Welche Firmen machen Halfrounds?

Dieses Thema im Forum "Saiten" wurde erstellt von Matbas, 16. August 2009.

  1. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Weiss jemand von euch, ob noch andere Firmen als nur D"Addario Halfrounds herstellen?

    Ich brauche Longscale .100er fuer meinen neuen Fretless 4-Saiter, Jazz Bass-Kopie. Sollen schoen stramm sein.

    Danke fuer Tipps
     
  2. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
  3. caruso

    caruso New Member

    Bassix:
    ß258
    Dann gibt es noch die Dean Markley Groundwound. Ich hatte mal die Rotosound Linea finish. Das war für mich nichts. Weder der Ton noch die Bespielbarkeit.
    Es gibt da wohl Unterschiede bei der hestellung. manche nehmen eine roundwound und fräsen die Windungen an, andere nehmen
    rounds und quetschen die Windungen.
    Wenn Du Dein Griffbrett schonen willst, kann ich Dir nur die S.I.T. Silencers empfehlen, das sind round mit einem inverse winding. das greift Griffbretter auch wenig an.
     
  4. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Danke schoen, hab mir alles aufgeschrieben und hoffe jetzt nur, dass ich diese Saiten auch in Polen, meiner Wahlheimat, kaufen kann. Aber ich lebe in Katowice, da gibts eine Musikakademie mit dem in Polen einzigen Fachbereich fuer Jazz und Improvisation, viele Musikschulen und jede Menge grosse Musikgeschaefte, da wird sich was finden.
    Caruso, mir gings genau darum, das Griffbrett (aus Ebenholz mit Bundstaebchenmarkierungen) zu schonen, sonst wuerde ich naemlich von meiner Soundvorliebe her ganz normale Rounds nehmen. Gruss Matthias
     
  5. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
    viele internet-versender werden dir ausgefallene sachen sicher auch nach polen schicken, so weit ist das ja auch nicht..und euro-zone.
     
  6. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Nee Oli Wan, wir haben hier in Polen noch den Zloty, und das wahrscheinlich bis 2012. So schnell sind die Polen dann doch noch nicht....
     
  7. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
    mist, da war ich schon weiter..[:D]
    aber wenn du zb. grenznah wohnst..da liesse sich doch bestimmt was machen?
     
  8. basshole

    basshole Well-Known Member

    Bassix:
    ß68.757
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2009
  9. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Oli Wan, das Gute ist, ich habe noch einige Bekannte und eine Schwester in Deutschland und die besuchen mich manchmal in Katowice. Wenn ich denen ganz genau aufschreibe, was ich brauche, keonnen sie mir das in D besorgen und mitbrigen. Und manchmal komm ich selbst noch nach "drueben". Also kein wirkliches Problem.

    Und Polen ist ja nicht aus der Welt...
     
  10. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
    so würd ichs machen, wobe ich mir nicht vorstellen kann, dass es mittlerweile nicht auch läden in polen gibt, die eine gute auswahl haben?
    allerdings ist es schon ein wenig schwierig, was saiten angeht, wenn man was spezielles will..auch hier. da ist der internet-versandt tatsächlich oft die einzige möglichkeit. (gerade zb. bei flatwounds, die hat kaum jemand da..[ooo])
     
  11. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Halfrounds sind halt wirklich son bisschen ne Nischensache, glaub ich. Aber ich probiers einfach. Polen ist keine Entwicklungsland. Schon gar nicht in Sachen Musik. (Siehe mein Beitrag "Musikworkshops in Jaworki/Polen" in den Off-Topics anderes zum Bass. Das war echt ne super Sache! Gruss Matbas
     
  12. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
    nicht, dass da der falsche eindruck entsteht: ich habe nie angenommen, dass polen ein musikalisches entwicklungsland wäre! nur die sache mit halfrounds, flats, das ist wahrscheinlich fast überall so eine sache..sowas spezielles legen sich die meisten händler heute einfach nicht mehr in den laden, weil die meisten wohl sowieso eher per internet bestellen.
    (wobei das vor dem internet auch nicht anders war mit den saiten..hmm..) hast du flats eigentlich schon mal in betracht gezogen?
     
