Wenn es mal nicht klappen will.....


Kosta
Kosta
Well-Known Member
Beiträge
345
Bassix
ß13.345
.....wie man es eigentlich haben möchte.

Mahlzeit,

kennt ihr dieses frustrierende, ja fast schon deprimierende Gefühl ?
2-3 Tage bis zum nächsten Gig und die Neue Songs wollen beim besten Willen nicht gut klingen.
Die Songs kennt man eigentlich in- und auswendig, aber trotzdem klingt alles nur noch sch...
Knoten in den Fingern, die Anschlagshand lahmt schon und der Kopf ist schneller als die Finger.
Frust macht sich breit. Man ist kurz davor die Boxen samt Amps zum Teufel zu jagen, den Bass hinterher.
:evil::evil::evil::twisted::twisted::twisted:
Als ob das alles nicht reichen würde, nörgelt der Drummer auch noch rum und nervt :-(

Was macht ihr bei solchen Phasen, wo einfach nichts klappen will und der Druck wächst und gedeiht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Beiträge
2.419
Ort
DE
Bassix
ß86.322
Was willste nach ner Generalprobe noch machen? Wenn`s nix war bleibt nur der Optimismus oder den Schwanz einziehen. ;-)

Kenne ich aber fast immer so. Also ich meine mäßige Generalprobe mit darauffolgend gutem Gig.
 
Kosta
Kosta
Well-Known Member
Beiträge
345
Bassix
ß13.345
Viellicht brauche ich das hier, damit mein Chi wieder ins Gleichgewicht kommt :rofl::rofl::rofl:
yinyangstandard-instrumetnspage-ver3.png
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß172.605
Was macht ihr bei solchen Phasen, wo einfach nichts klappen will und der Druck wächst und gedeiht.

Man macht einen zeitsprung -
macht sich bewußt daß nächste woche um diese
zeit schon alles vorbei ist, alles schon schnee von gestern ist.

Stell dir das lebendig vor :

Am Mi nächster woche
sitzst du gemütlich mit deinen kumpels
im gasthaus u plauderst über gott u die welt
-
kein schwein interessiert sich mehr für den miesen
gig am kommenden Sa !

Is so :D:bier:
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Beiträge
1.491
Bassix
ß40.142
2-3 Tage bis zum nächsten Gig und die Neue Songs wollen beim besten Willen nicht gut klingen

Dann sind sie noch nicht soweit.

Knoten in den Fingern, die Anschlagshand lahmt schon und der Kopf ist schneller als die Finger.

Dann bist du noch nicht soweit

Was macht ihr bei solchen Phasen, wo einfach nichts klappen will und der Druck wächst und gedeiht.

Unsere Arbeitsweise überdenken, da die bisherige anscheinend nicht das gebraucht hat, was wir uns erhofft hatten. Und dann wird geprobt und aufgenommen um zu checken ob es Fortschritte gibt oder noch versteckte Ratten schlummern. Aber eine Mugge würden wir nicht absagen. Eher das Programm anpassen und Songs, die noch nicht dort sind wo sie hin sollen, eine Runde zur Reife parken
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Beiträge
1.491
Bassix
ß40.142
Man macht einen zeitsprung...

Augen zu und durch ist scheiße.

Stell dir vor, der Typ der dein Bier macht, geht so ran und du musst die Plörre dann trinken.

Das Publikum ist auch Kunde. Versau es nicht mit deinem Kunden indem du versuchst ihm Mist anzudrehen. Steh lieber dazu, dass du ihm statt 5 Minuten Gestammel 5 Minuten vielleicht älteres Zeug aber dafür in ordentlich verkaufst.
 
franzmann
franzmann
Well-Known Member
Beiträge
2.518
Ort
DE
Bassix
ß104.240
  • Üben bis man kozten könnte, dann Pause machen. Wenn man die Sache wieder angeht klappt es meisten viel besser.
  • Keine Angst haben, wenn man sich verspielt tut es nicht weh. Immer mit Überzeugung spielen, ab und an ein falschen Ton ist besser als die ganze Zeit kraftlos vor sich hindudeln.
  • Sich immer wieder klar machen, dass es bis zu dem Fehler gut gegangen ist und dass es keinen Grund gibt, warum es nach dem Fehler nicht wieder gut gehen sollte.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.996
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.111
Ganz häufig entsteht der Stress nur im eigenen Kopf.
Man will perfekt sein, kann aber den eigenen Vorgaben nicht genügen...
Da hilft Abstand, Pause machen, vereinfachen, entschleunigen.
Und manchmal ist ein Song eben einfach scheisse. Dann lässt man ihn weg.
 

seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß172.605
Die Songs kennt man eigentlich in- und auswendig, aber trotzdem klingt alles nur noch sch...

