Bassbox selber bauen?


M
mpanzer
New Member
Beiträge
11
Bassix
ß361
Hallo liebe Bassicer,

ich bin schon länger im Forum und möchte gerne
euer geballtes Wissen anzapfen.
Folgendes: Ich spiele seit einiger Zeit Bass. Angefangen
habe ich weil mein Sohn angefangen hat Schlagzeug zu spielen.
Wir haben jetzt auch Angefangen mit ein paar Kumpels Musik zu machen, geht hauptsächlich
um die Gaudi.
Da mein Sohn mit einem akustisches Schlagzeug anfing habe ich mir einen Ashdown MAG C210T 300 EVO 2
gekauft um mit dem Schlagzeug mitzuhalten. Da es beim üben und Spielen doch immer sehr laut war ist mein Sohn auf ein E- Drum umgestiegen.
(Umzug, Nachbarn ...). Über kurz oder lang werden wir dann über Mische und PA spielen.
Aus diesem und anderen Gründen (Gewicht, Anschlussmöglichkeiten) verkaufe ich den Verstärker
und habe jetzt einen MiBass220 von Ashdown.
Nun zum eigentlichen Thema:
Ich hätte gerne eine Box dazu. 10 Zoll würde mir reichen, würde sie gerne selber bauen, Werkzeug ist alles vorhanden.
Meine Fragen: Wie unterscheiden sich die Chassis von PA oder HIFI Chassis?
Ist eine Frequenzweiche nötig?
Vielen Dank für eure Hilfe
Gruß
Markus
 
f_luxus
f_luxus
Diagnose: Zwangsangebasst
Beiträge
6.859
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß3.911
Hallo Markus,

Für E-Bass nimmt man idR PA Speaker aus Fullrange Systemen oder spezielle für E-Bass Anwendungen. HiFi Speaker bringen normalerweise nicht die notwendige Lautstärke.
Eine Frequenzweiche brauchst du, wenn die Box einen Hochtöner haben soll.
Je nachdem kann das aber auch einfach ein Hochpass vorm HT sein. Klingt idR sogar besser.

Liebe Grüße,

Felix
 
Zuletzt bearbeitet:
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.505
Bassix
ß161.880
Die ist schon klar, daß Boxen selber bauen eine Liebhaberei ist, die man, wie jede Liebhaberei durchaus teuer bezahlt? Also, Klartext, bis die Kiste Krach macht, und das dann halt so "wie's halt gwodde is", hast Du mehr Geld auf den Tisch gelegt, als wenn Du etwas gekauft hättest. Mindestens mal mehr den Preis einer Box aus der soliden Einsteigerklasse neu oder gebraucht auch was aus der Mittelklasse. Sicher weniger, als den Katalogpreis einer Oberklassebox, aber damit wird das Ergebnis auch nicht vergleichbar sein.
Und kalkulier mit ein, daß das Aufschlauen, bis so ein Wurf überhaupt einen Sinn ergibt auch eine Weile braucht. Da reichen 3Fragen 3Antworten aus einem Forum nicht hin.
Wenn das so Dein Wunsch und Wille ist, viel Spaß bei einem schönen Hobby.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.435
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß168.431
Greif am besten zu einem bewährten Bausatz. Auf den Webseiten von Eminence.com z.B. gibt es auch genauere Bauvorschläge zu den Speaker mit Angabe der Volumen und der Dimensionierung der Reflextunnel.
Auf der Webseite von Bcspeakers.com findet man auch passige Vorschläge.

