Welches Bass-Gigbag?

xroads

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß33.960
Hallo,
welches gigbag für den Transport des Basses im Auto würdet Ihr empfehlen?
Es gibt ja ein grosses Angebot, mit Preisen von 30-300 Euros....

Danke im Voraus für Eure Erfahrungen!
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.801
Tipp: Vergiss alle Gigbags, die weniger als etwa 70 € kosten. Ich habe ein Canto-Gigbag (ca. 100 €) und bin damit vollauf zufrieden. Vor allem die Tragegurte sind super! Sondergrößen, Double-Gigbag oder mehr Taschen sind auf Wunsch auch möglich.
Von den Mono-Gigbags hört man auch viel gutes (leicht, stabil), kosten aber auch gleich nen Hunni mehr.
Für mich sind Leder-Gigbags zu schwer, zu teuer und bieten nicht den gleichen Schutz, den ein Kunststoff-verstärktes Nylongigbag bietet.
 
xroads

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß33.960
Danke!!
Ich lese grade auch die anderen threads hier zum Thema...falls Ihr also denkt, dieses ist ¨¨berflüssig, lösche ich das wieder.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Tipp: Vergiss alle Gigbags, die weniger als etwa 70 € kosten.
Kann ich aus ernüchternder Erfahrung (kaputte Reissverschlüsse, nach 1 Monat abgerissene Tragegriffe etc.) nur bestätigen, billig lohnt echt nicht bei Gigbags.
Allerdings verwende ich mittlerweile nur noch Koffer, damit meine Schätzchen beim Transport zwischen all dem anderen Equipment im Auto/Transporter nix abbekommen.
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß39.865
Ich sehe dass genauso wie Ray. Ich habe schon immer Koffer und die sind teilweise schon über 20 Jahre alt und sehen immer noch gut aus. Erstens ist der Bass besser geschützt wie in einem Gigbag und weiterhin verstellen sich auch die Mechaniken nicht, da bei den meisten Koffern die Kopfplatte frei hängt. Preislich sind die Koffer auch nicht teuer wie ein gutes Gigbag.
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.801
Flightcases (Koffer) sind klasse ... aber habt ihr mal einen 5 kg Bass in einem 7 kg Flightcase 800 m zum Auto geschleppt? ;-)

Bevor die Frage aufkommt: Ja, ich hab das schonmal gemacht und bin froh, ein gutes Gigbag zu haben!
Wohne halt in der Stadt und da ist das Parkhaus mit dem Stellplatz für meine 900 kg Nippon-Stahl eben nicht neben der Haustür ...
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.391
Wenn ich mit dem Auto zur Probe fahre, nehme ich das billige Teil, was beim FGN dabei war. Ist regendicht, hat nen Griff und dünne Polsterung, mehr braucht's da nicht.
Für nen Gig nehme ich den, den kann man in den Sprinter werfen und wenn ihn backstage ein Betrunkener umtritt, ist's auch egal.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Wenn es sie noch gäbe :-(, würde ich an dieser Stelle tribal planet empfehlen.

Das Mono macht allerdings auch einen sehr guten Eindruck, ist im Vergleich zum tribal planet aber recht teuer, wie ich finde.
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß39.865
Flightcases (Koffer) sind klasse ... aber habt ihr mal einen 5 kg Bass in einem 7 kg Flightcase 800 m zum Auto geschleppt? ;-)

Bevor die Frage aufkommt: Ja, ich hab das schonmal gemacht und bin froh, ein gutes Gigbag zu haben!
Wohne halt in der Stadt und da ist das Parkhaus mit dem Stellplatz für meine 900 kg Nippon-Stahl eben nicht neben der Haustür ...
Gutes Argument, die Möglichkeit hatte ich gar nicht auf dem Schirm, da mein Auto 1,28 Meter von der Haustür wegsteht :-)
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.883
Hmm den Tribal Planet hab ich für meine Klassikgitarre ... schönes Gigbag, auch wenn ich die Zubehörfächer nicht so gelungen finde ...

Überlege auch gerade, meinen inzwischen doch recht abgerockten Gigbag (Marke Jaeger) durch ein Mono Vertigo zu tauschen ... wenn die nicht so verdammt Teuer wären ...

