Welchen (Analog?) Mixer für kleine PA / Gesangsanlage / Aktivboxen?

m-bass
m-bass
last night a bassline saved my life
Bassix
ß28.638
Hallo Zusammen,
aus einer Band- und Proberaumauflösung kann ich relativ günstig ein Paar aktive Behringer Eurolive B815 Neo Boxen inkl. Stativen kaufen. (ca. 5 Jahre alt)
Hierzu nun meine Frage:
Ich beabsichtige daraus eine kleine PA / Gesangsanlage für den Proberaum und für kleine Kneipengigs zu machen.

Welchen (analogen) passiven Mixer würdet ihr mir hier empfehlen?

Ich kenne mich überhaupt nicht aus.
2-3 Mikrofone (Gesang), Bassdrum und evtl. 2 Monitorboxen sollen dran.

Freue mich auf eure Vorschläge. Danke.
M.

DD84067B-513F-4C5B-8BD0-A0BDE63D5D85.jpeg
D22CCD65-2465-4A79-9C86-ADC29F2801E5.jpeg
 
m-bass
m-bass
last night a bassline saved my life
Bassix
ß28.638
Danke, Fernandes, aber die Thomann-Seite zeigt mir z.B. 61 Behringer-Analogmixer an ….. bin überfordert.
 
franzmann
franzmann
Well-Known Member
Bassix
ß73.351
Kauf es gebraucht in der Nähe. Die Auswahl wird kleiner sein und du bekommst wahrscheinlich mehr fürs Geld.
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß8.022
Brauchst Du Phantomspeisung für die Mics? Wenn ja - 48V oder reichen auch 18V?

Ganz günstig wäre das hier, Behringer Xenyx 1002B (89€), da halt den FX Send als 2. Aux-Weg benutzen:

Ich persönlich würd z. B. den Soundcraft EPM6 (189€) nehmen:

Hängt halt alles davon ab, was Du im Detail brauchst und wie groß Dein Budget ist.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Wir haben für solche Einsätze das Alto Live 1202 und sind damit völlig zufrieden.
 
quarkfrosch
quarkfrosch
Frederik - FF Audiotechnik
Bassix
ß3.419
Schau mal bei Kleinanzeigen nach den HK Target Pulten. Gibt aktuell zum Beispiel kompakte Rackmixer für kleines Geld:
Oder auch hier in der typischen Pultform: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...l-c-series-10-2-gebraucht-/1822093459-74-3397

Habe selber noch was von denen im Einsatz als 16+4+2+2 und das macht Live immer wieder eine gute Figur. :-)
 
  • Like
Reaktionen: fmm
fernandes
fernandes
Well-Known Member
Bassix
ß62.313
Hallo m-bass, wieviel Musiker seit ihr? Wir sind zu fünft, haben das Behringer Xenyx 2442 mit 10 Mikroeingängen und kommen an unsere Grenzen, also lieber etwas grösser kaufen als zu knapp.
( Drumer 3 Eingänge = Bassdrum - Snare und Alesis-Pad) dann gönnen wir uns den Luxus das Nordpiano zu splitten und über 2 Kanäle zu fahren, Gesang und Saxophon, Gitarre und Bass, Synthys und Novation gehen dann in die Stereoeingänge. Wenn Gastmusiker zum jammen kommen wird umgesteckt in einen zweiten Mixer, der dann zum Behringer geht.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Kleimixer mit sehr guter Tonqualität und vernünfigem Preis = Mackie! Kein Schnickschnack, dafür kein Rauschen, riesen Headrom, tolle EQs.
Nicht viel teurer wir Beh. Aber vom Sound eine andere Liga. Für ganze kleine Events z.B. ein Mackie 802 etc
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß57.682
Ciao @m-bass

zur Zeit stellen einige auf digital um und andere brauchen dringend Kohle. Man findet massiv viele gute Pulte zu erstaunlichen Preisen. Meine go-to Pulte wären analoge Allen&Heath, Yamaha oder Mackie. Bei mir in der Nähe war letzthin ein A&H GL2400-24 inkl. Case (ein Megapult für live & recording, halt bissi schwer) für etwas über 500 in den lokalen Kleinanzeigen, das war neu irgendwo zwischen 2500-3000 plus Case.

