Violinbass - Stegneigung

Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.196
howdy Leute,

ich bin junger Besitzer eines Harley Benton Beatbasses. Bei einem ersten Service ist mir aufgefallen, dass der frei stehende Steg eine gar nicht mal so leichte Neigung hat. Und zwar entlang der Saiten Richtung Hals.
Die Neigung scheint gewollt zu sein. Die Gewindebuchsen zeigen nicht das geringste Spiel.
Meiner Intuition nach sollte sich der Steg aber, wenn schon, vom Hals weg neigen. Quasi in den Saiten-Winkel hinein. Der Vorbesitzer meinte er hätte den Steg einmal abgenommen. Hat aber nicht darauf geachtet, wie der vorher drauf war.

Könnten vielleicht andere Leute, die Bässe mit frei stehenden Stegen haben, mal nachschauen ob ihrer auch eine Neigung hat? Und wenn ja in welche Richtung?
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Ist zwar nur eine halbe Antwort, aber bei dem Cello, das ich hier rumstehen habe, ist die Rundung zum Saitenhalter hin und der rechtwinklige Teil des Steges zeigt zum Hals...
Hm... quasi so:

Saitenhalter /| Hals

Macht auch meiner Meinung nach Sinn, da sich sonst die Mensurlänge verschieben würde. Hoffe, geholfen zu haben. [:-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.196
bei meinem ist das halt nicht ganz so einfach mit "Rundung" und einen rechtwinkeligen Teil in dem Sinne gibt es bei mir mich.

Es liegt ein flaches Stück am Korpus auf. Darin stecken (eben mit einer gewissen Neigung) zwei Schrauben auf denen wiederum (durch die Schrauben höhenverstellbar) der eigentliche Steg aufgelegt wird.

der Steg ist flach und sie Saiten liegen auf kleinen Stücken Bunddraht. Es gibt auf dieser Fläche eine leicht Abschrägung die (je nachdem, wie ich den Steg drehe) bei den hohen Saiten Richtung Saitenhalterung bzw den tiefen Saiten Richtung Hals zeigt. Macht in beiden Fällen Sinn.

aber danke für die Antwort [:-)]
 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.615
Ich bilde mir ein, dass das beim dem Beatbass von nem Freund von mir auch so war, ich weiß aber nicht ob das ein HB war...

hier auf dem Bild auf der T-seite ist auch ein leicht zum Hals geneigter Steg zu sehen
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Überprüf doch 'mal die Mensurlänge!
Wenn der Bass Bundrein ist, dann ist auch alles richtig zusammengebaut. Wenn der Bass so richtig danebenliegt falschrum.

OLI
 
Rockjaw

Rockjaw

New Member
Bassix
ß262
Bei meinem Original-Höfner sitzt der Steg lose auf dem Korpus und wird nur durch den Saitendruck auf dem Korpus gehalten. Wenn Du mit Gewindebuchsen die beiden Rändelschrauben meinst, die sich im Steg-Block befinden, solltest sie Du durch Entspannen der Saiten verstellen können. - Bezieht sich aber nur auf den Original-Höfner.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.196
@seele: danke für das Bild. Wie Lynn glaube ich auch, dass sich der Steg auf dem Bild Richtung Hals neigt. Vor allem glaube ich aber die von mir beschriebene Abschräge auf den Hohen Richtung Saitenhalter zu sehen . . . wo sie eine Gesamtneigung Richtung Hals ausgleichen würde.

@orgeloli: naja da der Steg nur lose auf der Decke steht, ist er frei verschiebbar. D.h. bundrein kriege ich ihn in beiden Konfigurationen zusammen.

@Rockjaw: bei mir ist das eh auch genau so. Der Punkt ist halt eben nur, dass die Rändelschrauben in dem Stück, dass direkt am Korpus liegt mit einer leichten Neigung (würde Schätzen 10-15°) eingesetzt gibt. Ob sich der Steg jetzt aber Richtung Saitenhalter oder Hals neigen sollte ist nicht klar definiert.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.196
Zitat:Original erstellt von: Lynn Necrlgy

Ich bilde mir ein, dass das beim dem Beatbass von nem Freund von mir auch so war, ich weiß aber nicht ob das ein HB war...
dass das wie "so" war? [;-)] Richtung Saitenhalter oder Hals?
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.196
Momentan hab ich ihn eh mit Neigung zum Saitenhalter installiert, weil mir das eben auch einleuchtender erschien. Wollte nur wissen wie es "korrekt" wäre.

Vielleicht werde ich mal bei Zeiten einen Vergleich anstellen, ob das klangliche Auswirkungen hat. Meines Erachtens, sollte es mit Neigung Richtung Saitenhalter den Druck direkter auf die Decke bringen. Aber wie sich das dann auswirkt wage ich nicht mal zu raten.

@Lynn: danke!
 
 

Oben Unten