Victor Wooten - Soul Circus

your_apocalyps

New Member
Bassix
ß200
Hat die wer? Wenn ja, wie ist sie?
Wollte mir mal eine CD von ihm kaufen, aber wusste nicht welche. Welche würdet ihr mir empfehlen? Ich möchte einfach eine, wo man nur ihn hört, also nicht noch mit Gesang etc.
Danke
 

The Flea

New Member
Bassix
ß240
Mit hat jemand die soul circus geschenkt, gefällt mir nicht wirklich, victors stärken kommen absolut nicht raus, abgesehen von ein, zwei Stücken. "What did he say?" kann man dann schon eher empfehlen, aber auch hier gillt: besser die live dvds holen.
 

JMX

Active Member
Bassix
ß616
Die ersten beiden Solo-CDs sind gut, danach wird seine Schreibe zu fusion-kommerziell bzw. kitschig. Vater sein ist bestimmt schön (werde ich auch bald), aber seine CD mit Babylauten vollzuklatschen, muß das sein?

Ansonsten lieber Flecktones ( gerne auch live - Live Art CD oder die Live at the Quick DVD), Vital Tech Tones oder auch meinetwegen die Bass Extremes, obwohl mir Steve Bailey's Fretlesston massiv auf den Sack geht.
 

Jazzchili

Active Member
Bassix
ß909
Ich find die Dinger geil! Und ich würd so einen lieber spielen, als so einen modernen Soundprozesser mit Saiten. Bin kein sonderlicher Wooten-Fan.
 

PASCOW

Member
Bassix
ß250
Zitat:Original erstellt von: your_apocalyps

Hat die wer? Wenn ja, wie ist sie?
Wollte mir mal eine CD von ihm kaufen, aber wusste nicht welche. Welche würdet ihr mir empfehlen? Ich möchte einfach eine, wo man nur ihn hört, also nicht noch mit Gesang etc.
Danke

gerade bei der soul circus ist eben fast nur mit gesang. da sind auch einige gute grooves drauf....

die neue scheibe "palmystery" würde ich mir anhören....

ansonsten würd ich noch sagen, die bela fleck & the flecktones scheiben sind schon was ganz anderes als die soloalben von vic...die live@the quick ist aber wirklich toll [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

honkymeyer

Active Member
Bassix
ß6.433
Zitat:Original erstellt von: Joerg

Ich kann auch immer weniger an diesem Technik-Gehampel finden. Und genau wie Du sagtst, ist das alles für eine Band wertlos. Da zählen fette, tragende und unterstützende Linien! Wenn dann noch ein guter Sound dabei ist, mutierst Du zu einem Top-Bandmitglied!
Genauso sehe ich das auch!
Es ist vielleicht nicht so spektakulär, Viertel oder gar Halbe timingsicher zu zupfen, aber mit Sicherheit schwieriger, als 16-tel leblos zu schruppen. Der Groove lebt davon. Nimm z.B einmal "with or without you" von U2. Das sind immer die 4 gleichen Töne im selben Tempo hintereinander weg. Mit einem bißchen Leben darin! Das ist vielleicht nicht das beste Beispiel. Aber das Stück kennt (fast) jeder; Victor´s Wirken ist da eher etwas für die Fans. Ich lass mich auch von seinem Spiel faszinieren. Ich bin aber eher ein Fan von Abraham Laboriel; sein Spiel hat die volle Bandbreite und immer unheimlich viel Soul.
Grüsse von der Ostsee
 
Oben