Aguilar OBP-3 Elektronik - passive Höhenblende möglich ?


mungo
mungo
Member
Beiträge
193
Ort
DE
Bassix
ß10.192
Durch push-pull ist er aktiv und passiv spielbar.
Meine Frage: da mir der passiv Ton schon sehr gut gefällt ( ausser ein wenig zuviel Höhen ) suche ich eine - nicht allzu aufwendige Lösung, im passiv Betrieb das vorhandene Poti als Höhenblende nutzen zu können. Momentan funktioniert der 3-fach EQ logischer nur im aktiv Betrieb.
Danke für einen Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lösung
Basspekoe
Dafür muss du nur das Treble-Poti wechseln, dann geht das mit der passiven Tonblende.

Entweder ein Doppelpoti (zwei gestackte Potis aus einer Achse), dann funktioniert die Tonblende beim absenken des Treble-Potis im passiven Betrieb.

Oder ein Tandempoti (zwei gestackte Potis auf zwei Achsen) , dann hast du oben deine aktiven Höhen und der untere Ring ist die Tonblende. Diese Version kannst du entweder nur passiv nutzen oder auch so verdrahten, das sie auch im aktiven Betrieb funktioniert.

Guck, welcher Wert das originale Poti hat und dann kannst du das benötigte Austauschpoti z.B. bei Noll bestellen. Der Klaus Noll berät dich sicher auch gerne am Telefon...
Bilder von der Noll Homepage:
Screenshot_20170304-202258.png
Screenshot_20170304-202213.png
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.220
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß285.803
Dafür muss du nur das Treble-Poti wechseln, dann geht das mit der passiven Tonblende.

Entweder ein Doppelpoti (zwei gestackte Potis aus einer Achse), dann funktioniert die Tonblende beim absenken des Treble-Potis im passiven Betrieb.

Oder ein Tandempoti (zwei gestackte Potis auf zwei Achsen) , dann hast du oben deine aktiven Höhen und der untere Ring ist die Tonblende. Diese Version kannst du entweder nur passiv nutzen oder auch so verdrahten, das sie auch im aktiven Betrieb funktioniert.

Guck, welcher Wert das originale Poti hat und dann kannst du das benötigte Austauschpoti z.B. bei Noll bestellen. Der Klaus Noll berät dich sicher auch gerne am Telefon...
Bilder von der Noll Homepage:
Screenshot_20170304-202258.png
Screenshot_20170304-202213.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Hen
Hen
Well-Known Member
Beiträge
1.739
Lösungen
13
Ort
DE
Bassix
ß90.872
Ich habe genau die OBP-3 mit passiver Höhenblende ohne extra Regler. Er ist ganz einfach auf dem normalen Höhenregler drauf. Hat mir Nico Schack installiert. Wie das technisch gemacht wird kann ich nicht sagen.

Viele Grüße
Hen
 
mungo
mungo
Member
Beiträge
193
Ort
DE
Bassix
ß10.192
Hi Hen,
Zitat......Er ist ganz einfach auf dem normalen Höhenregler drauf.
Bedeutet dies, daß du mit dem bereits vorher installierten "normalen" Poti -- also kein stacked oder Doppel -- jetzt durch den Umbau im passiv Betrieb dieses als Höhenblende , und im aktiv-Betrieb weiterhin als Höhen-boost und cut benutzen kannst.
Vielen Dank für eure Tipps
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.220
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß285.803
Hi Hen,
Zitat......Er ist ganz einfach auf dem normalen Höhenregler drauf.
Bedeutet dies, daß du mit dem bereits vorher installierten "normalen" Poti -- also kein stacked oder Doppel -- jetzt durch den Umbau im passiv Betrieb dieses als Höhenblende , und im aktiv-Betrieb weiterhin als Höhen-boost und cut benutzen kannst.
Vielen Dank für eure Tipps
Nein, das geht nicht. Du brauchst ein anderes Poti. So, wie oben beschrieben...
Er hat dann das Poti vom unteren Bild eingebaut bekommen. Am Bedienfeld auf dem Bass ändert sich nichts. Aktiv ist es boost/cut und auf passiv umgeschaltet eben eine Höhenblende...

Das ist übrigens kein Hexenwerk und in wenigen Minuten eingebaut. Poti und Einbau sollten selbst in einer Fachwerkstatt zusammen nicht mehr als 20-30€ kosten.
Oder jemand aus dem Forum lötet dir das ein, dann kostet das praktisch fast nichts... ;-)
Also, falls du in der Nähe wohnst... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Beiträge
1.250
Ort
AT
Bassix
ß31.501
Das ist aber sehr gut zu wissen! Ich liebäugle gerade ebenfalls mit der OBP-3, es hat mich aber gestört dass keine passive Tonblende verfügbar ist - zumindest dachte ich das bis jetzt :-)

Der in den Anschlussplänen von Aguilar verzeichnete "Bypass" ist schon auch als Aktiv-Passiv-Schalter zu verstehen, oder? Bzw. gibt es Pläne für ein Push-Pull-Poti? Von Aguilar selbst gibts die ja nicht, oder zumindest hätt ich nirgends welche gefunden..

