Tubes

demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.839
Hallo
Kurze frage....
Welche rohren (vorstufe, für einen trace elloit V-type preamp)
sind am besten für einen richtig WARMEN, (tiefen, vollen) basssound????
danke.....
Greetz, André
 
soundcity5150

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß28.913
Hmmm,da russische Röhren für ihre etwas mehr basslastigere Wiedergabe berühmt sind,würde ich
jetzt einfach mal so aus dem Stehgreif eine 12AX7EH von Electro Harmonix empfehlen.
Auch die chinesischen sollen nicht schlecht sein.
Allerdings kann es sein,daß Du mehrere Röhren ausprobieren mußt,um zu Deinem gewünschten Sound zu gelangen.Da wird es Dir evtl. so ergehen,wie Vielen vor Dir.
Es kommt auf die Arbeitsumgebung Deiner Röhre an und auf Deinen Geschmack.
Das verhält sich ungefähr so,wie wenn Du für einen bestimmten Bass,die passenden Saiten finden müsstest.

LG Micha

 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.839
Hallo
Danke für die Info
Kann ich die beiden Vorstufenrohren einfach austauschen um so den Sound für mich zu finden, und auf was muss ich dabei achten???
Was kann ich dabei kaputtmachen???
Danke
Greetz......
André
 
soundcity5150

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß28.913
Hi,

ja,die Vorstufenröhren lassen sich einfach so austauschen.Du
musst nichts einstellen,oder ändern.
Das einzige,was Du tun solltest,ist,den Verstärker natürlich
vor dem Röhrentausch auszuschalten.

Was ich noch sagen wollte ist : Erwarte bitte keine großen
Wunder !!!
Damit meine ich,daß sich der Sound nicht großartig verändern
wird,sondern wennschon nur um kleine Nuancen.

Ich sage Dir das lieber schonmal im Voraus,nur damit die Enttäuschung hinterher nicht allzu groß ist.


LG Micha
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SgtFloydPepper

Vorturner
Bassix
ß24.961
Zitat:Original erstellt von: soundcity5150

Hi,
Was ich noch sagen wollte ist : Erwarte bitte keine großen
Wunder !!!
Damit meine ich,daß sich der Sound nicht großartig verändern
wird,sondern wennschon nur um kleine Nuancen.
Stimmt. Andererseits - wie wichtig einem diese Nuancen sind, muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann z.B. mit 'ner (für mich bollerigen) EH in den meisten Amps überhaupt nichts anfangen. Neulich war sie beim neugekauften Amp auch wieder das erste, das rausflog.

Mit den Röhren zu experimentieren ist halt ein Schritt von mehreren, die dann in der Summe zum erwünschten Ziel führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
soundcity5150

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß28.913
Wenn Du mehr Bässe benötigst,wie wäre es denn z.B.mit einem Graphic EQ,als Bodentreter,oder eventuell
den alten TUBEMAN I ? Mit dem hättest Du noch einige wirklich gute Soundeinstellmöglichkeiten.
Und der klingt auch schön warm,denn auch er besitzt eine Röhre.
Bei Ebay habe ich mir so ein Teil vor kurzem auch noch relativ günstig abgeschnappt.
Wie gesagt,ich glaube nicht,daß Du mit einem Röhrenwechsel sehr glücklich werden wirst.

LG Micha
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Ich kann mich nie so richtig mit dem Gedanken anfreudn, daß Röhrentyp A luftigere Mitten, B strafferere Bässe und C klarere Höhen bringt. Was die Teile in allererster Linie unterscheidet, ist die Steilheit, sprich Verstärkungsfaktor. Andere Parameter wie Durchgriff, Parasitärkapazitäten etc. haben eher Einfluss in Stufen, die sehr fett ausgesteuert werden. Aber "mehr Bass" ist Tinnef! Die korrekte Definition würde eher lauten "Mehr Headroom, damit der Bass nicht so schnell zerrt". Mehr Headroom bekomme ich, wenn ich eine Tube mit niedrigerer Verstärkung wähle. Wenn's nur eine Nuance sein soll, ne ECC83 / 12AX7 von JJ. Die EH hat sehr viel Gain.
Das sind aber wie gesagt nur Nuancen. Deutlicher wirds, wenn man die Röhre z.B. durch eine ECC81 /12AT7 ersetzt oder im Extremfall durch eine ECC82 / 12AU7.
Oder noch einfacher: Dreh den Input Gain nicht so weit auf, damit dur mehr Clean-Reserven hast.

