AV 1958 Fender Bass - Das etwas andere Review

energy
energy
Altholz & Glühkolben!
Welche Erfahrungen habt Ihr denn so mit Vintage Läden gemacht? Preis / Leistung, Umgang, Vertrauenswürdigkeit, fachliche Kompetenz usw.

Ich habe Kontakt/Erfahrung mit Andy Baxter (UK) und Guitar Point (D) gemacht. Bei Andy habe ich den 1956er P gekauft. Andy hat geduldig auf meine Fragen geantwortet - ich musste im Vorfeld einiges klären, da London so weit weg ist... ;-) Und der Bass war ein Volltreffer.

Bei Guitarpoint waren sie auch sehr freundlich. Jedoch haben wir alle, sowohl ich als auch die Kollegen in Maintal, übersehen, dass an dem Bass, den ich dort gekauft habe, ein im Nachhinein betrachtet sehr offensichtliches Teil nicht original war. Okay, ich habe einen Teil vom Kaufpreis zurückbekommen, aber der Preis des Basses war immer noch über dem derzeit üblichen Wert. Ich hab den Bass trotzdem behalten, weil er ansonsten wirklich sehr gut ist.
Ein Kritikpunkt bei Guitar Point (abgesehen von den stolzen Preisen): man muss vor dem Kauf mit den Fotos auf der Homepage vorlieb nehmen und bekommt die Fotos von den Innereien erst nach Abschluss des Geschäfts. Hätte ich vor dem Kauf ALLE Fotos gesehen, wäre mir sofort aufgefallen, dass das PG nicht original sein kann.
Also hier ein Rat an alle, die bei Guitar Point einkaufen wollen: besteht darauf, vor dem Kauf ALLE Fotos zu sehen!!

Unterm Strich: Vorteil für Baxter. Auch kein Discounter, aber seine Beschreibungen sind zutreffend, und er stellt auf seiner Homepage für jeden Artikel eine vollständige Fotodokumentation zur Verfügung.
 
soundcity5150
soundcity5150
Rickenbasser
Bassix
ß32.745
Session Walldorf hat bei Instrumenten IMMER Rabatt gegeben, mal mehr, mal weniger, je nachdem um was es ging. Je länger ein Teil im Lager oder Showroom liegt bzw. hängt, desto mehr Prozente gibt's. Vielleicht auch eine Frage der diplomatischen Fähigkeiten?

Also ich habe dort einen nagelneuen Ricky gekauft und eine Ampeg 6x10.
Und jedesmal haben die rumgejammert,obwohl ich eigentlich sehr höflich nachgefragt hatte.

Anders beim MS.
Dort hatte ich überhaupt nichts gesagt und habe mich dann jedesmal gefreut,weil sie immer von sich aus gekommen sind und gesagt haben : Dafür kann ich Dir so und soviel Rabatt geben.Und ob ich damit einverstanden wäre.
Natürlich war ich einverstanden.Keine Frage ;-).

Ist aber schon sehr interessant,wie unterschiedlich die Erfahrungen sind.
 
energy
energy
Altholz & Glühkolben!
Anders beim MS.
Dort hatte ich überhaupt nichts gesagt und habe mich dann jedesmal gefreut,weil sie immer von sich aus gekommen sind und gesagt haben : Dafür kann ich Dir so und soviel Rabatt geben.Und ob ich damit einverstanden wäre.
Natürlich war ich einverstanden.Keine Frage ;-).
Warst du vor Ort, oder hast du online gekauft?
Vom Store höre ich immer wieder mal Gruselgeschichten, dass die nicht in der Lage sind, einen online gekauften Artikel zu verschicken.
 
soundcity5150
soundcity5150
Rickenbasser
Bassix
ß32.745
Warst du vor Ort, oder hast du online gekauft?
Vom Store höre ich immer wieder mal Gruselgeschichten, dass die nicht in der Lage sind, einen online gekauften Artikel zu verschicken.

Ja,ich war vor Ort.
Bei Onlinebestellungen,werde ich wohl kaum Rabatt bekommen.

Bei Online Bestellungen hatte ich bisher noch keine Probleme.
Weder beim Thomann,Session,oder MS.
Ich denke,es kann überall mal vorkommen,daß etwas schief geht.
 
