Absonderlich, verrückt und nicht erwähnenswert!

garotti

well down member
Bassix
ß30.978
apropos Hamster:

Tatsachenbericht aus der LA Times

"Im Nachhinein gesehen war der große Fehler das Streichholz anzuzünden. Aber ich habe nur versucht den Hamster wieder zu kriegen", hat Eric Tomaszewski amüsierten Ärzten in der Abteilung für schwere Verbrennungen im Salt Lake City Hospital erzählt. Tomaszewski und sein homosexueller Lebenspartner Andrew (Kiki) Farnom, waren nach einer Session der intimen Art zur ersten Hilfebehandlung eingeliefert worden, nachdem dabei einiges schief gelaufen war.

"Ich habe ein Papprohr in sein Rectum eingeführt und dann Raggot, unseren Hamster, hineinschlüpfen lassen", erklärte er. "Wie gewöhnlich hat Kikki 'Armageddon' gerufen, das Zeichen dafür, dass er genug hatte. Ich habe versucht Raggot zurückzuholen, aber er wollte nicht wieder raus kommen, also habe ich ein Streichholz angezündet und in das Rohr gespäht, wobei ich gedacht habe das Licht würde ihn anlocken."

Bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz, beschrieb ein Sprecher des Krankenhauses was als nächstes geschah. "Das Streichholz entzündetet eine Gasblase im Innern und eine Flamme schoss aus dem Rohr, entzündete Mr. Tomaszewski's Haare fügte seinem Gesicht schwere Verbrennungen zu. Außerdem fingen das Fell und die Schnurrbarthaare des Hamsters Feuer und entzündeten im Gegenzug eine noch größere Gasblase noch weiter innen. Dies schleuderte den Nager nach draußen wie eine Kanonenkugel." Tomaszewski erlitt Verbrennungen 2. Grades und eine gebrochene Nase durch den Aufschlag des Hamsters, während Farnom Verbrennungen ersten und zweiten Grades an seinem Anus und Enddarm erlitt.
 

beate

Bassteltante
Ich hätte jetzt eher gefragt, wie es dem Herrn Farnom während eines großen Geschäfts gehen mag. Auch wenn die Heilung dort rasch verlaufen sollte und es ja "nur" Verbrennungen zweiten Grades sind.
 

triona

sinn féin - ça ira !
Bassix
ß14.138
Das erinnert mich doch gleich wieder an diese Doktorarbeit hier über "Morbus Kobold":

http://brennessel.blogsport.de/images/DOKTORARBEIT_Penisverletzungen_bei_Masturbation_mit_Staubsaugern.pdf


Der Text ist zwar recht lang, aber es lohnt sich wirklich zu lesen.

Scheint auf wahren Begebenheiten zu beruhen. Es ist schon erstaunlich, zu welchen Themen man heutzutage eine medizinische Doktorarbeit schreiben kann.


Achtung: Wenn man auf diesen Verweis klickt, dann muß man aufpassen, daß man dort nicht versehentlich irgendwo "Daemon Toolbar" anklickt und sich damit den Rechner versaut.


liebe grüße
triona
 

Cadfael

Well-Known Member
Bassix
ß78.082
Selfies sind 5x gefährlicher als Haie...
Während es zwischen Oktober 2011 und November 2017 "nur" 50 Tote bei Haiangriffe gab, starben 259 Menschen beim Versuch ein Selfie-Foto zu machen...

 
Oben Unten