1 x 212 vs. 2 x 112

Haddock

En bassant hier
Bassix
ß3.187
12"-Boxen scheinen Aufwind zu haben. Man hört auch, dass zwei einzelne 12er-Boxen die ideale und praktikable Kombination für den Durchschnittsbassisten seien: Für Gigs in kleinen Clubs nimmt man nur eine mit - und auf grösseren Bühnen dann beide.

Wenn es 2 x 12" braucht: Ich stelle mir vor, dass eine Box mit zwei 12ern darin - aus konstruktionstechnischen Gründen - besser klingen muss, als wenn man zwei einzelne 12er aufeinander stellt. Stimmt das - bzw. hat jemand von euch diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht?
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß42.032
Das kann ich bestätigen, eine 212er klingt in der Regel voller und runder. 112er als stand-alone ist, rein aus klanglichen Gründen, für micht nicht ausreichend. Klar bekommt man genug Lautstärke hin, es fehlt aber ein wenig das Volumen und Fülle im Ton. Deshalb habe ich eigentlich immer zwei 112er dabei, diese klingt klasse zusammen und lässt sich praktisch und einfach transportieren. Ich spiele die Aguilar SL112er und bin mit diesen Boxen sehr zufrieden, das Gewicht liegt gerade mal bei 10 Kilo pro Box, der Sound ist schön warm und rund mit einem kleinem Mittelcut - egal welcher Amp rankommt, es klingt sofort gut. Eine richtige 212er habe ich noch nie unter 20 Kilo gesehen und das ist mir in der Zwischenzeit einfach zu viel zu Schleppen, auch wenn es ein wenig besser klingt.

Grüße Hen
 

beate

Bassteltante
Wenn es 2 x 12" braucht: Ich stelle mir vor, dass eine Box mit zwei 12ern darin - aus konstruktionstechnischen Gründen - besser klingen muss, als wenn man zwei einzelne 12er aufeinander stellt.
Bei einer 212 "sieht" jeder Lautsprecher das halbe Boxenvolumen. Daher könnte der einzige Vorteil einer 212 darin bestehen, dass man die Lautsprecher ein paar cm näher aneinander bekommen kann. In der Praxis wird das aber eher selten ausgenutzt. Anosnten hat man durch das größere Boxenvolumen etwas mehr Spielraum bei der Konstruktion des Bassreflexkanals. Das wars aber auch schon. Die Unterschiede sind also eher marginal.

Deshalb bevorzuge ich Einzelboxen - in dem Fall zwar 15er, aber da ist die Situation "dasselbe in grün".
 

doubleball

Unvollständig :-(
Wenn ich nicht absolut genau hinhöre, fällt mir tatsächlich kein Unterschied auf, schon gar nicht zusammen mit der Band. In dem Getöse gehen Feinheiten unter :(!;-). Voraussetzung ist natürlich, dass die 2 112er gleich bestückt sind wie die 212 - habe das kürzlich noch vergleichen können.

Ich stelle gerade um von 112 + 112 auf 112 + 212 (eine 112er FMC steht in Bälde hier zum Verkauf - Interessenten dürfen sich aber gerne schon mal melden). So bleibe ich trotzdem ziemlich flexibel und kann in größter Not sogar beide "stacken", falls ein Test ergibt, dass die klanglich zusammenpassen.
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß88.285
@ Haddock:
Danke, dass Du genau das Thema aufgreifst, das mich auch gerade beschäftigt ... Habe mir gerade einen EBS Reidmar zugelegt mit einer 112er EBS-Box ... Und genau das wäre auch meine Idee: Für Clubs eine Box, für größere Auftritte eine zweite 12er dazu ... Vielleicht hat eine 2x12er wirklich ein bisschen mehr Druck, aber ich habe absolut keine Lust mehr, Boxen mit 20 kg oder mehr zu schleppen ....

@ Doubleball:
Erster Interessent für Deine FMC-Box! ;-) Kannst mir ja mal über PN was Genaueres mitteilen ...
 

Kong

R.I.P., Mikki
Das ist die Kehrseite der Medallie...... :-(

Ihr habt alle keine 410''-Boxen mit an die 50 kg geschleppt. Daher kommen Euch Boxen mit 20 KG schon schwer vor. ;-)
Oder meine guten, alten 215''-Cabs. Ist zwar schon beinahe 30 Jahre her, aber das waren richtige Klötze.

