Ampeg V4B Home

zeppo3000

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß9.006
Ich habe den V4BH aus den Neunzigern, und der brummt nur, wenn die Röhren stark ungleich sind. Seit ich ein gut gematchtes Quartett eingebaut habe, brummt gar nix. Bringt nebenbei auch gefühlt doppelt so viel Power, bevor er in die Zerre geht.
 
Realdeal

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß56.100
woah, wen stört denn bitte ein bisschen brummen? verstehe manchmal echt nich, was das ganze hier soll. das internet gehört abgeschafft, dann amps laut und ab geht der punk! ich weiß ehrlich gesagt nichmal, ob meiner (ri) brummt oder nich und es interessiert mich auch nich besonders.
Auf der einen Seite gebe ich dir recht. Die 62er Strat unseres Gitarristen hat auch Unterhaltungswert ohne das sie gespielt wird. Die macht das aber wieder wett, wenn sie dann wirklich gespielt wird.
Bei einem Verstärker, vor allem wenn er neu ist und für den Preis, wäre ich schon angepisst.
Normalzustand ist das der Amp nicht brummt, das haben ja einige Besitzer des Amps hier berichtet.
Also warum soll man das Brummen dann ignorieren.Der hat doch noch Garantie.
Bei einem 30 Jahre alten Röhrenteil wäre das was anderes.
 
drone

drone

Well-Known Member
Bassix
ß75.377
Auf der einen Seite gebe ich dir recht. Die 62er Strat unseres Gitarristen hat auch Unterhaltungswert ohne das sie gespielt wird. Die macht das aber wieder wett, wenn sie dann wirklich gespielt wird.
Bei einem Verstärker, vor allem wenn er neu ist und für den Preis, wäre ich schon angepisst.
Normalzustand ist das der Amp nicht brummt, das haben ja einige Besitzer des Amps hier berichtet.
Also warum soll man das Brummen dann ignorieren.Der hat doch noch Garantie.
Bei einem 30 Jahre alten Röhrenteil wäre das was anderes.

klar, wenn ich nen neuen amp kaufe und der nervt rum, würde ich ihn auch umtauschen/servicen lassen aber manchmal hab ich den eindruck, leute bleiben ziemlich drauf hängen und kotzen sich drei tage im netz aus, bevor sie was unternehmen, alles legitim und nichts persönliches und vielleicht auch nur thema, weil dit hier alle paar wochen aufploppt ...
 
V

valentino99r

New Member
Bassix
ß733
Hallo,
Ich habe den neuen Amp gestern in Frankfurt geholt (Walldorf geht nicht wegen den Corona-Bestimmungen in BW). Und ja, der Neue Brummt auch, sogar lauter.
Hab mich jetzt per Mail mit einem Session Mitarbeitern darauf geeinigt dass ich ihn vorbei bringe, sobald wieder offen ist, und sie mir den Amp dann instand setzen.
Ich denke auch das es wahrscheinlich an Röhren und/oder bias liegt.
 
StonerGreg

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß86.925
Wer weiß, aus welcher Charge der Amp kam. Wenn sich Session „vor Yamaha“ mit einer großen Menge Amps zum günstigen (Abverkaufs-)Kurs eingedeckt hat, könnte das durchaus noch ein Pre-Yamaha-Ampeg sein.
 
StonerGreg

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß86.925
Erstaunlich. Ich hätte bei Yamaha etwas mehr Sorgfalt bei der Endkontrolle angenommen.

Zumal sie den Laden ja gerade erst übernommen haben und es in ihrem Interesse liegen sollte, daß die Amps in einwandfreien Zustand die Fertigung verlassen.
 
BeardedBassMan

BeardedBassMan

Well-Known Member
Bassix
ß11.004
Ich habe mal eine (doofe?) Frage: Wie viel Strom verbraucht denn ein V4B RI so? Weiß das jemand zufällig?
 
zeppo3000

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß9.006
Laut Manual des V4BH soll der Bias so eingestellt werden, dass ohne Signal 130 Watt verbraten werden.
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Eins noch. als ich meinen v4b RI gekauft habe (allerdings gebraucht), brummte der anfangs auch etwas. ich habe dann mal alle Röhren einfach nochmal richtig in die Sockel gesteckt und den Amp vor allem mal ein par Stunden am Stück laufen lassen.

Für jemanden der das kann ist es auch keine große Sache, die Endstufenröhren einfach mal durchzumessen und dann ggf zu sehen ob der Bias nachgestellt gehört oder einfach das matching nicht passt.

Ich hab so nen Bugera v22 Gitarrentop. Das brauchte auch neu direkt einfach nen Satz andere Röhren und lief ab dann problemlos.
 
 

Oben Unten