Wedgebox für den Drummer

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß88.113
Unser Drummer hat Probleme den Bass zu hören.
Für alle anderen passt es. Und lauter möchten wir nicht.

Jetzt überlege ich/wir eine Wedgebox direkt neben ihm zu positionieren.
Technisch ist es übrigens kein Problem.

Wie sieht es mit euren Erfahrungen aus ?
 

vb

14jähriger Bassicer
Bassix
ß6.518
Ich denke mal, Box etwas zu ihm drehen habt ihr schon probiert?

Ist das Problem im Proberaum oder auf der Bühne?

Oft hilft auch, mit den Frequenzen zu experimentieren, also Bässe eher etwas raus, Mitten eher rein, damit der Bass "durchdringender" wird.

Das würde ich erst alles probieren, bevor noch mehr Zeugs rumsteht und gewartet werden muss...
 

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß37.020
Unser Drummer hat Probleme den Bass zu hören. Für alle anderen passt es. Und lauter möchten wir nicht. .....
Spielt der Drummer sehr laut? Wenn ja, sollte er vlt. erst mal an seiner Spieltechnik arbeiten (hab's oft bei Drummern erlebt, dass sie manche Spieltechniken, schnelle Wirbel/Läufe etc. nur "laut" spielen können und beim Versuch leise zu spielen das Tempo nicht mehr halten können.....)
Wenn er allerdings spieltechnisch absolut fit ist und auch leise spielen kann, dann gleichwohl die Hörprobleme mit dem Bass hat, dann solltet ihr wirklich mal mit der Boxenausrichtung der Bassanlage und den Frequenzen experimentieren. In einem kleinen Proberaum sollte es diese Probleme eigentlich nicht geben!
 

Rhino-

Purist
So ganz verstehe ich das nicht.

1. Auf der Bühne hat er doch seinen eigenen Monitor :confused:
2. Im Proberaum einfach mal anders aufstellen, bzw. die Bassbox ein wenig in seine Richtung drehen.

Ansonsten stellen wir auf der Bühne unsere Backline immer leicht im Halbkreis auf, so das wir die Bühne beschallen und alle gegenseitig gut hören. Der Rest kommt ja eh aus der PA.
In der Regel benötigen wir dann nur den Gesang auf den Monis.

Mir würde es auch widerstreben noch eine extra Box nur für den Drummer aufzubauen. :whistle:
 

garotti

well down member
Bassix
ß31.037
Ich habe dieses Problem auch oft bei Clubgigs ohne PA Monitoring und beengtem Raum. Da ich gerne, von vorne gesehen, rechts vom Drummer stehe habe ich schon überlegt, mir von FMC eine Box mit einem zusätzlichen Mitteltöner auf der entsprechenden Seite der Box bauen zu lassen. Das würde jedenfalls eine zweite Box sparen und die Ortbarkeit erhöhen, denke ich. Ist natürlich eine Luxusproblem.
 

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß19.249
Also box drehen und sound verändern ist doof, wenn der sound sonst allen gefällt.
Daher würde ich es einfach probieren, am ehesten möglichst klein, also 110 oder 108 damit man den Raum sonst nicht zudröhnt...
 

BoogieCaster

Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste
Bassix
ß68.412
So ganz verstehe ich das nicht.

1. Auf der Bühne hat er doch seinen eigenen Monitor :confused:
2. Im Proberaum einfach mal anders aufstellen, bzw. die Bassbox ein wenig in seine Richtung drehen.
das war auch mein erster Gedanke

Ich schör darauf die Bassanlage auf die gegenüberliegende Seite des Raumes zu stellen. ...gerade bei 12ern.
 

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß28.284
Wir hatten das schon bei uns, nicht wegen dem Bass, sondern den Gitarren, sie waren beim Drummer nicht ausgeglichen laut. Der eine Gitarrist hatte sich mit fast auf dem Rücken liegenden Boxen anstrahlen lassen, etc.

Dem Drummer haben wir dann ne Palmer 1x12 hingestellt und die zwei Gitarren und den Gesang nach seinem Geschmack dort draufgemischt. Hatte im Moment gepasst.

Die Lösung die geblieben ist war aber das Umstellen, der Monitor ist wieder ins Regal verschwunden.

Mein Basssound war nie ein Problem, ich stehe gegenüber, und dass ich nah vor meiner Anlage stehen kann, ist mein Turm hoch genug, bzw. die obersten zwei Speaker leicht angeschrägt.
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß26.461
Wir beschallen uns im Proberaum zusätzlich zur Backline auch mit Monitoren, einfach schon um den Bläsern gegen Drums und Klampfen eine Chance zu geben. Unser Mischpult hat zwei Monitorwege. Weg eins ist für alle (3 Wedges am Boden in der Mitte des Raums, gleicher Sound für alle, Lautstärke individuell (Aktivmonitore)), Weg zwei nur für den Drummer. Der bekommt dann alles, was er sonst nicht hören würde auf seine Wedge (Bass gehört da nicht dazu, wäre aber gut machbar, wenn nötig).
Finde ich eine gute Lösung!:-)
 

the.bassman

Active Member
Bassix
ß6.647
Hallo,

ich hatte mal in einer Trio-Formation einen kleinen (Bass-) Combo zuätzlich auf "meiner" Seite aufgebaut und habe den mit dem Signal aus dem Line-Out (mit Speaker-Simulation) des Gitarren-Amps gefüttert und leise mitlaufen lassen. Den Tipp hatte ich in einem Bericht über Gerry McAvoy gelesen. War sehr sinnvoll.

Das hat jetzt mit dem Thema "Wedgebox für den Drummer" nicht soo viel zu tun. Aber alle gut hören zu können, dafür lohnt es sich, Aufwand zu treiben...

Grüße
 

Basshoschi

Hans im Glück
Unser Drummer hat Probleme den Bass zu hören.
Für alle anderen passt es. Und lauter möchten wir nicht.

Jetzt überlege ich/wir eine Wedgebox direkt neben ihm zu positionieren.
Technisch ist es übrigens kein Problem.

Wie sieht es mit euren Erfahrungen aus ?
Klarer Fall, Bass zu leise, hör nicht auf den Rest der Band und dreh mal auf;-) ansonsten, Drumfill, warum nicht. Sollte Standard sein;-)
 
Oben Unten