Wie findet ihr Skype-Unterricht?

f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß12.421
Ich überlege gerade mein Unterrichtsangebot zu erweitern und Unterricht via Skype anzubieten.
Jetzt meine Frage:

Ist sowas überhaupt interessant?
Wenn ja, dann für wen?

Ich kann den Unterricht nicht so billig machen, 20€ 45min ist das Minimum, normalerweise verlange ich 25€ für 45min. Was wäre für euch ein Argument trotzdem Online Unterricht zu nehmen?

Ich hatte mir vorgestellt eine Kombination aus Live Unterricht und Tutorials anzubieten, die Tutorials sind dann für meine Schüler frei zugänglich und man darf sich bestimmte Themen wünschen.

Mögliche Instrumente wären:
Kontrabass, E-Bass, Gitarre, Ukulele (für Anfänger).

Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße - Felix
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß60.712
Ich kenne zwei Leute, die mittlerweile Skype- bzw. Facetime-Unterricht nehmen, aber "normal" angefangen haben, sie sind keine Anfänger mehr. Beide sagen, daß sie Offline keinen Unterricht nehmen würden. Einer wohnt in der Pampa, die andere in der Großstadt. Beide arbeiten und leben eh praktisch komplett online, da ist das normal. Allen Beteiligten erspart es Zeit und Weg und bietet Flexibilität.
Was ist Dein Markt? Kinder mit Handys? Oder Erwerbstätige mit 30"-Macs?
 
beate

beate

Bassteltante
Wenn der Unterricht Face to Face als Videokonferenz erfolgt, ist das zwar ungewohnt, aber doch fast das gleiche wie der normale Unterricht. Nur dass der Schüler sich dann nicht mehr zu Dir bewegen muss - für den einen oder anderen könnte das ein geldwerter Vorteil sein. Bei einem Basispreis von 25€ für 45 min würde ich eher zusätzliche Goodies anbieten, die das geringfügige Manko des fehlenden unmittelbaren Kontakts ausgleichen als mit dem Preis herunterzugehen.

Wenn ich über die Zielgruppe nachdenke, würde ich mich zuerst tatsächlich eher an Fortgeschrittene richten, bis sich das "einruckelt". Und mein Angebot von vorneherein überregional ausrichten, zumindest aufs weitere Umland. Das bedeutet natürlich auch, dass man als Lehrer richtig gut sein muss (nur gut reicht nicht) und dann wohl auch mehr als 25€ für die Unterrichtseinheit nehmen kann - auch hier wieder angesichts der Zielgruppe "Fortgeschrittene".
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß12.421
Das bedeutet natürlich auch, dass man als Lehrer richtig gut sein muss (nur gut reicht nicht) und dann wohl auch mehr als 25€ für die Unterrichtseinheit nehmen kann - auch hier wieder angesichts der Zielgruppe "Fortgeschrittene".
Also ich denke schon dass mein Unterricht gut ist. Ich arbeite seit mehreren Jahren als Lehrer, hab Musik studiert und meine Schüler bleiben in der Regel auch über Jahre bei mir.
Ehrliches Feedback wäre aber schon mal cool. Wer Lust hat kann gerne mal eine kostenlose Probestunde haben und mir Rückmeldung geben. Noch bin ich mit dieser Skype Sache ja noch am elaborieren.
Spruchreif würde das erst wenn ich eine Homepage und schon ein paar Tutorials zusätzlich hab, so ab April vielleicht.
Ich bin dankbar für jede Anregung.
 
Zuletzt bearbeitet:
beate

beate

Bassteltante
Hallo Felix,

ich habe die Qualität Deines Unterrichts nicht in Frage gestellt. Kein bisschen. Ich kann das ja nicht einmal beurteilen. Und ich weiß auch, dass Du studiert hast.

Mit der Anmerkung wollte ich nur darauf hinweisen, dass die Meßlatte bei einem überregional angelegten Angebot nochmal höher liegt als normalerweise üblich. In meinem Beruf spreche ich ebenfalls ganz ausdrücklich auch Kundschaft an, die weit her angereist kommt - und darauf richte ich meine Arbeit auch ganz gezielt ein. Das ist dann im Detail schon ein wenig anders als das Arbeiten mit Kunden aus der Nähe.

Noch eine Anmerkung: Qualität darf ruhig auch ihren Preis haben. Sollte vielleicht sogar; man soll sich nicht unter Wert verkaufen.
 
igsman

igsman

Well-Known Member
Bassix
ß35.140
Ohne alles gelesen zu haben (man bin ich faul. So viel ist es ja garnicht:D)
Ich hätte großen Bock ein SKype Schüler zu werden. Ich wüsste nicht in was es dem jetzt einen realen Untericht nachstehen würde.
Ich stecke mit meinem Lehrer seit einer Weile schon in einer Sackgasse. Eigentlich gehe ich nur noch aus Sympathie hin.
Einen anderen Lehrer zu finden scheint in meiner Region unmöglich.
Mir pro Untericht jeweils 40 min hin und Rückfahrt zu sparen ist mir auch ein Anreiz.
Ich hatte schon mal mit Markus Setzer darüber phylosophiert, der mir dies selbst vorschlug. Leider hat er es aus unerfindlichen Gründen nie geschafft mal mit mir zu telefonieren. Keine Ahnung wie das erst mit dem Unterricht hätte werden sollen?! Sehr Schade, denn er wäre schon eine Art Traumlehrer gewesen. Sei's drum.
Mir ist wichtig das ein Lehrer einen individuellen roten Faden für den Schüler erarbeitet und anbietet. Das geht bei meinem Lehrer garnicht mehr. Im Grunde muss ich zu jeder Stunde sagen was wir heute machen. Da bekomm ich die Kriese.
Da sollte man sich schon mal für jeden Schüler einen eigenen Zettel nehmen und für selbigen Notizen/eine Art Lehrplan machen.
Wenn du sowas in der Art anbieten kannst/wirst, kannst du mich gerne mal kontaktieren!?
 
