telecaster - classic stingray - preci - sandberg

jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß70.944
heute war ich das erste mal im neuen musicstore in köln und ich wollte euch einen bericht über diese neue erfahrung nicht vorenthalten [:-)]

insgesamt hat der laden schon eine beeindruckende grösse und die bassabteilung ist wirklich sehr gut mit diversen instrumenten ausgestattet.
ich hatte vor, mal ein paar bässe, die mich interessieren anzuspielen.
von den insgesamt vier kabinen, die dafür bereitstehen habe ich recht schnell eine freie kabine ergattern können, obwohl es heute ziemlich voll war.
ich habe mir dann einen 59er cs preci, einen modern player telecaster bass, einen classic stingray und einen sandberg vorgenommen.
den sandberg hat mir ein netter mitarbeiter reingereicht, unter dem motto - was hälste denn von dem teil?
um es kurz zu machen, der 59er cs preci war ein klasse precision, den hatte ich aber eher drinnen um einen soundvergleich für den telecaster zu haben.

zum telecaster bass muss ich sagen, dass es ein korrekt verarbeiteter bass ist, der klasse aussieht, mich aber vom sound nicht überzeugt.
fender hat zwar gut daran getan, ihm zwei humbucker einzusetzen, aber den etwas mulmigen undifferenzierten grundton wird er dadurch auch nicht los.
ich fand eigentlich nur den sound des hals-pickups mit geschlossener tonblende gut.
der ist schön fett und gut für reggae geeignet, aber allein dafür würde ich den bass nicht kaufen.

dann habe ich mir den classic stingray vorgenommen. super schön verarbeitet, vom handling genau wie ein alter stingray.
der mitarbeiter hatte gesagt, dass ich den in natur (one piece ash body!) mal anspielen sollte und was soll ich sagen - geiler bass!
zuerst habe ich gespielt und mir dabei gedacht, dass der sound ja sehr schön old school holzig-knochig daherkommt, bis ich bemerkt habe,
dass die dämfer hinten an der bridge hochgedreht waren. [;-)]
die habe ich dann runtergedreht und schon kommt der bekannte sustainreiche stramme stingray sound zum vorschein.
aber der sound mit den dämpfern ist auch sehr gut und eine bereicherung, wenn man auch mal etwas mehr richtung vintage sound gehen möchte.

danach habe ich dann den sandberg mal vorgenommen, den der mitarbeiter mir reingebracht hatte.
leider konnte ich dem wirklich nicht so viel abgewinnen. könnte aber auch daran liegen,
dass er gegen den classic stingray und den cs-preci für mich nicht mithalten konnte.
ausserdem ging er eher richtung jazz bass mit etwas schmalerem hals und zwei single coils in jazz bass position
und ich habe wiedemal gemerkt, dass ich mehr fleisch in der linken hand brauche.[:D]

eigentlich hatte ich noch vor gehabt, einen roger waters preci anzuspielen, aber leider habe ich dort keinen gesehen.
insgesamt kann man sagen, dass ein trip zum musicstore einen lohnende sache ist, wenn man sich mal einen überblick verschaffen möchte.
als nebenwirkung habe ich allerdings leider mein GAS auf einen classic stingray angefacht [:-P]
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß585
Zitat:Original erstellt von: jazzmattezz


als nebenwirkung habe ich allerdings leider mein GAS auf einen classic stingray angefacht [:-P]
Das hat man fast gar nicht rauslesen können aus deinem Bericht. [;-)][:D]

Danke aber für den Bericht! [:-)]
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Ja, die haben einen Riesenladen auf die grüne Wiese gebaut. Ich finde es prima, vor allem gibt es jetzt ausreichend Parkplätze, das war mitten in Köln im angeschlossenen Parkhaus nicht immer der Fall. Das gebäude an sich ist im inneren auch viel großzügiger und heller. Gut gemacht.
Und ein Classic Stingray wäre definitiv auch was für mich.[:D]
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Gold-Sparkle? Mit matching Headstück und güldener Hardware!?

*schüttel*[:D]

Sag bitte etwas wie Shoreline-Gold bei Fender....