Gruß
Stefan
 
S

SgtFloydPepper

Vorturner
Bassix
ß24.961
"Aber "mehr Bass" ist Tinnef!"

Die Erfahrungen Anderer als "Tinnef" zu bezeichnen, finde ich reichlich befremdlich. Ich wäre Dir dankbar, wenn Du Dich etwas mäßigen könntest.

Zum Thema: Hast Du es ausprobiert? Ich habe. Und eine Reihe von Forumsmitgliedern offensichtlich auch. Darüber hinaus kenne ich mindestens ein Dutzend Gitarristen persönlich, die diesen Sachverhalt ebenfalls bestätigen - nicht, weil sie es irgendwo gelesen haben, sondern weil sie es ausprobiert haben.

Ich habe übrigens auch viel mit verschiedenen ECC82 und ECC81 usw. probiert. Folgt man Deiner Aussage, müssten Röhren mit weniger Gain aufgrund des Mehr an Headroom im Bass später zerren - also im Baß klanglich kräftiger wirken, richtig? Das kann ich so nicht bestätigen. Eine EH ECC 83 wirkt auch deutlich baßlastiger als eine 12AU oder 12AV oder wie sie alle heißen...
 
Zuletzt bearbeitet:
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.839
he leute

also erst mal vielen dank für die antworten.
Ich erwarte keine Soundwünder von einen Rohrenwechsel.
Aber eben etwas mehr wärme im sound und dergleichen.
Einen Graph. EQ. brauch ich nicht, hab auch noch den Trace Hexa Preamp.
Wollte einfach wissen welche preamptubes gerade den Bass mehr "Wärme" verleihen.........
Und jungs.......bitte nicht streiten............wir wollen doch alle dasselbe, nämlich unseren persönlichen Traumsound finden......oder???
Schreibt einfach über eure erfahrungen mit den verschieden Preamptubes!!!!
Danke, Greetz...André
 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.839



Hallo
das kenn ich schon, trotzdem danke
kennt jemand diese tubes?:
5751s

danke
greetz, André
 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.839
Hallo
was halst du von diesen Rohren als preamp für bass???
Welchen sound haben sie deiner meinung nach??
Greetz, Andre
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
@Sgt. Floyd Pepper..
Auch ich habe div. Röhren durchgetestet. JJ, Sovtek, EH und NOS Telefunken ECC83.
Ich hatte einen Guitar-Amp, der sehr stark auf die Röhrenbestückung reagierte (Trainwreck-.Express Clone) .
Die EH hatte ich relativ schnell ausgesondert, weil sie zu viele Nebengeräusche produzierten (Brutzeln , Knistern etc. ), was sich bei High Gain sehr unsauber anhörte (als wenn irgendwas durchschmort). Da ich drei Röhren (Selected V1) hier hatte, die sich alle ähnlich verhielten, waren die EH für mich passé. Die JJs blieben drin, weil sie am wenigsten Störgeräusche produzierten. Das die EH mehr Bass produzierte, kann ich absolut nicht bestätigen.

In meinem Hybrid Bass-Amp (Hartke HA3500) habe ich die verschiedenen Röhrentypen auch getestet. O. K. man kann das nicht mit einem echten Vollöhrenamp vergleichen, aber es war zwischen den 3 Röhren überhaupt kein Unterschied hörbar.
Es hängt wohl in erheblichem Maße von der Beschaltung der Röhre ab. Die Bass- Klassiker von AMPEG waren ja eher nach PA-Kriterien konstruiert mit lokalen Strom bzw,. Spannungsgegenkopplungen um einen möglichst großen Dynamikbereich unverzerrt wiederzugeben. Da bringt ein Röhren-Markenwechsel fast nix. Da macht auch die Röhrenstufe des Hartke keine Ausnahme.
(Stromgegengekopplelte Triodenstufe mit Kathodenfolger als Impedanzwandler)
Auch hier galt damals der Tip : Da muss ne EH rein, das mehr Bass und Wärme im Sound. Ich hab's ausprobiert konnte das leider gar nicht bestätigen. Zum Schluß ist die olle Sovtek dringeblieben.
Ich rede hier also kein ahnungsloses Geschwafel, sondern kann da auf einige eigene Versuche zurückgreifen. Ich konnte jedenfalls bei der Frequenzmessung mittels PC-Audiomessprogramm (Sweep-Messung) keine Unterschiede feststellen. Den sogenannten Röhrensound macht im HA eh nur ein festverdrahtetes Tonestack, das etwas entfernt an Hiwatt erinnert.