Ich glaube an die Physik, daher ist es wohl unerheblich (vor allem im Bandkontext), ob man mit 1 x 212'' oder 2 x 112'' antritt, vorausgesetzt, die 112'' sind gut berechnet und gebaut. Allerdings kann ich mich, auch für kleinere Venues, eher für eine 212''-Box erwärmen als für 112'' oder 2 x 112''.

Ich habe als gestellte Backline schon all diese Variationen gespielt und frage mich: Ist es Einbildung oder schiebt eine gute 212'', u.U. noch mit einem regelbaren 6''-Speaker, doch mehr als 2 x 112''?
 

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß10.281
Eine einzelne 1x12er kann ich mir bei einer Rockband kaum vorstellen. Zum Thema zwei 1x12er oder eine einzelne 2x12 meinte Hans, dass die 212er etwas bauchiger oder weicher und zwei einzelne Boxen etwas straffer im Sound seien, da die Gehäuse der 112er steifer wären und jeder Speaker in nem Einzelgehäuse sitzt. Was noch ne Rolle spielen könnte, ist der zusätzliche 6er (wenn man diesen einem Horn vorzieht). Bei 2 Boxen sind das dann 2 12er und 2 6er was geringfügig mehr Membranfläche ergibt und damit eine etwas bessere Wiedergabe der Bässe zur Folge haben müsste als 2 12er und eine 8er bei der Fmc 2128 beispielsweise. Oder das ist Quatsch weil ja Frequenzweichen eingebaut sind.

ich spiele seit kurzem ne 1126 cl und bin gespannt wie sie mit meiner 15er klingt. da ich langfristig ne zusätzliche 12er möchte (aus den bereits von euch genannten Gründen) werde ich versuchen irgendwo testweise ne zweite 12 anzuschließen.
Denke aber auch das die klanglichen Unterschiede zwischen zwei 12er Boxen einerseits oder einer einzelnen 2x12 andererseits eher marginal sind und es dann auf die Vorlieben beim Transport und der Optik ankommt.
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß88.285
Das ist die Kehrseite der Medallie...... :-(

Ihr habt alle keine 410''-Boxen mit an die 50 kg geschleppt. Daher kommen Euch Boxen mit 20 KG schon schwer vor. ;-)
Oder meine guten, alten 215''-Cabs. Ist zwar schon beinahe 30 Jahre her, aber das waren richtige Klötze ...
Habe hier noch ein Ashdown-Fullstack mit 4x10 und 1x15 stehen (jemand Interesse?) - auch nicht von leichten Eltern ;-)... Generell stimmt es natürlich: Physik lässt sich nicht austricksen ... Aber da wir immer mit P.A. spielen, dient die Anlage sowieso eher als Monitor - und dafür schleppe ich keine 40 kg durch die Gegend ... Nur ein bisschen vollerer Sound wäre natürlich prima ...
 

Kong

R.I.P., Mikki
Also, ein 12''-Speaker als Monitor, das reicht mir vielleicht für den Gesang, etwas Drums und leicht die Gitarren. Aber Bass auf ner 12-m - Stage... ;-)

OK, in der kleinen Kneipe, in der die 5 Leute kaum auf die Bühne passen, haut das schon hin, da hat auch schon der Promethean gereicht. Aber sobald es grösser wird..... :O!

Wir vergessen wieder, dass es verschiedene Bedürfnisse gibt. Die einen werden über den Proberaum nicht 'rauskommen, die anderen haben ein paar Gigs im Jugendzentrum, und ein paar spielen jede Woche 3 oder 4 Gigs in verschieden grossen Venues.

Bei mir drehts sich weniger darum, ob 2 x 12'' oder 1 x 212'' wegen der Schlepperei, denn zwei 12'' sind schwerer als eine 212'', es dreht sich rein um den Platz, den ich auf der Bühne habe.

Und "reicht so aus" ist für mich keine Option. Das heisst dann doch, dass ich an der Grenze bin. Sorry, das geht für mich gar nicht! "Headroom" ist für mich ein Begriff, der auch von den Boxen irgendwann beeinflusst wird.

:bier: :bier:
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Vergleichen kann ich's nicht. Ich kenne und habe "nur" zwei 112er von unser aller Lieblingsmanufaktur. Beide 8 Ohm.
Damit habe ich bereits auf Festivalbühnen eine brauchbare Figur abgegeben, wie auch mit einer davon in irgendwelchen Winzläden, Proben oder auch zum üben.

