4-Saiter unter 1000€ als Ergänzung zum 5-Saiter Esh, Metal und manchmal anderes


Basselfe66
Basselfe66
Active Member
Beiträge
230
Bassix
ß9.953
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Beiträge
13.229
Ort
AT
Bassix
ß176.723
Ich hab einen MiG Corvette $$, der ein unglaublich guter Bass ist.
Aber wie schon geschrieben wurde, ist der G&L L2000 Tribute wie auch der $$ extrem universell im Sound.
Der $$ hat noch ein paar Soundoptionen (PU-Blende vs. 3fach PU-Wahlschalter, Einzeleinstellung für jeden Humbucker SC/parallel/seriell vs. beide Humbucker entweder parallel oder seriell) mehr als der L, aber es ist eher nice-to-have und nicht unbedingt notwendig.
Der $$ ist vielleicht noch ein wenig eleganter im Sound, der L kann auch richtig brachial.

Nachdem ich beide sehr gut kenne (seit 16 Jahren bzw. 10 Jahren), kann ich dir beide uneingeschränkt empfehlen.
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.656
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß340.653
Könnte schon eine Option sein, allerdings hab ich NOCH nicht das Geld für den Kauf übrig und zudem sinds bei Esh insbesondere die Stinger die es mir angetan haben.
Ja, bei mir spielt da durchaus auch etwas die Optik mit rein und der Esh Stinger ist einfach einer der wenigen Bässe die mir komplett rundum gefallen.
Ich würde gucken/testen, ob dir andere PU-Abstände gefallen. Beim Stinger liegen die zumindest optisch gleich, wie beim Sovereign.
Der Sovereign ist anscheinend noch aus der "guten alten Zeit".
Deshalb vielleicht nicht ganz uninteressant....

Wenn du nach einem anderen Ton suchst, dann guck natürlich auch nach einem anderen Bass. ;-)
Würde ich aber immer vorher ausprobieren, auch mit Band.
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
6.053
Ort
ES
Bassix
ß96.778
uuuuh.... der ist allerdings schick!

Uff, wie lange würd ich denn da runter in die Schweiz fahren.....?
:DKommt drauf an wo du wohnst und wie schnell du fährst!:D
Spaß beiseite, das kann man doch gut mit einem Kurzurlaub in der schönen Schweiz verbinden. Ich bin damals™ nach London geflogen um meinen PornBird zu holen, da der Verkäufer partout nicht versenden wollte.:opa: Das vebindet einen gleich ganz anders mit dem Instrument, und man hat eine schöne Geschichte, die man seinen Enkeln erzählen kann (oder, wie ich, bis zum Vorhandensein der Enkel, seinem Lieblingsforum bei jeder sich bietenden Gelegenheit.:engel:)
 
Basselfe66
Basselfe66
Active Member
Beiträge
230
Bassix
ß9.953
:DKommt drauf an wo du wohnst und wie schnell du fährst!:D
Spaß beiseite, das kann man doch gut mit einem Kurzurlaub in der schönen Schweiz verbinden. Ich bin damals™ nach London geflogen um meinen PornBird zu holen, da der Verkäufer partout nicht versenden wollte.:opa: Das vebindet einen gleich ganz anders mit dem Instrument, und man hat eine schöne Geschichte, die man seinen Enkeln erzählen kann (oder, wie ich, bis zum Vorhandensein der Enkel, seinem Lieblingsforum bei jeder sich bietenden Gelegenheit.:engel:)
Achtung, einen Kurzurlaub in der Schweiz muss man sich leisten können......

Vielleicht wäre ja ein Schweizer Bassicer bereit ihn Dir zu versenden?
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
Beiträge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.704
:Dklar wär ein Kurzurlaub da ne coole Sache aber mein Problem ist ja, dass ich nach wie vor das Geld für einen Kauf noch nicht übrig hab (angepeilt war ja eher Weihnachten rum), geschweige denn für einen Kauf UND Kurzurlaub in der Schweiz.
 
Basserismus
Basserismus
Well-Known Member
Beiträge
717
Ort
DE
Bassix
ß14.145
Hm … Spector? Imho genau das wonach du suchst …

Ja, kann ich neuerdings auch sehr empfehlen.
Spector NS Pulse 4 setzt sich gnadenlos durch.

20211231_151411.jpg
 

Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
Beiträge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.704
@Basserismus @3-Diddy Das stand nicht hier im Thread aber ja, ich hatte tatsächlich schon einen 5-Saiter Spector. War mein erster "vernünftiger" Bass, allerdings "nur" ein Legend der vermutlich ähnlich wenig mit den Euro oder US Spectors zu tun hat wie die Rockbass Warwicks mit den Deutschen Warwicks.
Der Bass war gut und ein super Instrument fürn Anfang aber konnte halt nicht mehr mithalten als ich den Esh gekriegt hab. Hatte ihn dann verkauft.
Das Problem bei den typischen Spectors ist für mich (genau wie bei den sehr ähnlich geformten Warwick Streamer btw), dass ich da SEHR wählerisch dabei bin ob ich sie schön oder gar nicht schön finde. Das hängt dabei sehr vom individuellen Bass und der Lackierung und so ab. Lieber wäre mir da halt was wo mir die Form auch gleich zusagt ;-)
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
882
Ort
Köln
Bassix
ß35.663
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
Beiträge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.704
Im Spector-Thread, zu der Frage:


Kein Problem, alles normal 😄 irgendwann drehste vielleicht nochmal ne Spector-Runde. 🙂
Klar, ist absolut nicht ausgeschlossen. Wie gesagt: Im Großen und Ganzen war ich echt zufrieden mit dem Legend und dass er mit dem Esh nicht mithalten konnte war mehr oder weniger zu erwarten. Kostet ja Neupreis auch wesentlich weniger usw.
 
Basserismus
Basserismus
Well-Known Member
Beiträge
717
Ort
DE
Bassix
ß14.145
@Basserismus @3-Diddy Das stand nicht hier im Thread aber ja, ich hatte tatsächlich schon einen 5-Saiter Spector. War mein erster "vernünftiger" Bass, allerdings "nur" ein Legend der vermutlich ähnlich wenig mit den Euro oder US Spectors zu tun hat wie die Rockbass Warwicks mit den Deutschen Warwicks.
Der Bass war gut und ein super Instrument fürn Anfang aber konnte halt nicht mehr mithalten als ich den Esh gekriegt hab. Hatte ihn dann verkauft.
Das Problem bei den typischen Spectors ist für mich (genau wie bei den sehr ähnlich geformten Warwick Streamer btw), dass ich da SEHR wählerisch dabei bin ob ich sie schön oder gar nicht schön finde. Das hängt dabei sehr vom individuellen Bass und der Lackierung und so ab. Lieber wäre mir da halt was wo mir die Form auch gleich zusagt ;-)

Ja das kann ich verstehen mit dem Aussehen von Bässen.
Ich fand zum Beispiel die Warwick Paddel Kopfplatte, die ja letztlich von Spector geklaut wurde, eigentlich immer Scheiße.
Mit diesen Kopfplatten kann man keine Schönheitswettbewerbe gewinnen.

Aber der Ton des Spector NS Pulse 4 hat mich dann doch überzeugt und das ist ja auch das Wichtigste.
Wenn es um die Optik geht, hab ich ja immer noch meinen Ibanez BTB 770. Der ist vom Sound fast vergleichbar mit dem Spector (und hat auch nur etwas mehr als 700 Euro gekostet). Allerdings in den Höhen kann der Spector immer noch etwas mehr Brilliance.
 

Oben Unten