Box+Top für ca 1000 Euro

andre87

Member
Bassix
ß101
Hi,
ich will mir ne neue Bassaanlage kaufen für zusammen ca 1000 Euro.Sie sollte auf jedenfall lauter sein als der Bassforce XL (200 Watt) und natüelich noch besser klingen wenn es geht.Weil im Momnet hab ich den B. Xl und der is viel zu leise in unserem Proberaum.Also die neue Anlage sollte schon so 350-400 Watt haben.Hab das hier im Auge:

-Hartke 3500 Amp (350 Watt/4 Ohm)
-Peavey 410TVX Box (350 Watt/4 Ohm)

Was haltet ihr von der Box,dem Top??Wäre nett wenn ihr auch noch andere Vorschläge posten könntet.Achja ich spiele einen Fender American Deluxe Precision 5-String Bass.Der is der Hammer.Oder was meint ihr dazu??Naja,achja wir spielenj in meiner BAnd Rock,bzw. Metall aber eher (Hard-)Rock.Wäre dankbar für ein paar schnelle Antworten!!!
MfG André
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.285
Also bei 1000,- Euro Budget gibt es nicht soo viel Auswahl für eine komplette Anlage! Als erstes gäbe es da natürlich Alternativen bei den Combos. Beim Store in Köln gibt es gerade eine Angebot über den 2003er Fender Bassman 400 für unter 10000 Euro. Ist aber wohl der Restposten und gilt natürlich nicht füe die neue Version. Dann gibt es da den Warwick CCL als 1x15" oder 2x10" (hier aber als 8Ohm Version) Diese Combos bieten sehr viel fürs Geld und haben eine sehr gute Ausstattung, auch wenn es hier viele Warwick-Gegner gibt, die da ohne die Amps zu kennen eine negative Meinung haben. Auch bei den Tops gibt es wenn es um günstige Teile geht nicht viele Alternativen zum Hartke. Da ja auch noch eine Box dabei sein soll, sehe ich auch hier höchstens den Warwick ProFet IV mit 400 Watt. Aber zum Hartke. Ich habe den Amp selber schon besessen. Meiner meinung nach kommt es bei dem Amp auch die verwendete Box an. Der Amp selber ist höllisch-laut, lauter als jeder mir bekannte andere 350Watt-Amp. Der Klang ist nicht so die absolute Erfüllung, geht aber bei dem Preis voll in Ordnung. Da kommt die Box ins Spiel. Ich hatte mal eine 4x10" Trace-Box dran (mit einem Jazzbass), das klang sogar recht gut. An anderen Boxen bin ich aber auch mal bei der Kombination fast gestorben. Die Peavey kenne ich nicht selbt, kann daher darüber keine Aussage treffen. Am besten vergleichst Du den Hartke mal gegen den Warwick, das eine ist halt ein Hybrid (Hartke) während der ProFet ein reiner Transistor ist. Als Nachteil bei den Hartkes kann ich die ziemlich
wackelig und billig wirkenden Knöpfe nennen, ich hatte immer Angst, da fällt was ab.. Wie gesagt, am bessten testest Du das alles mal!
 

andre87

Member
Bassix
ß101
hi,
die Peavey Box soll recht gut sein,hab ich schon in Foren und bei einem Test gelesen,und sie ist ja auch relativ günstig (533 Euro).Außerdem hat sie 4 Ohm,und das haben ja nicht sehr viele Boxen, d.h. der Amp könnte dann seine vollen 350 Watt abgeben.Allerdings meinen manche der Hartke Amp sei halt nicht so toll, ich selber hab ihn noch nicht angespielt.Was gibt es denn noch in der Preisklasse mit 350-400 Watt?Musikrichtung ist halt Rock,deswegen sollte ich mit der Bassanlage schon Druck machen können.Is da ne 4x10er überhaupt gut, also kommen da auch die tiefen Bässe durch??Ich hab ja einen 5-Saiter.mfg André
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
Hallo André,

Wie wär es mit gebrauchte bassanlagen? Ich hab vor 2 jahren für ca 1000 euro ein Trace Elliot 350SMX top mit ein 2x10 und 1x15 boxen gekauft. Hat damals neu das vielfache gekostet.

Für was configuration angeht : ich bin der meinung das ein 2x10er plus 1x15 der ideale combination ist für 5- und 6-saiter.

gruss,
André van Ham
 

andre87

Member
Bassix
ß101
Ne,möchte gerne neu neeu Anlage, bin schonmal bei nem gebraucht Kauf auf die Nase gefallen.Möchte lieber was neues.Was haltet ihr denn von mineer angestrebten Kombination??Is die für Rock brauchbar??
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.285
Der Hartke würde mir - sorry-! auf jeden fall noch besser als alles von Hughes&Kettner gefallen.. Ich verweise aber auch hier auf absolute Geschmackssache!!!
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Neee ist er nicht! Ich find die klangregelung durch den EQ und den Hi- bzw. Lo-Filter sehr schön. Er macht alles mit, von druckvoll bis absolut Höhenreich (vor allem mit den Hartke Alumembran-boxen - also für Funk absolute Spitze), ich selber setze Hartke in der gleichen Musikrichtung wie du ein (Rock-Hardrock-Metal), allerdings mit ampegboxen, und bin sehr zufrieden. Von Hartke gint es ein neues Topteil, HA5500 nennt sich das, ganz frisch auf dem Markt - gleiche Ausstattung wie der 3500 macht aber 500 Watt an 4 Ohm bei einem Preis von 670 Euro - ich finde das genial.
 

andre87

Member
Bassix
ß101
Den H&k Bassforce XL Combo find ich hat nen geilien klang nur is der zu leise finde ich.Ich muss den jezt schon voll aufreisen damit ich mich noch einigermaßen gut höre,aber dann is der KLang halt auch im Eimer
 

andre87

Member
Bassix
ß101
@ Bassertom

meinst du der 3500 Amp hat dann auch mit ner Peavey 4x10er genug Druck??Macht der Bass da auch was aus??Spiel nen Fender American Deluxe Precision V!!
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß962
also das hartke 3500 top klingt für mich irgendwie wie eine pappschachtel.. kann sein dass das auch an den Hartkeboxen.. die mit den Metallmembranen... gelegen hat, aber ich hab über dieses System mit nem Fender Jazz Aeorodyne gespielt und danach über nen GK mit GK cabs.. das war absolut kein vergleich.

@Basstler. Das Mit den H&K BassForce finde ich auch. da würde sogar ich den Hartke vorziehen. aber ich spiele den H&K BassBase400 und das ist wirklich ne klasse für sich, mit der für meinen Geschmack nichts von Hartke auch nur annähernd mithalten kann. ist aber ein bisschen ne andere Preisklasse.. muss ich zugeben.

t.

 

andre87

Member
Bassix
ß101
ich habe halt nur 1000 Euro budget zur verfügung.Und da denek ich kann der Hartke doch nicht so schlecht sein, vorallem weil mir der Sound vom H&K BassForce ja gefällt.Würde ich den einen Sound wie bei einem H&K Bassforce hinbekommen mit dem Hartke Top und der Peavey Box?
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Dass der ProFet IV 400 watt hat merkt man nicht wirklich! Der Klingt soooo unglaublich dünn!+
Ich denke schon, dass der Hartke 3500 mit der Peavey 4x10" genug druck macht.
Allerdings wäre es vielleicht eine überlegung wert, sich jetzt eine 8 ohmbox zu kaufen (4x10" und später mit einer 15"er zu erweitern.
 

andre87

Member
Bassix
ß101
aber dann hätte ich ja jetzt "nur" ca. 200 Watt,und die sind beim H&K ja auch zu leise.Ich denke das sich die von mir angestrebt Kombination(Hartke 3500 Top;Peavey 410 TVX) wieder gut verkaufen lässt.Allerdings will ich erstmal eine ganze weile damit auskommen.Deswegen sollte sie schon genug druck machen bzw. laut genug sein.
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß962
mhh also ich hab den ProFet noch nicht getestet, dafür aber schon die gesamte WAmp serie durch.. war nur ein Vorschlag. Hat sich auch irgendwie schon so eingebürgerd, bei mir jedenfalls, dass sich in mir immer wenn ich Hartke oder Behringer höre irgendwas sträubt.

t.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Ok, dass sich bei Behringer was sträubt, kann ich verstehen, aber Hartke ist wirklich nicht so übel.

@andre: hast du schonmal über Boxen der VX-serie von Hartke nachgedacht? die sind auch nicht übel, vor allem was Schalldruck in dieser Preisklasse angeht.
 

andre87

Member
Bassix
ß101
@ Basserom

nein hab ich noch nicht, weil die haben doch alle 8 Ohm oder gibt es auch welche mit 4 ohm??

Ach ja,weiß jeamnd was die Peavey Box für einen Wirkungsgrad hat??
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben