Brummen bei Verstärker

DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.486
Hi leute
hab ein reisen Problem. hab auf meinem amp immer ein brummen. also wie wenn ne erdung oder so nicht passen würde. an was könnte das liegen ??
andere steckdose hab ich schon getestet.
Hab nen Glockenklang HearRock II mit ner FMC Box und sonst nur noch nen BBE Sonic Maximizer. Wenn ich den Maximizer abstecke is da brummen leiser aber immernoch da.
Könnte das vielleicht generell am Netz liegen ?? das da zu wenig spannung da is oder sowas ??
wär super wenn ihr ein paar tipps hättet was ich noch ausprobieren könnte

 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Ist das Brummen nur da, wenn der Bass angeschlossen ist?
Verändert sich das Brummen mit dem Volume-Pot am Bass?

Hast Du den HeartRock und den BBE in einem gemeinsamen Rack verschraubt?
Folge A könnte eine Brummschliefe durch Mehrfach-Erdung sein. Andere Möglichkeit B: Der Netztrafo des HeartCore brummt in den BBE rein.
Abhilfe:
Bei A: Gehäuse elektrisch voneineander isolieren. Bei Rackeinbau gibt es Isolierscheiben für 19" Verschraubungen und entsprechende Unterlegstreifen. Falls Groundlift-Schalter vorhanden sind, damit experimentieren.
B: Da hilft nur Abstand.

Zuerstmal wären ein paar mehr Infos bzw. Antworten auf obige Fragen zur genaueren Einkreisung des Problems sehr hilfreich :-)

Gruß
Stefan
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.486
Also selbst wenn nichts bis auf Amp. Maximizer und Box angeschlossen ist brummt es. Also kein bass kein effektbord. Einen gnd-Lift habe ich nur am Heart rock aber hat keine Wirkung. Ja beide sind in einem 4he rack eingebaut. Vorne Heart Rock und ne lüftungsblende und hinten der maximizer in der obersten He. Wenn ich die Patch-Kabel vom parallelweg trenne also der bbe weg ist ist es zwar wesentlch leiser aber immernoch da.
Habe jetz aber bemerkt dass es sogar brummt wenn ich die box abstecke. Und zwar brummt dann der bbe. Sogar wenn nichts angesteckt ist bis auf der bbe am Netz.
Ich hoff die Beschreibung hilft weiter.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Der Netztrafo des BBE brummt wahrscheinlich wie Hulle. Meistens haben solche Trafos dann auch noch die unangenehme Eigenschaft, in andere Geräte reinzustreuen, z.B. in die Vorstufe des Glockenklang oder was auch immer. Erstes Mittel: BBE raus... und auch wenn's etwas sarkastisch klingt.. lieber ein paar gute Pickups in den Bass rein, dann braucht man nix zu "maximizen oder zu exiten".

Ich habe auch oft kennenlernen müssen, daß Exciter und Enhancer bei der Beseitung von Problemem helfen, die man normalerweise gar nicht haben muss.

Wenn der BBE noch neu ist, eventuell reklamieren. Anderer Trafo wird schwierig.

Gruß
Stefan
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.486
okay ich wer wenn ich das nächste mal in den proberaum komm das teil mal komplett ausbauen. wenn das immernoch nichts hilft nimm ich den amp mal mit heim und steck alles bei mir zuhause an. weil unser proberaum ist mittlerweile ein raum der über 70 Jahre alt ist. ob da elektrisch noch alles einwandfrei ist weis ich nicht. mal schaun aber shconmal danke für die tipps. ich werds versuchen und dann berichten
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.486
also hab heute im proberaum nochmal enagesteck und das brummen war (welch ein wunder) immernoch da.
hab ihn jetz mit heimgenommen und alles nach einander ausgebaut. also bbe raus. und dann wars weg. wenn ich den bbe alleine anstecke brummt das netzteil auch wieder.
ist das was zum reklamieren ?? oder ist das normal bei solchen geräten ??
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Wenn der BBE noch neu ist und das Brummen wirklich nervig, würde ich es auf jeden Fall versuchen zu reklamieren. Leider ist es bei vielen 19" 1HE-Geräten mit normalem Flachtrafo so, daß das Streufeld des Trafos den Gehäusedeckel zum Schwingen anregt. Wenn der BBE eh in einem Rack ist, nimm doch einfach mal den Deckel ab. Wenn das Vibrieren dann verschwindet, ist alles klar. Wenn Du selber das Problem beheben willst, gibt's verschiedene Wege. Entweder man verpasst dem Trafo eine magnetische Abschirmung (u-förmiger Deckel aus Eisenblech 1,5 - 2mm stark), den man auf den Trafo klebt (VORSICHT, NETZSPANNUNG, nur für Fachleute!!) ... oder ... sofern das Brummen bei offenem Gerät verschwunden ist...
geh in eine Schilderfirma oder anderen Metallbetrieb und lass dir eine Alu-Platte zuschneiden, die du statt des Stahlblechdeckels benutzt. So ist das Gerät wenigstens wieder vernünftig elektrisch abgeschirmt.

Die ganz Harten lassen die Kiste (falls sie im Rack ganz oben sitzt) einfach offen :-)) oder sorgen mit nem Pappdeckel und Klebeband dafür, daß da nix reinkommt.

Gruß
Stefan
 
DeBone

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß18.486
also da noch garantie auf dem bbe ist hab ich ihn jetz zum händler gebracht der ihn jetz eingeschickt hat. mal schaun was da rauskommt. da netzteilbrummen ist jetzt jedenfalls weg. das brummen/knacken an den lautsprechern ist aber ncoh da.
wenn aber rein mit kabel in den glockenklang und dann zur box gehe ist alles weg (störgeräusche) wenn ich aber mit funk zum pedalboard und dann erst in den amp gehen brummlts wieder. was mir jetzt aufgefallen is, wenn ich den markbass compressore ausschalte ist das rauschen weg. wenn ich den compressore anschalte und den EHX bassballs auch anschalte ist das brummen auch weg.
???????
warum ??
kann es sein das das Pedalboardnetzteil nicht genug saft für den compressore herbringt und deswegen das brummen entsteht ??
 
 

Oben Unten