Wounded Paw - Battering Ram Q

Dieses Thema im Forum "Tests" wurde erstellt von Ens, Juli 9, 2017.

  1. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Huhu werte Bassicer,
    ich dachte mir, dass es an der Zeit wäre nun auch mal einen Test zum Besten zu geben.
    In meinem Falle über ein Pedal, welches man (so glaube ich) gerade in unseren Gefilden nicht all zu häufig antrifft:

    Es handelt sich hierbei um das "Wounded Paw - Battering Ram Q"

    Doch warum habe ich mir das überhaupt angeschafft?
    Ursprünglich war ich auf der Suche nach einem neuen Drive-Pedal, obwohl ich mit dem TritonLab FET Overdrive meines Erachtens nach bereits prima aufgestellt war. Aber wie das bei vielen OD-Pedals so ist, geht beim Einschalten des Drive hier und da etwas "Low End" verloren...einfach das Quentchen Bums, das vorher noch da war. Hier hatte sonst immer mein SansAmp die Aufgabe dem verzerrten Signal wieder etwas mehr Bums hinzuzufügen. Edeltreter wie die Zerren von Darkglass machen das ja gekonnt mittels "Blend" Regler um einfach den Schub aus dem Cleansignal untermischen zu können.
    Aber die Darkglass Zerren wollte ich nicht, allein schon aus Kostengründen....außerdem klingt ja fast Jeder so ;-)

    Über einen anderen Thread habe ich bei Bassic Member @Palli112 einen "Black Sheep Overdrive" von Wounded Paw gesehen und bin so auf die Firma und somit auf die Eierlegende Wollmilchsau namens Battering Ram aufmerksam geworden!


    logo.gif

    Wounded Paw ist eine ein Mann Firma (soweit ich das nachvollziehen konnte) im fernen Kanada und baut seit 2006 "better effects for bass" ;-) und Gitarren...

    Zur "Battering Ram" Reihe gehören drei Pedale, hauptsächlich für Overdrive und Fuzz, die mit der Variante "Q" ihre Speerspitze hat:

    BRAM1.jpg
    Das Pedal ist somit ein Overdrive + Fuzz Pedal, welches zusätzlich noch über einen 4-Band parametrischen Equalizer verfügt und gebaut ist wie ein Panzer, sehr stabil und wertig. Das fand ich sehr spannend und habe Blind (zum grossen B-Ram gibt es online keinerlei Reviews) bei Wounded Paw bestellt...

    Für Puristen sind 14-Drehschalter auf den ersten Blick natürlich ein Graus, aber das Ganze erscheint recht übersichtlich wenn man sich mit den einzelnen Sektionen des Pedals vertraut gemacht hat:

    BRAM2.jpg

    EQ-Sektion "Blau"

    Man hat es hier mit einem "True Bypass" Pedal zu tun, welches über den "EQ/Bypass" Schalter in Betrieb genommen wird. Über die "blaue" Sektion wird der EQ-geregelt. Die Drehschalter laufen sehr sauber und direkt. Die EQ-Kontrollen BASS/LO MID/HI MID/TREBLE bleiben auf 12 Uhr Stellung unberührt und lassen sich um jeweils 10dB boost oder cut regeln.
    Mit den drei Reglern über den Kontrollen lassen sich jeweils die Frequenzbänder BASS/LO MID/HI MID regeln. Hier wäre es schön gewesen, wenn man noch eine kleine Skala auf das Gehäuse gedruckt hätte um zu sehen in welchen Frequenzen man sich gerade bewegt, aber auch ich als Parametric-Noob habe in weniger als 5 Minuten bereits wunderbare Sounds mit dem Pedal eindrehen können!

    Overdrive Sektion "Rot"

    Bei Overdrives habe ich schon einiges durchprobiert und bin seit jeher sehr empfindlich! Es gibt meiner Meinung nach sehr viele Zerren, die den Bass unglaublich furzig und somit lächerlich klingen lassen. Dementsprechend gespannt war ich, was wohl passiert wenn ich den Overdrive in Betrieb nehme.
    Ich konnte aufatmen! :-)
    Der Overdrive klingt sehr natürlich, und lässt sich über den OD-Gain von "clean" bis "full on distortion" wunderbar einregeln! Selbst auf Stellung 11 von 10 ;-), wo er schon äusserst harsch klingt, bleibt trotzdem ein schön tiefmittiger Punch übrig...das weiß zu gefallen!
    Mit dem OD-Treble lässt sich das harsche,obertönige, kratzige im Klang auch wieder wunderbar zähmen.
    OD-Level regelt die Gesamtlautstärke des Overdrive Signals über das Clean Signal des EQ.