SirBassplayer

SirBassplayer

nicht therapierbar
Bassix
ß35.860
Hallo @f_luxus

Die Idee finde ich nicht schlecht.
Ich wohne auf'm platten Land (das sagt man so auch im Sauerland) und da ist es schon schwierig einen guten Lehrer zu finden.
Ich hatte vor einigen Jahren mal E-Bass Unterricht bei einem sehr guten Lehrer.
Das Problem war, dass der Unterricht ca. 40 km entfernt stattfand. Ein weiteres ist, dass ich durch meine Arbeit nur Abends Zeit hatte und da die meisten Termine belegt waren.
Einfach war es also nicht.

Ich kann mir gut vorstellen, dass du für solche Kurse viele Teilnehmer findest.

Wie einige schon zuvor geschrieben haben, würde ich das Angebot auch nicht unbedingt für Einsteiger anbieten.
Ich glaube, da braucht es wirklich den persönlichen Kontakt (neiiiiiin, nicht dahin du Depp. Daaaa muss der Finger hin. Paff).
Kann aber auch sein, dass ich mich da irre. Die Kids machen ja mittlerweile alles am Rechner.

Also hierfür:
Wer Lust hat kann gerne mal eine kostenlose Probestunde haben und mir Rückmeldung geben.
würde ich mich dann schon mal mit meiner Hundehütte anmelden.
 
Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß39.190
Ich hätte solchen Unterricht vermutlich bitter nötig!
Ich bin Autodidakt, aber habe nie auf Handhaltung oder sowas geachtet.B)
Da wäre es sicher auch sinnvoller den Unterricht nicht über skype zu nehmen, ich habe aber gar keine andere Möglichkeit, da ich dazu einfach keine Zeit habe.
Ich denke die Attraktivität eines solchen Angebotes ist daher komplett abhängig wie flexibel deine Zeiten sind. Wenn du nur montag bis Donnerstag von 10.30 bis 14.30 kannst wird sich kaum jemand finden, wenn du abends auch mal länger machst wäre das eine echte Alternative...
 
beate

beate

Bassteltante
Mal wieder ein wenig ausscheren: Abends mal länger anzubieten könnte für Profis aber nicht ganz so einfach werden, weil sie da ja durch Spielen ihre Brötchen verdienen. Es sei denn, man spezialisiert sich aufs Lehren oder reserviert ein oder zwei Tage.
Und - aus eigener Erfahrung - die Kunden haben eigentlich nur am frühen Abend/späten Nachmittag Zeit. Wenn man ihnen um 20 Uhr Termine anbietet, weil sonst nix mehr frei ist, gibts lange Gesichter.
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß60.712
Und - aus eigener Erfahrung - die Kunden haben eigentlich nur am frühen Abend/späten Nachmittag Zeit. Wenn man ihnen um 20 Uhr Termine anbietet, weil sonst nix mehr frei ist, gibts lange Gesichter.
Aber wenn man dafür eben nicht mehr aus dem Haus muss, sieht das schon ganz anders aus. Sobald man sich dafür eine Hose anziehen muss, ist es halt ein Termin und macht keinen Spaß mehr. Und es gibt ja auch genug Leute, die eben nicht Mo-Fr von 8-17 Uhr arbeiten und das sind dann auch häufig die, die eh online leben.
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß60.712
Praktisch ganz Entenhausen ist raus, zumindest die Ducks. Und Winnie der Puh. Du könntest ja auch komplett auf Fetischunterricht machen, Ukulele für Furrys:D
Es geht halt eher darum, beim Bierchen in der Jogger unterrichtet zu werden, als in Büroklamotten noch Auto fahren zu müssen. Zum Beispiel. Oder wenn man Kinderschicht zuhause hat. Oder in der Mittagspause der Praxis oder sonst was, mir fallen diverse Möglichkeiten ein, wo man zwar ein Stündchen Zeit hätte, aber eben keine zwei Stunden.
Oder man muss die Kinder von Leuten unterrichten, die ihren Blagen (möglicherweise auch zu recht) nicht zutrauen, alleine Wege zu bestreiten und keine Zeit zum fahren haben.
Und wenn man ein stationärer Lehrer ist, also keiner, der ins Haus kommt, dann ist online eine super Möglichkeit, diesen Markt zu beackern.
Also hau mal rein.
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß12.421
Super :-) Ich bestelle jetzt gleich mal eine Webcam. Ich muss meinen Computer noch startklar machen. Voraussichtlich Samstag starte ich einen ersten Versuch.
 
 

Oben Unten