Welches Realbook?

DIT
DIT
What we think, we become.
Bassix
ß4.842
Hallo,

meine Mitmusiker verwalten ihre RealBooks mittels iGigBook (https://www.igigbook.com/) auf ihren iPads. Ich bin noch Papiermäßig unterwegs :-(.

Was ich so gesehen habe kann das Programm die gescannten Notenseiten verwalten und man kann Play-/Setlisten verwalten.

Es ist eher ein aufgemöbelter pdf Viewer.

Wer hat noch Erfahrung damit? Wäre dies als Alternative zu empfehlen?
Meine Leute schwören darauf.

Läuft aber nur auf PAD Derivaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
JotBot
JotBot
Active Member
Bassix
ß1.820
Ich benutze das Programm sehr gerne. Aber die beste Qualität hat immer noch ein sauberer Ausdruck auf einer DIN A4- Saite, da kann ich auch handschriftlich was ergänzen und so einen großen Bildschirm hat mein Tablet auch nicht. Ireal ist super zum Editieren und Üben, aber ich drucke mir immer alles aus.
In meinem Programm (MobileSheetsPro) kann ich auch editieren. Ich kann das editierte - im Gegensatz zu Papierversion - auch wieder rückstandslos entfernen.
 
Phuxx
Phuxx
Double-Left-Handed
Bassix
ß7.865
Ich finde in iReal zwei Versionen, die bei mir beide auf weniger als einer Seite dargestellt werden.
Die Versionen im Real Book I und New RB I sind ebenfalls einseitig.

Hmm, habe bei meinem iReal zwar nur eine Version - aber sie ist tatsächlich auch einseitig!

Hab leider keine Ahnung, wie ich da auf mehrere Seiten kam! Selbst wenn ich mich vertan hab und es ein anderes Stück war - finde es nicht mehr, und mit so wahnsinnig vielen Stücken hab ich da jetzt auch noch nicht geschafft...

Kurzum: Problem der Mehrseitigkeit war zwar da, aber bekomme es nicht mehr "nachgestellt", und damit hat sichs für mich ja auch gleich erledigt!

Dennoch (und umso mehr): Danke fürs Mitgrübeln allen!
 
B
Basso continuo
New Member
Bassix
ß39
Kurze Frage zum Thema. Man kann doch in die irealbook App Musikdateien importieren, die man vorher selbst geschrieben oder aus dem Netz gezogen hat. zB. Midi Files. Funktioniert das nicht auch mit den Melodiestimmen?
 
DerR
DerR
EE DD AAAAA
Bassix
ß18.669
Mein Feedback:
Wie von den geschätzten Kollegen vorgeschlagen, habe ich mir ein Tablet und die iReal-Pro gekauft und gleich mal eine Portion Sheets (Mainlist) für Jazz-, Blues- und Pop-Standards runtergeladen ... mit allen Möglichkeiten des Tools bin ich noch nicht vertraut, aber es hat sich bei unserer Jazzsession am Mittwoch schon bestens bewährt ... was ich noch ausprobieren muss, ist das Transponieren sowie die Suche nach bestimmten Songs aus den Foren ...

Ansonsten kann ich nur sagen:
iReal-Pro ist absolut empfehlenswert für die Bass-Begleitung :great:
Da ich kein Tablet besitze und von Tablets überhaupt keine Ahnung habe, was für ein Tablet wäre denn gut für IReal?
Da wir momentan oft an verschiedenen Orten proben nervt die Realbookschlepperei ein bisserl.
 
soul 24-7
soul 24-7
Well-Known Member
Bassix
ß75.513
was für ein Tablet wäre denn gut für IReal?
Da es die App sowohl für iOS als auch für Android gibt, hast Du da eigentlich die freie Auswahl.
Die App macht mir nicht den Eindruck, besonders resourcenfressend zu sein, so dass auch ein gebrauchtes, älteres Tablet funktionieren sollte - insbesondere, da die iOS-Version vom Hersteller auch für ältere Betriebssysteme angeboten wird:
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß51.277
Da ich kein Tablet besitze und von Tablets überhaupt keine Ahnung habe, was für ein Tablet wäre denn gut für IReal?
Da wir momentan oft an verschiedenen Orten proben nervt die Realbookschlepperei ein bisserl.
Da es die App sowohl für iOS als auch für Android gibt, hast Du da eigentlich die freie Auswahl.
Die App macht mir nicht den Eindruck, besonders resourcenfressend zu sein, so dass auch ein gebrauchtes, älteres Tablet funktionieren sollte - insbesondere, da die iOS-Version vom Hersteller auch für ältere Betriebssysteme angeboten wird:
ich nutze iReal auf einem mittlerweile 10Jährigen iPad mini, die App braucht wirklich wenige Ressourcen. Aber da bei Benutzung der Bildschirm an bleiben muss, ist dafür der Stromverbrauch auf Akku nicht zu vernachlässigen.
 
DerR
DerR
EE DD AAAAA
Bassix
ß18.669
mir reicht da mein handy für. kommt halt drauf an wie gut die augen noch sind
ich nutze iReal auf einem mittlerweile 10Jährigen iPad mini, die App braucht wirklich wenige Ressourcen. Aber da bei Benutzung der Bildschirm an bleiben muss, ist dafür der Stromverbrauch auf Akku nicht zu vernachlässigen.
Da es die App sowohl für iOS als auch für Android gibt, hast Du da eigentlich die freie Auswahl.
Die App macht mir nicht den Eindruck, besonders resourcenfressend zu sein, so dass auch ein gebrauchtes, älteres Tablet funktionieren sollte - insbesondere, da die iOS-Version vom Hersteller auch für ältere Betriebssysteme angeboten wird:
Danke für die Tipps, So gut sind die Augen leider nimmer, sollte schon einen größeren Bildschirm haben. Wenn werd ich mir ein neues kaufen. Grad was Akkus betrifft, bin ich da vorsichtig. Und eine Apple-Allergie hab ich auch. :II

Was für ein aktuelles Androidtablet ist denn gut? Die ganzen Angaben wie Prozessor/RAM/Pixel sagen mir leider garnix.
 
Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Bassix
ß28.889
ich glaube du kannst auch eine art reader nehmen für so ebooks. hab ich aber noch nie probiert.
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß13.157
Onyx Boox Max, 13", Android, sprich es laufen auch MobileSheets und iReal Pro.

Hab ich mir zu Weihnachten gebraucht gegönnt, Probleme mit dem Akku gibt es nun gar nicht mehr (bei ausgeschaltetem Wlan) und das Umblättern dauert nur minimal länger als beim Lenovo Yoga Tab 2 Pro, auch 13".

ich glaube du kannst auch eine art reader nehmen für so ebooks. hab ich aber noch nie probiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten