Bassictreffen Schleswig-Holstein

cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß44.356
Mal ein kleines Update:

- Fender Bassman 135 (gemessen 130W)
- Fender Studio Bass 200W (gemessen 190W)
- Fender Super Twin Top 180W (gemessen 190W)
- Glockenklang Steamhammer (satte 625W Sinus! Aber Class D)
- Traynor YBA-200 (gemessen 135W)
- Traynor YBA-300 (gemessen 200W Sinus)
- Marshall VBA-400 (gemessen saubere 400W an 4 Ohm)
- Mesa Boogie 4:88 (gemessen 196W an 8 Ohm, 200W an 4 Ohm)
- Trace Elliot Hexa Valve (noch nicht gemessen)
- Trace Elliot AH 250 SMX 12 (noch nicht gemessen)

Weden des Treffens schauen wir an den Tagen 5.-6.11., was da so los ist. Wenn Lockdown, kein Treffen...

So long

Chr.
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß44.356
Moin,

heute habe ich den Traynor YBA-300 und den Marshall VBA-400 angetestet.

Der Traynor 300 klingt wirklich fast genau so wie der 200, das hatte Dissa schon so beschrieben. Und er hat genau die Mehrleistung, die den mir entscheidenden Headroom ausmacht, der hat wirklich mehr Wumms als der 200er und reicht an meinen 2x15 Mesa Diesel für alles, was ich so machen möchte. Allerdings brummt er ziemlich laut und fies, auch in der Vorstufe, wenn man den Master aufreht, kommt Brummen hinzu. Der braucht wohl einen Cap-Job, nicht einfach bei den komischen Elkos, die Traynor da verbaut. Auch die BIAS-Einstellung funktioniert nicht richtig, das muss ich mal mit einem Paar frischen Röhren testen. Vielleicht sind die ja oll, der Amp ist 16 Jahre alt.

Der 200er ist aber irgendwie defekt, er zerrt auf der H- und E-Saite schon bei geringen Lautstärken (@disssa: Er hat gar keinen Effektweg!). Da muss ich ran, PI und Endstufenröhren mal tauschen und die C's überprüfen. Schade, er klingt sonst wirklich gut!

Eine noch andere Klasse ist der VBA-400. Wow, der klingt auch bei höheren Lautstärken in den Bässen souverän. Wenn er leicht bei sehr hohen Pegeln anfängt zu zerren, ist das nicht aggressiv brezelig sondern dezent crunchig. Der bleibt erst einmal auf den Mesas stehen.

Den Trace Elliot Hexa Valve habe ich zu hause gerade das erste mal angeschlossen, er funktioniert mit ganz dezentem Brummen gut, die Schieberegler brauchen mal etwas Kontaktpflege. Den messe ich, genau wie den TE AH250, nachher mal durch, dann habe ich alle Daten zusammen.

Übrigens: Der Glockenklang Steamhammer fängt wie ein Röhrenamp an zu zerren bei gut 600W. Im Oszi sieht man exakt die gleichen Verrundungen der Sinuswelle wie bei einem Röhrenamp, keine harten Schnitte wie bei normalen Transistoramps. Entweder haben die da einen entsprechenden Begrenzer vorgeschaltet oder die Digi-Endstufe macht das selber so (was ich eher nicht glaube). Er klingt insgesamt gut, ist aber recht kompliziert einzustellen. Ausserdem braucht man eine Taschenlampe, um die Regler und Schalter identifizieren zu können - Kompromiss bei der Klein-Bauweise.

So long

Chr.
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß44.356
Nun der Rest:

- Fender Bassman 135 (gemessen 130W)
- Fender Studio Bass 200W (gemessen 190W)
- Fender Super Twin Top 180W (gemessen 190W)
- Glockenklang Steamhammer (satte 625W Sinus! Aber Class D)
- Traynor YBA-200 (gemessen 135W)
- Traynor YBA-300 (gemessen 200W Sinus)
- Marshall VBA-400 (gemessen saubere 400W an 4 Ohm)
- Mesa Boogie 4:88 (gemessen 196W an 8 Ohm, 200W an 4 Ohm)
- Trace Elliot Hexa Valve (325W an 4 Ohm)
- Trace Elliot AH 250 SMX 12 (200W an 4 Ohm, 155W an 8 Ohm)

So long

Chr.
 
crystalgreen

crystalgreen

Well-Known Member
Bassix
ß29.226
Hi Leute, so wie's aussieht, ist das Virus, das es nicht gibt, wieder ziemlich auf dem Vormarsch. ;-)
Ich habe den Thread beobachtet, habe mich aber nicht geäußert, und muss jetzt endgültig absagen.
Ich komme vorbei, sobald ich geimpft wurde, und die Impfung auch wirksam ist ...
Falls Ihr das trotzdem durchzieht, wünsche ich Euch viel Freude am Austausch, und bleibt gesund! :-)
 
Prof-A.

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Moin,

...ich werde nicht absagen... (allerdings habe ich vollstes Verständnis für die Menschen, denen "auch beruflich" diese Situation bedenklich erscheint)...

Bei "Einhaltung der vorgegebenen" Regeln sollte es möglich sein, ALLERDING NUR, wenn Hamburg seine Einschränkungen nicht weiter verschärft... - ...aber ich denke, das würde ohnehin Jeder akzeptieren...

P.:-):bier:
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß44.356
Moin,

aus gegebenem Anlass sage ich das Treffen am 07.11. erst einmal ab. Das macht keinen Sinn. Open Air mit Maske wäre eventuell irgendwo möglich, aber im November?

Wir können es ja nachholen, wenn der Spuk vorbei ist. Alle meine drei Bands proben bis auf weiteres nicht mehr, zu gefährlich mit Gesang auf engem Raum.

Bleibt gesund

Christian
 
crystalgreen

crystalgreen

Well-Known Member
Bassix
ß29.226
aus gegebenem Anlass sage ich das Treffen am 07.11. erst einmal ab. Das macht keinen Sinn.
Bleibt gesund
Sehe ich ganz genauso.
Passt auf Euch auf 😷.
P.S.: Lasst uns die Zeit bis dahin nutzen mehr tolle Gerätschaften anzuschaffen
Ist zwar schade, aber halt der Situation geschuldet.
Bleibt gesund damit wir uns baldmöglichst treffen können.
Wir Bassisten haben einen langen Atem.
Freue mich, Euch alle mal wiederzusehen oder neu kennenzulernen, sobald ich geimpft wurde.
@cfortner, vielen Dank für die Initiative!
@olbass, das ist eine gute Idee, G.A.S. kann vorübergehend helfen. ;-)
@fmm, bleib auch gesund, und außerdem wolltest Du ja immer noch mit mir einen löten.
Also eine Buchse für den Klinkenstecker. 🤣
 
Prof-A.

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Moin,

aus gegebenem Anlass sage ich das Treffen am 07.11. erst einmal ab. Das macht keinen Sinn. Open Air mit Maske wäre eventuell irgendwo möglich, aber im November?

Wir können es ja nachholen, wenn der Spuk vorbei ist. Alle meine drei Bands proben bis auf weiteres nicht mehr, zu gefährlich mit Gesang auf engem Raum.
...damit hatte auch ich bereits gerechnet - die Entwicklung in Hamburg (und im gesamten Bundesgebiet) und die "neuen Regeln für Hamburg" verbieten ein solches Treffen geradezu - und unter diesen Bedingungen macht es sicherlich auch nicht den Spass, den wir uns Alle erhofften - Verschieben ist also auch aus meiner Sicht zurzeit die richtige Wahl ... - ...aber irgendwann ändert sich das ja auch wieder (hoffentlich)...

LG P.:-):bier:
 
Prof-A.

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Eine "kleine" Anmerkung hätte ich dann doch noch...

...wenn ich mich nicht "irre" und die Systemdaten stimmen, hat @cfortner heute Burzeldach, daher meine "härzlichsten Burzeldachswünsche" in die nächstgelegene Metropole...:prost:...

P.:-):bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten