine oder andere Teil, welches ich unbedingt kaufen wollte, habe ich durchaus schon Preise gezahlt, die andere vielleicht als "zu teuer" bezeichnen würde. Aber ich war bereit, diesen zu zahlen. Und ja, auch ich habe feststellen müssen, dass um manche Gerätschaften ein riesiger Hype veranstaltet wird, was wiederum den Preis enorm nach oben treibt. Aber letztendlich ist das gehypte Teil nicht viel anders, als z.B. ein vergleichbares Teil eines anderen Herstellers. So wird z.B. gerne außer Acht gelassen, dass der o.g. Sunn 1200S oder auch der Sunn300T im Prinzip Fender sind. Aber "Sunn" hört sich als Marke irgendwie hochwertiger an. Und es wird oftz gaaanz viel Wert darauf gelegt, dass es ein Sunn1200S / Sunn 300T ist und kein Bassman 1200 Pro / Bassman 300.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Beiträge
5.459
Bassix
ß148.464
Tach zusammen,

ich hatte meinen Sunn Beta Bass Combo ja als Zerr-Sektion in meinem Biamping-Rig, und fand ihn da geil. Jetzt wollte ich gestern aber mal den Beta standalone in der Band testen, und bin gar nicht zu einem guten Ergebnis gekommen.

Ich wollte ihn zweikanalig fahren, clean und Zerre. Zunächst mal habe ich kaum ein vernünftiges Lautstärkeverhältnis hinbekommen aufgrund des massiven Lautstärke-Boosts der Drive-Regler. Bei voll aufgedrehtem Clean-Kanal (ohne Zerre) auf dem einen Kanal ballert mir der zweite Kanal schon alles weg, wenn man den Drive-Regler nur mal schief anschaut.

Insgesamt fand ich den Combo dann – wenn man nicht die Vollbratpfanne mit zwei aufgedrehten Drive-Kanälen fährt – ziemlich leise. Keine Ahnung, was da für ein Speaker drin ist, aber der scheint mir keinen sehr guten Wirkungsgrad zu haben. Und ehrlich gesagt produziert er auch keinen schönen Sound, irgendwie plärrig und etwas dünn.

Insgesamt hab ich außerhalb der Zerre, die der Amp wirklich gut kann, kaum was brauchbares aus dem Teil rausbekommen.

Ich frage mich also: Ist der kaputt, bin ich zu doof, oder ist der vielleicht einfach echt kacke?
 

disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.898
Ort
DE
Bassix
ß126.013
Ich spiele meinen Beta Bass (Head only) an zwei 115er. Und da macht er ordentlich Lärm, der auch ganz gut klingt. Keine Ahnung, wie der Combo klingt.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Beiträge
5.459
Bassix
ß148.464
Ich spiele meinen Beta Bass (Head only) an zwei 115er. Und da macht er ordentlich Lärm, der auch ganz gut klingt. Keine Ahnung, wie der Combo klingt.
Ja, das wär natürlich mal ein Plan gewesen, meine 215er zu nutzen statt des internen Speakers. :facepalm1:

Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, der Speaker sei nicht wirklich gut. Das probier ich mal aus!
 
E-E-E-E
E-E-E-E
Member
Beiträge
54
Bassix
ß4.767
Also ich meine mich zu erinnern irgendwo gelesen zu haben, dass die Combos quasi ausgestorben sind, weil jeder da das Verstärkerteil ausgebaut hat. Das würde nach euren Beschreibungen her ja dann durchaus Sinn machen 😉
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Beiträge
5.459
Bassix
ß148.464
So. Wie angekündigt…

Tatsächlich ist der Beta über ne externe Box ne ganz andere Hausmnummer als über den Combo-Speaker. Dass ich darauf nicht letzte Woche im Praum selbst gekommen bin. Bäume und Wald und so. Au weia. 🤦🏻

Zu Hause an der kleinen OBC klingt er schonmal prima. Ich nehme den Amp jetzt die Tage wieder mit zur Probe und probiere ihn über die 215er aus. Mal schauen, wie er sich gegen den OB-1 im Derektvergleich an der selben Box behauptet…

Aber ich denk, es ist eine gute Idee, ihn in ein Headshell zu setzen (oder auch nicht) und die Speaker-Sektion als Beistelltisch zu nutzen.

Danke euch für‘s Auf-den-Hinterkopf-Klopfen! 🍻
 
 

Oben Unten