Ich würde mich nach einem guten Gebrauchten umschauen, im Moment kann man da nicht viel falsch machen. Ich habe vor einigen Monaten ein gebrauchtes A&H QU-32 erworben, auch zu einem guten Preis, allerdings von einem Kollegen, so wie mein altes GL2200-32 günstigst an einen Freund ging.

Gruss
claudio
 
Zuletzt bearbeitet:
fmm
fmm
Well-Known Member
Ist natürlich eine Frage des Budgets und der Anzahl der benötigten Eingänge.
Unter 16 Kanäle für eine kleine Band würde ich nicht gehen. Die mitten sollten parametrisch sein. Mindestes 1 Band, besser 2-Band.
Schaltbarer Hochpass, 48V-Phantomspeisung sollten sein. Internes Effektgerät kann, muss aber nicht.
19"-fähig könnte auch noch ein Kriterium sein. Hochkant im Rack kann Platz auf kleinen Bühnen sparen.

Weit vorne als Gesangsanlagen Mixer ist für mich der A&H WZ4 16:2.
Mit seinen 6 Aux unschlagbar für Front plus Monitoring bei sehr gutem Sound.
Neu leider etwas teuer, sollte aber auch gebraucht zu bekommen sein.
Alternativ der Mackie 1604.
Ansonsten würde ich noch Yamaha oder Soundcraft vorschlagen. (Ab und zu tauchen gebrauchte Soundcraft LX7 II 16er oder 24er auf)

Bei den Behringern bin ich zwiegespalten. Da habe ich zu viel Licht und Schatten gesehen und gehört.
Die aktuellen Geräte kann ich nicht einschätzen, bei den alten kam der Spruch "Regnet es oder ist der Behringer noch an?" nicht von ungefähr.
 
m-bass
m-bass
last night a bassline saved my life
Bassix
ß28.638
Danke für die vielen sachdienlichen Hinweise. Es gibt in der Tat sehr viele gebrauchte Mixer zu kaufen, habe ich gesehen.
Ich beobachte gerade die lokale Szene - rund um Aachen herum.
Da wird sicher etwas gutes und preiswertes auftauchen. Ich schaue mal, ob ich ein Pult mit integrierter FX Sektion finde.
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß85.144
Ich habe das hier alles mit sehr viel Interesse gelesen, da uns gerade im Probenraum bei unser kleinen Gesangsanlage die Känale ausgehen.
bisher macht mein fast 25 Jahre altes Behringer Eurorack MX802A seine Job sehr gut und unauffällig.
Aber jetzt sind wir mit den Eingängen am Limit.
Nach viel Lesen schwanke ich jetzt zwischen einem Soundcraft Signature 12/16 oder Yamaha MG12/16(XU).
Je nachdem was meine Jungs so anlegen wollen, sonst wird es halt wieder ein Behringer, wenn die Teile für 200-300€ genau abliefern, wie mein altes Eurorack, dann wäre das ja auch nicht verkehrt.

Und dann kommt der Drummer und möchte noch Subwoofer für seine Bassdrum ;-) 8D……
 
  • Like
Reaktionen: fmm
Hardrockracer
Hardrockracer
Well-Known Member
Bassix
ß21.956
Soundcraft EPM 6 ist sehr gut. Hab ich zu Hause in Betrieb. Im Proberaum haben wir unseren betagten Behringer MX2642A gegen einen gebrauchten Mackie VLZ 1604 getauscht. Geiles Teil. Ist zwar auch älter und gebraucht, aber man kann die teilweise günstig schießen und ausserdem muss man ja nicht immer neues kaufen. Der Gebrauchtmarkt ist voll von gutem Equipment. Und preiswert obendrein. Unsere Anlage ist eine reine Proberaumanlage und wird nicht bewegt. Da ist das gebrauchte Zeugs allemal gut. Und wenn was hops geht, kauft man halt was neues gebrauchtes
 
  • Like
Reaktionen: fmm
nick60
nick60
Member
Bassix
ß875
Aug jeden Fall ein Gerät mit 16 Eingängen wählen. Damit ist eure Band flexibler. Was sich bei uns als praktisch erwiesen hat, ist die Möglichkeit (per Zuruf) über I-Phone oder Tablett einzugreifen zu können, schließlich hat man während eines Gigs nicht immer einen fürs Mischpult mit an Bord.
 
fmm
fmm
Well-Known Member
Aug jeden Fall ein Gerät mit 16 Eingängen wählen. Damit ist eure Band flexibler. Was sich bei uns als praktisch erwiesen hat, ist die Möglichkeit (per Zuruf) über I-Phone oder Tablett einzugreifen zu können, schließlich hat man während eines Gigs nicht immer einen fürs Mischpult mit an Bord.
Im Prinzip gebe ich Dir recht. Das gilt aber nur für digitale Mixer. Hier war aber nach einem analogen Mischer gefragt worden.
Mittelfristig würde ich aber auch eine digitale Lösung favorisieren. Preislich werden die ja auch immer interessanter.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß57.682
Ciao @m-bass
Ich schaue mal, ob ich ein Pult mit integrierter FX Sektion finde.
hm, bei analogen Pulten noch häufiger als bei digitalen ist die onboard FX Sektion klanglich meist ziemlich mau. Mein analoges 12 Kanal Yamaha EMX Pult ist eigentlich sehr gut, aber die Effektsektion hätte man genauso gut weglassen können. Mein digitales 32 Kanal Allen & Heath Pult hat gute EQs, Kompressoren, Gates und einen guten Hall, also die reinen Channel Strips sind toll, beim Rest ist aber auch Luft nach oben, da nehme ich lieber outboard.

Gruss
claudio
 
  • Like
Reaktionen: fmm
nick60
nick60
Member
Bassix
ß875
Klar "fmm", meinte auch nur, dass ich eine digitale Lösung bevorzugen würde. Vernünftige Teile sind schon für deutlich unter 1.000 € (neu), brauchbare 12 Kanal-Teile sind schon knapp für die Hälfte zu haben. Ist die Frage, was man will und braucht ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: fmm
Unmögbar
Unmögbar
Well-Known Member
Bassix
ß18.119
Also ich weiss, der TO hat explizit nach Analogen Mischpulten gefragt, aber dennoch von mir ein Hinweis. Ich hab vor etwa zwei Wochen beim Thomann ein IMG Stageline Delta 160 digital Mischpult für 222 Euro erstanden. 16 xlr kombi eingänge. 8 Ausgänge. 9 Motorfader. Apple Tablet Steuerung über WLan.

Im Moment ist es zwar ausverkauft, es war aber zwischendurch wieder mal kurzfristig zu dem Preis verfügbar.

Vielleicht immer wieder mal drauf klicken ob es mal wieder verfügbar ist.

das hier:
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß57.682
Also ich weiss, der TO hat explizit nach Analogen Mischpulten gefragt, aber dennoch von mir ein Hinweis. Ich hab vor etwa zwei Wochen beim Thomann ein IMG Stageline Delta 160 digital Mischpult für 222 Euro erstanden. 16 xlr kombi eingänge. 8 Ausgänge. 9 Motorfader. Apple Tablet Steuerung über WLan.

Im Moment ist es zwar ausverkauft, es war aber zwischendurch wieder mal kurzfristig zu dem Preis verfügbar.

Vielleicht immer wieder mal drauf klicken ob es mal wieder verfügbar ist.

das hier:
auch gut, ausser dass die Motorfader ziemlich laut und träge sind.
 
 

Oben Unten