    Fuzz Sektion "Gelb"

    Ich hatte noch nicht viele Fuzz Pedale unter den Füßen und darunter war keines, was mir bis jetzt gefallen hätte. Auch die Fuzz Sektion vom Battering Ram Q hat jetzt nicht den ultimativen Eindruck bei mir hinterlassen, aber im Gegensatz zu den paar Fuzz´ die ich bislang hören konnte, klingt dieses hier mal nicht wie ein Schwarm hyterischer Schmeissfliegen ;-)
    Fuzz Gain regelt den "schweregrad" des Fuzzanteils und Fuzz Tone lässt den Anwender das ganze Signal von mulmig bis durchschneidend regeln. Fuzz Level bestimmt dann auch hier die Gesamtlautstärke mit der das Fuzz in das Cleansignal vom EQ eingemixt wird.
    Als Fuzz alleine sehe ich für meinen Anwendungsbereich allerdings keinen großen Nutzen.
    Das sieht jedoch ganz anders aus, wenn man Overdrive und Fuzz behutsam miteinander mixt!
    OD und Fuzz arbeiten parallel hinter dem EQ, bekommen also die Soundangleichung vom EQ mit, bearbeiten das ganze durch ihre Sektionen und schicken beide Signale dann zusammen gemixt in den Output.
    Was dann dabei herauskommt ist ein unglaublich fetter Mix, welcher besagte Fliegen zu einem Schwarm dickbrüstiger Hornissen werden lässt.
    Das lässt sich schwer beschreiben und hat mich kurz mit offenem Mund dastehen lassen!
    Der "Oktave" Button gehört zur Fuzz Sektion und hebt, wie man sich vielleicht denken mag, das Fuzz um eine Oktave nach oben. Das klingt allein auch nicht berauschend wie ich finde, sorgt aber im Mix mit dem Overdrive nochmal für etwas mehr durchdringenden Sound "obenrum" und setzt sich im Mix mit Gitarren und Drums nochmal um einiges besser durch. Sehr schön! :-)


    Beleuchtung.jpg


    Fazit

    Für mich persönlich sehe ich das Battering Ram Q als unglaublichen Gewinn auf meinem Pedalboard an. Die EQ-Möglichkeiten sind anhand der vorhandenen Parametrik unglaublich toll und der Mix aus Overdrive und Fuzz böllert dermaßen Fett daher und klingt im Mix meiner Metalband unglaublich gut!
    Als einziges "Contra" fällt für mich eine nicht vorhandene Frequenzskala auf dem Pedal in der EQ-Sektion in die Bewertung UND die Klinkenbuchsen INPUT und OUTPUT hätten meines Erachtens umgekehrt verbaut werden müssen. Das sorgt jetzt für doofe Kabelkreuzungen auf meinem Board, aber das ist dann natürlich auch nur ein Luxusproblem.
    Clean eingestellt verändert das Pedal den Sound des Intruments absolut gar nicht, keinerlei Färbung...das gefällt mir sehr gut!

    Bis jetzt hatte ich noch kein Unglück bei Blindkäufen...das war dann hier wieder der Fall. 8D
    Geiles Pedal! :great:



    Soundbeispiele
    Testequipment:

    Esh Stinger I, 5-Saiter, beide Pickups, "Studio-Mode" -> Keine Soundveränderung durch die Eshtronic, der Sound geht über die EMG 40DC direkt auf die Buchse.
    Als Songbeispiel bediene ich mich im Metal, ein kurzer Ausschnitt aus den Probeaufnahmen eines Songs unseres neuen Albums. Drums sind MIDI ;-)
    Unsauberheiten sind aus Ungeduld entstanden B)[¦)]

    Beispiel 1: ( Bass roh, ohne EQ, allein und danach im Mix )
    Beispiel 2: ( Bass mit eingeschaltetem EQ, allein und danach im Mix )
    Beispiel 3: ( Bass mit eingeschaltetem EQ + OD + Fuzz, allein und dann im Mix )
    Beispiel 4: ( Bass wie in Beispiel 3 nur mit mehr "punch" im EQ, allein und dann im Mix )
    Beispiel 666: (NEU) (Battering Ram in Verbindung mit dem hauseigenen Wounded Paw "Blender V2". Erst alleine, dann im Mix!)