Gruß
Stefan
 
S

SgtFloydPepper

Vorturner
Bassix
ß24.961
@Stratitis
Ok, dann halten wir also fest, Du hast andere Erfahrungen gemacht als ich. Das ist ja auch völlig in Ordnung so. Wer weiß - vielleicht reagieren die Röhren auch je nach Schaltung etwas unterschiedlich? Ich habe das Phänomen unter anderem z.B. im 5E3, im JTM-45 und im Kustom DE300 festgestellt. Deshalb muß das natürlich nicht in allen anderen Amps so sein.
Beste Grüße
Falk
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
O.k. dann verstehen wir uns da ja soweit. Gerade äusserst einfache Schaltungen reagieren recht stark auf die Beröhrungen. Der 5E3 ist da ein klassisches Beispiel oder halt Stufen, die "auf Kante genäht" sind, z.B. wenn Tonestacks ohne Kathodenfolger angesteuert werden. Aber ich habe bisher dort eigentlich nur Unterschiede im Gain bzw. höchste übertragende Frequenzen festgestellt. Wird ein relativ großer Vorwiderstand vor dem Gate verwendet, hat die Miller-Kapazität einen starken Einfluss auf die obere Grenzfrequenz. Eine Beeinflussung der tiefen Frequenzen lässt sich allerdings nicht mathematisch belegen. Ich muss da allerdings einräumen, daß das Fehlen von sehr hohen Frequenzen etwas die Schärfe nehmen kann und dann den Eindruck eines wärmeren Klangbildes hervorruft.

Es sind aber wie gesagt immer nur ganz feine Nuancen.

Gruß
Stefan
 
S

SgtFloydPepper

Vorturner
Bassix
ß24.961
Ich sag mal so, beim 5E3 hat's im Baß derart gebollert und das kleine Gehäuse vibriert, daß es mir auf die Nerven gegangen ist. Mit allen anderen Röhren in der V1 war dieses Baß-Bollern dann weg. Ob sich das mathematisch nachweisen oder physikalisch erklären läßt, war mir in dem Moment erst mal ziemlich schnurz. [:D]

Aber Du hast Recht, der 5E3 ist schon extrem sensibel. Der meldet z.B. überdeutlich auch ein Potikratzen des Gitarrenpotis, daß bei anderen Amps noch lange nicht zu hören wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
soundcity5150

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß28.913
@ demon in me

Die 5751 macht bei genau das,was sie soll.Da sie eben weniger Gain hat,kann ich sie schön weit aufdrehen.
Da die Röhre jetzt in die Sättigung geht, erhalte ich diesen schönen warmen Sound.

Diese Röhre war eigentlich mein erster Gedanke für Dich.Mich hat das nur mit den Bässen irritiert.

Also falls es sich bewahrheitet und eine Röhre mit weniger Gain etwas bassiger klingen sollte,dann würde ich einfach mal behaupten,daß diese Röhre doch genau das ist,was Du suchst.Mehr Wäme und mehr Bass.
Zumindest theoretisch.Wie es dann später praktisch in DEINER Schaltung aussieht,kann ich leider nicht vorhersagen.

LG Micha
 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.839
He Micha
Ich werde auf jedenfall die 5751 ausprobieren (Brauche ja 2 stück)
Weist du zufallig den Preis?
Was halst du von groove tubes?
Danke
Greetz, Andre
 
soundcity5150

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß28.913
Hmm,Groove Tubes macht im Grunde genommen nichts anderes,wie wohl auch der Tubeampddoctor ( TAD,RUBY Tubes )
Sie selektieren und labeln die Röhren für ihre Marke um.
Beim Dirk bei Tube-Town.de und beim Tubeampdoctor.com kostet sie jeweils 29.00 €.Und ich weiß,daß die beiden die Militärversion anbieten.Der Vorteil beim Tubeampdoctor : Da haste auf jeden Fall 6 Monate Garantie drauf,für´s gleiche Geld ( hey,ich will hier keine Schleichwerbung machen :D ).
Wieso,was kostet sie denn von Groove Tubes ?

LG Micha
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten