Bass zu Laut ?!

Rumms

"wot se Fack?!"
Bassix
ß18.325
Geht´s Euch auch so ? Müsst Ihr Euch in auch anhören...bei Proben oder Gigs..........Diesen Satz:" DU BIST ZU LAAAUUUT !!!" [:-PP]

Geht das überhaupt? Bass zu laut? ....Das muss drücken im Gesicht![:D]
 

schock

Member
Bassix
ß288
Natürlich gibts das. Abhilfe: Stell die Box auf zwei Bierkästen. Dann wummert es weniger, der Soudn wird klarer udn es bläst Dir besser in die Ohren und alle höhren dich besser obwohl Du leiser bist. Vielleicht ein wenig mehr Höhen statt Bässe, dann hörst Du Deinen Anschlag besser und hast wiederum bessere Kontrolle über Dein Spiel auch wenn Du leise bist! Höre nciht auf die beiden Kommentare da oben. Solche DInge sind im Interesse eines guten Bandsounds wirklich wichtig. Gerade auch für die zukünftige Zuhöhrerschaft udn auch für eure eigenen Ohren.
 

Susanne

Member
Bassix
ß200
nö, die Schimpfe kriegt immer
1. der Gitarrist und
wenns der mal nicht war
2. der Typ an der Schießbude
von der Sängerin ab

Ich bin meist zu leise [:D]
Zitat:Original erstellt von: AREA

Geht´s Euch auch so ? Müsst Ihr Euch in auch anhören...bei Proben oder Gigs..........Diesen Satz:" DU BIST ZU LAAAUUUT !!!" [:-PP]

Geht das überhaupt? Bass zu laut? ....Das muss drücken im Gesicht![:D]
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
@schock: Du hast natürlich recht... ich bin nur einfach nicht davon ausgegangen, dass die frage ernst gemeint war..
ich zitiere:"Geht das überhaupt? Bass zu laut? ....Das muss drücken im Gesicht!"

D.
 

Unlord

New Member
Bassix
ß240
Ich hore oft das ich zu laut spiele :o) Aber unser Guitar player spielt sehr leise. Und wir haben auch eine Sangerin die sehr leise singt :o)
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
bass zu laut??? ne, das geht garnicht ;-)
ne spass bei seite. wir haben so unsere probleme mit den keyboarders... die sind dermassen laut, das kann man sich nicht vorstellen. aber wir haben sie überreden können, dass beide players aktive monitoren kaufen. so können sie ihr eigenes gehör kaputt machen.
der rhythmusklampfer ist ebenfalls nicht gerade leise, aber dieser hat das gehör schon im arsch... und unser leadgitarrero muss halt laut sein :-)
 

thal

Member
Bassix
ß487
das gleiche immer wieder... ich hör mich nicht - du bist zu laut...
[:-)] du bist zu leise (solls auch geben! [:D]

mein tip -
1. alle instrumente sollten ihre effekte etc. so einstellen, dass die lautstärke in allen fällen nicht allzu stark variiert.

2. wie bein einem konzert soundcheck machen! drummer first (wird idR nicht verstärkt im probelokal..) dann bass - lautstärke so einstellen, dass es passt, dann keys oder git - zuletzt gesang.

3. finger weg von den poti's, sonst geht's von vorne los.

damit sich jeder gut hört, sollten die monitore/amps, wie oben beschrieben, bestmöglich plaziert sein. statt höherstellen geht oft schon ein wenig anwinkeln (auch für bühne - seht euch mal um! oder hat jemand schon ein monitor gesehen, der voll in die horizontale bläst?
 

Ahasver

Member
Bassix
ß250
Kann mich der Meinung von Schock nur anschließen, verändere am besten die Klangcharakteristik, also mehr hohe Mitten rein und dein Sound wird präsenter und setzt sich insgesamt besser durch. Erhöhte Bassbox ist unerlässlich, denn dadurch fliegen dir nicht die Kniescheiben weg und die Ohren kriegen gar nichts ab, sondern so hörst du die Höhen und Mitten besser. Wichtig ist auch, was du dich nicht zu dicht vor die Box stellst, je nach Box entwickelt sich ein guter Sound erst bei einem Abstand von 1,5 bis 2 Metern (eher mehr).
 

Yogi

Member
Bassix
ß0
Zu laut? Sowas sagt man nicht mal im Scherz!

Nein im Ernst. Bei und ist es so, das der Drummer die Grundlautstärke vorgibt. Der Bass daneben und natürlich nicht über die PA gleicht sich an.
Für das Puplikum klingt das nachher recht gut abgemischt, nur die "armen Säue" vor uns auf der Bühne bekommen den Föhn.
 