@Mattes: Danke für den Vergleich. Schade, daß sie keinen Waters da hatten. Ich hatte auch vor gestern mal zu Session zu fahren, aber Gitarrero krank und damit: Nix...
GAS ist aber GSD jetzt gestillt....hab ja gefunden, was ich gesucht habe und ganz ehrlich: Einerseits bin ich froh, daß ich 10 Jahre suchen mußte und in der Zwischenzeit zwei Precis und drei Jäzzies hängengelieben sind, bevor ich den gefunden hab. Ich glaub, hätte ich den früher gehabt, ich hätte eher aufgehört zu suchen [:-P]

Aber den Spaß an nem natural Stingray, ganz klassisch mit Maple-Neck und leckerem Tort-Guard oder schwarz kann ich nachempfinden....der Stingray ist ein Klassiker! Ich wüsste zwar nicht, ob der mich dauerhaft glücklich machen würde, aber gefallen tun sie mir so schon [;-)]
 
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß70.944
@Hozzy: neeenee.. es gibt den classic stingray auch in gold. der sieht ganz gut aus,
aber ich würde ihn tatsächlich in natural oder in weiss mit tortoise pickguard bevorzugen.
er sollte aber ein maple neck haben. irgendwie passt stingray und rosewood griffbrett für mich nicht richtig zusammen.



 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.817
Zitat:Original erstellt von: jazzmattezz


zum telecaster bass muss ich sagen, dass es ein korrekt verarbeiteter bass ist, der klasse aussieht, mich aber vom sound nicht überzeugt.
fender hat zwar gut daran getan, ihm zwei humbucker einzusetzen, aber den etwas mulmigen undifferenzierten grundton wird er dadurch auch nicht los.
Den Teil kann ich nur unterstreichen.
Ich hatte mal den VM Tele von Squier und fand den gar nicht mal so schlecht, habe aber immer einen Bridge-PU vermisst.

Nachdem Fender jetzt den Modern Player rausgebracht hat, war ich Feuer und Flamme und hab ihn direkt angespielt und war sehr schnell ziemlich ernüchtert.
Nicht, dass er schlecht gewesen wäre, aber ich hatte wohl einfach zu viel erwartet.
Der Bridge PU klingt genauso mupfig, wie der Hals PU, nur aufgrund der Position liegt das Mumpfspektrum mehr in den Mitten als in den Bässen, ansonsten klingen die beiden PUs sehr ähnlich, obwohl sie so weit auseinander liegen.
Auch mit beiden zusammen ändert sich nicht wirklich etwas am Klangcharakter.
Schade.

Bei der Gelegenheit habe ich noch den Blacktop Jazz Bass mit den 2 Preci-PUs angespielt, der mir deutlich besser gefallen hat, aber auch hier ist der finale Funke irgendwie nicht übergesprungen.

Mal wieder Geld gespart...





...blöd...ich hab das nicht gewollt... [¦)]
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Stimmt...beim Tobacco-Burst geht das Palisander....aber auch Tobacco-Burst kommt mit Maple in meinen Augen viel leckerer[:-P]

http://forums.ernieball.com/attachm...rite-classic-stingray-tobacco-flame-maple.jpg

Und was den Modern Player Telebass angeht, so fällt mir gerade diese Wahrsager-Tante von Switch ein, das kann man prima auf den Humbucker anwenden und den zweiten, den Fender in Bridge-Position spendiert hat:

"Siehste?! Man kann mit Scheiße nicht von Scheiße ablenken..." [:D]
 
Zuletzt bearbeitet:
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß70.944
mannmann.. das die teile in den staaten nur rund 1700$ kosten und hier um die 2400€.
das ist echt asi. die sind hier über 1000€ teurer als drüben.
ich bin echt versucht, einen classic im mai mit rüber zu bringen, wenn ich nach NY fliege, aber leider wirds finanziell nicht hinhauen.
 
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß70.944
wow schöner bass! aber ich persönlich würde einen viersaiter nehmen.
wenn classic dann total classic. [:D]
kaufen lassen geht auch. das macht ein bekannter manchmal, der geld hat und ab und an vintage gitarren aus den staaten fischt.
der lässt zu einem kumpel mit postadresse in den staaten liefern und lässt sich die klampfen als 'geschenk' schicken.
er hat wohl mit dem trick sogar den zoll gespart..
 
 

Oben Unten