SVT 2P geht nicht mehr !

FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Am Freitag ist mein SVT 2P Preamp abgeraucht. Er ist einfach ausgegangen. Leider hatte ich keine Zeit mehr das anzuschauen morgen werde ich das nachholen. Hierzu ein paar Fragen:

Auf was muß ich beim Aufschrauben achten ? Gibts da Tricks oder geht das einfach ?
Kommt man leicht an die Röhren ran ?

Falls Röhren tot sind, welche würdet Ihr empfehlen für V1 V2 V3 ?
Soviel ich weiß sind die Röhren noch die Originale aus den 90ern.
Deren Sound hat mir auch sehr gut gefallen und in diese Richtung soll es auch wieder gehen.

Ich werde natürlich erst mal die Sicherungen ansehen, aber irgend einen Grund muß es ja haben dass die ansprechen. Hoffentlich ist dá nur eine Röhre aus Altersgründen abgeraucht.

Ich freu mich über jeden Tipp zu diesem Gerät.

Vielen Dank!

Hans
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Moin Hans,

ich kenn den Ampeg Preamp jetzt zwar nicht aber vermute, dass es sich bei dem Teil um nen einfachen 19" 1HE Vorverstärker handelt.
In der Regel muss man bloß die Schrauben auf der Oberseite lösen um ins Innere blicken zu können.

Vor kurzem hatte ich einen ähnlichen Fall:

Bei einem Gitarren Top (Röhren) war die Sicherung für die Röhrenheizung durchgebrannt.
Neue Sicherung rein, nach Serviceplan durchgecheckt und alle Vorstufenröhren sicherheitshalber raus.
Glücklicherweise hatte ich noch genügend Röhren zu Hause um alle in der Vorstufe zu tauschen. -> Funktionierte wieder.

Durch weitere Tests kam ich darauf, dass die Sicherung, aus welchem Grund auch immer, ausgelöst hatte.
Ob´s Kondenswasser/Staub/Haste-nich-gesehen-Kriechstrecken waren - keine Ahnung. Ich konnte all die Röhren, mit denen der Verstärker bestückt war als er ankam wieder einsetzen und alles lief prima.

Ähnliche Fälle hatte ich schon bei Fernsehern, DVD-Playern, Stereoanlagen, Bassverstärkern und Haushaltsgeräten (die eine Sicherung hatten).

Immer war die Sicherung (vll. Alters-/ Qualitätsbedingt) "grundlos" draufgegangen.

Gruß aus Bierfranken!
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Hallo,

so die Kiste geht wieder, war anscheinend tatsächlich eine Sicherung die an Altersschwäche draufgegangen ist.

Danke Flobert für die Tipps. Ich hab auch erst mal alle Röhren raus und dann nacheinander wieder reingesteckt um den Übeltäter gleich identifizieren zu können. War aber außer der Sicherung nichts kaputt ( bis jetzt ).

Viele Grüße,

Hans
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
hallo hans! ich hab den preamp, ist ein klasse-teil! wenn du mal die röhren wechseln willst, ist das recht problemlos, ich hab da mit mehreren typen experimentiert. mit der richtigen kombi kannst du den sound auch gut anpassen, also zb. mit einer electro harmonix an V1 ist er nicht mehr so extrem mittig sondern löst etwas besser auf, mit einer JJ 12AU7 an V3 wird der Drive-Regler effektiver, besserer Zugriff auf eine schöne Zerre. für einen sehr homogenen, klaren ton kommen die TT-Röhren sehr gut.
bei problemen mit dem ampeg können es aber auch mal die elkos sein.
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Siehste mal. =)

Ich denke aber auch, dass da jetzt "nix mehr kommt". Das wird´s wahrscheinlich gewesen sein.
Wenn mein Beitrag dir helfen konnte freut mich das natürlich.

Bässte Grüße!
 
-OTTO-

-OTTO-

www.batsch.de
Bassix
ß802
Zitat:Original erstellt von: FMC

Hallo,

so die Kiste geht wieder, war anscheinend tatsächlich eine Sicherung die an Altersschwäche draufgegangen ist.

Danke Flobert für die Tipps. Ich hab auch erst mal alle Röhren raus und dann nacheinander wieder reingesteckt um den Übeltäter gleich identifizieren zu können. War aber außer der Sicherung nichts kaputt ( bis jetzt ).

Viele Grüße,

Hans
Nur Altersschwach bei ner Sicherung....na ja...
Muß doch nen Grund haben ,daß die durchgeschmort ist....[:O!]

Will Dich aber nicht zu "blindem Aktionismus " überreden.[:-P]
Wenn der Preamp jetzt wieder läuft..so what!
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Servus,

ich glaub auch dass die alte Sicherung schon sehr knapp bemessen war.
Alterung kann ich mit schon vorstellen wenn der Draht in der Sicherung immer leicht warm ist dann gibts sicher mal eine Materialermüdung.
Kann auch eine Netzschwankung gewesen sein sodass der Preamp mehr Strom gezogen hat.
Was auch immer, es geht wieder und ich bin glücklich mit meiner Röhrensau. Der Sound ist schon richtig super mit der richtigen Box.

@ Olli Wan, ich hab keinen Drive Regler, nur Volume. kein Master, nix.
Master mach ich mit dem Grafik EQ Volume.

Die Röhren sind tatsächlich alle 3 noch Original mit Ampegstempel, was nicht heißen muß dass die den besten Sound rauskitzeln. Ich finds aber so sehr gut wie es ist. Mit den rausgedrehten Mitten bei Frequenzstufenschalterstellung 2 und einer geschlossenen 410er VT Box + Preci oder auch modernem 5 Saiter ist das genau der Rock und Metal Sound wie ich mir das vorstelle.

LG,

Hans


 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
ach, dann hast du den vorgänger, verstehe. ich nehme an, das sind auch umgelabelte sovteks, selber stellen die amis ja schon ewig keine röhren her. wenn der sound so passt, dann passts! mir hats aber auch einfach spass gemacht, für wenig geld mit dem sound rumspielen zu können und gucken, was man so rausholen kann.
 
disssa

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß23.028
Den SVT-IIP gab es nur ohne (extra-) Drive Regelung. Nicht verwechseln mit den anderen [url="http://www.stoffer-net.de/Images/ampeg_preamps.jpg"]Ampeg Preamps SVP Pro, SVP CL oder SVP BSP[/url], die eine extra Gain- bzw. Drive (SVP-Pro) Regelung besitzen.
Werksmäßig wurden in den Ampeg Preamps gerne Sovtek-Röhren verwendet. Gute Ergebnisse erzielt man mit JJ-Röhren...
 
Zuletzt bearbeitet:
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Servus,

@Dissa, das ist ja mal ein schönes Foto!

Wie klingt den der SVP CL im Vergleich zum SVT 2P ?)

Ich finde ja das man den typischen Ampegsound sehr gut mit dem
SVT 2P hinbekommt.

viele Grüße,

Hans
 
disssa

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß23.028
@Oli Wan
Das ist dann der SVP Pro "der ersten Generation", ein s.g. "Blackface"-SVP PRO (das von dir verlinkte Foto stellt meinen ersten von vier SVP PROs dar...;-)). Später hat man dann die Front Plate einheitlich gestaltet (2. Serie) und der dritten Serie hat man dann sogar noch einen trafosymmetrierten DI-Out spendiert, dessen Output-Level dann aber nicht mehr per Poti regelbar war. Die dritte Serie der SVP Pro waren dann auch die rauschärmsten...

@FMC
Ja es stimmt, den typischen "Old Style"-Ampeg Sound bekommt man am besten mit dem SVT-IIP hin. Ich nutze ihn auch am liebsten, um genau dieses "Vintage"-Sound zu erhalten.
Der SVP CL ist m.E. der "modernste" Ampeg Preamp. Er ist ebenso mit einem trafosymmetrierten DI-Out ausgestattet, besitzt aber im Gegensatz zum SVP Pro keine extra "Drive"-Schaltung.
Und im Gegensatz zu den anderen Ampeg Preamps besitzt der SVP CL noch eine Möglichkeit zur Auswahl von Low-Presets, die den Preamp sehr variabel gestalten. Man bekommt zwar auch diesen Mittenbestimmten Ampeg-Sound hin, er klingt aber schon anders und viiieeel bauchiger als beim SVT-IIP.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten