Wieder einer: FMC 2123 Neo L

vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.368
Der Postbote war da.

Aus dem Paket kam eine FMC2123 Neo L Bassbox.
Bestens verpackt mit Styropor an allen 6 Seiten und natürlich gleich inspiziert und angeschlossen.
Verarbeitung : wie bei allen meinen Vorrednern: 1a, perfekt.
Erst mal rasch an meinen alten GA BassBall 200 angeschlossen, alles neutral, Prezi dran (Epiphone Accu Bass).
8er oben angekoppelt, Horn oben und auf ca. 30%.
Wow.
Bässe etwas raus, Horn aus. Passt. Passt einfach.

Nun ab zur Probe.
Mist - der Drummer ist verhindert.
Nun muss die Box bei der ersten Probe gleich zwei Instrumente bedienen.
Also den winzigen, im Zoom - Effektgerät eingebauten japanischen Schlagzeuger angemacht,
aber sonst nur etwas Compressor und ein bisschen param. EQ.
Amp: HA2500.
Was für ein Druck kommt denn da plötzlich aus dem kleinen Hartke??.
Bei den ersten 5-6 Songs noch etwas nachgeregelt:
8er bei hoher Trennfrequenz angekoppelt,
Horn 50% und auch bei oberer Trennfreguenz an,
Hartke : EQ aus, Bässe neutral, Höhen minimal auf, sonst alles neutral.
Mit der Box ist alles mit dem Tone-Poti am Bass und mit der Anschlagposition regelbar.
Der eine Gitarrist meiner Box gegenüber bat dann um Mässigung, sein Magen müsste nicht massiert werden.
Dabei war der Master beim Hartke auf nicht mal 2 (von 12).

Hm. Brauch ich jetzt doch keinen Streamliner?

Satter runder voller weicher Ton, präzise, aber nicht so harsch, wie ich den Amp
mit der anderen Box einstellen musste (siehe mein Thread: warum muss ich meinen Amp mit der Band
so scheusslich einstellen), damit es im Bandgefüge gut klingt.
Für etwas härtere Gangarten muss ich noch ausprobieren, wie ich den Klang etwas agressiver einstelle,
gestern habe ich erst mahl die faule Variante (Zoom als Effektgerät mit Simulation) genutzt.

Hans, ich bin begeistert. Vielen Dank!!
Ich habe so als grobe erste Richtlinie die Box-Einstellhinweise aus dem BQ-Test genommen und Deine Tipps hier im Forum.
Toll wäre noch, wenn Du irgendwann so einen Waschzettel beilegen könntest für tontechnisch nicht versierte Basser.
Nur so als Hinweis, wie die Schalter-Kombinationen wirken.

Mal sehen, wie es nächste Woche zusammen mit dem Drummer läuft!

Viele Grüße

VB

P.S. Die Box ist so leicht, dass ich sie erst mal locker wieder mit nach hause genommen habe, damit ich auch hier
ein bisschen damit spielen kann.
 
 

Oben Unten