Moulin
Moulin
Well-Known Member
Ich habe Kontakt/Erfahrung mit Andy Baxter (UK) und Guitar Point (D) gemacht. Bei Andy habe ich den 1956er P gekauft. Andy hat geduldig auf meine Fragen geantwortet - ich musste im Vorfeld einiges klären, da London so weit weg ist... ;-) Und der Bass war ein Volltreffer.

Bei Guitarpoint waren sie auch sehr freundlich. Jedoch haben wir alle, sowohl ich als auch die Kollegen in Maintal, übersehen, dass an dem Bass, den ich dort gekauft habe, ein im Nachhinein betrachtet sehr offensichtliches Teil nicht original war. Okay, ich habe einen Teil vom Kaufpreis zurückbekommen, aber der Preis des Basses war immer noch über dem derzeit üblichen Wert. Ich hab den Bass trotzdem behalten, weil er ansonsten wirklich sehr gut ist.
Ein Kritikpunkt bei Guitar Point (abgesehen von den stolzen Preisen): man muss vor dem Kauf mit den Fotos auf der Homepage vorlieb nehmen und bekommt die Fotos von den Innereien erst nach Abschluss des Geschäfts. Hätte ich vor dem Kauf ALLE Fotos gesehen, wäre mir sofort aufgefallen, dass das PG nicht original sein kann.
Also hier ein Rat an alle, die bei Guitar Point einkaufen wollen: besteht darauf, vor dem Kauf ALLE Fotos zu sehen!!

Unterm Strich: Vorteil für Baxter. Auch kein Discounter, aber seine Beschreibungen sind zutreffend, und er stellt auf seiner Homepage für jeden Artikel eine vollständige Fotodokumentation zur Verfügung.

Das ist eigentlich schon merkwürdig wenn die eine Foto Doku machen und die dann nicht zeigen. :?:
Okay, ich kann schon ein bisschen nachvollziehen, dass sie vielleicht Foto Jäger fern halten wollen aber grundsätzlich ist doch gerade beim Vintage Bass Transparenz absolut wichtig.
Ich könnte zwar auch mit dem ein oder anderen nicht originalen Teilen leben aber es sollte doch schon entsprechend deklariert sein.
Mich stört bei solchen Sachen weniger der, ich sag mal in Anführungszeichen "gewollte oder ungewollte Betrug" sondern eher, dass man mich für blöd hält.
 
Moulin
Moulin
Well-Known Member
Der weiße Ibanez?
Ja, genau der. Hervorragender Bass aber ich werde weiter minimieren. Alles was ich in den letzten zwei Monaten nicht genutzt habe verkaufe ich, bzw. habe ich verkauft.
Aber viel ist nicht mehr da. :D

Das hat manchmal auch weh getan, keine Frage aber der Minimalismus zieht sich im Moment auch durch meinen Wohnraum. Wenn ich einen geeigneten Platz finden würde wäre ein Umzug in ein Tiny House schon beschlossene Sache.
 
ollo
ollo
Comicer
Wenn ich einen geeigneten Platz finden würde wäre ein Umzug in ein Tiny House schon beschlossene Sache.
Das wäre mir dann doch zu wenig. Wohnraum ist für mich eine Lebensqualität. Auch wenn man durchaus mal ausmisten darf, auch im großen Stil. Man gewinnt Raum, Luft. Gerne mit ein bisschen Bewegungsfreiheit. Ist mir wichtiger als z.B. Urlaub. Aber Enge ist mir unangenehm.
 
Moulin
Moulin
Well-Known Member
Ich weiß, was Ihr jetzt denkt. Gerade frisch verliebt ist die bei ihm eingezogen, und kaum sind zwei Wochen um, da versucht er sie schon zu verändern. ;-)

Screenshot_20190312-130110_Gallery.jpg

Ja, es war nötig. Nach anfänglicher Euphorie in der man vom Glück übermannt wird ist mir aufgefallen, dass die Einstellung trotz flacher Saitenlage nicht so ist wie ich sie gerne habe, und wie sie aus meiner Sicht auch logischer ist.