Was macht ihr bei solchen Phasen, wo einfach nichts klappen will und der Druck wächst und gedeiht.

kein schwein interessiert sich mehr für den miesen
gig am kommenden Sa !

Augen zu und durch ist scheiße.
Stell dir vor, der Typ der dein Bier macht, geht so ran und du musst die Plörre dann trinken.
Das Publikum ist auch Kunde. Versau es nicht mit deinem Kunden indem du versuchst ihm Mist anzudrehen.

Lies dir nochmals genau durch was kollege Kosta schreibt -
das problem ist hier der psychostress,
sein eigener u der von den bankollegen.

Was du mit dem
"Versau es nicht ..." sagst
haut genau in diese kerbe rein,
baut nur noch mehr stress auf.

Sicher, das einfachste wäre natürlich
die neuen songs wegzulassen.
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Beiträge
1.491
Bassix
ß40.142
Lies dir nochmals genau durch was kollege Kosta schreibt -
das problem ist hier der psychostress

na genau. aber ich les aus seinem text wahrscheinlich einen anderen grund dafür heraus als du:

Die Songs kennt man eigentlich in- und auswendig, aber trotzdem klingt alles nur noch sch...

nach guten songs oder nach songs, deren potential bereits voll entwickelt ist klingt das nicht. die würde ich nicht bringen sondern weiter bearbeiten.

Knoten in den Fingern, die Anschlagshand lahmt schon und der Kopf ist schneller als die Finger.

und er selbst scheint entweder zuviel oder zu wenig oder nicht richtig zu üben :-)

Was du mit dem
"Versau es nicht ..." sagst
haut genau in diese kerbe rein,
baut nur noch mehr stress auf.

das war nicht beabsichtigt. ich (und meine kollegen) leben jedoch mit dem absoluten blick auf den uns bezahlenden - nämlich dem publikum - sehr gut. sachen, bei den wir uns nicht gut fühlen werden nicht verkauft und lieber aufwand betrieben um entweder das, was noch im argen liegt zu verbessern oder entsprechenden ersatz zu beschaffen, sprich das ding weg zu lassen und was anderes zu spielen. wenn das stress bedeutet nehmen wir den für uns gern in kauf, können damit jedoch stress für den, der uns für seine geschichte bucht jedoch minimieren, weil er sicher sein kann, dass wir gut und zu seiner zufriedenheit liefern.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.662
kennt ihr dieses frustrierende, ja fast schon deprimierende Gefühl ?
Ehrlich gesagt nein, kenne ich nicht. Denn entweder Songs klappen, dann ist alles ok. Oder sie klappen nicht, dann werden sie entweder nicht gespielt, oder es ist egal, weil man eh nur vor besoffenen Kumpels auftritt oder man die Songs explizit "ausprobieren" will.
Hilft Dir jetzt nicht weiter bis zum Gig, aber ja vielleicht danach.
Weiß ja nicht, was das für Songs sind und was das für Mucke ist, aber mir und anderen in meinen Bands ist es schon öfter passiert, daß erst auf der Bühne klar wurde, wie man einen Song zu spielen hat und was "klappt".
Was macht ihr bei solchen Phasen, wo einfach nichts klappen will und der Druck wächst und gedeiht.
Abwarten bis die Phase vorbei geht. Daran arbeiten, daß die Phase kürzer wird. Mit dem Genörgel des Drummers arbeiten. Nörgelige Drummer sind extremst zu vermeiden, die werden dann noch schneller schneller.
 
