1x10" Aktivbox unter 7 KG - möglich?

TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.887
Hi,

bin gerade mal wieder am rumspinnen bzgl. transportablen Equipments, und da spukte mir das im Titel genannte Gerät im Kopf rum, für Akustikproben etc.

Idee war eine 1x10" Box mit Endstufe zur Verwendung mit SansAmp oder digitalen Vorschaltgeräten.

Digitale Endstufe im 150-200W Bereich.

Das Klangbild sollte möglichst neutral sein, für evtl. Cabsim-Einsatz ...

Stabilität ist kein Hauptkriterium ... leicht und Kompakt, darum gehts ...

Wäre sowas möglich ?
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.159
Beantworten kann ich das nicht, hänge mich aber mal einfach an den Thread ran - klingt ganz interessant für zu Hause. Irgendein Preamp im Bodentreterformat fliegt bei mir eh immer rum.
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.887
Genau, das meine ich ... und das man sie sich halt schnell mal unter den Arm klemmen kann und mit dem ÖPNV zur Probe fahren kann.

An kommerziell erhältlichen Lösungen gäbe es da nur den Phil Jones Bass Cub, aber der Klang der 5" Lautsprecher ist nicht so dolle, deshalb hab ich den wieder verkauft (bzw., bin gerade dabei ...)
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Wer kennt sie noch, die GK Werbung der 80er?
Sitzt der Basser auf dem Moped, Bass auf dem Rücken, das GK Ei auf dem Gepäckträger?
Damals war ich noch Keyboarder, schleppte meine CX3, meinen DX7 und den sauschweren Peavy KB300 in der Gegend rum, dachte dabei: als Basser wärs Bässer...
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Aber zum Thema:
Besitze die Behringer B205D, einen kleine 3-Kanaligen Aktivmonitor.
Das Teil soll digitale 150 Watt haben. Gehen wir mal von 100 Watt aus!
Habs mir umgebaut, so dass ich entweder eine 8 Ohm Box zusätzlich, oder eine bis zu 4 Ohm Box alleine anschliessen kann, das ganze mit einem Umschalter und getrennten Klinkenbuchsen.
Auf der Bühne ein brauchbarer Monitor wenn er auf dem Mikroständer befestigt ist, oder als Notamp wenn die Basscabs dranhängen. Da kommt ordentlich was raus und das klingt richtig nach Bass.
Zuhause wirklich für alles mögliche einsetzbar.
Wer sowieso mit dem Teil liebäugelt, kaufen.
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.887
Naja, 10" fänd ich schon toll (spricht gegen die Behringer) und der GK ist halt erstens mind. 4Kg zu schwer und der Preamp überflüssig ...
 
chuckrainy

chuckrainy

Active Member
Bassix
ß3.348
Lautsprecher ca. 3,5kg + Endstufe ca 1kg sind im Luftgehäuse 4,5 Kg. Man kann das auch gewichtssparend in eine Plastiktüte einwickeln oder Alu, Carbon, Balsaholz oder ..................
2 x 6"Speaker +Endstufe ins Basscase einbauen .
Warum gerade leichter als 7Kg?
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Naja, 10" fänd ich schon toll (spricht gegen die Behringer) und der GK ist halt erstens mind. 4Kg zu schwer und der Preamp überflüssig ...
Der Behringer wiegt vielleicht 3 kg.
Dazu ne kleine 10er und Du bist sehr flexibel, weil Du den B. auch anderweitig einsetzen kannst.
Mag sein, es ist nicht Deine Lösung, aber womöglich die eines anderen der das liest.
Soll nur als Alternative oder Denkanstoss verstanden werden.
Der eine oder andere hat vielleicht den B. schon...