Noch besserer Tip: Verwerf den Selbstbau.. Wenn du nicht gerade irgendeinen Chinaböller verbauen willst, kommt das nicht günstiger als z.B. eine gute gebrauchte Box. Schau doch mal in die Kleinanzeigen. Vielleicht ergatterst Du ja ne schöne FMC 1x10 oder 1x12, die zudem noch ultraleicht ist. Boxenbau ohne große Erfahrung ist mehr so ein "Der Weg ist das Ziel". Ordentliche Ergebnisse gibt es dann nur, wenn man sich an bewährte Baupläne für die Chassis hält.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.435
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß168.431
Oder sowas https://fmc-audio.jimdo.com/produkte/10-boxen/1-x-10/
Klein , leicht, top verarbeitet und ein hochwertiger Speaker von B&C drin.
Ich habe jahrelang Boxen gebaut und rumexperimentiert und kenne da so ziemlich jeden Fettnapf.. Trial and Error war gestern .. "Burn and Learn" .
Meine Doppelzehner ist auch nach einem Originalvorschlag von Eminence entstanden.
In den Kleinanzeigen geistern hier auch noch zwei Sica 8" rum. Die als Pärchen sind auch nicht zu verachten für Bass. Aber auch da sollte man entweder einen konkreten Bauvorschlag befolgen oder über die entsprechende Berechnungssoftware verfügen, sonst wird das mit einer vernünftigen Bassreflexabstimmung auch nix.
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.871
Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Ich hab selbst auch einige Boxen gebaut, würde aber heute auch auf etwas fertiges zurück greifen. Arbeitsaufwand, Dreck und potentieller Mißerfolg stehen in keinem Verhältnis zum Ergebnis......AUSSER, das man sagen kann, das ist MEINS.
Fertige Boxen kann man aber vorab testen und man weiß worauf man sich einläßt
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.505
Bassix
ß161.880
Wo wir hier gerade so schön vom Selbstbau abraten ;-) vielleicht noch einer aus der FFF-Schublade: Es ist soviel Gear im Markt, eigentlich muss für kein Bedürfnis dieser Welt was neu gebaut werden, dafür verrottet dann das gleiche woanders unnötig. Und wenn der Selbstbau dann irgendwann durch "was amtliches" ersetzt wird, naja...

(Aber ich bin auch bekennender Selbstbauer, 3 Bässe, Fahrräder incl. Laufradbau und tatsächlich auch mal Boxen. Insofern gilt meine Bemerkung aus dem ersten Post ;-) )
 
FF
FF
Homo Vogelbräuensis
Beiträge
5.634
Ort
DE
Bassix
ß177.646
Ich sehe das etwas differenzierter:
  • Selbstbau mit Ziel einer Kopie eines professionellen Produktes rechnet sich meist nicht. D.h. wenn dann maßgefertigte Gitter, Warnex-/PU-Beschichtung, Tolex usw. zugekauft und verbaut werden sollen. Am Ende ist es ein teures Einzelstück, das alle Vorteile einer Massenfertigung verloren hat.
  • Selbstbau mit eigenständiger Optik und ein paar cleveren Gedanken lohnt sich definitiv. Und nein, das muss dann keine grottenhäßliche Spanplattenbox sein. Eine TL806 mit Oberton 12L300, ein paar Kofferecken, rundem Seriengitter und schwarzer Beize/ Lack baust du für 200,- EUR locker zusammen. Die Holzbearbeitung sollte man dann aber als Freizeit einpreisen, das ist richtig.
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.871
Hallo liebe Bassicer,

ich bin schon länger im Forum und möchte gerne
euer geballtes Wissen anzapfen.
Folgendes: Ich spiele seit einiger Zeit Bass. Angefangen
habe ich weil mein Sohn angefangen hat Schlagzeug zu spielen.
Wir haben jetzt auch Angefangen mit ein paar Kumpels Musik zu machen, geht hauptsächlich
um die Gaudi.
Da mein Sohn mit einem akustisches Schlagzeug anfing habe ich mir einen Ashdown MAG C210T 300 EVO 2
gekauft um mit dem Schlagzeug mitzuhalten. Da es beim üben und Spielen doch immer sehr laut war ist mein Sohn auf ein E- Drum umgestiegen.
(Umzug, Nachbarn ...). Über kurz oder lang werden wir dann über Mische und PA spielen.
Aus diesem und anderen Gründen (Gewicht, Anschlussmöglichkeiten) verkaufe ich den Verstärker
und habe jetzt einen MiBass220 von Ashdown.
Nun zum eigentlichen Thema:
Ich hätte gerne eine Box dazu. 10 Zoll würde mir reichen, würde sie gerne selber bauen, Werkzeug ist alles vorhanden.
Meine Fragen: Wie unterscheiden sich die Chassis von PA oder HIFI Chassis?
Ist eine Frequenzweiche nötig?
Vielen Dank für eure Hilfe
Gruß
Markus
Und herzlich willkommen bei den Bekloppten!
Sorry, dass ich das vergessen hab.:great:
 
bassilisk
bassilisk
auf Standby
Beiträge
5.701
Ort
DE
Bassix
ß3.649
Jo.
Meine kleine Übebox ist aus 19er MDF, weiß beschichtet - lag noch so rum. Die Kanten wurden gebeizt mit Druckertinte aus einem verstorbenen Drucker und dann bissi drüber geölt. Das Frontgitter war mal eine Gardine.

1666178025350.png


Der Sound, das stimmt allerdings, ist Zufall.
 

TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
7.117
Lösungen
4
Bassix
ß158.769
Selbstbau macht zwar Spass, lohnt finanziell und bezüglich Qualität nur, wenn es noch kein fertiges Produkt dazu auf dem Markt gibt. Für ganz spezielle Anforderungen also. Alles Andere gibt es schon besser und günstiger, als man es selbst bauen kann. Steck' die Zeit besser in das Bassspielen.
 
M
mpanzer
New Member
Beiträge
11
Bassix
ß361
Hallo
vielen Dank, vor allem für die sachlichen Kommentar.
Sind einige Denkanstöße dabei.
Wichtig ist vor allem Gewicht.
Muß ich mal darüber nachdenken

Vielen Dank
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.871
Hallo
vielen Dank, vor allem für die sachlichen Kommentar.
Sind einige Denkanstöße dabei.
Wichtig ist vor allem Gewicht.
Muß ich mal darüber nachdenken

Vielen Dank
Ich hab meine aus 12mm Pappelsperrholz gebaut. Die Ecken auf Gehrung verleimt mit innen Konterleisten verschraubt das ist recht leicht. Als Griffe nehm ich aufgesetzte Klappgriffe, dann kann man ohne Handgelenkquetschung tragen.
 
f_luxus
f_luxus
Diagnose: Zwangsangebasst
Beiträge
6.859
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß3.911
Hallo
vielen Dank, vor allem für die sachlichen Kommentar.
Sind einige Denkanstöße dabei.
Wichtig ist vor allem Gewicht.
Muß ich mal darüber nachdenken

Vielen Dank
Pappel Multiplex ist jedenfalls das leichteste an Holz was man so üblicherweise bekommt. Bei einer kleinen 10er muss dann nichtmal verstrebt werden.
Der Sicca 10er von FMC aus der N2 geht auch ohne Hochtöner sehr gut 👍
Allerdings kostet die Box auch nicht so viel, dass man sich das nicht auch sparen könnte ;-)
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.871
Pappel Multiplex ist jedenfalls das leichteste an Holz was man so üblicherweise bekommt. Bei einer kleinen 10er muss dann nichtmal verstrebt werden.
Der Sicca 10er von FMC aus der N2 geht auch ohne Hochtöner sehr gut 👍
Allerdings kostet die Box auch nicht so viel, dass man sich das nicht auch sparen könnte ;-)
Ich hab noch nichtmal die hier (5. oder 6. Upload 😊) verstrebt.
IMG_20220920_133731.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

bassic_matthias
Antworten
0
Aufrufe
2K
bassic_matthias
bassic_matthias
EDE-WOLF
Antworten
48
Aufrufe
27K
schubi_neu_38615
schubi_neu_38615

Oben Unten