Trussrod Probem Precision Fender American Pro II

J

JazzVehicle

New Member
Bassix
ß1.412
Hallo ihr Lieben
Hatte mir einen Fender Preci American Pro II bestellt (Retoure, also fast neu). Ein super Teil - war erstmal sehr zufrieden. Bis ich die Halskrümmung einstellen wollte. Bei diesen Modellen ist ja so eine Mulde im Schlagbrett und ein Schlüssel dabei, womit man gut an diese Mutter kommt (geht meinem Fender JB American pro sehr gut). Das war nicht möglich, Schraubenschlüssel immer wieder abgerutscht, Mutter ausgeleihert. Ich habe dann im Nachhinein gesehen, dass die Trussrod-Mutter gar nicht mittig, sondern nach rechts versetzt war (siehe Foto). Antwort der Reparaturabteilung des Geschäfts,nach dem ich das Teil zurück geschickt habe): alles i.O., man müsse die Halsschrauben etwas lösen um da vernünftig ranzukommen (haben mir eine neue Mutter eingebaut, ich habe das nicht akzeptiert und das Teil zurückgeschickt). Telefonat mit Mitarbeiter (da ich ein neues Instrument bestellen wollte ohne diesen ganzen Schlamassel): Es könne immer wieder vorkommen, das sei bei dieser Konstruktion so, man müsse schon Glück haben, dass das ohne Abschrauben des Halses geht. Was meint ihr? Wie sind eure Erfahrungen?
HG Florian
 

Anhänge

  • Precision Bass Trussrod.jpg
    Precision Bass Trussrod.jpg
    162,9 KB · Aufrufe: 75
FenderOli

FenderOli

Bassix
ß26.245
Zuletzt bearbeitet:
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß70.044
ch habe dann im Nachhinein gesehen, dass die Trussrod-Mutter gar nicht mittig, sondern nach rechts versetzt war (siehe Foto).
Sicher, dass das nicht nur ein nicht ordentliches gefrästes Pickguard ist? Exakt lässt sich das aus der Perspektive des Fotos nicht deuten, aber für mich sieht es schon so aus, als sei die Schraube mittig zum Hals?
man müsse die Halsschrauben etwas lösen um da vernünftig ranzukommen
Fender schreibt im Handbuch:
Note that for vintage-style basses with the truss rod adjustment at the neck heel, you must remove the strings and loosen the neck mounting screws and/or remove the pickguard to gain access to the truss rod adjustment nut.

Meiner Erfahrung nach sind die Halsschrauben mit den gekreuzten Schlitzen in dieser Hinsicht "handlicher" als die mit Innensechskant.
Die tatsächliche Zugänglichkeit hängt von der konkreten Paarung Hals / Body ab. Ich hatte schon alle Fälle (obwohl ich noch gar nicht soooo viele Fenderbässe hatte): geht völlig easy, geht mit gelockertem Hals, geht nur bei nahezu vollständiger oder vollständiger Demontage des Halses.

Eine ausgenudelte Halsschraubenmutter würde ich bei einem (auch nicht bei "B-Ware") frisch gekauften Bass allerdings auch nicht akzeptieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JazzVehicle

New Member
Bassix
ß1.412
Sicher, dass das nicht nur ein nicht ordentliches gefrästes Pickguard ist. Exakt lässt sich das aus der Perspektive des Fotos nicht deuten, aber für mich sieht es schon so aus, als sei die Schraube mittig zum Hals?
Das habe ich mich auch gefragt. Ich gestehe dass ich dasgar nicht gemessen habe, das Teil habe ich ja zurückgeschickt. Danke für die wertvollen Infos!
 
J

JazzVehicle

New Member
Bassix
ß1.412
Meiner Erfahrung nach sind die Halsschrauben mit den gekreuzten Schlitzen in dieser Hinsicht "handlicher" als die mit Innensechskant.
Die tatsächliche Zugänglichkeit hängt von der konkreten Paarung Hals / Body ab. Ich hatte schon alle Fälle (obwohl ich noch gar nicht soooo viele Fenderbässe hatte): geht völlig easy, geht mit gelockertem Hals, geht nur bei nahezu vollständiger oder vollständiger Demontage des Halses.
Da ich handwerklich talentfrei bin, habe ich mich noch nie an eine Halschraube gewagt. Hals abschrauben klingt für mich wie eine OP am offenen Herzen 😩
 
bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß55.796
Telefonat mit Mitarbeiter (da ich ein neues Instrument bestellen wollte ohne diesen ganzen Schlamassel): Es könne immer wieder vorkommen, das sei bei dieser Konstruktion so, man müsse schon Glück haben, dass das ohne Abschrauben des Halses geht.


Hast Du denn mal versucht, die Halskrümmung mit der neuen Mutter einzustellen?

Ja, das ging nicht - kein richtiger "Grip", Schraubenzieher immer wieder abgerutscht. Allerdings wie gesagt ohne die Halsschrauben zu lockern

Nun ja, wenn Du es beim zweiten Versuch genauso machst, ohne den Ratschlag des Verkäufers zu beherzigen, den Hals besser abzuschrauben, versteh ich Dein Vorgehen ehrlich gesagt nicht.