Greez
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.887
Lautsprecher ca. 3,5kg + Endstufe ca 1kg sind im Luftgehäuse 4,5 Kg. Man kann das auch gewichtssparend in eine Plastiktüte einwickeln oder Alu, Carbon, Balsaholz oder ..................
2 x 6"Speaker +Endstufe ins Basscase einbauen .
Warum gerade leichter als 7Kg?
Das mit den 7Kg ist so ein Erfahrungswert (noch leichter wär natürlich noch besser :D ).

Der Bass Cub wog (wiegt) halt knapp unter 7Kg, und ich finde, das ist das Maximum, was man sich mal ebend halbwegs bequem unter den Arm klemmen kann (wenn man den Bass auf dem Rücken hat) und damit den 1 Km zur Bahn latschen kann, und danach halt den 1 Km zum eigentlichen Probe-Ort. Alles drüber ist dann schon anstrengend ;-)

Ich weiss nicht was so ein Eminence BassLite taugt, wiegt halt 1.6Kg ...

Endstufenmodule gäbs z.B. bei hypex.nl ...

Als Material für das Gehäuse ... hmm Balsa ... meinst du das ginge? Oder das Zeug, aus dem die Ikea Lack Tischchen gebaut sind ... so Schredderholz halt ...
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Das mit den 7Kg ist so ein Erfahrungswert (noch leichter wär natürlich noch besser :D ).

Der Bass Cub wog (wiegt) halt knapp unter 7Kg, und ich finde, das ist das Maximum, was man sich mal ebend halbwegs bequem unter den Arm klemmen kann (wenn man den Bass auf dem Rücken hat) und damit den 1 Km zur Bahn latschen kann, und danach halt den 1 Km zum eigentlichen Probe-Ort. Alles drüber ist dann schon anstrengend ;-)

Ich weiss nicht was so ein Eminence BassLite taugt, wiegt halt 1.6Kg ...

Endstufenmodule gäbs z.B. bei hypex.nl ...

Als Material für das Gehäuse ... hmm Balsa ... meinst du das ginge? Oder das Zeug, aus dem die Ikea Lack Tischchen gebaut sind ... so Schredderholz halt ...

Balsaholzgehäuse?
Bin sprachlos!
Wie wärs mit Seidenpapier?
Das wäre noch leichter!
Oder Du steigst um auf Bluesharp, Piccoloflöte...
;-)
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.887
Naja was denn, ist leicht ... und darum geht's in diesem Thread ... kann man duch mal die Gedanken spielen lassen
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Da fällt mir ein: Zur Ultraleichtaustattung würde doch ein Höfner Shorty passen. Der ist klein und wiegt nur 2 kg.
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.318
Balsa scheidet aus, weil du die Stabilität nicht hinkriegst. Denn die Hülle ist ja nicht nur zur Optik da, sondern muss auch den Schalldruck der in der Box herscht entgegenwirken. Wenn das Gehäuse mitschwingt, hast du Probleme. Der Sound wird matschig, weil sich das Gehäuse natürlich unterschiedlich bei unterschiedlichen Frequenzen verhält und die Box wird leiser.
Das leichteste, was ich evrwende würde ist Pappelmultiplex, (Bitte kein Pappelspeerholz aus dem Baumarkt, da kannste auch gleich Pappe nehmen.)
Schau mal hier: http://wkla.dyndns.org//pages/diy/amps/sowhat-400/wk-400-combo-4.php
Das ist ein 12" EM Deltalite und eine 400'er Hypex Endstufe mit HiWatt Röhrenvorstufe. Gesamtgewicht <13KG.
Lassen wir jetzt mal den Tolex weg, nehmen 'nen kleineren Speaker, kein Horn, keine Weiche, keine doppelte Front, keinen vollständigen Amp, insgesamt alles etwas kleiner, könnte man das ganze auf über den Daumen 8-10Kg kriegen.
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Genau, wenns nicht gefällt, einen vernünftigen Speaker rein, das Horn schaltbar gemacht und gut is, :-)
Aaaaaber, dat Ding wiegt 1500 gramm zu viel! ;-)
 
 

Oben Unten