Und ganz allgemein, was haltet ihr von dem Teil?
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.220
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß285.803
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Beiträge
1.250
Ort
AT
Bassix
ß31.501
Danke für die Antwort, aber meine Frage hat sich eigentlich auf die Aguilar bezogen - würde mich wundern, wenn die Verkabelung genau so wäre wie bei den Nolls ;-)

Die Nolls sind mir bekannt, aber ich hab mich grad irdendwie in die AG verschaut ;-)
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.220
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß285.803
Danke für die Antwort, aber meine Frage hat sich eigentlich auf die Aguilar bezogen - würde mich wundern, wenn die Verkabelung genau so wäre wie bei den Nolls ;-)

Die Nolls sind mir bekannt, aber ich hab mich grad irdendwie in die AG verschaut ;-)
Die Farben stimmen wahrscheinlich nicht, der Push/Pull wird aber auch so angeschlossen.... deshalb hab ich dir die gepostet.
Im großen und ganzen wird der Schalter genauso angeschlossen, wie ein einzelner Kippschalter. Wenn Aguilar den im Schaltplan hat, kannst auch den übernehmen, dann hast auch die richtigen Farben.
Das Vol-Poti (des Push/Pull) wird ganz normal angeschlossen...
 
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Beiträge
1.250
Ort
AT
Bassix
ß31.501
Im großen und ganzen wird der Schalter genauso angeschlossen, wie ein einzelner Kippschalter

Das ist natürlich gut zu wissen! Aber ist die Konfiguration zB von den Noll P/P-Potis einem On/On-Schalter entsprechend? Einen solchen bräuchte man für den Bypass bei der Aguilar.

@mungo wie ist das denn bei dir verkabelt?
 

zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.735
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.015
Du brauchst ein Poti mit 50k auf der einen Ebene, das ist dann für die Preamp-Höhen, und 250k oder 500k auf der zweiten Ebene für die Tonblende.
Um diese nur im passiven Betrieb zu verwenden, muss am Passiv-Schalter noch eine Ebene frei sein.
Die genaue Verkabelung hängt von der Konfiguration ab (ein oder zwei Pickups, Balancepoti etc.)
Wenn man die Google Bildersuche nach “Aguilar OBP3 Schematics“ fragt, findet man einige Beispiele. Vermutlich bekommst Du diese auch auf Anfrage direkt von Aguilar.
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.220
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß285.803
Das ist natürlich gut zu wissen! Aber ist die Konfiguration zB von den Noll P/P-Potis einem On/On-Schalter entsprechend? Einen solchen bräuchte man für den Bypass bei der Aguilar.

@mungo wie ist das denn bei dir verkabelt?
Ich würde vorschlagen, du rufst den Klaus Noll einfach an (Tel.Nr. auf der Internetseite). Der ist nicht nur sehr nett, sondern gibt dir auch erstklassig Auskunft und Tips (vor allem in unmissverständlicher Muttersprache ;-) ).
Kostet dich erstmal nichts und auf die Aussage kannst du dich anschließend 100% verlassen... ;-)
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.220
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß285.803
@ Separate Reality
bei mir schalte ich durch ziehen des Volume Poti auf passiv um.
also kein kippschalter. bin kein Elektroniker - also bitte nicht ncach Verkabelung fragen :-)
Jepp, genau das ist ein Push-Pull-Poti. Also ein normales Poti, welchen durch ziehen (push) oder drücken (pull) einen (Kipp-) Schalter betätigt... ;-)
 
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Beiträge
1.250
Ort
AT
Bassix
ß31.501
Danke für die Rückmeldung! Ist absolut nachvollziehbar was du schreibst.

Mit welcher Spannung fährst du denn? Ich kenne das Teil jetzt noch nicht selber, aber man kanns ja mit 9 und 18 Volt betreiben - Zweiteres um mehr Headroom zu haben. Wäre das eine Erklärung wenn du mit 18 Volt unterwegs bist? Dass der Sound dadurch so viel schiebt und vielleicht bei 9 Volt feiner zu regeln wäre? Also dass der Headroom sich auf den gesamten Regelbereich auswirkt meine ich.
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.220
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß285.803
Danke für die Rückmeldung! Ist absolut nachvollziehbar was du schreibst.

Mit welcher Spannung fährst du denn? Ich kenne das Teil jetzt noch nicht selber, aber man kanns ja mit 9 und 18 Volt betreiben - Zweiteres um mehr Headroom zu haben. Wäre das eine Erklärung wenn du mit 18 Volt unterwegs bist? Dass der Sound dadurch so viel schiebt und vielleicht bei 9 Volt feiner zu regeln wäre? Also dass der Headroom sich auf den gesamten Regelbereich auswirkt meine ich.
Nein, das kann nicht sein. Zwischen 9V und 18V ist erstmal kein Unterschied feststellbar. Die 18V sollen nur bewirken, das die Elektronik pegelfester wird und nicht so schnell übersteuert.
Ich habe den Test schonmal gemacht und verschiedene Elektroniken und Aktive PU's an 9V/18V betrieben.
18V klingt etwas sauberer, aber auch komprimierter mit weniger Charakter. Ich hab mich im Endeffekt dazu entschlossen alles auf 9V zu betreiben, da mir das besser gefallen hat. Aber das mag Geschmackssache sein. Allerdings sind die Unterschiede nur sehr fein, also nicht zuviel erwarten... ;-)
Am Regelbereich, Klang, usw ändert sich aber rein garnichts...
 
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Beiträge
1.250
Ort
AT
Bassix
ß31.501
Auf Talkbass wird viel über die OBP geschrieben, dort meinen auch sehr viele dass das Teil sehr krass steuert, manchen ist es auch zu viel. So eine Regelung, also so eine Art Drossel wenn man so will wäre schon recht spannend, dürfte es aber anscheinend nicht geben, da hätte ich nichts davon gelesen.

Ich schwanke deswegen momentan auch wieder mit einer Glockenklang, da müsste ich mir aber noch anschauen obs die Möglichkeit gibt so eine Mitten-Auswahl einzubauen wie die OBP sie hat.

Mungo, wie findest du den Mitten-Frequenzschalter denn und welche Frequenzen hast du? Werksmäßig sinds ja 400 und 800 Hz, mit Kondis kann man da ja alles mögliche schalten.
 
 

Oben Unten