Wirklich so wenige?

admin

Sam
Bassix
ß977
Gibt's da wirklich so wenige oder trauen sie sich nicht so heraus?

Frage an Linkshänder:
wäre es nicht einfacher von anfang an auf einem (sorry:-) "normalen" Bass spielen zu lernen? Da hat man nie diese Lefty-Probleme.

Und im Übrigen habe ich mir letzthin gedacht, die schwierigere Aufgabe hat doch meine linke Hand (Greifhand) beim Spielen (ist das nicht so??) - wäre es für mich als Rechtshänder eventuell besser gewesen auf einem "Lefty" anzufangen? Macht das einen so grossen Unterschied wenn man von anfang an einfach auf der einen bzw anderen Sorte lernt? Spielt Links- bzw Rechtshändigkeit überhaupt eine Rolle wäre da die Frage...[?]

Sam
 

Aente

New Member
Bassix
ß0
Ich als Linkshänder hab mir auch gedacht, warum eigentlich nen Linkhänderbass lernen wenn ich eh von der Pieke auf neu anfange? Der Gedanke das die Greifhand eigentlich noch flexibler sein muß und so kam da hinzu.
Außerdem kennt man ja als Linkshänder diese Probleme mit dem auftreiben von "speziell" angefertigten Gegenstäden und es nervt. Deswegen Rechthänderbass. [:-)]

Genauso wie mit Scheren, Füllern, Ziehfedern usw. ich hab gelernt die Rechtshäderdinge mit Links zu nutzen, da ich nie Spezielles zur Hand hatte bzw. wenn ich mal etwas spezielles hatte es sowieso nach ner Woche wieder verloren hab.

Ich hab mir auch schon lange vorgenommen mal mit Rechts schreiben zu lernen, aber ich komm nicht damit klar den Stift immer hinter der Hand her zu ziehen. Vielleicht schiebe ich meine Probleme gerne vor mir her. [:o)]

Ach tat das gut mal darüber gesprochen zu haben ...

gruß
Aente


ps: Hoch lebe Ned Flanders. [:D]
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
Sers ihr,

ich bin auch lefty und ich muss sagen es hat nicht nur nachteile!
1. keine alte sau kann mit deinem bass spielen =)
2. es sieht auf der bühne cool aus wenn gitarre und bass nach aussen/innen zeigen
3. es ist ausgefallen =)

Ich denke das Problem dabei, als lefty einen righty zu spielen (*g*) ist so ähnlich wie wenn jm nen linkshänder auf rechts umlernt.
Studien besagen, dass diese eigentlichen Linkshänder später im Leben Probleme bekommen.
Z.B.: - verwechseln von rechts und links
- denkblokaden
... etc etc
Da zahl ich lieber drauf und hab meine Problemchen beim Finden eines geeigneten Gerätes.

Abgesehen davon kam ich mir an nem Rechtshänder voll komisch vor, also wirklich unwohl!

Gruß,

Hootch
 

Aente

New Member
Bassix
ß0
@Hoochy
Diese Studien beziehen sich aber auf das Rechts-trimmen in früher Kindheit. zB: "Nimm den Stift gefälligst in die Rechte hand!" Da tut es nicht so gut. Meine Eltern haben es ansatzweise versucht indem sie mir den Stift einfach in die Rechte hand gegeben haben. Als sie merkten das ich ihn immer in die Linke gelegt habe um loszumalen, haben sie mich auch gelassen.

Im fortgeschrittenem Alter ist das nicht so das ding. zB: Ist es eine gute Übung fürs Gehirn mal das Besteck zu wechseln und so versuchen zu Essen. Ist ähnlich mit dem Schreiben, Malen, Uhr falschrum aufhängen oder sich mit der anderen Hand den A**** abwischen. Einfach mal gewohnte Vorgänge umkehren, fördert die Synapsen und die Links/Rechts Hirnsynchronisation. [:o)] (Macht auch spaß)

Naja, mit dem Basspielen ...
ich hab so angefangen und hab nicht das gefühl gehabt so für mich nen schwierigeren weg gewählt zu haben. Das mit dem "es ist ausgefallen" ist doch genaugenommen nur ein motiv das dem Ego enspringt (Wer sein Ego füttern möchte ...).

Aber dein Letzter Satz reicht im Grunde schon um alles zu rechtfertigen, der Grund überhaupt. Folge dem Herzen und hör auf deinen Bauch (so wie es sich für einen Linkshänder gehört [:D] ), dann liegst du immer Richtig.

gruß
Aente


ps: Ist dieses Thema für Rechtshänder überhaupt interessant? Und weiß man allgeimein über die Hintergründe warum es mal so gang und gebe war alles auf die Rechte Hand zu trimmen? (Es hat u.a. mit tätigkeiten wie "A**** abwischen" zu tun.)
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
sers aente,

ja hmm, ok, dann war das wohl mist ne =)

früher wars halt so, dass die linke hand die böse hand war, wie du eben schon gesagt hast, man hat sich damals mit der linken den hintern abgewischt. Das ist denk ich der hauptgrund...

Also, muss das thema für rechtshänder interessant sein? "die" wissen nicht wie es ist, linkshänder zu sein =)
die schei*s rechtshand-mainstream deppen ;-)

gruß,
hootch
 

wuffi

New Member
Bassix
ß262
mach doch net so die rechtshänder runter [):]
es gibt durchaus rechtshänder die probieren mit links zu schreiben [:D] ich zum beispiel [:-PP] is aber verdammt schwer mit links zu schreiben [**/] das mach ich nur aus langeweile [:D]


 

admin

Sam
Bassix
ß977
für mich war interessant von einem echten linkshänder [:-)] zu hören, dass es wirklich nicht so eine rolle spielt, wenn man von anfang an rechtsrum lernt...

wie war genau die geschichte mit linke-hand-böse-hand? eigentlich eigenartig, dass solche alte "weisheiten" so lange bestehen bleiben...

Sam
 

admin

Sam
Bassix
ß977
ich glaube, ein "umlernen" ist immer mühsam und man fühlt sich unwohl dabei, ich hätte von anfang an einen lefty haben sollen [:-)]...
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
weiss man's? =)

das umlernen ist halt blöd, weil man sich dabei die erste zeit so unwohl fühlt und man ne sache auf "unnatürlichem" wege erlernt.
Hab von ein paar linkshändern gehört, die anfangs im auto probleme mim schalten hatten, weil man ja den schalthebel mit rechts bedienen muss.
 

Aente

New Member
Bassix
ß0
Ein Kleiner Fakt hinzu der mir jetzt mal so aufgefallen ist:
Als Linkshänder kann man schon Probleme bekommen beim Halten des Pleks in der rechten Hand. Das stellt für mich eine total ungewohnte Handlung in der rechten Hand dar, etwa wie einen Stift halten. Allerdings könnte ich mir immer noch nicht vorstellen die Koordination der Greifhand mit Rechts hinzukriegen. Das mach ich doch lieber mit Links. [:-)]
 

afri

New Member
Bassix
ß246
@admin:
HIER DEINE ERWARTETE ANTWORT:
NEIN! Es ist nicht schwer, wenn man von Anfang an auf einem Rechtshänder-Bass als Linkshänder spielt. OK, ich muss ehrlich sein, bei mir ist es genau umgekehrt: Ich bin Rechtshänder und hab einfach nur so von Anfang an immer mit Links auf Gitarren und Bässen gespielt. Zunächst hab ich sie nur falsch gehalten, später umgespannt (bei Akustik-Gitarren). Nun besitze ich als Rechtshänder tatsächlich einen Linkshänder-Bass (Ibanez GSR 200 L, schwarz). Und ich muss zugeben, dadurch wird man tatsächlich flexibler, da man auch ab und zu mal auf einem (sorry:-) "normalen" Bass spielen muss (natürlich falsch rum), weil man z.B. grad nix anderes zur Hand hat. Außerdem stimmt es, wie Hootchy gesagt hat, dass es auf der Bühne einfach genial aussieht. Also: Just do it!
MfG
afri.alex
 

8string

Active Member
Bassix
ß2.384
heiho

mein weg zum lefty ...
mit ca 5 jahren erstes photo mit einer gitarre vom papa just fur fun, da passierts, gitarre falsch rum angehabt ... seitdem bin ich lefty obwohl ich erst mit 14 den ersten bass hatte. (ein rechthandmodell .. dann umbespannt, mit 15 den ersten lefty für 200 euro usw..)
spiele auch akkustische gitarre, strings aber normal aufgespannt wie rechthänder, und elektrische, die ist jedoch ne lefty peavey und normal bespannt für leftys natürlich. bin sonst rechtshänder, hatte nie probleme mit meinem lefty, ausser die verdammte suche nach den traumbässen in linksversion :-)) (wie z.b mein 12string, aber mitterweile hab ich in den staaten was gefunden ... aber bis zum transport dauerts noch n moment..)
tja, hendrix-mccartney-cobain-haslip die liste der leftys ist ganz fein !
grüäss
8string
 

afri

New Member
Bassix
ß246
stimmt, das einzigste problem ist die suche nach DEM bass der träume fürs leben... das problem hab ich aber noch nicht... bin ja noch blutiger anfänger...
 

moodster

New Member
Bassix
ß260
Hey Ihr!
Bin zwar kein Lefty, kann euch aber mit sicherheit sagen, dass bei gelgentlichem Training der "falschen" Hand (also bei mir dann rechts Greifhand) auch die Koordinationsfähigkeit und Beweglichkeit der anderen Hand geschult wird.
Tischtennisspieler zum Besipiel trainieren ab und zu mit der anderen Hand, und das wirkt sich positiv auf ihr spiel aus.
Hab's am Bass zwar noch nie versucht, aber vielleicht kauf ich mir ja mal einen Lefty... nur zum trainieren *gg*
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
Was mit erst neulich beim schlagzeugspielen aufgefallen ist:
es gibt immer eine "starke" und eine "schwache" hand, koordinations- und schnelligkeitstechnisch gesehen!
fazit =): schlagzeugspielen trainiert die andere hand =) (bei mir rechts) =)
 

afri

New Member
Bassix
ß246
ich würd mich aber unbedingt festlegen ob man mit rechts oder mit links spielt, weil wenn man perfect bass spielen will, kann man das auch nur, wenn man sich auf eine seite orientiert/konzentriert...
MfG
afri.alex
 

bodobass

New Member
Bassix
ß0
Ich glaube es ist besser von Anfang an Bass mit der richtigen Hand zu spielen,denn später ist die linke hand bei Lefties schwieriger als die rechte. Wenn man z.b. das Slappen erlernen will,sollte man dies mit der besseren hand tun,denn slappen ist ziemlich schwer zu erlernen.
Wenn man also vergleicht was fortgeschrittene mit der linken Hand(Lefties) und mit der rechten Hand machen, dann sieht man das die Linke schwere ist(vorallem wegen slappen und tappen)!
also lieber mehr Geld ausgeben und schneller lernen!

bodobass
 

afri

New Member
Bassix
ß246
kann man so und so sehen... also ich bin rechtshänder und hab keine probleme mit der linken hand als spielhand... im gegenteil... ich glaube sogar, dass es von vorteil ist, wenn meine rechte hand die schnelle und flexible greifhand ist...

afri.alex
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten