Zeig dein Board!

anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß61.797
Kann wieder von vorne anfangen ... :bang:
Nutzt Du zum Abgleich daheim an letzter Position in der Kette eine Cab-Sim / IR der 810? Ok, im Verbund mit den anderen Amps/Boxen hilft das nicht, aber zumindest per DI / Kopfhörer / Software wärst Du dichter am Proberaumsound?

Neee, ich hab da keine wirkliche Erfahrung; war nur so eine Idee.

"Tüftel-tüftel-tüftel-Juchhu! .... .... .... Ach, doch nicht. :-(" - Ja, sowas ist schon sehr frustig. Ich wünsche Motivation und Geduld für den nächsten Versuch! :-)
 
rootbert

rootbert

Orangeat
So... neues Netzteil ist unterwegs, mal gucken ob das Besserung bringt, wovon ich aber nicht ausgehe.

Sollte es dann immernoch so rauschen und sonst niemand ne zündende Idee haben, wandert halt ein Noise-Gate aufs Board und dann ist hoffentlich Ruhe im Puff.
 
A

Alex_S.

Well-Known Member
Bassix
ß18.420
Ob das eine gute Wahl ist? Bei Thoman gibt es ja einige Bewertungen, die ähnliche Probleme hatten.
Ich selbst habe ja auch oft keine Probleme gehabt mit verschiedensten Geräten, obwohl an Daisycains, analog und digital gemischt. Bis ich das ganze mal an einem anderen Ort an eine andere Steckdose angeschlossen habe. Man kann also Glück haben, aber das Glück kann genauso schnell vorbei sein, wenn sich an den Stromverhältnissen auch nur das geringste ändert.
Sicher kann man nur mit einer exzellenten Stromversorgung sein.
Hast Du eigentlich mal Batteriebetrieb probiert? Zumindes beim Mudhoney sollte das ja gehen.
 
rootbert

rootbert

Orangeat
Batteriebetrieb ist nichtmal testweise eine Option... das halte ich für Murks, weil Batterien immer dann leer sind, wenn man sie gerade braucht. Und ich hab keine Lust, ständig halbvolle 9V Blöcke wegzuschmeißen, nur um da safe zu sein.

Das Netzteil nutzen außer mir noch 5 andere in meinem unmittelbaren Dunstkreis, keiner hatte damit je Probleme :nix:
 
A

Alex_S.

Well-Known Member
Bassix
ß18.420
Ich hatte auch in 9 von 10 Fällen kein Problem mit einer Daisychain, wenn aber, dann richtig.
Batteriebetrieb soll keine Dauerlösung sein, aber du kannst feststellen ob es ein Stromversorgungsproblem ist.
 
bassocksky

bassocksky

Well-Known Member
Bassix
ß25.329
Nutzt Du zum Abgleich daheim an letzter Position in der Kette eine Cab-Sim / IR der 810? Ok, im Verbund mit den anderen Amps/Boxen hilft das nicht, aber zumindest per DI / Kopfhörer / Software wärst Du dichter am Proberaumsound?

Was die Aufnahmen angeht - mit CabSim.

Das Problem liegt aber auch teilweise - so banal sich das anhört - in der Lautstärke.
Im Proberaum herrscht auch ein ganzer anderer Lautstärkepegel (ich gehöre noch in die Riege alter Säcke, die sich erst wohlfühlen wenn die Hosenbeine im Boxenwind flattern).
Auch schon der Bass alleine ohne Wandergitarre und Trömmelsche :stolz: :teufel:

Nee, ein Combo "verteilt" den Klang im Raum anders - bei der 8x10er kannste dich hinstellen wo du willst - der Ton ist einfach überall.
Bei den Combos (1*15 und 2*10) klingt es direkt davor meist erheblich höhenreicher als seitlich.
Die Combos rücken die künstlich überkippenden Öbertöne besser raus.

Der Ampeg-Turm sieht mich nur müde an und sagt:
"Komm' mir nicht mit Overdrive-Ketten-Firlefanz und stell' mir gefälligst einen Röhrenamp oben drauf wenn du mit den Erwachsenen spielen willst. Dann überlege ich mir auch ob ich meine Membranen überhaupt mal auslenke!

Irgendwie so .... :nix:
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß71.403
Zu Netzstörungen etc.:

Eine Nachbarin hat einen HP Envy 120, einen edlen Tintendrucker/Scanner, der seit Jahren am Mac problemlos lief.

Jetzt zeigt er beim Scannen nur noch total bunte, senkrechte Streifen, kein Bild mehr. Ich habe alles neu installiert, Reset des Druckers, neues Kabel - keine Besserung.

Bei mir ein Stockwerk höher am Windows-PC alles normal, er war also nicht defekt.

Das wirklich Einzige, was ich im Internet gefunden habe war die Aussage von einem HP-Supportler, dass man versuchen solle, den Drucker nicht an einer Mehrfachsteckdose, sondern an einer einzelnen Wand-Steckdose zu betreiben.

Gesagt, getan - Probleme weg!!

An meinem PC hatte ich den Drucker, ohne es zu wissen, an eine Einzelsteckdose angeschlossen.

Wie man sieht, pflanzen sich Störungen gerade von digitalen Geräten sonstwohin fort. Also probieren.

Wenn das obige Problem Brummen ist, sollte eine Brummschleife ausgeschlossen werden.

So long

Chr.
 
rootbert

rootbert

Orangeat
Krass! Schon n spannendes Thema...

Aber: all das ist bei mir ausgeschlossen... es ist egal, womit ich die Sachen an welcher Art Steckdose oder sogar mit Batterie betreibe: es rauscht nur in dieser Kombination... nie im Einzelbetrieb bzw. Betrieb mit anderen Pedalen. Anscheinend vertragen sich exakt diese beiden Pedale nicht. Ich hab mir jetzt mal versuchsweise auch das günstige NoiseGate bestellt, das andere Netzteil ist auch unterwegs.

Aber ich hab schon so ne leise Vermutung welcher der beiden Workarounds letztendlich für Ruhe sorgen wird. Wie gesagt: wenns wirklich ein Netzteilproblem wäre, müsste ja ENTWEDER eines der anderen Pedale auch rauschen ODER es müsste auch dann rauschen, wenn nur der Mudhoney an ist... was es nicht tut.

Und dass der Kompressor ne Einstreuung auffängt, die durch ihn bei Aktivierung verstärkt wird, kann ebenfalls ausgeschlossen werden, da der Rauschpegel in jeder Einstellung gleich ist. Gleiches gilt fürs Mudhoney... solange das alleine läuft, rauscht nix, egal wie weit der Gain aufgerissen wird.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß21.144
Batteriebetrieb ist nichtmal testweise eine Option... das halte ich für Murks, weil Batterien immer dann leer sind, wenn man sie gerade braucht. Und ich hab keine Lust, ständig halbvolle 9V Blöcke wegzuschmeißen, nur um da safe zu sein.

Bei mir gab es auch Probleme. Allerdings waren auch Billignetzteile die Ursache.
Es hat sich zufällig ergeben dass ich auf Akkus wechseln konnte.

Und dabei bin ich geblieben. Und das auch schon seit Jahren.
Ich sage nicht dass es die Lösung schlechthin sein muss, aber bei mir funktioniert es. Seitdem habe ich nie wieder Probleme gehabt.
Und weniger Kabelsalat.
 
drone

drone

Well-Known Member
Bassix
ß82.855
sooo, ma wieda uffjeräumt!

board 2-21 abrichten.jpg

ich hoffe, dass alles läuft und das rts bei 200 mA auch ne gute figur macht aber ich denke, das kann erstmal so bleiben. 🥰
 
Zuletzt bearbeitet:
DerNuLz

DerNuLz

Keen Gniedelhorst
Bassix
ß25.070
Ich bin mit den jetzigen Pedalen auf mein größeres DIY Board ausgewichen, auch wenn dieses jetzt total überdimensioniert ist :ugly:

F20AD7B6-39AB-47D6-B928-EDD9F49FEAA3.jpeg
E06EA0E3-984F-43B9-BAA0-39952D1CBE74.jpeg
Hier mal die Detailansicht vom Rest. Alles Material, welches ich vorm Müll bewahrt habe:
- Pressspanplatte
- Sohlenreste
- Kunstleder (vor allem darum wäre es unfassbar schade gewesen)

Auf dieses Board bin ich jetzt aus mehreren Gründen gewechselt:
1) Auf dem kleineren wurden die Patchkabel zu sehr zusammengequetscht (diese werde ich jedoch irgendwann durch flache ersetzen)
2) vor allem das American Sound hatte ein ungünstiges Format und ließ sich nicht so recht auf dem kleineren platzieren
3) da kommen irgendwann eh weitere Pedale hinzu (allerwenigstens ein Omnilooper). Spätestens dann müsste ich eh wechseln

Nachtrag: Das American Sound ist bisher nur mit Kabelbinder befestigt, da ich bisher noch nicht das Moosgummi entfernen wollte, um Klett anzubringen. Und die Position ist ziemlich sicher noch nicht final, demnach wollte ich auch keine Löcher ins Board bohren.
 
Zuletzt bearbeitet:
drone

drone

Well-Known Member
Bassix
ß82.855
mal so nebenbei: ey, ick hasse patchkabel und das ganze gewurschtel immer! gibt es eigentlich schon funken für fx untereinander?
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß61.797
Es müsste mal jemand sowas erfinden, wo man so einige bis etliche voll / frei programmierbare Effektgeräte auf einem Bus-Systeme zusammen klöppeln kann.

Ah, warte, ... habe ich doch kürzlich mal was von gelesen, ... Line 5 Xileh oder so ähnlich.
 
 

Oben Unten