Für mich gibt es keinen Grund, auf diese Flexibilität zu verzichten...eine 212 würde ich zumindest nie in 4Ohm nehmen....viel hilft immer noch viel...:D
 

Kong

R.I.P., Mikki
Von 3 Amps, die ich benutze, gehen 2 bis 2 Ohm, und die Stack-Lösung hat eine Endstufe, die 2 x 700 Watt an jeweils 4 Ohm liefert. Also spielt in so manchen Fällen die Impedanz der Boxen nicht d i e Rolle.

Da bin ich eben der Sonderfall: Wenns noch grösser wird, kann ich aus einemFundus von einem 6 x 10''- Fullstack, bestehend aus 1 x 410'' und 1 x 210'', und ein bis im Extremfall 2 Stck 810''-Cabs wählen. :D

Wenns kleiner wird, so dass die 212'' nicht auf die Bühne passen sollte, wird der Promethean 5110 eingepackt. Zwar muss ich so ein paar Boxen mehr vorhalten, bin aber für jede Eventualität gerüstet.

Das Lagern der Boxen ist auch kein Problem. De Facto steht jeder der Fullstacks bei einer anderen Band in einem anderen Proberaum. Wobei ich fern davon bin, jemandem, der mit 2 x 112'' sein Stack gefunden hat, davon abbringen zu wollen.

Ich bin aber der Ansicht, dass eine 212'' fetter klingt als 2 Stck der imho relativ "trockenen" 112''-Boxen.;-)

:bier::bier:
 

the.bassman

Active Member
Bassix
ß7.311
Hallo,

bei gleichem konstruktiven Aufwand besitzen zwei einzelne 1 x 12er mehr Gesamtmasse, als eine 2 x 12er, die Einzelpakete sind aber wesentlich einfacher zu transportieren. Ich selber bevorzuge es inzwischen, lieber öfter mit dafür leichteren Lasten zu laufen.

Bei geschlossenen Boxen ist es wurscht, wenn man bei der 2 x 12er ein doppeltes Innenvolumen annimmt und in erster Näherung die stehenden Wellen innerhalb der Gehäuse vernachlässigt (starke Dämpfung).

Bei Bassreflex-Konstruktionen entstehen andere Abstimmungen. Bei kleineren Gehäusen wird der Tunnelquerschnitt kleiner und/oder der Tunnel wird länger bei gleicher Abstimmfrequenz. Eine Doppel 1 x 12er Kombination wird ein anderes Groß-Signal-Verhalten haben, als eine 2 x 12er Box. Gleiche Lautsprecher vorausgesetzt.

Grüße
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß12.784
Bestätigen kann ich dass, zumindest für mich !, einzelne Speaker weniger gut rüberkommen.

Ein mehr an Membranfläche wirkt sich scheinbar vorteilhaft aus, es drückt ein wenig mehr und der Ton reicht weiter.

Auch dann wenn die Maximallautstärke mit nur einem Speaker ausreicht.

Theoretisch dürfte eine 212 Box mehr Tiefton aufweisen wie 2 einzelne da sie von einer gemeinsamen Frontplatte abstrahlen.

Ob das in der Praxis zu bemerken ist ? Hhmmm ... gute Frage.

Eine gute 2x12 Box verträgt schon einiges an Leistung, deshalb würde ich sie in 4 Ohm haben wollen.

Wenn eine 2te dazukommen sollte würde ich das Ganze mit einer leichten Digiendstufe (von wegen transportabel) betreiben wollen, die wäre dann 2 kanalig. Ganz abgesehen davon vertragen alle meine Amps 2 Ohm.

Ich bin ein Fan von 1x15 plus 2x10, das ist für mich momentan das Nonplusultra.

Eine 2x12 ist für mich dagegen ein sehr transportables Stack das absolut ausreichend sein kann. Ich bin selber Besitzer einer Eden D 212 XLT in 4 Ohm und muss sagen dass sie schlicht perfekt ist.

Wenn auch nicht ganz so perfekt wie 15er und 2 10er :D

Das ist aber sicher eine Frage des persönlichen Geschmacks.
 
Zuletzt bearbeitet:

uncool sam

what we do is secret
Oben Unten