Ampeg PF 50t & PF 20t Thread


EisCat
EisCat
Active Member
Bassix
ß10.154
Moin,
da es hier anscheinend ein solches Thema noch nicht gibt, aber doch einige von euch einen dieser kleinen Röhrenkisten in Gebrauch haben, mache ich einfach mal diesen Thread auf.
Hier sollen Eindrücke, Erfahrungen, Probleme, Verbesserungsvorschläge, Empfehlungen, Sound-Einstellungen, etc. zu den PF 20t & 50t gesammelt werden.

Ich fang mal an:
ich bin ebenfalls glücklicher Besitzer eines PF 50t, aber ganz so glücklich war ich mit dem Teil anfangs nicht.
Als ich ihn neu hatte, klang er sehr charakterarm und dünn. Ein angenehmes Spielgefühl kam nicht auf.
Ich dachte, wenn das der Ampeg-Sound ist, dann ist mein alter Earth Travler Transen-Amp ein Luxus-Amp. Jede Berührung am Gehäuse war zudem im Speaker hörbar. Es baute sich auch häufig ein hochfrequentes Fiepen auf und dann kam noch ein Rauschknisterrumpelgeräusch dazu, welches mit der Zeit sogar lauter wurde.

Die werksseitigen Vorstufenröhren in V1 und V2 (Ruby 12AX7) flogen raus und wurden durch JJ 12AX7 ersetzt. Dadurch bekam der Amp mehr Druck, Punch und Charakter.
Für die restlichen Problemeffekte ist die Treiberröhre V3 der Endstufe verantwortlich gewesen.
Hier bin ich noch am testen, welche Röhre für diese empfindliche Position die beste ist.
Zur Zeit ist eine JJ 12AU7 Gold drin. Dieser Typ neigt so wie's aussieht aber gelegentlich noch zu ganz minimalen Knisterrauscheffekten, die selten und sehr spontan auftreten und auch nur wahrzunehmen sind, wenn man vor dem Hochtöner ganz genau hinhört. Die JJ's scheinen bedingt durch ihre Bauart zu spontanen Fehlentladungen dazu zu neigen?! Als nächstes werde ich noch weitere Treiberröhren testen. Solange bis der Knisterrauscheffekt weg ist.

Ich denke, dass ich nicht der Einzige mit solchem Problemen bin. Bei einem anderen PF 50t in einem Musikladen, hatte ich diese Effekte auch bemerkt.
Vielleicht hat ja jemand von euch gleiche Probleme und kann evtl. gute Vorstufen- und vor allem Treiberröhren empfehlen, die absolut problemfrei funktionieren?

Viele Grüße

PS: sollte das Thema nicht erwünscht sein, weil's ja schon den Ampeg-Home Thread gibt, kann es gerne verschoben werden.
 
G
Gast76317
Guest
Das gewisse Etwas hat der PF 50t allein schon mit allen Reglern auf flat. Hammer Teil! Wir werden sicher viel Spaß miteinander haben?!:-)

Absolut suchtgefährdent! Ich kann einfach nicht mehr die Finger von ihm lassen... :-)

ich bin ebenfalls glücklicher Besitzer eines PF 50t, aber ganz so glücklich war ich mit dem Teil anfangs nicht.
Als ich ihn neu hatte, klang er sehr charakterarm und dünn. Ein angenehmes Spielgefühl kam nicht auf.

:O!... ja wat denn nu ?... mach Henkel dran und schmeiß wech den Eimer... :-)
 
EisCat
EisCat
Active Member
Bassix
ß10.154
Das war nachdem ich die Vorstufenröhren getauscht hatte ;-).
Suchtgefährdent ist und bleibt er und wieso wegschmeißen? Ist halt ein absolut geiler Röhrenamp der anfangs nur noch nicht die richtigen Röhren hatte.
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Bassix
ß23.550
Seit ein paar Tagen ein pf20t zuhause: Alles gut. Spielt an einer Euphonic Audio 112 Box und klingt sehr gut. Nix brummt, rappelt oder fiept, das Ding ist erstaunlich laut und garnicht mal so leicht in die Zerre zu fahren bei leisen Anwendungen. An einer 4x12 erstaunlich laut, schätze da würde ein pf50 schon in leiseren Rockbands durchaus ausreichen...
Die Optik ist allerdings gewöhnungsbedürftig und transportabel ist das Teil wirklich nicht mit dieser Raketenoptik. Es gibt schönere Amps!
 
