Bogen verzogen....

Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß69.550
Ich hab hier einen Bogen, der beim Kauf meines KB dabei war.
Ist wohl nix dolles, aber ich komme damit zurecht.
Leider ist er aber etwas verzogen, was die Frage aufwirft:
Kann man ( ich ) dem Verzug entgegen wirken.

Denke der Gang zum Bogenbauer ist unrentabel und viel ruinieren kann man da auch nicht....

Hat jemand einen Tipp?
 
LaFaro

LaFaro

Back to Bass
Bassix
ß39.395
Eigentlich kann man Bögen wieder richten...also z.B. die Krümmung korrigieren... und sie werden ja auch bei der Herstellung in Form gebogen...
da spricht also im Prinzip nichts dagegen... vielleicht die fehlende Erfahrung und die Geräte, aber ansonsten Radio Eriwan... im Prinzip ja...wenn man weiß, wie es geht...;-)
 
Dietmar Lang

Dietmar Lang

Active Member
Bassix
ß3.137
Ein Bogenmacher oder ein Geigenbauer kann die Stange normalerweise recht einfach und günstig wieder eine bessere Biegung geben. Bei wertvollen Bögen wollen die dann oft nicht so gerne ran weil er theoretisch auch brechen könnte. Wichtig ist eins: den Bogen nach dem Spielen entspannen!
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß69.550
Aloso......bei der Herstellung wird das Holz mit der Flamme erwärmt und gebogen.
das ist ja quasi Teil meiner Kernkompetenz als Glasapparatebau u. Glasbläser Meister.
Wer freihand Glasspiralen biegen/ wickeln kann, der kann auch Holz biegen....wenn es das richtige Holz ist ...
Also hab ich mal schnell den Föhn geholt und schön aufgewärmt.....und dem Bogen wieder die richtige Richtung verpasst.
Jetzt ist er wieder Kerzengerade.
War völlig problemlos...das Holz reagiert wie erwünscht.

Wieder was dazu gelernt :great:
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß69.550
Ein Bogenmacher oder ein Geigenbauer kann die Stange normalerweise recht einfach und günstig wieder eine bessere Biegung geben. Bei wertvollen Bögen wollen die dann oft nicht so gerne ran weil er theoretisch auch brechen könnte. Wichtig ist eins: den Bogen nach dem Spielen entspannen!
Wenn der Bogen unbeschädigt ist hätte ich wenig bedenken das er bricht.
Das Holz wird ja nach dem erwärmen nicht mit Gewalt gebogen.....die benötigte Kraft ist kaum höher als die Spannung die der Bogen benötigt um mit ihm spielen zu können.
Allerdings kann ich mir gut vorstellen, das sich die spieleigenschaft etwas verändern kann.
Die Vorspannung wirkt sich unweigerlich auf die Torsion aus!
 
Dietmar Lang

Dietmar Lang

Active Member
Bassix
ß3.137
Na wenn's geklappt hat und der Bogen tut, dann passt ja alles :-)
Ich baue Bögen auch selber (ist ein wenig ein Hobby von mir) und mir ist schon einer gebrochen, obwohl er unbeschädigt war. Das hat mich echt geärgert.
 
 

Oben Unten