Corona und Musik! Fluch oder Chance?

Horst Sergio

sustain with bass!?
Bassix
ß44.753
Da bleibt die Frage der Abstandsregel in Verbindung zum Kontaktverbot ?! Da gibt es dann auch unterschiedliche Meinungen und es könnte auch Leuten i.m. übel aufstossen ?! Ich persöhnlich bin da entspannt, aber die schlechte Angewohnheit des Denunzierens hält ja auch gerade wieder Einzug in unsere Gesellschaft.
 
  • Like
Reaktionen: @RT

bassfritsch

Well-Known Member
Bassix
ß18.063
Es hat schon jetzt angefangen, es gibt Corona-bedingte Verkäufe z.B. bei ebay-Kleinanzeigen. Wenn man was Teureres gebraucht kaufen will und das Geld dazu (noch) hat, sollte man bis in den Herbst damit warten. Das klingt jetzt so nach Krisengewinnler, aber so ist es halt.
 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß57.875
Kein Fluglärm, kaum Verkehr, keine Autoposer ( für wen auch ?) kein nächtliches Geschrei von alkoholisierten überdrehten Kids ( OK ich war auch mal jung !) Es hat auch Vorteile.
Du Glücklicher. Hier im Zentrum HHs ist - zumindest gefühlt - weitgehend der Normalbetrieb eingekehrt. Von Autoposern, bis hin zu Ansammlungen von jungen Menschen, die sich gut gelaunt und dicht an dicht gedrängt, durch einzelne Straßenzüge der Szeneviertel schieben.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß72.384
Diesbezüglich werde ich mir n Akustikbass ziehen. N paar Gitter in meinem Freundeskreis habe ich schon angefixt. 2 Leute in Bremen geht, Outdoor jammen, Hauptsache was machen, ohne Verstärkung. Mal sehen was dabei heraus kommt. :-)
Blasen an den Fingern.
Aku ohne Amp geht nur im Wohnzimmer oder in der Kirche oder einem ähnlich akustisch sensiblem Raum. Und das auch nur, wenn der Kollege mit seiner Klampfe sich zurückhält.
Es dauer übrigens gut vier Wochen, bis so eine richtig fette Blase komplett abheilt. Vielleicht besser mit Plek spielen? Aber dann klingt der Aku ja noch schlechter...
 
Zuletzt bearbeitet:

Horst Sergio

sustain with bass!?
Bassix
ß44.753
Ja, mal schaun. Ich las, das es Modelle gibt, die sich gegen Git. behaupten können. Ich lasse es msl darauf ankommen. Sonst gibt es halt n kleinen Amp dazu.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß72.384
Hallo zusammen.
Irgendwie hänge ich etwas zwischen den Stühlen. Wir würden vom hiesigen Rockbüro angesprochen, ob wir nicht eine Stunde Mugge mit der QuerBeatSession streamen wollen. Zum einen eine schöne Idee zum anderen wäre es wieder ein unentgeltlicher Gig für Zuschauer, die sich da langsam daran gewöhnen, keinen Pfennig mehr für Kultur auszugeben. Das trifft die ja eh schon gestrafte Kulturszene. Oder etwa doch nicht?
Ich weiß nicht genau, was ich davon halten soll, wie seht Ihr das?
Naja - insbesondere mit uns befreundete Duos (Kontaktverbot!) streamen zur Zeit ganz gerne mal 30 Minuten über FB oder sonstwie ins Netz und lassen auch über Paypal ihren virtuellen Hut rumgehen. Ich finde das super, ich sehe da kein weiteres Kultur-Dumpig-Verhalten. So ein Stream ist nämlich zwar mal ganz lustig, man trifft sich im Netz, es gibt direktes Feedback und Kommentare und auch einen Applaus-Smiley, aber ein "real"-Konzert kann das doch nicht ersetzten.

Nach einem guten Stream sitzt man dann als Konsument vor seinem Rechner und freut sich auf die Zeit, in der man das Konzert endlich wieder richtig live besuchen kann. Und man findet es toll, dass die Musiker sich trotz der hysterischen Corona-Zeiten Mühe geben, sich den Fans und Freunden weiterhin mit ihrer Kunst zu präsentieren. Und schmeißt deshalb auch etwas in den virtuellen Hut - ich jedenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nick McNoise

Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß11.665
Hallo zusammen.
Irgendwie hänge ich etwas zwischen den Stühlen. Wir würden vom hiesigen Rockbüro angesprochen, ob wir nicht eine Stunde Mugge mit der QuerBeatSession streamen wollen. ... wie seht Ihr das?
Ich würde es machen, denn ich glaube, dass jeder Beitrag gut ist, der es dem Leuten erleichtert, auf das normale Leben zu verzichten.
Für euch könnte es eine Plattform sein, mal etwas Anderes, Neues auszuprobieren.
Ich denke da an die Beatles, die nach 1966 keine Lust mehr auf dies gruseligen Kreischlärm-Live-Erfahrungen hatten und stattdessen ein Album auf Tour schicken wollten, das man sowieso nicht live hätte präsentieren können.
Et voilà: Sgt. Pepper.

Mir persönlich verdeutlicht jede gestreamte oder aufgenommene Musikdarbietung aufs Neue, wieviel schöner und aufregender Musik live ist. Insofern macht es Appetit für "nach Corona".
Und ich könnte mir auch vorstellen, dass sowas dazu beiträgt, im Gedächtnis und Bewusstsein eures Publikums zu verbleiben, auch wenn ihr derzeit nicht live zu sehen seid.

Was das Geld, Wertschätzung via Bezahlung bzw. die Entlohnung von Livemusik angeht, dass Thema würde ich gedanklich abkoppeln. Im Moment kriegt niemand Geld fürs Livemusik machen, weil es keine Konzerte gibt.
 

D.O.D. 4String

All men play on ten!
Bassix
ß63.779
Nur eine Notmaßnahme, mit diesen Masken macht es aber eher was her, wenn man beim Guerilla-Gig erscheint! Mit eigener BESTICKUNG kosten die übrigens keine 10,- EUR und werden hier vor Ort hergestellt.
 

TomW

London Calling
Bassix
ß99.231
Eine Kleinkunstkneipe hier ums Eck veranstaltet ab sofort jeden Freitagabend ein Konzert (Blues, Rock, Pop) oder eine Lesung - natürlich ohne Publikum vor der Bühne … der Auftritt wird per Livestream via YT übertragen, um eine kleine Spende mittels Paypal wird gebeten …
 

Papa

Well-Known Member
Bassix
ß25.869
Ist schon seltsam son LiveStream. Fühlt sich an, wie eine Probe - man weiß aber da sitzen welche an dem anderen Ende und schauen/hören zu. Irgendwie fehlt der Publikums-Kick. Finde, das merkt man auch an den Songs.
 

Horst Sergio

sustain with bass!?
Bassix
ß44.753
Ist schon seltsam son LiveStream. Fühlt sich an, wie eine Probe - man weiß aber da sitzen welche an dem anderen Ende und schauen/hören zu. Irgendwie fehlt der Publikums-Kick. Finde, das merkt man auch an den Songs.
Habe mir jetzt such mal mit Freunden ein Stream angetan. Kleine Location, und da wo normslerweise die Bühne ist ne fette Leinwand mit Beamer und ordentlich laut über die Haus PA. Sry, da kommt nix rüber finde ich. Man merkt den Bands an, das die sich damit auch nicht wohl fühlen. Mitlerweile gibts ja auch die ersten Bezahlangebote, aber für mich ist das nix.
 

Papa

Well-Known Member
Bassix
ß25.869
Ja, so ist es. Wir machen dass nur, damit der Nörgelbuff wenigsten virtuel am Leben bleibt. Wir verdiehnen nichts daran, wie auch bei der eigentlichen Session-Bühne (so ist die Band mal entstanden), die wir begleiten. Es gibt Getränke und einen kleinen Obulus, der für die Saiten reicht.
 
Oben Unten