     
    Zuletzt bearbeitet: Sep. 24, 2017
    bassocksky, fiss-a-wiss, Tomtom und 16 anderen gefällt das.
  2. leroyunso

    leroyunso But... does it dj-0-0-00-0-1-00-11-00-nt?

    Bassix:
    ß12,982
    Lass dir Zeit, sonst wird der Mann aus Kanada vollkommen überfordert mit einer deutschen Sammelbestellung :D
    Liest sich sehr gut, bin gespannt auf die Soundbeispiele!
     
    keziahj, Palli112 und Ens gefällt das.
  3. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Soundbeispiele sind mit drin, aber Bassic will nicht mehr als 5 Media files pro Beitrag :-(
    Die restlichen Beispiele muss man dann so bei Soundcloud hören.
     
    keziahj gefällt das.
  4. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen Ten thousand penguins, maybe more

    Bassix:
    ß39,590
    Ens gefällt das.
  5. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Ja prima...funzt :D
     
    keziahj und W.A.S.P.chen gefällt das.
  6. leroyunso

    leroyunso But... does it dj-0-0-00-0-1-00-11-00-nt?

    Bassix:
    ß12,982
    Geil, den Vergleich im Mix zu haben! Klingt einzeln gerade in der letzten Full On Einstellung und in der vorletzten ohne 'Punch' in meinen Ohren extremst gut, ich bin da wohl etwas stonerversifft. :D Gibt dem Mix dann auch nochmal ein schönes Schmatzen. :bier:
     
    keziahj und Ens gefällt das.
  7. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Tatsächlich ist mir der Regler im letzten Mix etwas nach unten abgehauen, deswegen kommt besagtes Schmatzen nicht so schön raus.
    Will sagen, im letzten Mix ist die Bass-Spur etwas leiser geraten als im Rest :/
     
  8. leroyunso

    leroyunso But... does it dj-0-0-00-0-1-00-11-00-nt?

    Bassix:
    ß12,982
    Ich wollt erst bemängeln, dass da so wenig Dickdraht zu hören ist, hab dann aber nochmal an meiner Zimmerlautstärke gearbeitet :D meine Monitore gehen wohl erst ab einer bestimmten Lautstärke in die Spur...
     
    Ens gefällt das.
  9. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Ich versuche nochmal neue/andere Samples mit dem B-Ram zu machen!
    Je mehr man probiert, desto geileren Scheiß bekommt man aus der Box raus!!!!
    Bei den Beispielen hatte ich das Pedal ja erst wenige Tage :-)
    SO ein geiles Ding....ohne Mist! |)
     
    keziahj und leroyunso gefällt das.
  10. What the...?

    What the...? PrecEl

    Bassix:
    ß3,905
    Hehe, und schon ist deine Review auf der Herstellerseite verlinkt.

    Kannst du gleich den Vertrieb für D übernehmen [¦)]

    Schönes Review. Macht Lust auf das Ding.
     
    Ens gefällt das.
  11. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Danke :bier:
    Jo der Mensch, Jason heißt er glaube ich, hat direkt nachgefragt ob er das Review nutzen darf :D
    Mir fehlen noch Endorsements 8D
     
    keziahj und leroyunso gefällt das.
  12. leroyunso

    leroyunso But... does it dj-0-0-00-0-1-00-11-00-nt?

    Bassix:
    ß12,982
    Endorsment is imma jut!
     
    Ens gefällt das.
  13. claudio

    claudio Well-Known Member

    Bassix:
    ß26,141
    das erstaunt eigentlich, Ihr seid ja schon eine weitgereiste Truppe und Du bleibst Deinem Equipment recht treu. Als da wären: Esh, Genz, FMC, usw.

