Zeigt her Euer Homestudio (+ Was & Wieso)

Herr Mosa

Herr Mosa

mobass
Bassix
ß68.123
Das ist aber eine feiner Faden hier, ich lese hier gerne mit. Da das Thema analoges Mischpult gerade ansteht, möchte ich mich auch kurz beteiligen:

Ich habe mir die letzten Jahre zuhause einen „Spielplatz“ eingerichtet, von Homestudio möchte ich gar nicht sprechen. Das ist einfach eine Ecke zuhause, in der ich den Tönen aller Art fröhnen kann, und das ändert sich auch regelmäßig. Da ich beruflich schon genug Pixel schubse, will ich das in meiner Heimzeit nicht auch nochmal haben. Jedenfalls nicht ausschließlich. Also ist mein Spielplatz relativ Rechner-befreit was die Tonerzeugungsmöglichkeiten anbelangt.
Nachdem hier ein altes Dynacord 16/2 Pult viel Platz eingenommen hatte (und jetzt im „Spielraum“ mit meinen Musikerkollegen als Zentrale wiederbelebt wird - dazu gerne später mehr), bin ich vergangenes Jahr auf das SSL SiX gekommen und wirklich mehr als zufrieden: Dies kleine Kistchen ist als Tonzentrale mit seinen unglaublich flexiblen Möglichkeiten fantastisch. Die Bedienung erfordert jede Menge Gehirnschmalz und ist bei Weitem nicht selbsterklärend. Wenn man sich jedoch darauf einlässt geht immer wieder die Sonne auf - es tönt einfach und - was mir wichtig ist - funktioniert zuverlässig.
Inzwischen habe ich eine gebrauchte Neutrik-Patchbay dazugebaut, und damit habe ich nun auch Zugriff auf alle Routing-Schweinereien und kann meine wechselnden Klangerzeuger nach Bedarf einbinden. Ich kann dieses Pültchen wirklich jedem empfehlen, der ernsthaft an qualitativ hochwertiger analoger Tonverteilung bei kleinem Footprint interessiert ist. Da geht ohne Manual erst mal kaum was und man sollte eine Sub-D Patchbay zum Ausreizen der Möglichkeiten dazurechnen. Nicht die günstigste Variante, aber hoch-Wertig. Ich vermute, dass dieses Setup mein restliches Musikerleben begleiten wird - so wie das Dynacord-Pult die letzten 40 Jahre mein ständiger Begleiter war. Ein paar Fotos reicht Edit mit dem Handy gleich noch nach…
785FBC46-4F66-4828-8C32-26E55A2B5CBC.jpeg

Spielplatz
7E017AA0-CB91-4B5F-BADA-50B7C278BD16.jpeg

SiX
812E7DA1-119B-43F1-95AE-374D9ECDCC35.jpeg

Patchbay
 
Zuletzt bearbeitet:
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß66.567
Ciao @SonicDomination


ja, das war ein wirklich tolles Setup, nun vielleicht ein wenig outdated, aber sehr praktisch und klang gut. Kurz, ein tolles Arbeitswerkzeug. Schade, dass dies für mich ein Ende genommen hat, aber mein Ex Studiopartner hat immer noch seine Freude dran und bereits neue, modernere Interfaces dazu gestellt. Insofern erfüllt dieses Pult immer noch seinen Zweck :-)


Ein solches befindet sich in meiner Reichweite (andere Band, eigenes Studio, nicht mein Pult, nur Mitbenutzer). Das Pult gefällt mir auch, ist aber zur Zeit viel zu teuer für mich. Ich habe im Moment ein sehr beschränktes Budget und wer weiss wie es auf der Welt und in unserem Land weitergeht.

Kommt dazu, dass ich das was mich beim GL genervt hat - nämlich das Gewicht - beim Digico wieder hätte, das Ding wiegt auch eine gefühlte Tonne, nur ist es noch sperriger. Ich brauche zur Zeit ein günstiges Allzweckpult, welches ich auch alleine transportieren und auch damit aufnehmen kann. Ein A&H Digipult ist, wenn es in Deinen Augen ein Kompromiss sein mag, für mich ein guter. Ich weiss: Presonus, Midas, Behringer und Co... Kann ich mich mit dem Workflow nicht anfreunden. Wie gesagt, ich bin A&H Fanboy :D

Gruss
claudio
Alles klar ;-) Das sind natürlich wieder gute Argumente :-)

