Bass spielt unterschiedliche Tonalität zu anderen Instrumenten


bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Bassix
ß60.582
Bevor ich nen neuen Thread aufmache, passt das glaub ich ganz gut hier hin :-)

Wenn ich das richtig höre, ham wir da Amoll und dann gehen Strings/Gitarre zu Emoll und der Bass zum Bb?
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß66.316
Das wäre glaube ich, em/Bb Dann sollten Keyboard und Gitarre das h (meinetwegen auch b), das die Quinte des em-Akkordes ist, in den tiefen Lagen weglassen.
Vielleicht wissen die studierten Kollegen mehr?
:bier:
 
Loki
Loki
Leidenschaftlicher Dilletant
Bassix
ß15.735
Solange man als Bassist den Gitarristen und Keyboardern auf der Bühne einen bösen Blick zuwerfen kann ist eigentlich egal welchen Ton man spielt
 
Drop2
Drop2
三個人低音提琴, 坐在街上一起聊天 然後警察來問那是什麼? 三個人低音提琴。
Bassix
ß26.205
Hallo bassmansemi,

kannst Du mal die Originalaufnahme Deines Beispiels hier verlinken?
 

bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Bassix
ß60.582
öh leider nich..das hab ich aus ner Sendung mitgeschnitten..aber man kann doch oben reinhören, oder was meinst du genau?
 
Drop2
Drop2
三個人低音提琴, 坐在街上一起聊天 然後警察來問那是什麼? 三個人低音提琴。
Bassix
ß26.205
Ich meine, es ist etwas unklar gespielt.
Der Wechsel ist zunächst von Am nach Em (00:06) wo der Bass auch ein E spielt, was er dann zum Bb "hochzieht". In diesem Moment spielen die Streichen einen Gm Akkorde. Wir haben also schlußendlich einen Akkordumkehrung und zwar einen Dreiklang als Sextakkord (= Terz im Bass). Das wiederum hat mit Bitonalität überhaupt nichts zu tun.
Da das Ganze so unklar gespielt ist, erhoffte ich mir vom Anhören des ganzen Stückes eventuell etwas mehr Klarheit. ;-)
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Bassix
ß60.582
Ich meine, es ist etwas unklar gespielt.
Der Wechsel ist zunächst von Am nach Em (00:06) wo der Bass auch ein E spielt, was er dann zum Bb "hochzieht". In diesem Moment spielen die Streichen einen Gm Akkorde. Wir haben also schlußendlich einen Akkordumkehrung und zwar einen Dreiklang als Sextakkord (= Terz im Bass). Das wiederum hat mit Bitonalität überhaupt nichts zu tun.
Da das Ganze so unklar gespielt ist, erhoffte ich mir vom Anhören des ganzen Stückes eventuell etwas mehr Klarheit. ;-)
Danke für die Erhellung..es gibt leider nur diesen kurzen Ausschnitt..hab mich beim Schauen der Sendung fast erschrocken, als da dieses Bb unter dem Emoll auftauchte :-O Aber durch das Gm der Streicher (wo ich das Bb nich gehört habe, sondern auch Emoll) relativiert sich das ja wieder ein bisschen :-)
 
 

Oben Unten