umfrage: wie spielt ihr am liebsten

wuffi

New Member
Bassix
ß262
so meine frage ist: welchen stil bzw stile spielt ihr am liebsten.
zb: slap, pop, ...

ich spiele gerne mit den fingern und pope ([:D]) auch gerne mal
ach da fällt mir nochwas ein [:D] ich spiele eher langsam aber auch nicht extrem schnell (will ich nicht)*

mfg
wolfgang

*edit
 

ResQ

New Member
Bassix
ß240
Schnell :-) Wobei ich im moment an meinem Slapping arbeite...

Aber hauptsächlich spiele ich schnell. Ein Kollege von mir hatte meine Bewunderung für sein Slapping meinte aber, er könne nicht so schnell spielen wie ich..
 

wodaso

Member
Bassix
ß583
Also, ich spiele das allermeiste mit Zeige- und Mittelfinger, für Triolen kommt schon mal der Ringfinger dazu, und zwar hauptsächlich im Bereich des Pickups - wobei das je nach Bestückung variiert.
So habe ich größtmögliche Flexibilität auch mal kurze Slap- oder Popvariationen einstreuen zu können.
Einige (wenige) Stücke schreien jedoch nach Plec, das ich dann sehr weit unten an der Bridge ansetze.
Deswegen hänge ich das Instrument auch nicht so hoch wie reine Slapper (dann würde ich anatomisch bedingt auch nicht mehr so präzise die Saiten treffen *g*) aber auch nicht punkmäßig in die Kniekehlen: der Korpus bleibt stets ein stückweit unterhalb des Rippenbogens.
Hinzu kommt, dass ich mit relativ kräftigem Anschlag spiele und daher eine etwas höhere Saitenlage bevorzuge; dann scheppert es nicht so, weil die Saiten auf den letzten Bünden oder gar an den PU schlagen ...
 

Funkymonk

New Member
Bassix
ß0
Hab fast die ersten drei Jahre meiner vier Jahre Basserfahrung mit Plec gespielt (Ich musste ja natürlich in eine BlackMetal Band einsteigen). Spiele jetzt aber seit längerer Zeit mit Fingern, wobei ich natürlich auch gerne mal mit pops und slaps variiere. Plec hab ich seit dieser Zeit nicht mehr benutzt (braucht steve harris ja auch nicht). Ich mags schnell und langsam kommt natürlich drauf an, zu welcher richtung es gerade mehr groovt...
 

johan

New Member
Bassix
ß0
tach,
also ich spiele eigentlich alles n bissl, aber in der band hauptsächlich rock- und metalmucke ..
ich zogge dabei eigentlich nur mit zeige - und mittelfinger (ich werd mal versuchen meinen ringfinger mit einzusetzen) - ganz einfach aus dem grund weil ich den kontakt zum instrument brauche, beispielsweise auch um den sound besser variieren zu koennen. plec benutz ich selten, sehe aber ein dass es manchmal von nöten ist/wäre [ooo] .. der bassist von system of a down kriegts ja auch mit fingern hin ..
achso wenns laut und aufdringlich werden soll slapp ich auch mal, ansonsten spiele ich, auch der musikrichtung geschuldet, eher zügig ..
 

Bloodmoon

Member
Bassix
ß1.599
Am Anfang habe ich viel mit Pleks rumprobiert.Mittlerweile mus zugestehen dass >Fingerpicking mehr Spass macht.Jetzt liegen hier 3 Packete Pleks rum.Naja die Giterristen schnorren genug.Popping und Slapping klingt bei mir irgendwie noch immer komisch.Allerdings übe ich auch nicht viel in diese Richtung.Sollte ich mir vieleicht mal angewöhnen.
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Ich spiele fast ausschließlich mit Fingern, bis jetzt benutz ich das Plek in einm Stück, so'n Achtelrockstück.
Ansonsten Fingerpicking, viel geslappe, ich liebe diese Technik (und den Sound) und gerne spiele ich auch Akkorde, dabei leg ich meinen Daumen auf H-,E- oder A-Saite und die anderen auf die darunterliegenden(von mir aus gesehen),also höheren Saiten. Den Mittel finger wollte ich auch schon mal einbeziehen, bin aber noch nicht wirklich mit der technik vertraut, mal sehen...
Ich spiele eigentlich lieber schnell und viel und werde aber meistens von den Bandkollegen zur Raison gezwungen... ("du bist doch das Fundament...")...
Hendrik
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Früher hat mich das Slappen fasziniert und habve das dann über viele Jahre geübt und gespielt. Jetzt spiele ich in einer Rockband, da passt das nicht so gut rein. Unser Sänger bittet mich dauernd, nicht so oft zu "schnalzen...". Ich habe mir in der letzten Jahren eine etwas ruhigere aber dennoch stark akzentuierte Spielweise mit interessanten Harmonien angewöhnt. Dabei mach ich nicht so verrückte Läufe, sondern versuche mit ganz einfachen Mitteln, manchmal nur mit 3-4 verschiedenen Noten deutliche Akzente zu setzen.
Mit Plek habe ich noch nie gespielt, habs auch nicht vor. Zeigen, wer der schnellste ist, das mach ich auch nicht mehr.