Aber vor Presonus, den günstigen Midas, Behringern und so würde auch ich ein A&H wählen! Es ist auf alle Fälle ein sehr guter Kompromiss ;-)
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß66.567
Das ist aber eine feiner Faden hier, ich lese hier gerne mit. Da das Thema analoges Mischpult gerade ansteht, möchte ich mich auch kurz beteiligen:

Ich habe mir die letzten Jahre zuhause einen „Spielplatz“ eingerichtet, von Homestudio möchte ich gar nicht sprechen. Das ist einfach eine Ecke zuhause, in der ich den Tönen aller Art fröhnen kann, und das ändert sich auch regelmäßig. Da ich beruflich schon genug Pixel schubse, will ich das in meiner Heimzeit nicht auch nochmal haben. Jedenfalls nicht ausschließlich. Also ist mein Spielplatz relativ Rechner-befreit was die Tonerzeugungsmöglichkeiten anbelangt.
Nachdem hier ein altes Dynacord 16/2 Pult viel Platz eingenommen hatte (und jetzt im „Spielraum“ mit meinen Musikerkollegen als Zentrale wiederbelebt wird - dazu gerne später mehr), bin ich vergangenes Jahr auf das SSL SiX gekommen und wirklich mehr als zufrieden: Dies kleine Kistchen ist als Tonzentrale mit seinen unglaublich flexiblen Möglichkeiten fantastisch. Die Bedienung erfordert jede Menge Gehirnschmalz und ist bei Weitem nicht selbsterklärend. Wenn man sich jedoch darauf einlässt geht immer wieder die Sonne auf - es tönt einfach und - was mir wichtig ist - funktioniert zuverlässig.
Inzwischen habe ich eine gebrauchte Neutrik-Patchbay dazugebaut, und damit habe ich nun auch Zugriff auf alle Routing-Schweinereien und kann meine wechselnden Klangerzeuger nach Bedarf einbinden. Ich kann dieses Pültchen wirklich jedem empfehlen, der ernsthaft an qualitativ hochwertiger analoger Tonverteilung bei kleinem Footprint interessiert ist. Da geht ohne Manual erst mal kaum was und man sollte eine Sub-D Patchbay zum Ausreizen der Möglichkeiten dazurechnen. Nicht die günstigste Variante, aber hoch-Wertig. Ich vermute, dass dieses Setup mein restliches Musikerleben begleiten wird - so wie das Dynacord-Pult die letzten 40 Jahre mein ständiger Begleiter war. Ein paar Fotos reicht Edit mit dem Handy gleich noch nach…
Anhang anzeigen 473265
Spielplatz
Anhang anzeigen 473266
SiX
Anhang anzeigen 473267
Patchbay
Auch sehr geil! Eine schöne Ecke hast du. Ein ähnliches Delay habe ich auch noch, ein SDE-3000.

Das SSL Six habe ich mir auch schon mehrmals überlegt, bin dann aber wieder davon abgekommen. Ich besorg mir wohl lieber mal einen hochwertigen 2-Kanal Preamp, da ich die Möglichkeiten eines kleinen Pults bei mir gar nicht wirklich brauche. Wie ist das Six, wenn du direkt mit dem Bass reingehst?
 
Herr Mosa

Herr Mosa

mobass
Bassix
ß68.123
Wie ist das Six, wenn du direkt mit dem Bass reingehst?
Wie zu erwarten: sauber und fein. Der Channel-Kompressor hat nur On/Off und Treshold; die festeingestellten Parameter taugen nicht so sehr für Bass, also ist er mit Bass meist „Off“. Man kann ja ‘ne Tretmine davor machen bei Bedarf.Ich habe (CH2) nur den Bass leicht eingedickt, so passt das wunderbar zum Üben etc. Wenn ich aufnehme, nutze ich im Nachgang meist den Vulf-Compressor, den mag ich sehr.
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß66.567
Wie zu erwarten: sauber und fein. Der Channel-Kompressor hat nur On/Off und Treshold; die festeingestellten Parameter taugen nicht so sehr für Bass, also ist er mit Bass meist „Off“. Man kann ja ‘ne Tretmine davor machen bei Bedarf.Ich habe (CH2) nur den Bass leicht eingedickt, so passt das wunderbar zum Üben etc. Wenn ich aufnehme, nutze ich im Nachgang meist den Vulf-Compressor, den mag ich sehr.
Cool! Ich hab ja für die Wohnung ein SSL 2+. Dessen Preamps eignen sich wirklich extrem gut für den Bass und er kommt darüber schon extrem druckvoll daher. Ich arbeite dann meistens direkt mit einem SSL (oder neuerdings auch Focusrite) Channelstrip von Waves oder Brainworx. Bei den Kompressoren mag ich den Grove Hill Liverpool von Antelope extrem gerne.

Es gibt noch soviel tolles Equipment, das ich irgendwann mal brauche 😁
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß66.567
Ja, das ist auch ein ziemlich schönes Gerät - und im Gegensatz zum SiX auch für Technik-Legasteniker zu empfehlen :D
Das Teil habe ich meinem Gitarristen empfohlen und er ist sehr glücklich damit. Kostet ja auch nicht die Welt…
Ich hätte auch wirklich keine Probleme, damit mal etwas für eine Veröffentlichung einzuspielen. Echt praktisches Teil.
 
holgman

holgman

SF Bay Area Exilant
Bassix
ß7.757
& @holgman: könnt ihr mal erzählen, wie ihr eure analogen Schlitten in ein digitales Recording-Setup eingebunden habt? Das fände ich noch spannend :-)

Mein Allen Heath GL38000

gl_overview.jpg


Die Idee kam irgendwie vor zwei Jahren. Ich habe einige YT-Videos von Sylvia Massy über "Hybrid Mixing" mit ihrer Neve-Console gesehen. Außerdem ist sie "Endorser" für die Warm Audio Geräte, die ich auch habe. Das ganze hat mich total angesprochen. Da ich aber keine Konsole kaufen konnte, die mehr kostet als das Haus, in dem es stehen würde, musste ich in der Rubrik "Kunden, die NEVE Konsolen kauften, kauften auch..." nachsehen.

Ich habe oft mit Allen&Heath Mixern als Submixer für Drums in der Vergangenheit gearbeitet, wenn ich außer Haus aufgenommen habe - kleine Bands in den Übungsräumen etc. Den Klang fand ich immer toll. Ich hab damals noch vor Ort mit einer Roland VS2480 aufgenommen, die ich leider irgendwann verkauft habe.

Also habe ich ebay Kleinanzeigen angeworfen und gesehen, dass die A&H total billig sind, je grösser die waren. Also nachgemessen, wieviel Meter Standfläche ich in meinem Dachboden-Studio übrig hatte. Prinzipiell sollte der Mixer aber auch mindestens 8 Busse haben, die via mein RME Fireface direkt in die DAW gehen sollten. Die Idee hatte ich aus den Sylvia Massy-Videos. Sie setzt ProTools als DAW ein, was ich auch gerne machen würde, aber das Neulernen und die Umstiegskosten scheue ich noch etwas.
Schnell ein Teil in Berlin gefunden, der Besitzer war ein Producer, der alles Analoge aus dem Studio hinaus geworfen hat und nur Englisch sprach. Spediteur arrangiert, blind das Geld überwiesen und bange auf den LKW gewartet - manchmal enden solche ebay-Abenteuer auch gut. Konsole super, toll gewartet, alles bestens.






Entering "The Matrix"

gl_Matrix.jpg


Das "Geheimnis" des A&H Mixers sind für mich die gut klingenden Kanalzüge, aber auch die "Matrix" zusammen mit den 8 Bussen. Hier kann man alles mit jedem im Pult verlinken. Hauptsächlich sind dies bei mir die Effekte (auch die Pedale Strymon Nightsky und Timeline eingeschliffen) sowie die Warm Audio LA2A und Pulteq. Auch die DAW benutze ich so als Send/Return Effekt beim Live-Mixen. Für das Routing sollte man immer ein Template zum Aufschreiben bereit haben. Wie ich was geroutet habe muss ich mir immer notieren - zu alt für "merken".

Hier kommt auch das RME Fireface zur Blüte. Ich fand es immer zu "neutral" (allerdings perfekt neutral). Hier hilft das, weil die Charakteristik des A&H komplett erhalten bleibt. Rauschen habe ich keines, auch wenn ich die DAW als Effektweg benutze. Ich habe schon immer RME eingesetzt seit meinem ersten PC. Noch nie wurde ein Interface "abgekündigt" und die Treiber waren immer maximal stabil, bei jedem Betriebssystem, bei jedem Versionswechsel. Das und die hohe Qualität machen mich zu einem RME Fanboy. Und ich bin aus Überzeugung "Windows Only" - Diskussion zwecklos.

Meine beiden Monitor-Boxen, die Neumann KH310, hängen direkt am Mischpult und nicht an der DAW. So kann ich die Direktwege auch komplett analog hören.

Was steht an? Ich hätte gerne einen Warm Audio WA-273, der wird als "Geheimtip" auch vor allem für Bässe genommen. Tegeler Audio Raumzeitmaschine, damit das Thema Reverb ein für alle mal analog erledigt ist. Dann alles auf Stereo , also alles Outboard-Gear noch mal gekauft. (Edit sagt: Ja Ja, träum weiter..)

 
Zuletzt bearbeitet:
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß66.567
Ich muss jetzt hier noch kurz meine Freude loswerden 😁
Wir sind ja momentan an einem neuen Album. Davon ist vieles bei mir entstanden. Bass, Gitarren, Synths und wenige Backings sowie die Produktion haben wir bei mir im Homestudio gemacht. Bass in den Kemper respektive teilweise direkt ins Antelope Interface, Gitarre über den Kemper oder den Suhr PT100 mit e906 und TLM102 ins Interface. Synths viel Plugins aber auch mit Hardware. Für Drums, Flügel & Vocals waren wir in den Powerplay Studios, also schön über eine Neve 8016-Konsole, Vocals natürlich mit Tube U47 durch einen 1073er Preamp etc.
Also alles in allem doch eine sehr hochwertige Produktion :-)

Ein Teil davon wird vom Muse-Mischer in Irland gemischt. Der Plan war eigentlich alles mit ihm zu machen und davör auch nach Irland zu fliegen.. Aber naja, Corona macht auch hier einen Strich durch die Rechnung (genauso wie wir die Aufnahmen eigentlich in Spanien geplant und auch schon das Studio reserviert hatten).
Gestern kam der erste Mix. Was soll ich sagen: Unglaublich musikalisch und extrem fett 😍 Echt nochmals ne ganz andere Nummer! Er hatte sogar so viel Spass daran, dass er noch ein paar zusätzliche Percussionsachen aufgenommen hat. Ihr hättet mein Grinsen beim Anhören sehen sollen. Das kommt richtig richtig gut.

Jetzt müssen wir noch entscheiden, ob wir beim Mastering wieder Sterling Sound nehmen oder doch einen kleineren Italiener, bei dem wir je nacht Corona-Lage auch vorbeifahren könnten.
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß32.970
Ciao zäme,

ich war unvernünftig, aber ein flüchtiger Bekannter brauchte dringend Geld und ich bekam zweimal Bereitschaftsdienst ausbezahlt. Also ist letzte Woche ein A&H QU-32 bei mir eingezogen. Ich bin es gerade am einrichten, gefällt :-)

Mehr dazu später:
IMG_1154.jpg

IMG_1155 2.jpg


Mist, GAS hat wieder gesiegt...

Gruss
claudio
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß66.567
Ciao zäme,

ich war unvernünftig, aber ein flüchtiger Bekannter brauchte dringend Geld und ich bekam zweimal Bereitschaftsdienst ausbezahlt. Also ist letzte Woche ein A&H QU-32 bei mir eingezogen. Ich bin es gerade am einrichten, gefällt :-)

Mehr dazu später:
Anhang anzeigen 477906
Anhang anzeigen 477907

Mist, GAS hat wieder gesiegt...

Gruss
claudio
Viel Spass damit 😈
Hab grad auch etwas Schönes im Auge, nicht unbedingt Studiotechnik aber trotzdem ;-)
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß32.970
Ciao @holgman
Glückwunsch zum Fang..
danke, aber es war eigentlich unvernünftig, nachdem ich ja bis zum Sommer keine Investitionen tätigen wollte bzw. sollte. Das Pult kam aber für einen sehr guten Preis von jemandem, welchen ich flüchtig kenne, da bin ich schwach geworden.
Bin sehr auf Deine Erfahrungen gespannt.
Ich werde berichten. Ich bin erwartungsgemäss relativ schnell mit dem Pult klar gekommen, aber da gibt es einiges, was ich noch auschecken muss. Auch muss ich mir die Veränderungen im Workflow verinnerlichen. An sich gefällt mir der Schlitten sehr gut, die Preamps und Wandler finde ich auch gut, morgen werde ich eine Testaufnahme machen.

