A long Way Home - meine persönliche Bass History

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Bassix
ß79.238
Mir ist ein Fehler unterlaufen, ich habe in
2016
doch noch einen Bass gekauft, als also müssen alle Nummern einen aufdrücken, ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen.
Bass Nr. 40
SquierJV Sunburst, geschossen bei ebay für um die 600.
Es waren irgendwelche Pickups drin, getauscht für Kloppmann 61, dazu stacked Knobs.
Der Vorbesitzer hatte das Squier Logo entfernt, das habe ich durch Rothko and Frost mir machen lassen.
Dazu noch Gotoh Resolites, der Bass wiegt 4,2 KG, er hat Poly Klarlack über NitroLack, und ist laut Seriennummer ein 83er
Ein KEEPER!
DSC_0578.JPG
DSC_0580.JPG
DSC_0581.JPG
DSC_0586.JPG
DSC_0592.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Bassix
ß79.238
Wo wir gerade bei Squiern sind:
Bass Nr 47:
gekauft bzw. ersteigert bei ebay:
Fretless inkl. Flight Case Koffer für 386,00 (ich habe sogar ne Rechnung)
Zustand: Na ja, Fretless, Quaterpounder Bridge PU...
Offensichtlich war der mal schwarz...Dieser ist aber ein NON Export, wegen der anderen Tuner!
DSC04816.JPG
DSC04830.JPG

Also, da ich schon zwei Fretless habe und ich lined Fretless nicht mehr mochte, habe ich mich ans Werk gemacht.
Den Holzkitt entfernt(ich kannte da ja schon!), die Bünde neu gesetzt, aberichtet, den Body lackiert und einen Bridge PU besorgt, der leider neu gewickelt werden musste.
Bei LeoSounds erledigt, dazu wieder Resolites von Gotoh:
DSC_0658.JPG
DSC_0660.JPG
DSC_0661.JPG
DSC_0662.JPG
DSC_0663.JPG
DSC_0665.JPG
 

snape

Freund tiefer Töne
Bassix
ß10.829
Die Resolites 640 von Gotoh sind eigentlich super... leider sind die Hülsen so klein. Wie hast Du sie verbaut? Oder haben sie bei Deinen gepasst?
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß99.899
Die Resolites 640 von Gotoh sind eigentlich super... leider sind die Hülsen so klein. Wie hast Du sie verbaut? Oder haben sie bei Deinen gepasst?
Ich weiß nicht, wie Rob es macht, aber ich setze die Hülsen, wenn sie nicht in die Löcher passen einfach mit einem Streifen Kreppband ein, den ich um die geriffelte Fläche wickel.
Manche nehmen dafür auch einen Streifen dünnes Blech, wie z.B. von einer Getränkedose, ich hab aber auch schon mal doppelseitiges Klebeband gefunden...
 

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Bassix
ß79.238
Wenn ich an einem alten Bass die Tuner wechsel, dann bleiben die alten Hülsen im Bass und die originalen Tuner kommen für den den Fall der Fälle ins Regal, damit der Bass wieder original werden kann. Ansonsten mach ich es wie Hozzy, Klebeband drum, was auch gut geht ist Tesa Gewebeband, dass dehnt sich bisl aus und sitzt dann schön stramm.
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß99.899
Schau mal auf den Link und
skroll dann bisschen runter.
Das mit Klebeband find ich persönlich als Murks.
Sorry, möcht niemand beleidigend aber ist meine Meinung.
Ich mach es so:

Es ist sicher kein Murks, es erfüllt seinen Zweck - mehr muss es nicht können....und ich schrieb ja, dass man es auch mit Blech machen kann - ich finde aber der Aufwand steht nicht in Relation - just my 0,02€ ;-)
 

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Bassix
ß79.238
Schau mal auf den Link und
skroll dann bisschen runter.
Das mit Klebeband find ich persönlich als Murks.
Sorry, möcht niemand beleidigend aber ist meine Meinung.
Ich mach es so:

Wenn man die Saiten einspannt, dann drückt die Saitenachse eh in Richtung Bridge, so dass, beispielsweise beim Fender Mexiko die Hülsen einfach rauspurzeln, wenn keine Saiten aufgezogen sind, die Hülsen jedoch fest sind, wenn die Saiten Zug auf die Achse bringen. Letztenendes hält die festgeschraubte Achse in der Tunerplatte, die wiederum an der Kopfplatte befestigt sind. Die Hülsen führen nur ein bisl und haben keine wesentliche Wirkung, man kann auch ohne die Buchsen die Saite stimmen. Wenn das alles wirklich so wichtig wäre, dann wären die Fertigungstoleranzen der Hülsen zu den Tunerachsen noch geringer und tausende Fender Mexiko würden nicht funktionieren..
 

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß37.480
Es ist sicher kein Murks, es erfüllt seinen Zweck - mehr muss es nicht können....und ich schrieb ja, dass man es auch mit Blech machen kann - ich finde aber der Aufwand steht nicht in Relation - just my 0,02€ ;-)
Es ist kein Aufwand die vier Alustreifen zuzuschneiden.
bis das Klebeband drumgewickelt ist dauert wahrscheinlich länger.
Ich würde keinen Bass kaufen wollen, in dem die Hülsen mit Klebeband justiert sind. :D :D
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß99.899
Es ist kein Aufwand die vier Alustreifen zuzuschneiden.
bis das Klebeband drumgewickelt ist dauert wahrscheinlich länger.
Ich würde keinen Bass kaufen wollen, in dem die Hülsen mit Klebeband justiert sind. :D :D
Also ich sehe da echt kein Problem. Die Hülsen müssen nichts halten sondern decken nur das Loch ab. Ich mag es auch, wenn man sie leicht entfernen kann, wenn man das möchte. Aber gut zu wissen, dass du jeden Bass erstmal nach Klebeband an den Hülsen checkst :D
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß99.899
..und in welchem Umfang?
Es gibt
a) einen speziellen Klarlack, der die Risse "produziert"
b) Kollegen, von denen ich gelesen habe, dass sie den Lack erst mit einem (Heißluft-)Föhn erwärmt und anschließend mit Kältespray behandelt haben um den Effekt zu erzielen

und ansonsten passiert das einfach im Lauf von 40+ Jahren :D
 

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß71.276
Oder c) ein Nitrolackiertes Instrument einfach mal in nem kalten Winter über Nacht im Auto lassen und am nächsten Nachmittag rausholen... sollte schon ausreichen :D
 

Oben Unten