Cryo Behandlung?

Stratus

Active Member
Bassix
ß5.355
Mir ist bei Gitarre/Bass in einem Interview mit Tobias Hoffmann folgende Aussage aufgefallen:

"Die Gitarre ist Cyro-behandelt, ein Einfrierverfahren, das den Klang ändert und ihn weicher gemacht hat."

Hat damit von euch schon jemand Erfahrung im Bereich Bass?
 

Paulito

Well-Known Member
Habe da sehr gemischte Dinge gehört.
Ein erfahrener Gitarrenbauer meinte das manche Instrumente extrem davon profitieren,
andere wiederum gar nicht oder minimal.
Man kann es wohl auch vorher nicht sagen ob/was es bringt.
 

Matt Eagle

In rod we truss
Bassix
ß3.272
Die Beschreibung der (Neben-)Wirkungen des Verfahrens klingt überzeugend: Nach der Behandlung ist der Lack im Eimer, die Inlays sind herausgebrochen, die Bundstäbchen sind nicht mehr da, wo sie hingehören. Aber das Konto ist leer und das Instrument klingt viel besser. Bis auf die Aussage zum Konto natürlich alles ohne Gewähr und höchstens „eventuell“.

btw: Cryos ist griech. für Frost/Eis. Kann sich je nach Anwendung also tatsächlich auf das Paarungsverhalten auswirken.
 

Realdeal

Kurpfälzer Basser
Bassix
ß11.537
Mir ist bei Gitarre/Bass in einem Interview mit Tobias Hoffmann folgende Aussage aufgefallen:

"Die Gitarre ist Cyro-behandelt, ein Einfrierverfahren, das den Klang ändert und ihn weicher gemacht hat."

Hat damit von euch schon jemand Erfahrung im Bereich Bass?
Sorry, für mich ist das totaler Blödsinn. Zieh mal 5 verschiedene Saitensätze auf
deinen Bass auf, der klingt jedes mal anders. Ich kann mir nicht vorstellen das jemand einen Frostsound hören kann. Oh Gott, mit was alles Geld gemacht wird. :facepalm1::facepalm1::facepalm1::facepalm1::facepalm1:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Doc

jensenmann

Well-Known Member
Bassix
ß4.705
Gibt es eigentlich noch kein Wetaging?
Ja, das gibt es im Geigenbau und bei Cembali habe ich auch schon davon gehört. Dabei ist weniger das Wasser interessant, als die Zusätze, die dafür sorgen sollen, daß später das im jungen Holz noch flüssige Harz viel schneller auskristallisiert und härtet. Dadurch steigt die Längsschallausbreitungsgeschwindigkeit schneller als beim normalen Altern. Das lässt dann das Holz bei einem relativ neuen Instrument resonanter klingen, ähnlich wie bei einem älteren. Ein Bekannter von mir hat seine Diplomarbeit darüber geschrieben. Er ist Physiker.
 

Realdeal

Kurpfälzer Basser
Bassix
ß11.537
Ja, das gibt es im Geigenbau und bei Cembali habe ich auch schon davon gehört. Dabei ist weniger das Wasser interessant, als die Zusätze, die dafür sorgen sollen, daß später das im jungen Holz noch flüssige Harz viel schneller auskristallisiert und härtet. Dadurch steigt die Längsschallausbreitungsgeschwindigkeit schneller als beim normalen Altern. Das lässt dann das Holz bei einem relativ neuen Instrument resonanter klingen, ähnlich wie bei einem älteren. Ein Bekannter von mir hat seine Diplomarbeit darüber geschrieben. Er ist Physiker.
Es dreht sich hier allerdings um ein akustisches Instrument und nicht um ein elektrisch verstärktes, oder?
 

tonedeaf

Primzahlenliebhaber
Bassix
ß20.381
wetaging?...nur mit Grander Wasser!
Vielleicht könnte man noch eine Lichttherapie für Instrumente entwickeln...da steckt potential dahinter...
und wenns mit frieren geht...warum nicht mit feuer?

ah so ein schönes Thema! :bier:

eigentlich sollten wir mehr Zeit ins üben und spielen investieren, und hie und da die Saiten wechseln...denke das bringt mehr!
 
Oben