Gruß Uwe
 

Gorrister

New Member
Bassix
ß276
Ich hab bis jetzt nur mit Plek. gespielt und bin jetzt auf Entzug.
Ich habs mit zum Ziel gemacht mit den Fingern zu spielen, muss doch zu schaffen sein.
@Tscharlie:
Kennst du die Tortex Blättchen von Dunlop?
Die sind extrem spitz, und der Ton knackt unheimlich.

lg, Markus
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Also, ich spiel sehr betont.....ich hab irgendwie meine völlig eigene Betonung gefunden, die sich auch in fast jedem Song wiederspiegelt! Beim Klavier ist es bei mir übrigens genauso! Zuerst war mein Klavierlehrer fast am Verzweifeln, weil ich so betone, (ist auch etwas unpassend in klassischer Musik) aber beim Bass ist es cool! Ansonsten spiele ich ausschließlich mit Fingern, weil ich mich mit Plek voll unwohl fühle....da spür ich die Saiten nicht und hab immer Schiss, dass ich´s verliere! ;-) Aber ich denke, ich hab dennoch nen ziemlich harten Anschlag! Slappen tu ich auch ganz gerne mal, aber das muss ich noch sehr verbessern....! Ansonsten bin ich eigentlich für alles offen und spiel alles, was mir unter die Ohren kommt! ;-) Ach, und dann nochmal was interessantes.....habt ihr schonmal mit irgendwas auf euren Saiten langgekratzt?? Ich hab da sone bestimmte Bewegung gefunden, die eigentlich ganz cool ist....daraus würd ich gerne mal was erfinden! (seht ihr - sowas richten Plektren bei mir an :-)) Und Triolen spiel ich immer so, dass ich mit dem Zeigefinger erst die Saite runterschlage, dann von unten gleich nochmal und dann mit dem Mittelfinger runter....das spart wahnsinnig Zeit, weil du mit dem Zeigefinger ja eh schon "unterwegs" bist :-) Das hat mir mein Freund gezeigt und ist nen echt guter Tipp....solltet ihr mal probieren!
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Ach und dann hab ich noch ne Eigenart...ich weiß nicht, ob das noch welche mache....wenn ich z.b. 2 Töne nacheinander spiele, die untereinander liegen, z.b. A-Saite und D-Saite jeweils im 5.ten Bund, dann heb ich nicht den Finger hoch, um den einen tiefer zu setzen, sondern knicke den einfach durch und "greife" sozusagen mit dem 2ten Fingerteil den Ton! Mein Basslehrer würde mich wahrscheinlich erschlagen, wenn er das sehen würde, aber es geht wiederrum schneller und sauber klingts trotzdem! Macht auch irgendwie Spaß ;-) Aber ob ihr das nun nachmachen solltet, weiß ich nicht! ;-)
 

afri

New Member
Bassix
ß246
lieber nicht nachmachen ;-)

das habe ich früher auch immer gemacht... aber es kommt wesentlich besser (und wenn man übt, auch schneller), wenn man den ton richtig mit dem finger greift...

aber mit dem plek gehts mir genauso... ich versuche es öfter mal, aber das gefühl, die saite nicht in der hand zu haben, ist für mich ziemlich unangenehm...

