2x Mechaniken?

El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
ne...das ist wie bei den alten bogarts. die hatten auch so ne alibikopfplatte. ist aber ein nettes konzept. so sieht der bass nicht so verstümmelt aus, hat aber trotzdem den vorteil der popostimmung.

 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Zitat:Original erstellt von: El Rabino

ne...das ist wie bei den alten bogarts. die hatten auch so ne alibikopfplatte. ist aber ein nettes konzept. so sieht der bass nicht so verstümmelt aus, hat aber trotzdem den vorteil der popostimmung.
Da ich noch nie einen Bass mit Popostimmung besessen habe, welchen Vorteil hat die denn?
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
ist doch wurscht, wie herum man das betrachtet. ändert ja nix dran, dass das konzept hübscher ist, als diese ganzen headless-geschichten.

 
MrDeluxe

MrDeluxe

Well-Known Member
Bassix
ß13.030
Zitat:Original erstellt von: El Rabino

......ändert ja nix dran, dass das konzept hübscher ist, als diese ganzen headless-geschichten.
Ist wohl eher Geschmacksache - finde diese Kopfplatte ohne Mechaniken potthäßlich [xx(]
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.438
Ich hab so'n Bogart mit Popostimmung und Alibikopfplatte, da sieht es aber tatsächlich so aus, als wären am Kopp Mini-Mechaniken, mit denen aber die Saiten festgeklemmt werden. Das hat zur Folge, daß jeder, der das Teil unbeobachtet in die Hand nimmt, erstmal 'ne Saite löst.
Wesentlich cleverer finde ich ja, wie LeFay das gelöst haben, irgendwo bei denen in 'nem Video kann man die Dinger noch besser sehen www.lefay.de/deutsch/bass_capone.html

Der Vorteil ist einerseits, daß der Kopf kleiner und leichter ist, man aber keine Double-Ball-Saiten oder Inbusschlüssel braucht und andererseits, daß man wegen der Übersetzung genauer stimmen kann. Das muß man bei den Blackstone/Carbon-Bogarts nur solange machen, bis die Saiten eingedehnt sind, danach verstimmt sich nix mehr, weil die Instrumente komplett temperaturresistnet sind.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.582
Zitat:Original erstellt von: W.A.S.P.chen

Der Vorteil ist einerseits, daß der Kopf kleiner und leichter ist, man aber keine Double-Ball-Saiten oder Inbusschlüssel braucht
OK - die aktuellen Steinberger brauchen n Inbus für "Single-Balls", ...der wird sogar mitgeliefert: der Bass hat hinter der Popo-Bridge n Einschub dafür [:-)]

 
 

Oben Unten