Kosta
Kosta
Well-Known Member
Beiträge
345
Bassix
ß13.345
Wir spielen am 1 Mai. Uns hat die Feuerwehr und der Bezirksrat gebucht bei unseren Stadtteil.
Es werden um die 300-500 Leute erwartet. Vielleicht sogar mehr.
Wir sind für 2 Stunden gebucht. Danach gibt es bayerische Volksmusik ( nicht von uns ).
Den Gig hat unser Drummer besorgt, deswegen mault er rum. Es soll ja gut werden.
Das Programm was wir vorhatten zu spielen wird überarbeitet.
Wir werden noch einige bayrische Songs spielen ( keine Volkslieder oder sowas ).
Das wollen die Leute hören.
Es kommt noch einer der Akkordeon spielen soll für 3-4 Songs.
Das ist es was mich stresst. Keine Ahnung wie der Typ spielt und wie er drauf ist.
Bei den Proben war er nicht dabei.
Das war auch eine "tolle" Idee von unserem Drummer :bang:
Hauptsache der Euro rollt, sagt er immer wieder.
Er hat es noch nicht kapiert, daß wier Hobbymusiker sind und keine Berufsmusiker.
Naja, mal sehen was daraus wird. :-/
Nach dem Gig werden wir sehen wie es weitergeht. Er ist vor 4 Wochen bei uns eingestiegen und spielt jetzt den Chef. :W
Der letzter Drummer, den wir in die Wüste geschickt haben war auch so einer. Ein selbstverliebter Egomane.
 
Zuletzt bearbeitet:
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.662
Ach so, ein "gebuchter", "ordentlicher" Gig mit Coverband, von dem evtl. Nachfolgejobs abhängen, ok, das ist was anderes, ich hatte jetzt gedacht, Du spielst mit Deiner TrveMetal-Truppe ein Konzert.
Dann füllt Euren Sänger halt zielgenau ab, wenn der Drummer fit ist, reicht das doch für die "Stimmung".
Wir werden noch einige bayrische Songs spielen ( keine Volkslieder oder sowas ).
Was wär das dann? Hab überhaupt keine Ahnung von sowas.
 
Kosta
Kosta
Well-Known Member
Beiträge
345
Bassix
ß13.345
Mit "bayrisch" meine ich Songs von der Spider Murphy Gang und ähnliches.
Iron Maiden kann ich bei diesem Gig vergessen :nix:
Mit dem Songs habe ich kein Problem, somdern mit dem unbekannten Akkordeon Duddler.
Das bin ich nicht gewohnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Es ist simpel: Mach in die Hosen oder nicht, ändern kannste nix.
Ich versuche dann zumeist die Songs soweit zu "simplifizieren", dass ich sie auf jeden Fall sauber hinbekomme. Oder ich spreche mit dem Drommler und verspreche ihm drei extra Bier, wenn er diesmal darauf verzichtet den Mega-Mörder-Speed-Song auch noch zu schnell einzuzählen. Ansonsten bemühe ich mich in ähnlichen Momenten vorher so viel zu üben, dass ich mit gutem Gewissen sagen kann ich habe mich bemüht, und gleichzeitig das Instrument weit genug wegzustellen um sich den Bock nicht zu verbauen.

Wenn Du das ein paar mal erlebt hast, hast Du den Vorteil, dass die von Dir geschilderte Situation selten wird. Du weisst dann irgendwann womit Du auf dei Bühne kannst und womit nicht. Und das ist evtl. der beste Rangehenstipp: Entweder es läuft gut und Deine Angst war unbegründet, oder es läuft beschissen und Du hast gelernt niemals wieder so schlecht vorbereitet on stage zu gehen. Auf jeden Fall wird's beim nächsten mal besser.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.996
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.111
Wir spielen am 1 Mai. Uns hat die Feuerwehr und der Bezirksrat gebucht bei unseren Stadtteil.

Nach dem Gig werden wir sehen wie es weitergeht. Er ist vor 4 Wochen bei uns eingestiegen und spielt jetzt den Chef. :W
Der letzter Drummer, den wir in die Wüste geschickt haben war auch so einer. Ein selbstverliebter Egomane.

Ich würde nichts machen, mit dem ich mich unwohl fühle. Punkt. Allerdings müsste man sowas im Vorfeld klären, nicht drei Tage vor dem Gig.
Andererseits kann ein bisschen Druck auch Wunderwirken bei der persönlichen Leistungserbringung, wer weiß.

Ansonsten würde ich mir über den mit der Quetschkommode keine großen Gedanken machen, da habt ihr doch den perfekten Sündenbock, wenn es schief wird. Dass ihr aber im Vorfeld mit dem nix abklärt (wisst ihr denn, welche Songs ihr zusammen spielt, Skalen und so?), das ist schon schräg.

Fazit: In eine andere Stadt umziehen geht immer! :D
 
 

Oben Unten