EDIT: Da fiele mir gerade noch ein, es gab bei ToneToys die "Super Gigbags", mit abnehmbarer Umhängetasche und guter Rucksack-Garnitur, dazu zu einem super Preis ... hab ich für meine E-Gitarre ... scheint es aber leider auch nicht mehr zu geben :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
xroads

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß33.960
Interessante Antworten - ich habe seit 30 Jahren eigentlich nur Koffer verwendet....sehe aber immer öfter Gigbags. Das tribal planet sieht sehr gut aus; vielleicht gibt es ja etwas in ähnlicher Bauweise von einem anderen Hersteller.
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.883
Naja wenn Koffer für dich eine gute Lösung sind (sprich, du über ein adäquates Transportmittel verfügst) ist doch alles super ... für ÖPNV-Gebundene Leute (oder Radler) ist so 'ne Rucksackgarnitur beinahe unverzichtbar ...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
..hoppla, ich wollte hier keine Diskussion 'pro' Koffer auslösen... Eigentlich nur vor billigen Bags warnen.

Durch den permanenten Autotransport (Proberaum ist 75km weit weg (einfach)), bei dem meist nicht nur ein Bass dabei ist, bin ich dann doch bei Koffern gelandet.

Vom Gewicht und der Rucksackoption her hat so'n Gigbag selbstverständlich den höheren Gebrauchswert!
 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.606
Ich verwende ansich auch lieber Koffer.
Es gibt da diese Canto Bags. Maruszczyk Instruments vertreiben die. Die wirken sehr robust und sind sehr gut verarbeitet.
Hab selber noch keins, aber Orgeloli liefert seine Bässe in denen aus.
Der kann darüber vielleicht mehr sagen.
Jedenfalls sind sie das beste was ich bislang in den Händen hatte.
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.801
Ich verwende ansich auch lieber Koffer.
Es gibt da diese Canto Bags. Maruszczyk Instruments vertreiben die. Die wirken sehr robust und sind sehr gut verarbeitet.
Hab selber noch keins, aber Orgeloli liefert seine Bässe in denen aus.
Der kann darüber vielleicht mehr sagen.
Jedenfalls sind sie das beste was ich bislang in den Händen hatte.
Ich hab auch eins :-)
Das Gigbag ist auf allen Seiten mit PP-Einlagen geschützt (Polypropylen) und innen recht weich ausgekleidet.
Der Clou in meinen Augen ist aber das Rucksack-Geschirr, dass auf mich einen wesentlich besseren Eindruck macht, als die Gurte von den Harvest Gigbags! Die Tasche ist zwar relativ groß, so dass auch A4 Blöcke drin verschwinden, aber nicht besonders tief (für ein Zoom B3 hats aber gereicht). Allerdings meinte Adrian zu mir, dass man auf Wunsch auch größere und mehr Taschen an den Gigbag nähen lassen kann. Ach ja, groß genug für meinen 37" 13bass isser auch, sonst hätte ich den nicht gekauft ;-)
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß47.574
Der Clou in meinen Augen ist aber das Rucksack-Geschirr, dass auf mich einen wesentlich besseren Eindruck macht, als die Gurte von den Harvest Gigbags!
Oh ja!!!
Wie kann man nur so tolle Instrumentengurte machen und so miese Gurte für die teuren Gigbags....das ist mir echt ein Rätzel. Ich lasse mir gerade auf den Harvest Gurten 40cm Leder-Einlagen unter den alten Riemen nähen. Soll dann ungefähr wie hier aussehen. http://www.harvest-guitar.com/Cow-Antique-The-Classic-oxid.html
Dann lässt sich das schwere Ding auch gut transportieren. Sonst hätte ich es wieder verkauft. Wenn ich mit Effekten unterwegs bin dann das Mono Vertigo mit Guitar Tick....wenn nur mit Kabel das Harvest. Allerdings erst wieder nach dem Umbau.
 
Zuletzt bearbeitet:
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Die Canto. Gigbags sind meiner Meinung nach die mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Durch die PE einlagen in "Deckel, Boden und Zargen" bietet es deutlich mehr Schutz als ein normales Gigbag.
Alles was besser ist, ist deutlich teurer.
Ich hätte an den Dingern gern noch ein Kissen für den Hals und unten etwas mehr Gummi.

Bei härterer Beanspruchung ist ein Koffer aber die bessere Wahl.
Ich hab das so gelöst, das ich einen Koffer habe in den ich den Bass mit Gigbag legen kann.



OLI
 
 

Oben Unten