Ich hab mir als Anfänger ausschließlich Bässe gekauft mit Zugang halsseitig, weil ich es mir einfach noch nicht zugetraut habe, den Hals abzuschrauben.

Mittlerweile traue ich mir das zu und würde auch mal einen Bass mit Zugang bodyseitig kaufen.
 
Realdeal

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß65.840
Evtl. ist bei deinem neuen Bass einfach die Aussparung zu klein?
Dann isses Pfusch vom Hersteller und muss eigentlich zurück zum Händler. Ich denke deshalb war es eine Retoure.
Das man dann einfach den Bass als B Stock verkauft ohne die Mängel zu beseitigen muss man nicht verstehen.
Bei meinem Fender Bass ist die Pickguardaussparung für den Halsstab größer. Ich mußte noch nie einen Hals lösen.
Beim Classic 50s hab ich mit dem Dremmel eine kleine Mulde gemacht, sodass da auch kein Hals demontiert werden muß.
 
Realdeal

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß65.840
Telefonat mit Mitarbeiter (da ich ein neues Instrument bestellen wollte ohne diesen ganzen Schlamassel): Es könne immer wieder vorkommen, das sei bei dieser Konstruktion so, man müsse schon Glück haben, dass das ohne Abschrauben des Halses geht.
Das ist völliger Blödsinn. Wenn du den Schlüssel hast dann muss nichts gelockert werden.
Siehe hier:

 
J

JazzVehicle

New Member
Bassix
ß1.412
Hast Du mal die Aussparung des Pickguards der beiden Bässe verglichen?

Evtl. ist bei deinem neuen Bass einfach die Aussparung zu klein?
Ich hab den Preci nicht mehr hier, das habe ich ehrlich gesagt nicht genau verglichen/ausgemessen, da ich davon ausging, dass durch den Versatz nach rechts ein eindeutiger Produktionsfehler vorlag. Anlage: Foto von meinem JB - da isses jedenfalls "mittiger"
Jazz Bass trussrud.jpg
 
Spacelook

Spacelook

Member
Bassix
ß1.362
So soll's auch sein und natürlich ohne Demontage einzustellen sein.
Voraussetzung ist natürlich das geeignetes Werkzeug.
Meine neuen USA & Mexico 7ender Bässe benötigen einen 3/16 Inch Inbus mit Kugelkopf.
Bei meinen US Ultras ist zwar ein Inch Inbuss dabei, aber eigentlich zu kurz gehalten. Die Mex Players hatten kein Werkzeug anbei, da kann mann mit unpassenden Werkzeug viel versauen.
Habe mir aber vor einiger Zeit einen langen passenden 3/16 Inch besorgt - das funktioniert einwandfrei.
3-16 Imbus.jpg

Ich hatte aber vor Jahren nach einem Kauf in einem Geschäft in Ibbenbüren mit einem vom US Fender mit einem "vernuffelten" Halsstab Gewinde zu kämpfen. Mir wurde fehlerhafte Handhabung unterstellt und keine Garantie mehr gegeben. Ein Worst Case für meine schmale Kasse!
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Die Mexikaner nicht, oder? Die haben afaik den Zugang an der Kopfplatte, da macht der Kugelkopf keinen Sinn, und ein normaler Inbus liegt bei.
Für mich persönlich ist der obere Zugang der Simpelste, Zweckmässigste und Sympathische.

Kugelkopfimbusse habe ich selbst schon 2 Mal selbst die Mutter ausgenudelt (allerdings nicht bei Instrumenten).
.
 
J

JazzVehicle

New Member
Bassix
ß1.412
Voraussetzung ist natürlich das geeignetes Werkzeug.
Meine neuen USA & Mexico 7ender Bässe benötigen einen 3/16 Inch Inbus mit Kugelkopf.
Bei meinen US Ultras ist zwar ein Inch Inbuss dabei, aber eigentlich zu kurz gehalten. Die Mex Players hatten kein Werkzeug anbei, da kann mann mit unpassenden Werkzeug viel versauen.
Habe mir aber vor einiger Zeit einen langen passenden 3/16 Inch besorgt - das funktioniert einwandfrei.
Anhang anzeigen 482155

Ich hatte aber vor Jahren nach einem Kauf in einem Geschäft in Ibbenbüren mit einem vom US Fender mit einem "vernuffelten" Halsstab Gewinde zu kämpfen. Mir wurde fehlerhafte Handhabung unterstellt und keine Garantie mehr gegeben. Ein Worst Case für meine schmale Kasse!
Bei mir ging es ansatzweise in eine ähnliche Richtung, zum Glück konnte ich den Bass letztendlich zurückgeben. Ich will einen neuen bestellen, wollte beim Händler fragen ob die vorher gucken können ob die Schraube erreichbar und gängig ist. Ich werde berichten ob sie sich drauf einlassen
 
 

Oben Unten