Die Ausgangslage war: Stärkere Halskrümmung und Reiter ganz weit unten. In der Folge war der Reiter der E Saite ziemlich weit hinten und die mittige Schraube neigte sich fast auf das Blech.

Habe dann alle Reiter etwas nach oben geschraubt, den Hals mit Spannstab gerader gezogen. Dazu musste ich dann den Reiter der E Saite zum Hals verschieben und etwas höher schrauben damit die Intonation wieder stimmt.

Die Saitenlage ist nun immer noch sehr flach aber der Druck der Saiten auf die Reiter der Brücke hat sich erhöht was am Ende sogar deutlich hörbar ist.
Der Bass hat eine wesentlich höhere Ansprache und noch mehr Attack.

Ich meine, ich spiele schon so lange Bass und das hat mich jetzt trotzdem überrascht was das im Ergebnis ausmacht, wenn der Winkel den Druck auf die Reiter erhöht. B)

Wenn ich mit der süßen blonden jetzt auf eine Bühne gehe brauche ich keinen Bodyguard. Die knallt alles weg. ;-)

Screenshot_20190310-231723_Gallery.jpg
 
soundcity5150
soundcity5150
Rickenbasser
Bassix
ß32.745
Ich weiß, was Ihr jetzt denkt. Gerade frisch verliebt ist die bei ihm eingezogen, und kaum sind zwei Wochen um, da versucht er sie schon zu verändern. ;-)

Anhang anzeigen 281925
Ja, es war nötig. Nach anfänglicher Euphorie in der man vom Glück übermannt wird ist mir aufgefallen, dass die Einstellung trotz flacher Saitenlage nicht so ist wie ich sie gerne habe, und wie sie aus meiner Sicht auch logischer ist.

Die Ausgangslage war: Stärkere Halskrümmung und Reiter ganz weit unten. In der Folge war der Reiter der E Saite ziemlich weit hinten und die mittige Schraube neigte sich fast auf das Blech.

Habe dann alle Reiter etwas nach oben geschraubt, den Hals mit Spannstab gerader gezogen. Dazu musste ich dann den Reiter der E Saite zum Hals verschieben und etwas höher schrauben damit die Intonation wieder stimmt.

Die Saitenlage ist nun immer noch sehr flach aber der Druck der Saiten auf die Reiter der Brücke hat sich erhöht was am Ende sogar deutlich hörbar ist.
Der Bass hat eine wesentlich höhere Ansprache und noch mehr Attack.

Ich meine, ich spiele schon so lange Bass und das hat mich jetzt trotzdem überrascht was das im Ergebnis ausmacht, wenn der Winkel den Druck auf die Reiter erhöht. B)

Wenn ich mit der süßen blonden jetzt auf eine Bühne gehe brauche ich keinen Bodyguard. Die knallt alles weg. ;-)

Anhang anzeigen 281926


Das sind solche Dinge,die ich sowieso von Anfang an mache.

Also Halskrümmung,Saitenlage und anschließend Tonabnehmer Höhe einstellen.

Die Aschenbecher würde ich mir am liebsten auch zulegen,weil sie einfach chick sind.
Allerdings spiele unter anderem auch sehr gerne über dem PU und manchmal,wenn ich ganz viel Attack und Biss haben möchte, auch mal hinten,an der Brücke.Da wären mir die beiden Bleche genau im Weg.
Echt schade.
Ansonsten spiele ich sehr gerne zwischen dem Hals und dem Tonabnehmer ( auf der Höhe,da wo sich die eine Pickguard Schraube befindet ),weil der Preci dann so schön,in den höheren Lagen anfängt,zu säuseln.Ähnlich,wie bei einem Rick Halstonabnehmer.
 
soundcity5150
soundcity5150
Rickenbasser
Bassix
ß32.745
Boah,so könnte ich nicht spielen.
Wenn ich die Saite Wechsel,beim Spielen,dann wandert mein Daumen,zum Abstützen,auch dementsprechend,eine Saite höher, oder tiefer.
Also ich muß schon sagen,der AV 58 gefällt mir soundmäßig,bereits jetzt schon,saugut,auf dem Video.
 

Similar threads

 

Oben Unten