Meine ganzen Logic Templates muss ich natürlich auch (wieder mal...) anpassen, das könnte mühsam werden.

Gruss
claudio
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ens
Herr Mosa

Herr Mosa

mobass
Bassix
ß68.123
Ciao zäme,

ich war unvernünftig, aber ein flüchtiger Bekannter brauchte dringend Geld und ich bekam zweimal Bereitschaftsdienst ausbezahlt. Also ist letzte Woche ein A&H QU-32 bei mir eingezogen. Ich bin es gerade am einrichten, gefällt :-)

Mehr dazu später:
Anhang anzeigen 477906
Anhang anzeigen 477907

Mist, GAS hat wieder gesiegt...

Gruss
claudio

Mehr Channels als Mitmusiker? :o)
Ne, Spaß - herzlichen Glück+wunsch - AH ist fein :great::bier:
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß75.105
 
Ens

Ens

esh-Enthusiast
Huhu!
Dann stelle ich an der Stelle auch mal mein Homestudio, Üb-Ecke und Video Gedöns vor :D

Hier hat sich die Jahre über einiges getan, aber mittlerweile bin ich so ziemlich mit den für mich bestmöglichen "Budgetlösungen" am Start! :-)

Ich nutze als Hauptmonitoring 2 FOCAL Alpha 65...die meinen Ohren nach neben den Yamaha Klassikern zum Besten gehören, was man für recht wenig Geld bekommen kann. Der Detailreichtum und Klangunterschied gegenüber den fast schon schrottigen Samsontech Monitoren (die man eher Multimedia Speaker nennen darf) die ich davor hatte ist schon monumental!

Ein altes MIDI-Keyboard als Gebrauchtkauf für etwas Synth-Spielereien und notfalls auch mal zum Drumtrack kreieren mit dem "EZ Drummer".
Zum Aufnehmen nutze ich aktuell die DI Box vom "Atelier der Tonkunst" die ja vielfach als superduper DI angepriesen wird...einen RIESEN Unterschied zur billigen Millenium DI höre ich allerdings nicht. ;-)

Ich nutze allerlei Plugins von WAVE (die ja immer wieder mal zum Schleuderpreis angeboten werden).....der Channelstrip "Scheps OmniChannel" sei da mal als eins der wirklich besseren Plugins von Wave hervorgehoben! Dazu auch die Standard Version von iZotope Ozone 9 inkl. Nectar und Neutron (also ein an sich komplettes Mix und Mastering Setup) und einen Haufen wirklich guter Freeware Plugins ( Voxengo, Variety of Sound ) und immer öfter als phänomenales Bass Plugin, wenn es um Dreck und Dengel geht, das Aurora DSP "Mammoth". ( SAU GEILES Plugin ! )

Mein Effektboard liegt zu meiner Rechten und wird eigentlich für jede Aufnahme meiner Meddlband genutzt (ab und an dann auch mal reine DI plus Mammoth) als auch für eventuelle Covervideos.

Rundherum hängen noch meine lieben Eshies :D, meine Amps stehen herum und ich habe noch allerlei Kabellage und sonstigen Werkzeug- und Instrumentenbums in der IKEA-Wand eingelagert :D

Ich weiß sonst nicht was ich dazu schreiben soll.
Einer meiner liebsten Rückzugsorte :D

Die Deckenlampe ist Marke Eigenbau. Die Idee hatte ein Kumpel von mir...passt prima zu einem "Musikzimmer" :D

Edit sagt noch:

Als DAW nutze ich REAPER und mein Interface ist mittlerweile ein SSL 2+, welches ich als langzeitlicher Focusrite User (1st und 2nd Generation) dann doch einfach nen ganzen Zacken besser finde!
Allein die 2 Headphone-Out sind für Recordings Sessions zu Zweit echt super, wenn man nicht dem ganzen Haus auf den Sack gehen will :bier:
 

Anhänge

  • IMG_20210406_210408.jpg
    IMG_20210406_210408.jpg
    221,8 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_20210406_210418.jpg
    IMG_20210406_210418.jpg
    216 KB · Aufrufe: 76
  • IMG_20210406_210428.jpg
    IMG_20210406_210428.jpg
    204,1 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_20210406_210439.jpg
    IMG_20210406_210439.jpg
    193,5 KB · Aufrufe: 72
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

lordbasstard
Antworten
3
Aufrufe
2K
lordbasstard
lordbasstard
 

Oben Unten