    Gut, eine kleine Schmiede macht nicht gerne Endorsement, wenn überhaupt, denn ein Arschloch auf zehn gute Jungs kann Dir den ganzen Gewinn aus der Übung zu Sau machen, nebst dem Imageschaden und dem Herzinfarkt, wenn Du Ersatz ans Ende der Welt liefern must und zwar pronto.

    Gruss
    claudio
     
    Ens gefällt das.
  14. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    OT:

    Ich warte noch bis das Album released ist und wir evtl. damit einen brauchbaren Labeldeal bekommen haben. Dann mache ich 2-4 nette Fotos und bewerbe mich bei Esh ;-)
    Den Grundstein habe ich dieses Jahr auf der Musikmesse gelegt :D
    Für MICH wäre das quasi ein "dream come true" :I

    Genz Benz gibts ja nicht mehr. :-(

    @FMC hat glaube schon mal irgendwo gesagt, dass er nichts von Endorsements hält :-)

    Aber Esh bleibt auf der Agenda...Ersatz liefern kann ich mir ja selbst :D
     
    keziahj, claudio und leroyunso gefällt das.
  15. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Danke für den Hauptseiten-Link :bier:

    Bevor ich hier alles zuspamme lasse ich Edith nochmal für mich sprechen:

    Ich habe gestern mein Pedalboard neu aufgebaut und herumprobiert. Ich wollte sehen ob ich den TritonLab FET Overdrive trotzdem behalten kann um ihn alleine zu fahren ODER ob man den vielleicht noch irgendwie einbinden kann.
    Also...der FET OD vor dem Battering Ram klingt brutal gut!!!
    Natürlich nicht wenn man es mit dem Gain übertreibt, aber der macht das Signal vorher schon richtig geil "snappy" :D (Zumindest mit meinem Bass mit EMG J-Set...mal sehen was der Humbucker Sound so hergibt!)
    Der B-Ram dickt es an und selbst den SanAmp dahinter kann man noch sinnvoll einsetzen...

    Wer jetzt denkt "Der hat ja nicht mehr alle Latten am Zaun" liegt vollkommen richtig...!!!
    Jedenfalls war ich ziemlich nah dran an z.B. diesem Zerrsound:

    So ab 1:55 das meine ich:


    Wenn ich aus Wacken wieder da bin setze ich mich direkt mal an weitere Beispiele...natürlich wie weiter Oben erwähnt was den B-Ram alleine angeht...das Ding hat schon echt unglaublich viele Möglichkeiten!
     
    Zuletzt bearbeitet: Aug. 1, 2017
    Palli112, claudio und Ralf gefällt das.
  16. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß67,263
    Schaut nach schweizer Taschenmesser aus.
     
    Ens gefällt das.
  17. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Auf jeden Fall!
    Aber das ganze Arsenal bei Wounded Paw liest sich auf dem Papier schon sehr interessant und dafür echt günstig!
    Das Problem ist leider, dass man ja ab 150€ Warenwert noch Zoll draufrechnen muss. Und so oder so natürlich die Märchensteuer.
     
  18. Palli112

    Palli112 Ich wars nicht!!!

    Bassix:
    ß1,943
    Klasse Teil! Klasse Entwicklung!
    Hab an meinen Black Sheep letzte Probe auch noch bissi gedreht, und konnte nochmal schön was rausholen. Wird echt Zeit für nen direkten Austausch und Vergleich bei ner schönen Hopfenschorle.
     
    Ens gefällt das.
  19. Ens

    Ens esh-Enthusiast

    Bassix:
    ß42,562
    Meine 412 ist bald bei mir, dann wollten wir mal mit geschätztem Kollegen @SuperFour ein kleines FMC Shootout machen und sonstiges Bassergeschwätz :D
    Denke mal September ist realistisch! Da kann man sogar noch Grillen!! ;-)
     
    Palli112 gefällt das.
  20. Palli112

    Palli112 Ich wars nicht!!!

    Bassix:
    ß1,943
    Meld dich wenn ein Termin steht...
     
    Ens gefällt das.

Diese Seite empfehlen