Zeig dein Board!


Baudi
Baudi
New Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.462
Testen!!!
Deine Fragen klingen für mich, als wüsstest du gar nicht wofür in deinem Setup ein Frequenz Splitter Sinn macht.

Noch ein HPF am Ende macht sinn, wenn du Zerren oder Modulationseffekte hast, die viel Müll im Low-End erzeugen. Auch das muss man testen.
Das Ziel ist es die Tiefen bestmöglich zu erhalten, auch wenn ein Overdrive/Chorus etc. im Spiel ist. Diese würde ich alle samt in den high Loop packen.

Aber vermutlich hast du Recht und ich werde es nur durch ausgiebiges Testen herausfinden.
 
K.B.
K.B.
New Member
Beiträge
27
Ort
Offenburg
Bassix
ß750
Der tyler splittet die Frequenz nur für die Loops. Am Output geht das ganz normale Signal raus.
Und ich hab den sansamp nach dem tyler, aber ich benutze den auch als preamp und nicht nur als zerre
 
Eliashaugk
Eliashaugk
Well-Known Member
Beiträge
2.009
Ort
Erzgebirge
Bassix
ß43.583
Was machst du denn mit dem Sansamp?
Eher als Zerre oder eher als Preamp?
Bei verzerrten Sachen leidet ja auch oft das Bass Fundament. Dann wäre meine erst Idee im High-Loop.

Wenn er eher als Preamp zum Sound formen genutzt wird, dann würde ich ihn dahinter setzen.
 
Baudi
Baudi
New Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.462
Was machst du denn mit dem Sansamp?
Eher als Zerre oder eher als Preamp?
Bei verzerrten Sachen leidet ja auch oft das Bass Fundament. Dann wäre meine erst Idee im High-Loop.

Wenn er eher als Preamp zum Sound formen genutzt wird, dann würde ich ihn dahinter setzen.
Der Sansamp ist relativ neutral eingestellt, also die Regler alle zwischen 4-6. Leichte Zerre kommt schon vom Sansamp aber nutze ihn hauptsächlich zum Ton färben und als Pre-Amp.
 
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.781
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß129.750
Ich habe angefangen an einem neuen Mini Board zu arbeiten. Die Idee ist das Mono Nano Light + zu benutzen und es modular aufzubauen. Das heißt es soll eine feste Section geben die immer in der Signalkette ist und dann nochmal eine mit Platz für austauschbare Effekte und Preamps.

Fest sollen drauf:
Tuner
Aguilar DB 599 Compressor
WRA Gnome Tube DI

Diese Geräte sind auch immer always-on, außer der Tuner natürlich... Ihr wisst was ich meine... ;-)

Der Aguilar ist ein genialer kleiner Kompressor der vielseitig ist und den Sound extrem bereichert. Der Gnome als Röhren DI ist hier Forum sowieso gut bekannt.

Alles andere kann dazu gebaut werden mit einigen Handgriffen. Die feste Sektion ist deswegen auf einer Seite, die abbaubare auf einer anderen. Beispiele dafür sind:

Pop Cover Board
Anhang anzeigen 610316
Das wäre was für einen klassischen Rock/Pop-Cover-Gig. Aktiver 5er wie der Sadowsky rein, eine Zerre, ein Slap-Booster und ein Oktaver der in Kombination mit der Zerre den Synth imitiert - sollte für das allermeiste reichen. Die Pedale sind jetzt nur so gelegt und nicht in der Reihenfolge der Verkablung.

Funk/Jazz/Fusion Board
Anhang anzeigen 610317
Das wäre eine Idee für die funky Band. Passiver 4-Saiter mit dem Rheingold schön weich veredelt, wieder einen Boost für Slap und Solo, mehr ist nicht nötig.

Fretless Board
Anhang anzeigen 610318
Einsatzzweck ausschließlich für das bundlose Besteck, Chorus und Hall nach Bedarf, Rheingold für den warmen Grundsound.

Was meint ihr dazu?
Kann das funktionieren?

Für die Stromversorgung ist unter dem Board Platz, der Umbau sollte zu Hause schnell und effektiv gehen.

Was habt ihr für Erfahrungen mit solchen kleinen modularen Systemen?

Grüße Hen

Mehrere kleine Boards, modular, Hauptboard mit dem Cioks DC7, Zusatzboards mit Cioks 4 Expander.

😉

Hi Zusammen ich hoffe ich stelle die Frage im richtigen Thread.

Ich habe mir frisch einen KMA Tyler Freq Splitter zugelegt. Der Tyler hat ja bereits einen LPF und HPF integriert... macht es dennoch Sinn einen separaten HPF ans ende der Signal Chain zu setzen? Falls ggf. nach dem Tyler noch ein Pre-amp o.Ä. seinen Platz findet? Cuttet der Tyler die Frequenzen für den Rest der Signal Chain oder beeinflussen die beiden Filter nur die jeweiligen Loops?

Und meine zweite Frage:
Packe ich meinen Sansamp Bass Driver DI in den High-Loop, den Low-Loop oder nach dem Tyler? Für mich würde der High-Loop oder nach dem Tyler am meisten Sinn ergeben.

Danke schonmal für eure Einschätzung!

Variante 1: Zuerst der Tyler mit "Spielzeug" in den Loops, dann der Bass Driver als Preamp, zum Schluss ein HPF.

Variante 2: Tyler mit "Spielzeug" im High-Loop, Bass Driver im Low Loop als Fundament, dann ein HPF, bei Bedarf zwischen Tyler und HPF noch einen Preamp.

Falls Dein Amp und Deine Boxen zu viele Hochtöne wiedergenen wiedergeben, kann auch ein kombinierter HPF/LPF zum Schluss Sinn machen, Stichwort "CabSim" durch High- und Low-Cut (z.B. Vong oder Broughton).

Edith ist kursiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.781
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß129.750
20220908_215417.jpg


Meine Baustelle 😂
 
Baudi
Baudi
New Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.462
Der Sansamp ist relativ neutral eingestellt, also die Regler alle zwischen 4-6. Leichte Zerre kommt schon vom Sansamp aber nutze ihn hauptsächlich zum Ton färben und als Pre-Amp.

So hab ich's nun gelöst:

Sendeanlage (unter dem Board) -> Korg Pitchblack -> Orange Two Stroke -> Tyler in
Low Pass: darkglass hyper luminal -> Sansamp
High Pass: Idiotbox Blower Box
Tyler out -> Mini Vong HPF (unter dem Board)

Genau der Sound den ich wollte und so lange gesucht habe. Der Tyler war wirklich das fehlende Puzzleteil 🙂
 

Anhänge

  • PXL_20220910_121546813.PORTRAIT.jpg
    PXL_20220910_121546813.PORTRAIT.jpg
    386,8 KB · Aufrufe: 87

Noel0401
Noel0401
Member
Beiträge
67
Ort
DE
Bassix
ß4.438
Von Groß auf Klein.
Das Board ist bis auf den Surfing Polar seit langer Zeit unverändert.
Der Surfing Bear war nur ein Platzhalter.
Ich bin zu 98 Prozent zufrieden. 1% löse ich evtl. mit einem Boss LS2 um meinen Schmutzsound dicker zu machen.
Und 1% mit einem zusätzlichen Tuner, weil ich den Tuner im Shure nicht so toll finde.
Aber dann bräuchte ich ein anderes Board. Und das widerstrebt mir eigentlich. Aber Mal sehen.
Trotzdem. Wenig, simpel und effektiv. 😊
 

Anhänge

  • PXL_20220909_120210214.jpg
    PXL_20220909_120210214.jpg
    313,3 KB · Aufrufe: 73
Deep-d
Deep-d
Active Member
Beiträge
64
Ort
DE
Bassix
ß7.217
So hab ich's nun gelöst:

Sendeanlage (unter dem Board) -> Korg Pitchblack -> Orange Two Stroke -> Tyler in
Low Pass: darkglass hyper luminal -> Sansamp
High Pass: Idiotbox Blower Box
Tyler out -> Mini Vong HPF (unter dem Board)

Genau der Sound den ich wollte und so lange gesucht habe. Der Tyler war wirklich das fehlende Puzzleteil 🙂
Sendeanlage unter dem Board?
 
K.B.
K.B.
New Member
Beiträge
27
Ort
Offenburg
Bassix
ß750
So hab ich's nun gelöst:

Sendeanlage (unter dem Board) -> Korg Pitchblack -> Orange Two Stroke -> Tyler in
Low Pass: darkglass hyper luminal -> Sansamp
High Pass: Idiotbox Blower Box
Tyler out -> Mini Vong HPF (unter dem Board)

Genau der Sound den ich wollte und so lange gesucht habe. Der Tyler war wirklich das fehlende Puzzleteil 🙂
Klingt (pun intended) richtig stark
 
Hamlet
Hamlet
Member
Beiträge
7
Ort
Frankfurt am Main
Bassix
ß4.170
Update:

IMG20220911163446.jpg


Tuner > Comp > Oct > Fuzz > Preamp > Synth (Im Capo Effektloop) > D.I.

In der Band muss ich diverse Synth-Passagen übernehmen, deswegen experimentiere ich gerade mit dem Future Impact; mal schauen, ob er bleibt.
Hat jemand einen Tipp für einen Midi-Fußschalter mit dem man schnell 3-4 Sounds abrufen kann?
Möglichst klein... weil ich kein größeres Board kaufen/Basteln will. Das waren die letzten Bretter, die ich aufm Speicher gefunden hab. :D
 

Oben Unten