Was ist das für ein Bass?

Atlas

The one and only
Bassix
ß18.760
Moin Leute,

hier ein Dachbodenfund eines Bekannten von mir.
Das Teil muss aus den 70ern oder 80ern sein, auf der Kopfplatte ist unter dem schlampig gepinselten schwarzen Lack mit viel Aufwand das Logo von "Fischer" zu erkennen. Muss ein westdeutscher Hersteller gewesen sein.
Eine Seriennummer oder Produktbezeichnung ist am Bass nicht zu finden. Da die Elektronik einen Knacks hat ist mir auch schleierhaft, was die Potis genau bewirken sollen. Ich gehe von zwei Lautstärkereglern + Tone + jeweils 2-Wege-Switches für die beiden PUs aus.

Jetzt die Frage:
Hat irgendeiner von euch ne Ahnung, was das für ein Bass ist, bzw. ob und was er noch wert sein könnte? Mein Bekannter hat ihn mir überlassen, leider ist der Kontakt aber abgerissen und ich kann ihn nicht mehr fragen, was das eigentlich ist.

Vielleicht klärt sich ja hier die Identität des Basses. :rolleyes:

8710-360ccebe0682df3dd2443108263b5801.jpg 8711-2df67e5ee8c823aeba266a2e1cbe608d.jpg 8712-42f62f35925746b3ac91d263489fc5de.jpg 8713-80520e493c8366a4eaff8c9e244ff3ad.jpg 8714-88897d9f9a7263cf6eeb401721e1fe9c.jpg 8715-52df4f39c43d8c33bba736c2d9681bb0.jpg
 

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.449
Wie wär's mit "Marke Eigenbau"? Die Verwendung uneleganten Schrauben-Materials, Steroanlagen-Potiknöpfen und die seltsame Plazierung der Tonabnehmer (Poles sitzen nicht genau unter den Saiten) könnten dafür sprechen.

Auch keine Hinweise im Web: auf "Kaiser Tonabnehmer", "König Tonabnehmer" oder "Krone Tonabnehmer" gefunden....zu "Fischer Gitarren" auch nicht.

Die Stegerdung sieht übrigens auch sehr abenteuerlich aus, au weia....ein professioneller Gittenbauer macht sowas sicher nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

uncool sam

what we do is secret
Die Stegerdung sieht übrigens auch sehr abenteuerlich aus, au weia....ein professioneller Gittenbauer macht sowas sicher nicht!
Och, das würde ich nicht so laut sagen...Anfang der 70er tummelte sich so einiges auf dem Markt, solche Verkabelung war nicht so selten. Klar, kein Qualitäts-Siegel, eher ein Zeichen für preisgünstige Fertigung. Hat wohl eher einen dumpfen, "ploppigen" Ton. Anschließen, einschalten, hören.


cheers
us
 

Atlas

The one and only
Bassix
ß18.760
Die Stegerdung hat mich auch ziemlich fertig gemacht, als ich das Teil damals zum ersten Mal in der Hand hatte. :D
Marke Eigenbau glaube ich eher weniger, schließe ich aber nicht aus.

Der Sound ist relativ dumpf, aber nicht grundsätzlich schlecht.
Über Fischer und diese PUs habe ich im Netz auch gar nichts finden können.
 

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.183
Sieht jedenfalls sehr abenteuerlich aus.
Aber zu der Zeit gabs in Ost wie West verschiedenste schräge Instrumente.

Kannst es ja mal auf cheesyguitars.com probieren...
 
Es gibt einen wirklich sympathischen Freak, der ein absoluter Kenner (west-)deutscher Gitarren und Bässe ist, ein Experte, der dir weiterhelfen kann. Der Musikkeller in Dorsten ist die größte Vintage-Sammlung deutscher Gitarren und Bässe, die ich je auf einem Haufen gesehen habe.... Herr Schnepel ist hier zu erreichen:
http://www.musikkeller.com/mk/index.php?id=home
Schick ihm mal die Bilder, viel Erfolg!
 

Fledermaus

Well-Known Member
Bassix
ß16.400
Das wird wohl ein Klira sein.

Hatten letztens auch mal so ne olle Möhre zum fitmachen bei uns. Man kann damit durchaus Glück haben.
Hier hört ihr das Ding. War ne Klira J-Kopie aber mit nem echt schönen Ton - trotz der abscheulichsten Hölzer. ;-)


Zum Wert kann man nicht viel sagen. Wahrscheinlich müsstest du sogar Geld dafür zahlen, dass jemand ihn nimmt. ;-) Nee, quatsch - viell. so 100 - 150 € - wenn er funktioniert und du jemanden findest, der ihn haben will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fledermaus

Well-Known Member
Bassix
ß16.400
Man muss manchmal auch ein Instrument spielen WOLLEN. Ist dann auch viell. etwas mehr Arbeit - dafür wird man aber mit einem andersartigen Ton überrascht. Bin ja eigentlich Gitarrist und habe einige von diesen ollen Gitarren zuhause und spiele die regelmäßig. Ich mag sowas.
 

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.224
Meine erste E-Gitte war ne alte fast geschenkte Klira ...so n MIttelding zwischen GIbson ES und Gibson Byrdland ...mit 3 fetten Hums... Spitzname "Sargdeckel" ...hab nie wieder ne Klira angeguckt...
 

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.183
gib deinem Bekannten ein paar Öhren und du hast nen prima Vintage Bastelbass - ich bin mir sicher mit ein bisschen Arbeit kriegt man das Teil vernünftig restauriert und wie cellkirk schon gesagt hat - Vintagehobel!
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Seh ich auch so. lack unbd sowas würd ich lassen. Einmal gut putzen und gut. Im Inneren kann man dann mal schön löten lernen. Ist denn der Hals gerade und der Gerät halbwegs bundrein? Gerade solche teilen können oft mit flats einfach einen tierisch guten Oldschoolton mit ordentlich knorz und Kante. Das mag nix für den täglichen Gebrauch sein, aber auf Aufnahmen kommt sowas öfter als man denkt.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.835
sieht echt sympathisch aus. für hundert nehm ich ihn gerne unter meine fittiche. ich hatte neulich mal wieder so was ähnliches in der hand, unter dem pickguard fanden sich echte wunder. beispielsweise eine obskure platine, deren nutzen sich erst erschloss, als wir sie ausgebaut hatten: sie machte den klang dumpf - zusätzlich und vor dem eigentlichen ton-poti...
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.638
sieht echt sympathisch aus. für hundert nehm ich ihn gerne unter meine fittiche. ich hatte neulich mal wieder so was ähnliches in der hand, unter dem pickguard fanden sich echte wunder. beispielsweise eine obskure platine, deren nutzen sich erst erschloss, als wir sie ausgebaut hatten: sie machte den klang dumpf - zusätzlich und vor dem eigentlichen ton-poti...
Noch dumpfer als mit ton-poti?:O!
 

dirkbass

Active Member
Bassix
ß9.160
Bei Ebay Kleinanzeigen ist auch gerade ein baugleicher Bass drinne. Es gibt auch ein Gitarrenmodell in sehr ähnlichem Design. Einfach mal bei Google Bildersuche schauen.
 
 

Oben Unten