Don_P

New Member
Bassix
ß264
Ich muss unsern gitarristen immer zügeln, dass es mir nicht die ohren weghaut und wenn er sich nicht rafft, dann leg halt ich etwas lauter los...
 

doubleball

Unvollständig :-(
... und so schaukelt sich das dann höher und höher, und Ihr habt dann im Übungsraum eine Lautstärke, als wärt Ihr in einer großen Halle. Kenne diese Spiele aus eigener (leidvoller [B)]) Erfahrung, zum Glück haben wir mittlerweile gelernt, dass moderate Lautstärken sowohl den Ohren als auch dem Sound nützen [:-)].

Wie hier schon mehrfach erwähnt, lässt sich über die Klangregelung viel erreichen, und ein größerer Abstand zum Speaker wirkt Wunder [:-)]. Wenn ich manchmal das Gefühl habe, nicht genug von mir zu hören, schliess' ich im Proberaum (ca. 12 m lang, 5 m breit) dann und wann den Sender an und geh' einfach mal in die gegenüber liegende Ecke und bin dann jedesmal wieder erstaunt, wie durchsetzungsfähig ich im Bandgefüge bin und vor allem, wie gut mein Sound doch eigentlich ist. [:-)]
 

Rumms

"wot se Fack?!"
Bassix
ß18.325
Na ja so ganz Ernst gemeint ist der Thread ja nicht, aber ein Fünkchen Wahrheit ist doch schon dabei... Immer wenn ich bei der Probe unseren Sound so richtig Klasse finde kommt garantiert jemand und sagt: " DER BASS IST ZU LAUT !" Tssstss

By the Way; Also meine Anlage steht schon auf einem Zarges Rollbrett, damit ich Amp + Boxen nicht immer schleppen muss, sondern rollen kann.

Also nochmal, nicht das es bei uns in der Band wegen dieser Thematik jemals Strss oder gar Streit gegeben hätte. Ich wollte halt nur mal wissen, ob ihr auch schon mal "angeblich" zu laut seid....... DAT MUSS DRÜCKEN IM GESICHT....[):]
 

Sascha

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: schock

Solche DInge sind im Interesse eines guten Bandsounds wirklich wichtig
AMEN!

Ich finde, der Bass kann sehr wohl zu laut sein! Oftmals, hat der Bass seine richtige Lautstärke da wo man ihn nur durch sein Fehlen, wahrnehmen könnte! Doch im Proberaum gibts da ein Problem, denn als Bassist selber muss man sich richtig hören, wenn man keinen scheiß zamspielen will! unser Sänger hat früher immer rumgemeckert von wegen "Bass zu laut", er kann aber anscheinend nicht verstehen, dass im Proberaum von der Abmischung kein Lied rauskommt, das so ist wies sein soll, weil da die Boxen einen brauchbaren Monitor geben müssen, und da muss man dann halt mal ein wenig höher drehn, um sich hören zu können! auf der Bühne das gleiche, wenn ich mich mal anständig höre, sagt er danach immer "...nur der Bass war zu laut..."
Doch im Proberaum gibts bei uns da keine Diskussionen mehr, ich hab nämlich immer das letzte wort, denn ich steh immer beim Mischpult![):][):]

Ich mach auch manchmal ein wenig mehr höhen rein, aber wenn alle gleichzeitig spielen, wird das einfach geschluckt, naja, man hörts schon, aber es bringt keine so große verbesserung...
 

doubleball

Unvollständig :-(
@Area: Klar muss dat drücken! Zu laut meint eigentlich immer nur unsere Percussionistin - die steht mir aber auch direkt gegenüber, ca. 3 Meter entfernt [:-P]. Klar kriegt die dann gut was ab von mir. Ist aber auch 'ne kleine Memme [V]. Die anderen beschweren sich nicht, höchstens der Sänger, dem bin ich aber immer zu leise, allerdings kriegt der seinen Marshall (spielt halt auch Rhythmusgitarre) nicht in den Griff.

Stress gibt's bei uns deswegen schon lange nicht mehr, weil wir sowieso nicht mehr sehr laut spielen. Haben irgendwann mitgekriegt, dass gerade in einem Übungsraum moderatere Lautstärken sehr zur Transparenz des Gesamtsounds beitragen.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Die Aussage ("Der Bass ist zu laut") habe ich bei meiner neuen Band schon zu hören bekommen...

...und zwar vom Gitarristen, nachdem ALLE ihn aufgefordert hatten, sein Marshall-Stack leiser zu machen. Aber er gehört halt auch zu der Sorte, für die ein fettes Brett das A & O beim Musik machen bedeutet - für banddienliches Spielen müsste er allerdings auch noch üben.
 

doubleball

Unvollständig :-(
Tja, so sind sie wohl, die Marshalls. Obwohl: unser Leadgitarrist spielt auch Marshall (Top) über 4 x 12" (ich glaub') Peavey. Der hat wirklich einen Supersound, Soundprobleme hat eben der Rhytmusgitarrist.
 
Oben