MfG
afri.alex
 

_bassbeagle

New Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: Bassgirl21

Ach und dann hab ich noch ne Eigenart...ich weiß nicht, ob das noch welche mache....wenn ich z.b. 2 Töne nacheinander spiele, die untereinander liegen, z.b. A-Saite und D-Saite jeweils im 5.ten Bund, dann heb ich nicht den Finger hoch, um den einen tiefer zu setzen, sondern knicke den einfach durch und "greife" sozusagen mit dem 2ten Fingerteil den Ton! Mein Basslehrer würde mich wahrscheinlich erschlagen, wenn er das sehen würde, aber es geht wiederrum schneller und sauber klingts trotzdem! Macht auch irgendwie Spaß ;-) Aber ob ihr das nun nachmachen solltet, weiß ich nicht! ;-)
Tut das nicht weh?[?]
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
@bassgirl21:

die technik gibts in ähnlicher Form bei der gitarre und heisst barret oder baré (keine ahnung wie mans schreibt aber man sprichts "bareh").
Man ex-basslehrer hat mir das beigebracht und es macht in manchen situationen echt sinn!
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Ich spiele ausschliesslich mit den Fingern, der Kontakt zum Instrument ist mir dabei sehr wichtig. Und man kann auch mal spezielle Sachen machen wie z.B. zupfen oder "pfeifen" (rechte Hand; zwischen Daumen und zurückgezogenem Zeigefinger, Hand so wie eine Faust.) Mit der richtigen Technik pfeift der Ton dann.

Sonst liebe ich Deadnotes, die ich sehr viel spiele und sich gut zum akzentuieren eignen. Auch ist es mir wichtig, rhythmisch leicht zu verschieben/interpretieren, wenns groovt (gerne auch Triolen, 16.tel und so). Ebenso ein- über- oder ausleitenden Harmoniebögen find ich am richtigen Ort eingesetzt eine Freude. Sonst spiele ich auch gern mal Mehrklänge (nacheinander oder miteinader).

Auch der linken Hand kommt eine wichtige Bedeutung zu, da man den Ton damit unterschiedelich interpretieren kann. (vibrieren, ziehen, sliden, hammer-on, pull-of oder eben Dead-notes)

Ich finde - je nach Geschmack natürlich - kann man mit dem Fingerspiel klanglich mehr umsetzen.

Und ach ja, die Dynamik find ich auch sehr wichtig, sozusagen das Atmen des Songs, da kann man enorm viel Spannung rausholen und dem Song leben verleihen, ohne dabei auf Effekts oder Virtuosität zurückgreifen zu müssen.

Poping/Slapping ist natürlich auch ein Thema, obwohl gerade Slapping auf meinem jetzigen Bass nicht optimal ist (Sonderanfertigung wo das Spacing sehr eng ist).

Und so ganz nebenbei. Habe gestern Nacht ein paar Takte Jaco Pastorious geübt (von den Tabs auf der bassic-Seite) - Mann, das macht Demut. [¦)]
 

low-attitude

New Member
Bassix
ß200
Ich spiele hauptsächlich mit Zeige- und Mittelfinger. Wenn´s schneller wird manchmal der Ringfinger. Am liebsten mag ich´s funkig, also schöne Punktierungen, Dead Notes, gerne mal etwas geslapptes...
 

MM Stefan

Active Member
Bassix
ß1.658
Ich spiel eigentlich alles gerne. Aber Slappen am liebsten. Is nur dumm dass ich nich so gut Slappen kann. Bin aber kräftig am üben. Ansonsten finde ich solche Fingerpickings (richtige bezeichnung??)auch voll chillig.
 
Ich spiele (fast immer) mit den Fingern
und ich spiele Rock/Rock "mit Oktaven" à la Mc Cartney '67-'68/und
...Rock and Roll bis die Fingern "kaputt" sind!!!

Have a nice day!
 

Susanne

Member
Bassix
ß200
Hi,
2 Finger und wenn's passt, wird geslapt.
Mit Plektrum spielen werd ich mich auch noch irgendwann mal befassen. [:-)] - neue Soundmöglichkeiten!
Zitat:Original erstellt von: dad.heleina.66

Ich spiele (fast immer) mit den Fingern
und ich spiele Rock/Rock "mit Oktaven" à la Mc Cartney '67-'68/und
...Rock and Roll bis die Fingern "kaputt" sind!!!

Have a nice day!
 
Oben Unten