EisCat
EisCat
Active Member
Bassix
ß10.154
Der PF 20 hat glaube ich auch nicht diese kritische Treiberröhre?
Ich mag die Form, aber sie ist wirklich nicht transportfreudig.
Hatte ihn zu ein paar Proben und zwei/drei Gigs mitgenommen und musste ihn immer im Originalkarton transportieren. Das nervte! Nutze den Amp jetzt zuhause und im Studio. Für Proben und Gigs hab ich mir noch nen kleinen Mark besorgt. Der passt wenigstens in meinen Zubehörkoffer.
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Ich finde das Design supercool. Wer ihn Live spielen will sollte sich ein Haubencase anschaffen.
Ansonsten ist das was für Zuhause oder Studio. Klanglich auch Top die beiden Kisten.
Live finde ich aktuell den Ampeg Classic Preamp + einen Digiamp als Lautmacher als gute Lösung.
 
basshenning
basshenning
Der blaue Bassist...
Bassix
ß56.733
Ahoi!
Für den Transport würde ich mir direkt eine Transportbox oder ein Case zulegen. Das mache ich aber generell für alle Amps. Nicht, dass da noch ein Poti abbricht, das Gerät unnötig vollgeregnet wird unterwegs oder so.
Speakerkabel, Netzkabel, Saiten und anderen Kleinkram haben noch Platz und ein passendes, abschließendes Schaumstoffteil als Deckel direkt auf den Amp und gut.

Für Hamburger auch interessant: Amp im (nicht zu schweren) Case schwimmt! Amp ohne Case säuft ab. :rofl:

Der PF50t interessiert mich tatsächlich schon ein paar Tage. Wahrscheinlich würde es der 20er auch tun für mich, aber der 50er hat die bessere Ausstattung (Mittenwahlschalter, Hi- und Lo-Schalter), die ich meine zu brauchen...:whistle:
Für bluesiges und Sessions sicherlich eine tolle Kiste, die immer wieder mal latentes "Habenwollen" in mir aufruft. Dann kommt mir noch der Classic Analog Bass Preamp aus gleichem Hause in den Sinn, der vielleicht schon den Sound am vorhandenen Amp bringt, den ich mir vom PF50t erhoffe. Es wird auf einen Test hinauslaufen, befürchte ich.:gruebel:

Grooves
H.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast76317
Guest
transportabel ist das Teil wirklich nicht
ist wirklich nicht transportfreudig.
Wer ihn Live spielen will sollte sich ein Haubencase anschaffen.
Für den Transport würde ich mir direkt eine Transportbox oder ein Case zulegen.
PORTAFLEX is doch von Ampeg für FLIPTOP ausgedenkt.

@FMC ..... bitte bau passende Flip-Top-Boxen in leicht.

@basshenning u.a.... bitte kauft diese Boxen vielleicht.

:bier:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

EisCat
EisCat
Active Member
Bassix
ß10.154
Fliptop ist ganz nett, aber schränkt ein. Habe bewusst keine Filiptopkiste angeschafft. Spiele den Amp gern mit verschiedenen Boxen.
 
G
Gast76317
Guest
Fliptop ist ganz nett...
"nett" is die kleine Schwester von...
..., aber schränkt ein.
Dat is ja nich so schön.
Habe bewusst keine Filiptopkiste angeschafft.
Dat steht dir frei.
Spiele den Amp gern mit verschiedenen Boxen.
Wat hat dat primär mit Flip-Top zu tun ?

Edit hat´n Vorschlag für "verschiedene Boxen" und "Transport"...

Haube mit identischer Klemmung für den Flip-Top Deckel der Box
zurechtklöppeln & fertig is die Laube mit zwei erledigten Fliegen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G
Gast76317
Guest
Wenn der Amp fest in ne 15er geschraubt ist und ich nur ne 12er mitnehme, ist das etwas unpraktisch ;-)
... ;-)
Edit hat´n Vorschlag für "verschiedene Boxen" und "Transport"...

Haube mit identischer Klemmung für den Flip-Top Deckel der Box
zurechtklöppeln & fertig is die Laube mit zwei erledigten Fliegen.

Und mal so nebenbei... Wenn mein PF 50 die Zicken gemacht hätte, die du im Eingangspost
erwähnst, denn wäre der so lange Retoure gegangen bis ein "gesundes" Gerät dabei gewesen
wäre. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 

Oben Unten