Tonepoti bei Preci wechseln

sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
Mein Problem: die Höhenblende bei meinem 62er RI Preci macht zu weit zu!
Das Signal ist dann extrem platt und kaum noch ein Anschlag zu erkennen.

Beim üben und Proben ist das kein Thema. Aber auf der Bühne hab ich nicht die Zeit und die Geduld der Band sowie des Publikums jedesmal 10 Sekunden lang die Höhenblende zu justieren.

Kann ich das durch ein anderes Poti etwas mildern?
Hab noch nicht ernsthaft einen Umbau geplant.
Die Idee kam mir nur eben gerade...
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
Ahhhhhh TonePoti
Mein Lieblingsthema [8D][8D]

da muss man zwischen 2 Dingen unterscheiden (und ich höre nicht genau heraus WELCHES dich stört):

ist es dir ganz zugedreht zu dumpf?
ODER
gefällt dir der Regelweg nicht?

schätze zwar ersteres aber "jedes mal 10 Sekunden lang justieren" scheint dafür zu sprechen, dass dir auch der Regelweg nicht ganz zusagt.

Wenn es dir primär einfach zu dumpf ist, habe ich ein tolle Nachricht für dich [8D] : du musst nicht das Poti sondern nur den Ton-Kondensator austauschen. Is leichter und billiger. Unter der Annahme, dass ein 47nF Kondensator drinnen ist, würde ich dir raten eine Testreihe von 22nF, 10nF und 5nF zu kaufen (je kleiner der Wert desto heller bleibt der Ton beim Zudrehen). Damit bleibst du noch unter einem €.

Gefällt dir der Regelweg nicht, sollte das Poti getauscht werden. Dafür müssten wir aber wissen ob das jetzige Poti linear oder logaritmisch ist (steht am Poti ein "A" oder ein "B"?) und ob sich dir am Anfang zu wenig tut und dann am Ende zu viel . . . oder umgekehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
Das nenn ich mal ne Antwort !

Es sind beide Dinge die mich stören. Das Signal ist zugedreht zu dumpf und der Regelweg spricht zunächst sehr wenig und dann schlagartig an.

Werd mal mit dem Kondensator experimentieren. Poti würde ich dann gegen ein logaritmisches tauschen.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
naja sehr fein. Dann sind wir hier ja fertig [;-)]

aaaaaauuuuußer noch ein Tip:
ich gehe jetzt mal wieder davon aus, dass du ein lineares 250kOhm Poti hast. Wenn du dir ein logarithmisches Poti kaufst würde ich sowohl ein 500kOhm als auch 250kOhm Poti kaufst. Mir geht's da gar nicht um das bisserl mehr Höhen, dass du beim 500kOhm Poti kriegst sondern eher, dass sich bei den beiden halt der Regelweg auch bisserl anders "anfühlt". Wenn's dir mit der Optimierung ernst ist, kann sich das durchaus auszahlen [;-)]
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Bei der Kondensatorwahl ist hierbei zu beachten, dass man hier nicht nur die Höhen bearbeitet, sondern je nach Kondensatorwert, Output und Widerstand der PUs andere Frequenzen wegregelt und man dadurch einen "push" anderer Frequenzen hinbekommt.

Die richtige Wahl des Kondensators ist also ein langes Probierspiel. Zusätzlich wirken sich die Werte der verwendeten Potis ebenfalls auf die Frequenzcharakteristik aus.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
so ein ähnliches Problem hatte ich früher auch. Habe das damals so gelöst, dass ich ein Push-Pull-Poti eingebaut habe, mit dem ich die Höhenblende rausnehmen konnte. So hatte ich dann mittels kurzem Handgriff einen ganz offenen oder belegten Sound verfügbar.

Ich liebe ja passive Schaltungen. Viel Effekt mit wenig Aufwand und es gibt immer was zu entdecken [;-)]
 
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
Stellungen merken ist halt so ne Sache. Je nach frische der Saiten und vor allem den akustischen Gegebenheiten stimmts dann halt wieder net.
Im Prinzip brauch ich auch nur offen und bedämpft. Nix zwischen drin.
Das Problem bei den Gigs ist, dass wir so gut wie immer zwischen den Songs Soundsamples oder sonsitge Interludes laufen haben. Nur zwei mal ist wirklich Ruhe zwischen den Songs.
Hab mir das ganze noch mal unter der Lupe angeschaut. Das Poti macht definitiv zu weit zu. Ausserdem ist der Regelweg die Hölle. Das erste knappe drittel passiert nichts und dann ist es wirklich milimeter Arbeit.
Werd mal ein logaritmisches Poti und erst mal nen 22nF Kondensator reinbauen und dann schauen obs in die richtige Richtung geht.
Vielen Dank schon mal an alle für die Tipps.
 
groovemonster

groovemonster

New Member
Bassix
ß240
Hallo Cadfael,

wusste gar nicht, das Du mittlerweile ein Update für das Schaltplan-PDF erstellt hast - Super! [:-)]

Wenn ich das Update verlinken soll - einfach melden!
 
Cadfael

Cadfael

Waschbär
Klar darfst Du! :-)

Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich Dir damals auch eine Mail geschrieben - aber die scheint im Cyberspace verloren gegangen zu sein?

Gruß
Andreas
 
 

Oben Unten