Welches Gesangsmikrofon benutzt ihr?


Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß8.173
Das einzige:
 
B
Basstier88
Member
Bassix
ß2.049
Ich war auch nie ein Freund des SM58. Deshalb habe ich mich ewig und drei Tage durch die üblichen verdächtigen Mikros getestet, bevor ich mich überhaupt mal mit dem Beta58 abgegeben habe. Und siehe da: Das isses für mich. Jetzt seit 3 Jahren oder so mein Mikro für die Main Vocals.

Edit: „Laut mit wenig Höhen“ hab ich auch, würd ich sagen. Über den Bandcamp-Link in meiner Signatur kannst du meinen Gesang hören (von clean bis gegröhlt), wenn du einzuschätzen willst, ob das stimmlich die selbe Richtung ist. Das ist auch über mein Beta eingesungen.
Das ist ja fast als ob ich mich höre:claphands:...........
Gefällt mir sehr gut, allerdings beim genauen hinhören sind mir doch ein paar SSS-Laute aufgefallen. Inwieweit das mit anderen Mikros nicht passiert wäre lässt sich nicht sagen.

Übrigens ich bin aus dem Schwarzwald mit Skiern an den Füssen geboren und "Barfuss im Schnee" ist nicht soo geil.😜
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
Das 865e ist ja ein Kondensator. Mit allen dynamischen (hab auch noch ein gutes altes Freddie Mercury Gedächtnis Shure 565SD Unisphere - tut seit fast 50 Jahren seinen Dienst (!) und ist eindeutig jedem SM58 überlegen) hab ich immer das Gefühl dagegen ansingen zu müssen (wenn man es denn singen nennen kann), was ich mit dem Kondensator nicht hab. Demzufolge finde ich es viel einfacher zu singen und es klingt auch mit meiner ungeübten Gesangsstimme besser, wenn ich nicht so kämpfen muss ;-)

PS: Die Schalter von Sennheiser sind überragend gut und keine Schwachstelle...
 
B
Basstier88
Member
Bassix
ß2.049
Na, wenn du die straight ins Mikro ballerst, kriegt da jedes Mikro Probleme, denk ich. Popschutz oder gute Technik hilft. Bei der Aufnahme haben wir uns immer 51:49 für Live vs. Sauber entschieden. Da ist auch im energetischen Flow schonmal was Achtsamkeit für sauberes Einsingen abgesoffen. ;-)
Sollte ja keine Kritik an euch sein sondern am Mike...... 😜
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beta 58a gefällt mir live vom Klang am besten, im Proberaum oder unter schwierigen Bedingungen dann das Audix OM7 wegen der extremen Feedbackunempfindlichkeit.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Tja. Für ein Behringer X32 und Konsorten ist ein OM7 keine gute Wahl.... Bei den Preamps xx(.
Unser UI24r oder mein lüttes Mackie haben da keine Probleme mit.
 
B
Basstier88
Member
Bassix
ß2.049
Habe ein xair18. Mit dem habe ich seinerzeit den Mikrotest bei den Sängerinnen durchgeführt. Da hatte ich keinerlei Probleme mit den angeschlossenen Mikros und wir haben zum Vergleich alle Mikros des Bestandes durchgetestet. Mag ja sein dass die Preamps des Soundcraft besser sind aber Du stellst das ja so dar als ob die Behringer der letzte Schrott wären und das sind sie definitiv nicht.
 
B
Basstier88
Member
Bassix
ß2.049
Erstmal vielen Dank für die vielen guten Vorschläge. Ich habe jetzt die Möglichkeit ein Sennheiser MD425 zu testen und günstigst zu erwerben. Leider gibt es wenig Infos im www. Von den Daten spielt es ja in derselben Liga wie das MD431. Habt ihr mehr Infos dazu?
 

fmm
fmm
Well-Known Member
Erstmal vielen Dank für die vielen guten Vorschläge. Ich habe jetzt die Möglichkeit ein Sennheiser MD425 zu testen und günstigst zu erwerben. Leider gibt es wenig Infos im www. Von den Daten spielt es ja in derselben Liga wie das MD431. Habt ihr mehr Infos dazu?
Zum 425 leider nein. Scheint relativ selten zu sein. Das 431 ist ein sehr gutes Mic. wobei das 935 sich nicht dahinter verstecken braucht.
Das 935 ist mindestens genau so gut aber wesentlich preiswerter.
Aber wenn Du das 425 günstig bekommst, solltest Du es zumindest testen ob es für deine Stimme passt.
 