  13. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Ehrlich gesagt nicht. Habe immer gedacht, dass Flatwounds einen sehr dumpfen, irgendwie weichen Ton haben. So hoeren sie sich fuer mich bei den Gitarristen-Kollegen an, die sie auf der Jazzgitarre haben. Und dieses Dumpfe gefaellt mir nicht. Ich will Saiten, die schnell ansprechen und auch ein bisschen "Knallig" klingen (liebe zum Beispiel bei Gitarren das Twang von der Telecaster und hab selbst auch ne schoene...).

    Aber wie wuerdest du den Klangcharakter von Flats beschreiben. Kann man mit ihnen auch so einen knalligen, kraeftigen Sound erreichen?

    Aha, und mit dem "Entwicklumngsland" hab ich nichts falsch verstanden oder so....
     
  14. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
    das kommt jetzt auf die jeweilige flatwound-saite an und ob du den sound in der band oder solo meinst..in der band sitzt eine flat allgemein perfekt im mix, solo klingt sie meist eher unscheinbar.
    direkte ansprache haben zb. die chromes von d ´addario oder die la bella deep talking bass, die thomastik jazzflats. natürlich sind da nicht so die höhen vorhanden, aber sie "sitzen" sehr gut in den bässen und tiefmitten, muss man probieren.
     
  15. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Aber was ist, wenn man die Hoehen doch ein bisschen liebt, und diesen "drahtigen" Sound von rounds. Wahrscheinlich muss ich das eben probieren, haengt ja immer vom Insztrument ab und meine Jazzbasskopie liefert ja wharscheinlich auch schon schoene Hoehen, zumal ich nen EscheKorpus haben werde! Und Ebenholzgriffbrett ohne Buende.
     
  16. Jägermeister

    Jägermeister New Member

    Bassix:
    ß240
    kann mir mal jemand erklären, was genau halfrounds sind? ich hab jetzt nichts genaues dazu finden können.
     
  17. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
    tatsächlich habe ich einen jazzbass aus (sumpf)esche und mit ebenholzgriffbrett, fretless..[;-)] (einen blade b4) und ich habe seit langem flats drauf, vorher auch halfrounds.
    nebenbei: das sind entweder rounds, die nachträglich oberflächlich abgeschliffen werden, also aussen flats, innen rounds sozusagen, oder compressed, das heisst, rounds werden unter druck aussen flach, klanglich eine mischung aus rounds und flats.
    ich hatte auf dem jazzbass thomastiks, chromes und jetzt seit langem la bellas. ich vermisse da keine höhen, bei richtig eingestellten pus bringt ein jazzbass ja trotzdem noch den gewissen "klick".
    die meisten höhen haben übrigens die chromes, vielleicht ganz gut für den einstieg in die materie. die meisten tiefmitten, den rundesten ton haben die la bellas, sowie das schönste spielgefühl, haptisch jetzt.
    du hast sicher recht: da hilft nur ausprobieren..
     
  18. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    Das ist ja n Ding, dass du fast ne Kopie vin meiner J-Kopie mit Sumpfesche hast (oder eher wohl umgekehrt!).

    Danke fiuer die Tipps, hab mir alle aufgeschrieben, probiere es aus, wenn ich meinen Bass endlich habe (erst im September isser fertig!). Und werde berichten.
     
  19. Oli Wan

    Oli Wan Verrickt

    Bassix:
    ß93.367
    ja, berichte auf jeden fall!
    hier ist übrigens ein (dahingeschludertes und direkt in die billig-soundkarte gespieltes) beispiel meines jazz mit la bella flats:
    http://www.cogrun.com/music/ow_jb.mp3
     
  20. Matbas

    Matbas New Member

    Bassix:
    ß280
    @Oil Wan,
    hab mirs angehoert. Also von weichem Klang kann da ja keine Rede sein. Der Sound hat wirklich noch genug Biss, so ein Klang wuerde mir gefallen. Also auf jeden Fal probiere ich die La Bellas mal aus! Guter Tipp!