Passilein
Passilein
Well-Known Member
Bassix
ß5.008
Moin liebe Mitbasser....
ich bin ja neben dem Bassistendasein bei meinem Musikkreis DR3IER auch noch der Hauptsänger...gelegentlich machen wir auch Proberaumlivemitschnitte und da hatte ich Anfang 2020 einfach mal einen Vergleich gecheckt. LIVE nutze ich konsequent das, was mir der Toni hinstellt;-) Im Proberaum wollte ich das Maximale (und dazu noch Bezahlbare) via Mikrofon aus meinem Stimmchen rausholen.
Ich hatte immer ein SM58...dann habe ich mir noch diverse Sennheiser Produkte bestellt...die Sennheiser (ein E835 ist geblieben) waren schon wesentlich offener. Und dann dachte ich...BOAH...SHURE SM7B...nutzen die coolen Rocker....muss ich haben...blablabla....
Ich fand es aber viel zu teuer und habe mir testweise ein RODE Procaster bestellt...und was soll ich schreiben??? Bässte Entscheidung...mit meiner räudigen Stimme klingt dieses Mic über mein XR18-Pult mega!!!
Die Stimme kommt derart klar über die Proberaum PA und setzt sich im Mix elegant durch.
Und bei den Livemitschnitten habe ich zwar keine Großmembranquali...aber immerhin eine (für die Umstände) klasse Gesangspur.
Ich würde das Procaster von RODE einfach mal als Geheimtipp in den virtuellen Raum stellen.
Bässte Grüße
Passi
 
Zuletzt bearbeitet:
Passilein
Passilein
Well-Known Member
Bassix
ß5.008
Das M1 hatte ich auch noch in zweifacher Ausführung für ein Akustikprojekt mit meiner Lady angeschafft...
Das ist zwar etwas schwer...aber klingt in meinen Ohren einen Tick offener, als der SHURE Mitbewerber;-)
 
Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Bassix
ß19.865
Ich habe jetzt die Möglichkeit ein Sennheiser MD425 zu testen und günstigst zu erwerben. Leider gibt es wenig Infos im www. Von den Daten spielt es ja in derselben Liga wie das MD431. Habt ihr mehr Infos dazu?
Also ich habe beide, wobei das MD431 die Urversion ist (nicht „II“). Das MD431 ist (nach meiner Erinnerung) nach Oben deutlich offener als das 425er, kann - je nach Stimme - aber auch etwas zu spitz oder blass klingen. Der Output ist auch nicht so hoch. Das MD425 hat dagegen deutlich mehr Wumms von unten und einen höheren Output. Beides sind ohne Frage gute Mikros. Was im Einzelfall besser funktioniert, hängt vom Einsatz ab....
 
B
Basstier88
Member
Bassix
ß2.049
Habe heute das M425 zum testen bekommen. Habe noch ein MD431 und ein Blackfire (weiss ich jetzt auswendig den Typ nicht). Werde dann berichten.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
meisterede
meisterede
basst scho...
Bassix
ß27.572
Ich nutz ein Heil PR35. Mikro und Marke waren mir bis zum Kauf gänzlich unbekannt. In meiner aktuellen Band bin ich "nur" Sänger und als ich mir dann mal ein ordentliches Mikro zulegen wollte, hat mich unser Gitarrist, seines Zeichens Veranstaltungstechniker, mal an die Hand genommen und mit mir einen Vergleichstest gestartet. Wir sind zu einer örtlichen Konzertlocation und ich konnte dort über die "fette Anlage" insg ca 15-20 verschiedene Mikros testen, die er mitbrachte.
Das war ein unglaublich interessanter Tag! Ich hatte vorher öfter gelesen, dass man Mikros testen solle, ob sie zur Stimme passen, usw.... War für mich alles eher Humbug. Ich sing rein, aus der Anlage kommt das wieder raus, fertig. Mikro hatte für mich einen ähnlichen Stellenwert wie ein Kabel, halt ein Signalübertrager. An dem Tag hab ich gelernt, wie groß die Unterschiede sein können, war sehr lehrreich! Und so wurde es dann eben ein Mikro, von dem ich nie gehört habe, dass sich aber auf Anhieb einfach nur "richtig" angehört und angefühlt hat :great:
Von daher mein Tipp: Testen, testen, testen! So viel wie möglich vergleichen, möglichst gleichzeitig und im gleichen Setting, auch gerne mal laut. Sehr aufschlussreich!
 
 

Oben Unten